You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Digimon Generation Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Werbung

MasaruAniki

Unregistered

1

Sunday, July 8th 2007, 7:08pm

Das Digimon

Ich habe mal gedacht, es währe gut, mal allgemein das Digimon an sich unter die Lupe zu nehmen.
Also so was genau der Typus ist, ob Digimon ein Geschlecht haben, an altersschwäche streben können, wegen der digitation, also wie sie zustande kommt, vom Digivice oder derartigen Geräten mal abgesehen.
Was bei einer digitation eigentlich passiert.

Natürlich kann man auch über alle Digimon mal im einzelnen reden, also wen man fragen hat.
zb. Wie sieht Gabumon ohne Fell aus? *Ich weiß es ja*
So könnte man quasi ein Digi-Lexikon oder Analyzer erstellen.

Ich mache mal den Anfang mit "einem Digimon".
Datamon ist ja so kaputt, weil Etemon gegen ihn gekämpft hat, warum sind die Datamon bei Frontier aber auch kaputt?
Das würde mich mal interessieren.

Werbung

Digitamamon

Perfect Digimon

Posts: 304

Location: Österreich

Occupation: Schüler

  • Send private message

2

Sunday, July 8th 2007, 7:26pm

RE: Das Digimon

das ist einfach Datamons aussehen schätz ich. ich finde so sieht Datamon auch besser aus.
achja, wo hast du Gabumon ohne fell geshen? ic hhab nur mal seinen Schatten ohne Fell gesehen...
naja ich kanns mir eh vorstellen so ungefähr

MasaruAniki

Unregistered

3

Sunday, July 8th 2007, 7:29pm

Da gabs mal ein Bild auf Digimon City, ist aber lange her, ich glaube nicht das es noch da ist.
*Nein war nicht gezeichnet*
Also das wegen Datamon kann nicht so sein, weil er ja bevor er gegen Etemon gekämpft hat, ganz anderes ausgesehn hat.
Es kann aber sein, das die Macher erst dachten: Ja der sollte so aussehen, dann kam Etemon und sie fanden das er so ja viel besser aussieht und haben ihn so gelassen.

Mal sehehn was andere dazu sagen, so denke ich mir das.

Agunimon

炎の闘士!

Posts: 6,708

Location: Dortmund

Thanks: 21522

  • Send private message

4

Sunday, July 8th 2007, 7:30pm

Ich kenn Gabumon auch ohne fell, muss man sich nur mal die Original Zeichnungen anschauen da ist es bei XD Naja wegen Datamon, das in Adventure sagt es war kaputt wegen etemion und ja war es auch aber so richtig das es nur noch halb da ist so bisschen beschädigt ist jedes, so ist datamon bzw. Nanomon eben

Digitamamon

Perfect Digimon

Posts: 304

Location: Österreich

Occupation: Schüler

  • Send private message

5

Sunday, July 8th 2007, 7:31pm

ups ich bin so vergesslich...
die Gabumon-Zeichnung hab ich schoin gesehen...
hab sie aber nie wirklich beachtet.
ich glaub das war unter: Entstehungsgeschichte von digimon oder?

MasaruAniki

Unregistered

6

Sunday, July 8th 2007, 7:33pm

Ja genau da.
Es ist aber von den Original Zeichnugen, habe ein paar davon.
Also so könnte es natürlich auch sein wegen Datamon, tja klingt sogar ganz logisch, gut dann hat sich Datamon für mich schonmal erledigt.

Gargomon

Perfect Digimon

Posts: 250

Location: Unna

Occupation: Angestellter

Thanks: 21

  • Send private message

7

Sunday, July 8th 2007, 7:38pm

Ein Grundtheorie wäre dass das Digimon eine lebende Datenmenge ist, es hat Gefühle, es muss Essen und Trinken wie ein Lebewesen, der einzige Unterschied zu uns ist das sie aus speziellen Daten bestehen.

Was es allerdings mit den Typen (Datei, Virus, wie waren doch noch gleich dei anderen ?( ) auf sich hat, würde ich auch mal gerne wissen.

Gargomon :)

This post has been edited 1 times, last edit by "Gargomon" (Jul 8th 2007, 7:39pm)


MasaruAniki

Unregistered

8

Sunday, July 8th 2007, 7:43pm

Also es gibt Datei, Serum und Virus, aber so richtig weiß ich auch nicht was es damit auf sich hat.
Ich habe zur Zeit von Adventure immer gedacht es heißt, das Datei neutral, Serum gute und Virus böse Digimon sind.
Was sich ja auch ne Zeit bestätigte, aber dann bei 02, Tamers und so weiter, war das ganz anders gewesen, so das ich das heute nicht mehr sagen kann.

Was das Digimon an sich angeht, so ist ja komisch das Ogremon mal geblutet hat, Daten können das ja nicht.
Und vor allen Dingen, bei Adventure 02 sagte Soras Vater auch sowas wie, das die Digimon nun lebendig seien, zumindest in der Realen Welt.
Und bei Tamers kommt mir das auch öfter so vor.

Digitamamon

Perfect Digimon

Posts: 304

Location: Österreich

Occupation: Schüler

  • Send private message

9

Sunday, July 8th 2007, 7:47pm

natürlich können Digimon bluten. das hat Izzy mal erwähnt, als Sora in der Pyramide gefangewn wurde. die reale Welt besteht aus Mohlekühlen, und die Digiwelt eben aus Daten. sie sind halt anders gebaut, aber bluten müsste schon gehen oder?

Agunimon

炎の闘士!

Posts: 6,708

Location: Dortmund

Thanks: 21522

  • Send private message

10

Sunday, July 8th 2007, 7:48pm

Also es gibt beim Typus 5 verschiedene:

Serum / Vaccine / ワクチン (Wakuchin)

Datei / Data / データ (Deeta)

Virus / ウィルス (Virusu)

Variable / バリアブル (Bariaburu)

Unbekannt / Unknown / 不明 (Fumei)


Serum Digimon sind eigentlich immer gute digimon und haben einen großen gerechtigkeitssinn. Ausserdem sind Serum Digimon im vorteil gegenüber Virus Digimon

Datei Digimon können Gut und Böse sein. Ausserdem sind Datei Digimon im vorteil gegenüber Serum Digimon

Virus Digimon sind in der Regel böse Digimon können aber in ausnahmefällen auch gut sein (Beispiel Guilmon von Takato). Ausserdem sind Virus Digimon im vorteil gegenüber Datei Digimon

Den Typus Variable haben Hybrid Digimon, der Typus bedeutet das sie sich dem gegner je nach Typus anpassen können

Den Typus Unbekannt gibt es nciht häufig und ist gegen keinem anderen Typus schwach

Werbung

MasaruAniki

Unregistered

11

Sunday, July 8th 2007, 7:51pm

Ja also von den anderen beiden hatte ich ja auch gehört, aber mit dem
Variable, konnte ich echt nichts anfangen.
Unbekannt habe ich nicht dazugezählt, weil unbekannt für mich nicht so richtig ein Typus ist.
(Apokalymon hat den ja)
Also ist das mit dem gut,neutral und böse doch nicht so falsch.
Gut, jetzt weiß ich was es bedeutet, wurde auch mal Zeit.

Aber Daten können nicht bluten, außerdem hat Koushiro da nix wegen Digimon und bluten, sondern wegen den Aufbau der Digiwelt und der realen Welt erklärt

This post has been edited 1 times, last edit by "MasaruAniki" (Jul 8th 2007, 7:52pm)


Gargomon

Perfect Digimon

Posts: 250

Location: Unna

Occupation: Angestellter

Thanks: 21

  • Send private message

12

Sunday, July 8th 2007, 8:00pm

Das ein Typus einem anderen überlegen ist wusste ich gar nicht.

Zum Thema gut und böse, Digimon haben Gefühle, gut die meiszten Virus-Digimon sind böse, aber ich finde das jedes Digimon immer die Wahl hat ob es bösartig oder gutartig ist.

Gargomon

Raith

I salute you. Mizutani Yūko-neesama!

Posts: 1,112

Occupation: The wierd guy next door.

  • Send private message

13

Sunday, July 8th 2007, 8:00pm

also ich habe mich gewundert wie in der menschenwelt die digion zu daten zerfallen können wenn sie besiegt sind das ist irgendwie dumm in der realen welt

MasaruAniki

Unregistered

14

Sunday, July 8th 2007, 8:03pm

Tja da sind sie halt auch noch DAaten, was aber bei 02 sehr komisch gewesen ist.
Doch das mit dem Typus ist ja auch so ähnlich wie bei Digimon World mit dem kämpfen und das Serum Virus überlegen ist, hört man ja schon an dem Namen.
Gegen ein Virus hilft halt nur ein Serum, ist ei Krankheiten ja auch so.

the Killer

Ihr technischer Ansprechpartner :D

Posts: 1,112

Location: NRW

Occupation: Informatikstudent

  • Send private message

15

Sunday, July 8th 2007, 10:00pm

Quoted

Aber Daten können nicht bluten, außerdem hat Koushiro da nix wegen Digimon und bluten, sondern wegen den Aufbau der Digiwelt und der realen Welt erklärt


Daten können auch nicht sprechen, sich bewegen, essen, trinken, schlafen, usw. ;)
Aber "Lebewesen" in der Digiwelt können das (Digimon, Menschen, ?). Nur das sie halt nicht aus Atome und etc. bestehen, sondern "aus Daten" (bzw. am Computer simuliert/emuliert/was auch immer). Und wenn man essen, trinken und atmen kann, was sowohl Digimon, als auch Menschen in der Digiwelt machen, müsste man auch bluten können! Man atmet, damit Sauerstoff ins Blut gelangt. Man isst und trinkt, damit Nährstoffe ins Blut gelangen. Also werden Digimon auch bluten können, oder nicht oO

Manchmal wird auch gezeigt, dass Digimon aus einem "3d-Gittermodell" bestehen (Beispiel: Digitation). Aber wie ich grade schon sagte, müssen Digimon z.B. essen und trinken und somit eigentlich auch irgendwelche Organe wie Lungen, Magen, Leber, Darm, usw. besitzen. Bei den meisten Digimon könnte das auch sehr wahrscheinlich sein, aber z.B. Metall-Digimon oder Stein-, Pflanzen-, usw... Digimon !?
Verwirrend...

Und zum Typus:
Ich denke mir was wird sowas ähnliches wie eine Datenstruktur oder einfach ein Datentyp. (zB elementare Datentypen wie Integer, Boolean, String und sowas | Wikipedia --> Datentypen)
Anders aufgebaut, andere "Funktionsweisen", ...

Doomkid

DIGI1412

Posts: 2,600

Location: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Occupation: angehender Student

  • Send private message

16

Sunday, July 8th 2007, 11:12pm

Also das is echt mal n richtig guter Thread. Da werd ich auch gleich mal meine Hypothesen darlegen^^

Also bei den verschiedenen Typen würd ich auch ganz klar sagen, dass einfach die Programme und zwar im Bezug auf die Verhaltensweisen der Digimon anders strukturiert sind und sich daraus andere Reaktionen ableiten (die aber auch von jedem Digimon nochmal verschieden sind)

Auch is das mit der Effektifität der einzelnen Typen gegenüber den anderen mit dem Modell des Enzym-Substrat-Komplexes zu erklären, bei dem ja auch immer nur bestimmte Enzyme auf bestimmte Substrate passen und so auch nur bestimmte aktivieren bzw deaktivieren können. Also würd ich sagen, dass es einfach an der (eben erklärten) unterschiedlichen Struktur der verschiedenen Typen liegt, dass einige Typen anderen gegenüber im Vorteil bzw Nachteil sind.

Ich würde auch allen zustimmen in der Aussage, dass Digimon ja bluten können, weil sie eben wie echte Tiere und Menschen aufgebaut sind (oder jedenfalls so ähnlich) - deswegen können sie auch genauso Gefühle haben/zeigen wie Menschen. Übrigens glaub ich, dass das bei Pflanzen und Metalldigimon nicht geht eben, weil diese ja kein Blut haben. Gut, viele Metalldigimon sind aber auch nicht zu 100% aus Metall, also kann man das auch nich für alle Metalldigimon sagen.

PS.: also die Seite Digimoncity existiert seltsamerweise noch^^

Into a wild blue Summer Night!

MasaruAniki

Unregistered

17

Monday, July 9th 2007, 10:34am

Ja die Seite ist noch da, aber ich meinte halt das Bild, ist aber auch noch da, glaube ich.

Wegen dem Bluten:
Ich meine klar, sie sind mehr oder weniger "lebendig", also können sie bluten, also manche halt.
Aber was ich nicht verstehe, warum man das in der Serie nur einmal bei Ogremon und sonst nicht gesehen hat.
Vielleicht haben die Macher selber nicht daran gedacht.
Weil klingt schon logisch, wer Essen, trinken und atmen kann, der müsste auch bluten.
Aber warum lösen sie sich dann immer auf, wen sie besiegt werden?
Also kann man sagen: Sie können wie Lebewesen bluten, "sterben" aber wie Daten bzw werden gelöscht.

Doomkid

DIGI1412

Posts: 2,600

Location: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Occupation: angehender Student

  • Send private message

18

Monday, July 9th 2007, 11:04am

Ich denke diesbezüglich einfach, dass die gesammte Struktur des Digimon instabil wird, wenn sie zu sehr geschädigt wird und sich in gewisser Weise dann ein Backup Programm (oder wie heißt das noch?)aktiviert, was allerdings das Digimon nicht sofort wiederherstellt, sondern die Daten zur Stadt des ewigen Anfangs zieht, wo sie sich dann wieder zu Digieiern zusammensetzen können.

Was dabei allerdings die überschüssigen Daten machen (sonst würden die Digimon mit jeder Wiedergeburt ja immer stärker werden) weiß ich allerdings noch nich XP

Into a wild blue Summer Night!

Kaén-chan

Collision Course

Posts: 3,807

Location: Toki no Umi

Occupation: Böse o.ô

Thanks: 1

  • Send private message

19

Monday, July 9th 2007, 11:47am

Nya~
Ja, ein wirklich interessanter Thread. xP

Den ansatz von Doomkid wegen dem Auflösen finde ich so schon mal gut, nur irritiert es mich in der realen Welt genau so. Weil da sind sie ja eigentlich wirklich aus Fleisch und Blut (sonst müssten sie nichts essen und könnten auch nichts kaputt machen) Wieso lösen sie sich also auf??

Was mich auch irritiert hat, war in der ersten Staffel, wieso die Menschen ohne Digivice die Digimon nicht sehen konnten. Weil die Digimon waren ja da... Das hatte schon irgendwie was von Geistern... *an Charmed denken muss*

Und was passiert mit den Körpern, wenn man in die Digiwelt geht? Sie werden in Daten umgewandelt, aber wie??

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Doomkid

DIGI1412

Posts: 2,600

Location: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Occupation: angehender Student

  • Send private message

20

Monday, July 9th 2007, 12:27pm

Tja... äh.. XD - ich versuch mal dafür glaubhafte Erklärungen zu finden... moment...

also im Prinzip ist die reale Welt ja immer ein bisschen mit der Digiwelt verbunden. Nun beim Auflösen der Digimon würd ich sagen, dass die komplette Struktur des Digimon in einzelne Atome/Moleküle zerfällt (hauptsächlich C und H Atome, die sich dann praktisch in Luft auflösen XD - also CO2 und H2O^^)

Ich würd an der Stelle auch sagen, dass die Daten bei der Materialisierung der Digimon in der realen Welt gewissermaßen eine "DNA" bilden und damit die bei uns nötige Desoxyribonucleinsäure ablösen. So wird auch das Programm (vergl. Erbprogramm bei uns) in der realen Welt eingesetzt. Ich denke mir, dass aber auch noch außerhalb der "DNA" bei Digimon Daten vorliegen und zwar in Form von konzentrierter Energie (für so Attacken wie der Megaflamme von Greymon zB^^)

Ach so und die Daten des Erbgutes der Digimon also das Grundprogramm kehrt dann wieder mal in die Stadt des ewigen Anfangs zurück.

Jetz zu den teils unsichtbaren Digimon. Da schätze ich, dass die Struktur bei der Materialisierung sehr instabil war (weil sie vermutlich durch eine gewisse Barriere in die Digiwelt gekommen sind, die diese Störungen verurscht hat. So waren sie praktisch nur eine Ansammlung von Energie und Erbgut, die für die Menschen unsichtbar war. Ich denke auch, dass sie von den Digirittern gesehen werden konnten, weil diese ja auch schon mal in Daten umgewandelt gewesen waren und so vermutlich den Code des sonst unsichtbaren Erbgutes erkannt haben als zB ein Ogremon und so.

Zur letzten Frage:
Man muss ja dabei erstmal bedenken, dass die Digiwelt bei diesem Modell ja parallel zur realen Welt existiert und so würde ich in diesem fall sagen, dass einfach alles umgekehrt abläuft wie bei der eben beschriebenen materialisierung von Digimon, d.h. der Körper würde praktisch in seine elementaren Teile zerfallen und in der Digiwelt als Programm synthetisiert werden.

Gut, ich selbst find meine Theorien jetz auch langsam n bisschen wacklig, aber es is nunmal das Beste, wie ich mir das grad erklären kann^^'

Into a wild blue Summer Night!