Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Gargomon

Perfect Digimon

  • »Gargomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Unna

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 21

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2007, 23:10

Neon Genesis Evangelion

So ich finde das dieser Klassiker aus dem Hause Gainax noch fehlt, denn er ist sicherlich ein guter Anime auch wenn das Ende ein bissel wirrsch ist.

Wie findet ihr denn diesen Anime bzw. die Mangas ?

Also ich finde ihn wegen den EVA´s am coolsten und am geilsten sind immer die Amokläufe von EVA-01 *hat den als Figur und ist stolz darauf*, auch wenn er ziemlich kompliziert ist an manchen Ecken ist es ein Anime den jeder geshen haben muss ^^

LadyAgumon

Ryuu no kaizokudan!

Beiträge: 1 214

Wohnort: Neuss

Beruf: Erzieherin

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2007, 23:24

Diesen Anime habe ich nie gesehen, obwohl das der lieblings Anime meines Exfreundes war
und der den ja immer mit mir gucken wollte <.< ... es ist nie dazu gekommen... naja
was solls, worum geht es eigentlich genau in dem Anime? Ist der so sehenswert?
Ich mag eigentlich so Mecha Viecher nicht so gerne... deswegen hab ich mir bis jetzt auch
nur mal ein paar Ausschnitte angesehen.

LadyAgumon

Raith

I salute you. Mizutani Yūko-neesama!

Beiträge: 1 112

Beruf: The wierd guy next door.

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 16. November 2007, 12:10

naja ist ganz ok ein klassiker halt nette idee

@gargomon der film beendet den anime "End of Evangelion" das anime ende ist kein wirkliches ende

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 19:33

@Lady: Also es so zu erklären ist ziemlich schwer. Ich sage nur: Wikipedia Artikel... Story ist ziemlich umfangreich.

Habe selbst den Anime nur Bruchstücksweise gesehen, dafür aber die Manga (alle, inklusive die Slash version der Fortsetzung O.ô) gelesen. Die Manga sind auf jedenfall ziemlich geil! Auch wenn sehr düster... (Ich sag euch, grade die Slash version ist ein wirklich düsteres Ende O.ô)

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Kirika

Keksö Keksö!

Beiträge: 863

Wohnort: Ostdeutschland

Beruf: M.A.-Studentin

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 12. Dezember 2007, 22:41

In dem Dingens sind de facto fast alle psychischen Störungen vorhanden, die die moderne Medizin kennt...^^
New project - 80% Done :3

Emperor_WarGreymon

unregistriert

6

Sonntag, 14. Juni 2009, 21:03

Ich find den Anime wie den Manga von NGE echt klasse =) Ich hatte von 2003 bis 2007 eine richtig krasse Fan-Phase und hab alles an mich hingerammscht was es auf dem deutschen Markt gibt und auch einiges vom japanischen X'D Ich besitze somit jeden Manga, die DVDs - allerdings noch die gute alte 3-er-DVD-Box die auf 2999 Stück limitiert ist *sie streichel* - die beiden Movies, alle Artbooks und vom japanischen Kram sechs CDs, diverse Spieleberater, sechs EVA-Figuren und zwei Ritsuko-Figuren, weil die Frau einfach klasse ist =D
Das schlimmste was der Serie passieren konnte war der Ankauf bei ADV-Film und die total mies-verrottete Synchro! >.< OMG! Was haben sie nur aus meiner Ritsuko gemacht ;___; Das war reiner Kommerz und ist unverzeihlich für mich! >.>

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 15. Juni 2009, 13:52

hach ja, ich kann mir zwar nix leisten (alles, vor allem der geniale Film EoE is viele zu teuer für gut 90€) aber hab alles auf Youtube gesehn und wenn ich mal viel Geld verdeine, kauf ich mir alle Anime-DVDs und den Manga :D

was mir vor allem gefällt ist die Musik (Intro, die verschiedenen Versionen von Fly me to the Moon, die klasse BGM und der Einsatz klassischer Musik) und die tiefgründige Story um die Probleme der Charas. Die Synchro machte auf mich einen sehr guten Eindruck. Vor allem im Film ist der Einsatz der Sprecher beeindruckend^^

Into a wild blue Summer Night!

Emperor_WarGreymon

unregistriert

8

Montag, 15. Juni 2009, 21:33

Zitat

Original von Doomkid
hach ja, ich kann mir zwar nix leisten (alles, vor allem der geniale Film EoE is viele zu teuer für gut 90€) aber hab alles auf Youtube gesehn und wenn ich mal viel Geld verdeine, kauf ich mir alle Anime-DVDs und den Manga :D

was mir vor allem gefällt ist die Musik (Intro, die verschiedenen Versionen von Fly me to the Moon, die klasse BGM und der Einsatz klassischer Musik) und die tiefgründige Story um die Probleme der Charas. Die Synchro machte auf mich einen sehr guten Eindruck. Vor allem im Film ist der Einsatz der Sprecher beeindruckend^^


Wo kaufst Du bitte ein!? Man kann EoE inzwischen für 25 Euro im Laden erstehen ;) Man brauch ja nicht unbedigt die Special Edition Directors Cut Japan, oder what ever X'D

Die Musik ist ein Punkt bei Dem ich Dir absolut beipflichten muss, aber wenn man auf den OSTs X Versionen von "Fly me to the moon" hintereinander hört geht es einem ziemlich auf den Senkel X'D
Ich persönlich schätze an NGE ja auch sehr die klassische Musik von Beethoven, Pacebel, Bach, ect. =)

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 15. Juni 2009, 22:22

@Emperor_WarGreymon:
da stimm ich dir zu. bei aller Liebe zum Jazz, die meisten Versionen sind einfach nich mein Fall, aber die Pianoversion, Karaoke oder eben noch die gewöhnlichste Version also zB ohne penetranten Beat oder so sind oft anhörbar (die version von Frank Sinatra hat auch was, is aber wieder ne andre Sache un dhat nix mit NGE zu tun XD)

ich hatte bisher nur bei amazon geguckt (da sind gewöhnlich Sachen zu ganz fairen Preisen zu bekommen ohne das Risiko der Ersteigerung, das man zB bei e-bay hat, aber danke für die Aufklärung^^

am besten gefällt mir das Intro, die moderne Version von "Komm süßer Tod", Thanatos, Heisoku no kakuda, natürlich das Rei-Thema und "Jesus bleibet meien Freude" (is übrigens auch im 12.Conanfilm zu hören XD) aber auch die BGM, als Asuka und Shinji absolut synchron kämpfen und die BGM, die erklingt, wenn ein Engel auftaucht, auch ja und zuletzt noch "The Beast" bzw. die etwas langsamere Version
sehr ausführlich, ich weiß^^'

Into a wild blue Summer Night!

Emperor_WarGreymon

unregistriert

10

Mittwoch, 17. Juni 2009, 18:11

@Doomkid: Die Musik die Du beim Auftauchen der Engel meinst heißt "Angel Attack", aber davon gibt es auch wieder mehrere Versionen. Und das Lied zu dem Asuka und Shinji tanzen - ich persönlich mag es auch sehr gern - heißt "Both of you, dance like you want to win!" X'D
Ich persönlich mag ja vom Intro auch gern die Versionen die von Rei, Asuka und Misato, oder Shinji gesungen werden und die Techno-Version *_*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Emperor_WarGreymon« (17. Juni 2009, 18:12)


Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 18. September 2010, 11:12

Muss den thread ja mal wieder aufleben lassen nachdem gestern der Film "Evangelion 2.22" erschienen ist, denn ich bin irgendwie doch recht zwiegespalten:

Die 2 Filme, 1.11 und 2.22, sind zweifelsohne Meisterwerke in Sachen lupenreiner Animation auf HD-Niveau, das merkt man in jeder Milisekunde der Filme. Während sich jetzt aber 1.11 noch sehr an die Serie hielt, schlägt 2.22 völlig andere Bahnen ein. Es kommen nicht nur ausnahmslos andere Engel vor (dabei fand ich den 7ten, 8ten und 9ten Engel gerade wegen ihrer unterschiedlichen Vorgehensweise sehr unteressant), sowie neue Charaktere (brauchen wir wirklich noch einen weiblichen EVA-Piloten?), nein, zusätzlich wird so ziemlich jedes Detail der Handlung (bis auf die größten Eckpfeiler) verändert. Nun wäre das ja nicht so schlimm, immerhin bekommt man hier eine ganz neue Geschichte aufgetischt, nur irgendwie werd ich das Gefühl nicht los, dass der Film in seiner neuen Handlung so sehr auf Aktion setzt, dass er gewissermaßen etwas von seinem breiten Spektrum an Einzigartigkeiten verliert. Das merkt man vor allem bei den Kämpfen mit den Engeln, die irgendwie recht gleich daherkommen.
Vielleicht muss ich dem Film noch eine Chance geben, aber nachdem mich 1.11 alleine durch seine Grafik beeindrucken konnte, bin ich bei 2.22 fast eingeschlafen und musste mich mühsam durch die Handlung quälen (wenn man auch sagen muss, dass durchaus inetressante, neue Aspakte in der Handlung zum Tragen kommen, wie zB die kochende Rei (was ihren Charakter aber schon eher hin zum normalen macht, obwohl sie doch so menschnunähnlich ist)

Zudem weiß ich nich, soll es jetzt 3 oder 4 Filme geben? Denn für 4 Filme scheint mir die Handlung doch etwas weit fortzuschreiten, aber vielleicht dehnen sie das Ende ja auch mordsmäßig aus (wenngleich die letzten Szenen von 2.22 wie ein Einleuten des Endes daherkommen - also so die letzten 20 Minuten eines Films)

btw.: was haltet ihr eigentlich von diesen Texteinblendungen (vor allem in Episode 26)? Das war ein Zeitpunkt, an dem ich mir gerne gewünscht hätte, Japanisch zu können (und ich schwör euch, irgendwann werd ich es mal lesen können :P) Ich meine, auch wenn Anno diese Technik nicht erfunden hat, sie schafft zum Ende hin irgendwie eine eigenartige Stimmung.

Übrigens: es is schon komisch, dass den Leuten meistens versteckte Parodien/Kritiken über sie/an ihnen gut gefallen. Ich meine, NGE kommt in Japan ja extrem gut an, kritisiert aber zugleich Animefans (jedenfalls die extremen Fans). Insofern machen einige Sätze aus der Serie auf verschiedenen Ebenen Sinn: Allgemein auf Menschen, aber eben auch auf die, welche sich stark in irgendwelche Fantasie-Welten flüchten, um der Realität zu entkommen.

Into a wild blue Summer Night!

Gargomon

Perfect Digimon

  • »Gargomon« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 250

Wohnort: Unna

Beruf: Angestellter

Danksagungen: 21

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 19. September 2010, 20:41

Gut das dieses Thema mal wieder auflebt.

Ich habe mir die Tage erstmalig NGE Death and Rebirth und End of Evangelion angeschaut und ehrlich gesagt das >Ende von End of Evangelion muss ich mir noch einige MAle anschauen. ICh finde beim Serienende und bei End of Evangelion versucht man immer automatisch über sich selbst nachzudenken. Dies ist aber glaube ich auch beabsichtigt, so wie ich es im Internet gelesen habe.

Das da neue Filme rausgekommen sind bzw. in Mache sind habe ich erst diese Woche erfahren, mmhhh da muss man mal zusehen das die demnächst in meinem Regal stehen.

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 20. September 2010, 03:12

Wer sich mit NGE auseinandersetzt, bekommt jetzt mit den neuen Filmen (ich schätze, es werden doch nur 3 sein) bereits eine dritte, alternative Story erzählt (die Bücher mal außenvor).

Es überracht doch, wie sehr eben die Geschichte in Evangelion 2.22 abweicht und ehrlich gesagt verhalten sich auch die Charaktere jetzt anders, als man es aus der Serie erwarten würde. Rei zB ist sehr viel offenherziger, gar menschlich und ich glaube fast, es wird wohl auf ein Pairing Shinji x Rei hinauslaufen, wohingegen bei der Serie alle Zeichen auf Shinji x Asuka standen.

Auch zu denken gibt mir der letzte Satz im Preview für Teil 3, in dem Misato "noch mehr Fan-Service" ankündigt XD
dabei war schon in Teil 2 viel davon zu sehen. Nicht nur, dass ein gewisser Sketch aus der zweiten Folge recyclet wird, auch so wird mancher Hintern gut in Szene gesetzt.

Zuletzt kann man sagen: In der Neuverfilmung (ja, ich sagte es schonmal, aber das reicht nicht) ist schlichtweg so vieles anders, dass man es gut als völlig andere Geschichte sehen kann. Und dann missfällt mir in teil 2 auch noch die BGM beim kampf "EVA gegen infizierter EVA" - es is einfach nur grausam (vor allem für die Ohren), aber auch für jedes Empfinden, als eine Art Kinderlied erklingt, während der eine EVA vom anderen zerfleischt wird, Gedärme rumfliegen usw.
Natürlich gibt es dieses Stilmittel, einen Sachverhalt zu übersteigern, indem man mit der Musik das "Gegenteil" ausdrückt, aber es passt dennoch sauschlecht ins Bild.

Into a wild blue Summer Night!

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 20. September 2010, 10:59

Also Ich bin da völlig anderer meinung. Die neuen Filme (von denen es offiziell definitiv bekannt ist, dass es 4 geben wird) haben vielleicht nicht mehr ganz die philosophische tiefe der serie und EoE aber an einem mehr actionbetonten angehen an die ganze sache habe ich wirklich ncihts auszusetzen. Besonders wenn die Kämpfe so klasse gestaltet sind wie hier. außerdem enthält für mich die neuverfilmung das große plus, dass Shinji in ihr nicht ein kompletter waschlappen ist und auch mal mehr als einen winztigen heroischen moment hat.

Die BGM beim Eva gegen Eva kampf fand ich füt meinen teil ziemlich passend und effekterhöhend. wo es mcih gestört hat war während dem Finale. Dazu hätte eher eins der epischen stücken gepasst und der Kindergesang hat keine wirkliche wirkung erzielt, da im gegensatz zur anderen Szene der Kontrasteffekt gefehlt hat.

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 20. September 2010, 13:59

ja, ich hab ja auch von 4 Filmen gehört, aber vom Szenario her kann ich mir einfach nicht vorstellen, dass man die Geschichte noch über 2 Filme fortsetzen kann,d afür ist sie einfach zu weit fortgeschritten (erst recht, wenn man bedenkt, dass der letzte Film 2 Stunden dauerte und inzwischen schon die ersten 10 Engel zerstört wurden.

Zitat

Besonders wenn die Kämpfe so klasse gestaltet sind wie hier.

natürlich, die Kämpfe und auch das Design der (neuen) Engel sind klasse (mir gefällt nebenbei bemerkt das Horn von Einheit 02 bzw. das komplette Re-Design nicht...)

Zitat

außerdem enthält für mich die neuverfilmung das große plus, dass Shinji in ihr nicht ein kompletter waschlappen ist und auch mal mehr als einen winztigen heroischen moment hat.

man muss sagen, die Charaktere sind allesamt weniger verschlossen und auch menschlicher, aber dadurch geht für mich eben eine wichtige Komponente der Serie verloren: Die Wrack-Charas XD

Zitat

Die BGM beim Eva gegen Eva kampf fand ich füt meinen teil ziemlich passend und effekterhöhend

wirklich?
Ich weiß nich... mir tat das Lied nich nur in den Ohren weh (konnte man nicht ein wenig musikalischere Kinder nehmen?....), sondern ich fand es auch (obwohl natürlich klar ist, welche Wirkung es erzielen soll) sehr übertrieben. ich meine, es war einfach so übersteigert, der Kontrast, dass es nichtmehr ansehnlich war. Ich meine, alle Stilmittel in Ehren, aber es war einfach zu penetrant.

Zitat

Dazu hätte eher eins der epischen stücken gepasst und der Kindergesang hat keine wirkliche wirkung erzielt, da im gegensatz zur anderen Szene der Kontrasteffekt gefehlt hat.

och, ein Lied zum apokalyptischen Finale hat noch nie geschadet. es unterstreicht auch irgendwie diese zeitlosigkeit der Szene (es scheint ja alles irgendwie still zu stehen bzw. zu schweben), dass ein Lied im Hintergrund läuft (nichtmal Geräusche sind zu hören). Schade nur, dass das Lied nicht wirklich schön klingt, nicht zuletzt, weil die Sängerin einfach nicht singen kann. Ich meine, sie hätte doch wenigstens mal ein wenig Gesangsunterricht vorher nehmen sollen (wenn es der Fall war, würde ich da den lehrer wechseln, denn es hat nichts genützt)

Into a wild blue Summer Night!

Raith

I salute you. Mizutani Yūko-neesama!

Beiträge: 1 112

Beruf: The wierd guy next door.

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 20. September 2010, 18:47

Ich finde NGE immernoch furchtbar. Sicherlich ist da noch irgendwo der philosophische Aspekt aber mindestens 70% ist von den Fans interpretiert wurden.^^" Vorrallem bei Rei hat das Ausnahmen angenommen, 100nde Fans aber warum sie Fans waren wussten sie eig auch nicht (Rei ist doch so total flach, das ist nichts, irgendwo dachte man noch jetzt der Charakter kommt aber dann doch Pleite). SHinji hatte sicherlich so viel Charaktergefühl wie ein Stein udn sein Emograd zählt zu den hösten der Animegeschichte.
Also zu den negativen Emos versteht sich.

Das Opening ist eigentlich schön aber wurde noch mehr overused als das Saw Theme und ich kanns deswegen einfach nciht mehr hören^^"

Ansonsten ging die Musik, nichts aussergewöhnliches.

Animationen waren auch ok, zumindestens nciht viel Standbilder und ähnliches aber auch kein Meilenstein.

Desing Technisch ist es der reinste Mist, die Dinger sehen so unästhetisch aus, wo ich bei Eureka zugeben muss es ist eher meine subjektive Meinung und prinzipiell sind die Designs auch nicht so schlecht hat man es bei NGE total verpeilt, entweder lässt mal alles ästhetische raus und macht was nüchterndes (inklusive ohne Kopf) oder man haut was super konzipiertes raus aber bitte nciht die Mitte. Ar "wallbash" mein Mechaliebendes Herz blutet.

Ich werd mir dazu mal stärker äußern wenn mal alle Filme raus sind denn dann werde ich sir mir dann auch mal ankucken.

NGE gehört zwar nciht zu den total schlechten Serien und der Twilight Vergleich ist ein bisschen unfair aber genauso wie Twilight war es einfach nur ein hype der Zeit der auch mehr schlecht als recht konzipiert war.

Oder wie Walter sagen würde:" Es hat 3(4) gute Wichsvorlagen." (was sich sogar mit einer Szene von Shinji bestätigt hat.

Ich kuck die Filem dann wenn von allen Versionen die .99 Versionen raus sind^^

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

17

Montag, 20. September 2010, 22:11

jahaaa, endlich Widerworte - die beste Diskussionsgrundlage (*knack*)
also los:

Zitat

Sicherlich ist da noch irgendwo der philosophische Aspekt aber mindestens 70% ist von den Fans interpretiert wurden.^^"

ich weiß nicht... Anno's Fähigkeiten als regisseut würde ich nicht so unterschätzen. Außerdem ist es gewissermaßen auch sein Lebenswerk, da glaube ich nicht, dass die Serie so flach ist, wie sie dir erscheint (wenngleich sie sicherlich von fanatischen Fans auch überbewertet wird)

Zitat

Rei ist doch so total flach, das ist nichts, irgendwo dachte man noch jetzt der Charakter kommt aber dann doch Pleite

ähm... zumindest wenn man von der Serie und EoE ausgeht, is Rei Ayanami ja eine Art Überwesen. Sie ist kein richtiger Mensch und dementsprechend kommt sie - wie ich finde passend - schweigsam und wortkarg daher (es verwundert mich deswegen auch, dass sie in 2.22 auf einmal so lebendig wirkt)

Zitat

Shinji hatte sicherlich so viel Charaktergefühl wie ein Stein udn sein Emograd zählt zu den hösten der Animegeschichte. Also zu den negativen Emos versteht sich.

ehrlich gesagt versteh ich nicht, warum jeder Mensch, der Depressionen hat gleich als Emo gilt (sehen wir mal davon ab, dass der Begriff "Emo" auch nur einen emotionalen Menschen bezeichnen kann...)

Ich meine, jeder Mensch hat irgendwo seine tiefschwarze Schlucht und es is ehrlich gesagt (das kann ich aus Selbstbeobachtungen bestätigen) nur allzu natürlich, in monatelange Verzweiflungsphasen zu rasseln, wenn man sich total nutzlos vorkommt und den Glauben an Alles und Jeden verliert (ok, dazu muss man allerdings doch wohl etwas emotionaler sein als der Durchschnitt) - ich will nur sagen:

Zitat

Das Opening ist eigentlich schön aber wurde noch mehr overused als das Saw Theme und ich kanns deswegen einfach nciht mehr hören^^"

na das Opening wurde doch nicht so oft verwurschtelt, oder? Da missfällt mir "Fly me to the Moon" doch mehr mit seinen zigtausend (bei NGE durchweg bescheuert klingenden) Variationen.

Zitat

Ansonsten ging die Musik, nichts aussergewöhnliches.

aber doch ein einprägsamer und toller Soundtrack will ich meinen ;-)

Zitat

Animationen waren auch ok, zumindestens nciht viel Standbilder und ähnliches aber auch kein Meilenstein.

ah, gerade gen Ende sind die Standbilder 90% der Serie, was aber auch daran lag, dass das Studio damals in Zeitnöte kam. Sie haben aber noch das beste draus gemacht und der Serie ein psychologisches Ende verpasst (ich wünschte nur, ich könnte diese weißen Texte lesen... naja irgendwann bestimmt)

Zitat

Desing Technisch ist es der reinste Mist, die Dinger sehen so unästhetisch aus, wo ich bei Eureka zugeben muss es ist eher meine subjektive Meinung und prinzipiell sind die Designs auch nicht so schlecht hat man es bei NGE total verpeilt, entweder lässt mal alles ästhetische raus und macht was nüchterndes (inklusive ohne Kopf) oder man haut was super konzipiertes raus aber bitte nciht die Mitte. Ar "wallbash" mein Mechaliebendes Herz blutet.

erläuter mal genauer. Mir gefällt nämlich zB das Design sehrwohl. Bin ja kein großer Freund von Mechas, aber es hatte was. Naja und Ästetik ist sowieso Ansichtssache. Das kann man eigentlich nicht definieren. Es war halt zuweilen auch viel Ekel mit dabei bei den Kämpfen. Naja, die Engel selbst sind sehr schlicht gehalten... Meintest du vielleicht das damit?

Meintest du "Eureka 7"? Da find ich ehrlich gesagt das Design etwas zu... naja irgendwie "glatt" (mal abgesehen davon, dass ich der Serie nix abgewinnen kann - nich falsch verstehen: die ersten 3 Mangebände stehen trotzdem im regal)

Zitat

NGE gehört zwar nciht zu den total schlechten Serien und der Twilight Vergleich ist ein bisschen unfair aber genauso wie Twilight war es einfach nur ein hype der Zeit der auch mehr schlecht als recht konzipiert war.

oweh... also Twilight auch nur mit NGE vergleichen zu wollen.... sicherlich, beide setzen in gewissem maße auf Fan-Service XD
aber zumindest hat man in NGE noch den psychologischen Aspekt, während es in Twilight eigentlich nur um Schnulzen-Geschichten ging. Einen vergleichbaren Hype haben wohl beide Serien bewirkt, aber nichtsdestotrotz gibt mir NGE einfach mehr:
- es is'n Anime
- Kameraperspektiven, Schnitt, Animationen (doch recht ansehnlich) und vor allem die Stimmung der Serie gefallen mir (obwohl ich auch mal nix gegen ein gutes Ende hätte)
- es zeigt wirklich schonungslos die Charaktere mit all ihren Problemen

Zitat

Oder wie Walter sagen würde:" Es hat 3(4) gute Wichsvorlagen." (was sich sogar mit einer Szene von Shinji bestätigt hat.

ohja, ich sag nur: End of Evangelion XD

Zitat

Ich kuck die Filem dann wenn von allen Versionen die .99 Versionen raus sind^^

och naja, es gibt unendlich Möglichkeiten für alternative Storylines, also warum nich XD
aber wie ich die jetzige Entwicklung sehe, bin ich doch mit den ersten 3 "alternativen" Enden ganz zufrieden.

Into a wild blue Summer Night!

Raith

I salute you. Mizutani Yūko-neesama!

Beiträge: 1 112

Beruf: The wierd guy next door.

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 20. September 2010, 23:00

Zitat

Original von Doomkid
jahaaa, endlich Widerworte - die beste Diskussionsgrundlage (*knack*)
also los:

1.ich weiß nicht... Anno's Fähigkeiten als regisseut würde ich nicht so unterschätzen. Außerdem ist es gewissermaßen auch sein Lebenswerk, da glaube ich nicht, dass die Serie so flach ist, wie sie dir erscheint (wenngleich sie sicherlich von fanatischen Fans auch überbewertet wird)

2.ähm... zumindest wenn man von der Serie und EoE ausgeht, is Rei Ayanami ja eine Art Überwesen. Sie ist kein richtiger Mensch und dementsprechend kommt sie - wie ich finde passend - schweigsam und wortkarg daher (es verwundert mich deswegen auch, dass sie in 2.22 auf einmal so lebendig wirkt)

3.ehrlich gesagt versteh ich nicht, warum jeder Mensch, der Depressionen hat gleich als Emo gilt (sehen wir mal davon ab, dass der Begriff "Emo" auch nur einen emotionalen Menschen bezeichnen kann...)

Ich meine, jeder Mensch hat irgendwo seine tiefschwarze Schlucht und es is ehrlich gesagt (das kann ich aus Selbstbeobachtungen bestätigen) nur allzu natürlich, in monatelange Verzweiflungsphasen zu rasseln, wenn man sich total nutzlos vorkommt und den Glauben an Alles und Jeden verliert (ok, dazu muss man allerdings doch wohl etwas emotionaler sein als der Durchschnitt) - ich will nur sagen:

4.na das Opening wurde doch nicht so oft verwurschtelt, oder? Da missfällt mir "Fly me to the Moon" doch mehr mit seinen zigtausend (bei NGE durchweg bescheuert klingenden) Variationen.

5.aber doch ein einprägsamer und toller Soundtrack will ich meinen ;-)


6.ah, gerade gen Ende sind die Standbilder 90% der Serie, was aber auch daran lag, dass das Studio damals in Zeitnöte kam. Sie haben aber noch das beste draus gemacht und der Serie ein psychologisches Ende verpasst (ich wünschte nur, ich könnte diese weißen Texte lesen... naja irgendwann bestimmt)


7.erläuter mal genauer. Mir gefällt nämlich zB das Design sehrwohl. Bin ja kein großer Freund von Mechas, aber es hatte was. Naja und Ästetik ist sowieso Ansichtssache. Das kann man eigentlich nicht definieren. Es war halt zuweilen auch viel Ekel mit dabei bei den Kämpfen. Naja, die Engel selbst sind sehr schlicht gehalten... Meintest du vielleicht das damit?

8.Meintest du "Eureka 7"? Da find ich ehrlich gesagt das Design etwas zu... naja irgendwie "glatt" (mal abgesehen davon, dass ich der Serie nix abgewinnen kann - nich falsch verstehen: die ersten 3 Mangebände stehen trotzdem im regal)


oweh... also Twilight auch nur mit NGE vergleichen zu wollen.... sicherlich, beide setzen in gewissem maße auf Fan-Service XD
aber zumindest hat man in NGE noch den psychologischen Aspekt, während es in Twilight eigentlich nur um Schnulzen-Geschichten ging. Einen vergleichbaren Hype haben wohl beide Serien bewirkt, aber nichtsdestotrotz gibt mir NGE einfach mehr:
- es is'n Anime
- Kameraperspektiven, Schnitt, Animationen (doch recht ansehnlich) und vor allem die Stimmung der Serie gefallen mir (obwohl ich auch mal nix gegen ein gutes Ende hätte)
- es zeigt wirklich schonungslos die Charaktere mit all ihren Problemen


1. Wie viele Ghibli Filme wurden schon ausgezeichnet einfach nur weils Gibli war? Ein Lebenswerk muss nciht gut sein. Ich kann Faust I nicht ab und das ist ja auch nciht gerade unberühmt. Trotz allem ist meine Meinung subjektiv. Deal with it XP

2. Das ist egal, sie ist als Mensch eingeführt und hat auch menschliches Handelsvermögen. Ihr fehlt zwar doch das so call Common Sense aber trotzdem war sie nciht so abstrakt. und in 2.22 hat man vlt einfach den Fehler erkannt? Nicht alles neues ist gleich schlechter^^

3. Hab extra negativ gesagt. EMos können ja auch Friede Freude Eierkuchen sein. Sie zeigen nur ihre Emotionen stärker udn öfters als andere. Zu einigen Zeiten bin cih sicher auch mal ein EMO. Als Beleidigung benutzen ich es wirklich nur bei richtigen Waschlappen bzw Menschen die selebr Schuld sind.
Shinja hat mehrere Frauen um sich, Freunde udn brauch trotzdme die Bestätigung seines Vaters während zig Personen eig. da sind die ihn unterstützen. Ich meien ich steuere einen riesigen Mecha udn beschütze tausende Menschen "lets play emo". Es wiederstrebt sich mir so einen Charakterer zu akzeptieren. Es wirkt eifnach unrealistisch.

4. Meine außerhalb wird so oft mißbraucht das ich es nciht mehr hören kann^^"

5. Ansichtssache. Freude schöner Götterfunke hab ich schon besser gehört XP (keien AHnung wie der richtige Name war) hör die mal die 00 OSTS von Kawai kenji an. herrlich^^

6. Erbärmlich^^" Das Ende zähle ich eig gar nciht dazu das war eig totaller Mist. Man wollte irgendwas philosophisches weiterführne udn hat sich auf den bereits ruinierten Charaktere SHinji konzentriert. Dieser Wirrwar von Selbstfindung udn der FIlm später wo man das Gegenteilige Ende macht. Arg
Es sollte nur 1 Ende geben alles andere fidne ich dumm. Es gibt kein Oders!

7. Ne einfach die Konzeption der Evas ist furchtbar. Eva 00 oder 01 (Shinjis) hatte ja noch irgendwo das Prinzip Aufgrund des Berserkers. Ansonsten waren Asukas und Reis Einfach langweilige Kopien. Wozu der Kopf da war versteh ich immernoch nciht. Maincamera ist da dran (was nur bei Real Robots wie Gundam Sinn macht) und es sieht so schlecht aus und man merkt das ästhetische Elemente da sind unter anderem die Farbe. die Schulterparts sehe ich zumindestens in dieser Form keinen Sinn. Shinjis Eva hätte wenigstens verbessert sien können da er scheinbar mehr Gewicht tragen könnte, vom Optischen gesehen.
Gut ich interessiere mich ein bisschen mehr dafür was dahinter steckt^^"

8. Widerspruch. Asuka ist der typische Tsundere CHara und man geht später ein bisschen mehr auf Probleme ein, Rei hat keinen Charakter udn SHinji ist unrealistisch. Fail^^" XP
ANime ist mir egal, bei zumindestens ernsteren Sachen mach ich keine Unterschiede. Nur war diese Pseudointerpretieren in Philosophische Dinge endlich mal "in" Gundam legte damit z.B in V Gundam 1991 vor udn CHar's Counterattack (in DT erhältlich) 1988. Selbst Gundam Wing trotz der Bishonen hat viel philosophischen Fragen.

NGE macht ncihts innovatives aber ist auch nciht besser als Bestehendes^^"

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 597

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

19

Dienstag, 21. September 2010, 01:05

Zitat

1. Wie viele Ghibli Filme wurden schon ausgezeichnet einfach nur weils Gibli war? Ein Lebenswerk muss nciht gut sein. Ich kann Faust I nicht ab und das ist ja auch nciht gerade unberühmt. Trotz allem ist meine Meinung subjektiv. Deal with it XP

ja - ne - nagut :D
na, offizielle Auszeichnungen werden schon ihren grund haben, oder? Aber natürlich vergleichst du hier auch ungefähr 100 verschiedene Ghibli-geschichten mit einer NGE-Geschichte und bei letzerem stammt ja gut 80% direkt aus Annos Feder. Aber klar, die Stile der Regisseure stoßen eben trotzdem bei einigen auf Zu- bei anderen auf Abneigung.

Zitat

2. Das ist egal, sie ist als Mensch eingeführt und hat auch menschliches Handelsvermögen. Ihr fehlt zwar doch das so call Common Sense aber trotzdem war sie nciht so abstrakt. und in 2.22 hat man vlt einfach den Fehler erkannt? Nicht alles neues ist gleich schlechter^^

hab mir auch schon gedacht, dass man sie absichtlich menschlicher machen wollte. Aber "als Mensch eingeführt"?... ihre wahre Existenz ist von der eines menschen schon ziemlich entfernt. Klar, sie hat menschliches Aussehen, aber das hatte der 12. Engel ja auch und trotzdem war er ein Überwesen. also Rei is nunmal ein rätselhafter Klon, künstlich geschaffen und dazu passt meiner Meinung nach auch künstliches Verhalten.

Zitat

Shinja hat mehrere Frauen um sich, Freunde udn brauch trotzdme die Bestätigung seines Vaters während zig Personen eig. da sind die ihn unterstützen. Ich meien ich steuere einen riesigen Mecha udn beschütze tausende Menschen "lets play emo". Es wiederstrebt sich mir so einen Charakterer zu akzeptieren. Es wirkt eifnach unrealistisch.

du vergisst hier wahrscheinlich die Überwindung, in einen EVA zu steigen. Ich meine, an einer Stelle in der Serie sagt er ja selbst, dass er für das EVA-Pilot-sein geschlagen wird (auch wenn's nur das eine Mal war) und alle von ihm erwarten, dass er gewinnt.
Natürlich verhalten sich viele der Charaktere durchaus herzlich gegenüber Shinji, aber wenn er nunmal die ganze Zeit auf die Zuneigung seines Vaters spekuliert, sieht er das wohl nicht so, wie es dem zuschauer auffällt. Aber gut, er hat ja zu weilen auch seine Hochphasen, das darf man nicht vergessen^^

Zitat

4. Meine außerhalb wird so oft mißbraucht das ich es nciht mehr hören kann^^"

wirklich? hab es bisher nicht einmal außerhalb der Serie gehört... (außer eben in meinem mp3-Player^^) ...kann ja sein, dass es da vielleicht viele Youtube-Musikvideos gibt oder so.

Zitat

5. Ansichtssache. Freude schöner Götterfunke hab ich schon besser gehört XP (keien AHnung wie der richtige Name war) hör die mal die 00 OSTS von Kawai kenji an. herrlich^^

es handelt sich hierbei um den finalen Satz aus Beethovens berühmter 9. (Sinfonie): "Ode an die Freude"
"die 00 OSTS von kawai Kenji"? das sagt mir dagegen weniger^^'...

aber um auf die Diskussion zurückzukommen: die Eigenkompositionen sind gut (nicht unbedingt die "Coverversionen"). Wobei mir auch "Komm süßer Tod" aus dem Film wie auch "Jesus bleibet meine Freude" gut gefällt.

Zitat

6. Erbärmlich^^" Das Ende zähle ich eig gar nciht dazu das war eig totaller Mist. Man wollte irgendwas philosophisches weiterführne udn hat sich auf den bereits ruinierten Charaktere SHinji konzentriert. Dieser Wirrwar von Selbstfindung udn der FIlm später wo man das Gegenteilige Ende macht. Arg Es sollte nur 1 Ende geben alles andere fidne ich dumm. Es gibt kein Oders!

leider doch - und ich hab mich inzwischen damit abgefunden.
´Nebenbei: Sie mussten das Ende ändern, damit sie es fertigstellen konnten. Das Studio stand so unter Zeitdruck, dass sie sich keine Actionszenen leisten konnten (zu wenig Zeit) und stattdessen ein ruhiges Ende mit vielen Standbildern produziert haben. Ich denke mal, das eigentlich geplante Ende werden wir in Evangelion 3.33 sehen.
Aber ich finde es zumindest nicht schlecht dieses Ende. Es ist halt wirklich sehr auf Shinji fixiert, aber das ist nur zu verständlich, da Anno sich damals viel mit Psychologie beschäftigt hat und man sich auf einen Charakter beschränken musste, um das "Projekt zur Vollendung der Menschheit" beiseitezuschieben. Nebenbei: Erinnerst du dich and diese tolle Szene mit den Verwandlungen Shinjis? Das war toll gezeichnet (und vollkommen ohne CGI XP)

Zitat

Shinjis Eva hätte wenigstens verbessert sien können da er scheinbar mehr Gewicht tragen könnte, vom Optischen gesehen. Gut ich interessiere mich ein bisschen mehr dafür was dahinter steckt^^"

Sah EVA01 wirklich soviel stärker aus? Ok, das Design von Einheit 0 is etwas langweilig, aber immernoch besser, als dieser EVA02 mit Hirschkäfergeweih XD
vielleicht kennst du dich mit Mechas auch mehr aus (ansonsten hab ich mit Mecha-Serien 0% am Hut), aber wirklich - es hat mich bsiher nie gestört.

Zitat

8. Widerspruch. Asuka ist der typische Tsundere CHara und man geht später ein bisschen mehr auf Probleme ein, Rei hat keinen Charakter udn SHinji ist unrealistisch. Fail^^" XP

Ein-spruch:
siehst du Rei immer noch als Charakter? Ich seh sie eher als ne Art Puppe mit erstaunlich viel Charakter (für'ne Puppe) - ich mein, sie is gezüchtet..
aber zu behaupten, sie hätte keinen... sie ist halt das genaue Gegenteil zu Asuka (das macht auch gerade den Witz aus bei Szenen, in denen die 2 zusammen sind). Aber obwohl Rei zunächst keine Willen zu haben scheint, sie hat wohl doch einen (sonst gäbe es keine Widerworte)

Zitat

ANime ist mir egal, bei zumindestens ernsteren Sachen mach ich keine Unterschiede. Nur war diese Pseudointerpretieren in Philosophische Dinge endlich mal "in" Gundam legte damit z.B in V Gundam 1991 vor udn CHar's Counterattack (in DT erhältlich) 1988.

tut mir Leid, aber diesen Abschnitt verstehe ich einfach nicht. Kannst du das nochmal umschreiben, sonst kann ich da noch so viel reininterpretieren, ich hab ka, was du damit sagen wolltest..

Zitat

NGE macht ncihts innovatives aber ist auch nciht besser als Bestehendes^^"

*zack* willst du diese These wirklich so stehen lassen?
Natürlich gab es die Elemente (ob jetzt aus Religionen, anderen Mecha-Serien zuvor und sogar diese Technik mit "weißer Schrift auf schwarzem Grund" und zu guter Letzt auch diese "Kratztechnik" aus dem Film EoE, wie auch einige klassische Stücke) schon vorher einmal irgendwo, aber erststmal kenne ich bis dato keine ähnliche Geschichte (Story mit Engeln, EVAs, Second Impact, Lilim und so neu - ich find es faszinieren, wie diese Elemente aus der jüdischen und christlichen Religion zusammengeoben werden zu einer Geschichte, die doch so zum Nachdenken anregt), noch diese "Weißschrift, Schwarzhintergund"-Technik in irgendeinem anderen Anime, noch überhaupt einen Anime, der in einem solchen Maß von einer Person hauptsächlich geschrieben und erdacht wurde (was nix heißen will, aber es verhindert zumindest Unstimmigkeiten).

Naja, es wird wohl letztlich am Geschmack liegen, aber (Hype hin oder her), Evangelion weist mit seiner Story und Erzählweise wirklich ein gutes Argument für sich auf, find ich.

Into a wild blue Summer Night!

Raith

I salute you. Mizutani Yūko-neesama!

Beiträge: 1 112

Beruf: The wierd guy next door.

  • Private Nachricht senden

20

Dienstag, 21. September 2010, 13:18

Du musst nicht krampfhaft versuchen mich vonn allen deinen Argumenten zu überzeugen^^" Der eien sieht es so der adere so. Vorrallem im Falle von Rei.

Deien eine interpretiert es so der andere so. DIe christlich/jüdische Geschichte wurde schon vorher benutzt, nicht so sicherlich aber das wäre ja schlimm XP Du magst es , ich nciht , Punkt. Ich interpretiere es so und du so.

Was ich Anhand Gundam dastellen will das Gundam Philosophiefragen viel besser ausgearbeit waren/sind und NGE nur eine von vielen Serien war die einfach nur ein Nachzieher ist. Gainiax ist auch eson STudio wo fats jede Serie damit gerühmt wird das es von gainiax ist. Tengen Toppa Gurren Lagann ist sicherlich nciht schlecht aber es hat auch viele Fehler die im Hype gerne überspielt werden. Kennen wir ja auch von Adventure und 02.

Und Ghibli und NGE kann man vergleichen, weil viele Serien einfach nen Award kriegen bassierend aufs Studio. Summer Wars hat auch welche gekriegt nur weil diesmal kein Ghibli FIlm zu Verfügung stand ^^"

Mich wunderts das du der von NGE mehr begeistert bist als ich weniger auf diesen overuse der Musik triffst.

http://www.youtube.com/watch?v=Gmi1usRx0Fw&feature=related solche Dinge sollten wir uns eher für ICQ Gespräche aufheben^^

Und unter innovativ versteh ich etwas das ich bis dato noch nciht so gesehen habe bzw das mich überrascht. Der letzte Anime dieser Art war Tatakau Shisho der dir im übrigen OSt Technisch sehr gefallen wird da er viele klassische Stücke aufgreift (der OST kommt bei mir auch bald an XP).

Rei ist udn bleibt für mich ein Charakter, sie war mehr Handlungsfähig als eine Marionette und ihr Auftreten im Film wirkte mehr gewzungen wahrscheinlich aufgrund wie du meinst das eig ein anderes Ende geplannt war.