You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Digimon Generation Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Werbung

MasaruAniki

Unregistered

1

Sunday, July 1st 2007, 6:09pm

Die Eltern der Digiritter & Tamer

Was haltet ihr so von den Elteren der Digiritter?
Findet ihr das manche eine große hilfe gewesen sind?
Oder ob sie nur genervt haben?

Also erst mal ein paar Namen:
Yuko und Susume Yagami
Natsuko Takaishi
Hiroaki Ishida
Yoshie und Masami Izumi
Satoe und Keisuke Tachikawa
Toshiki und Haruhiko Takenouchi
Hiroko Hida (kennt ja jeder)
Shizue und Hagime Kato
Mayumi und Janyuu Wong
Rumiko Nonaka und
Mie und Takehiro Masuda
Sayori und Suguru Daimon

So das sind erst mal ein paar der Namen, die anderen kenne ich nicht, wen jemand welche kennt bitte verbessern

Also der Vater von Yamato ist cool, wie der auf Garurumon reagierte oder auf Gabumon.
Außerdem hatte er in der ersten und zweiten Staffel immer einen Auftritt.
Die Eltern von Mimi fand ich lustig und die von Koushiro sind auch toll gewesen.
Auch die Eltern von Takato erschienen mir als wichtig, ein wenig jedenfalls.

Die Eltern die ich nicht so mochte waren die von Henry, weiß der Vater war wichtig, aber er hat genervt und die Mutter auch.
Die anderen haben mich nie beeindruckt, außer noch Masarus Mutter die ist cool drauf.

*Würde mich freuen wen jemand noch die Namen von Masaru und Ikutos Eltern eintragen könnte, kenne die zwar, weiß aber nicht wie man sie richtig schreibt*

So was haltet ihr von den Eltern?

*Habe jetzt auch Masarus Eltern eingetragen. Ich finde seine Mutter irgendwie cool*

This post has been edited 1 times, last edit by "MasaruAniki" (Jul 12th 2007, 8:45pm)


Werbung

Konoha White Fang

Child Digimon

Posts: 58

Location: Breitendiel

Occupation: Schülerin

  • Send private message

2

Sunday, July 1st 2007, 7:12pm

also ich fande den Vater von matt/Yamato auch voll cool^^
war echt voll lustig, wie der auf Garurumon reagiert hat.
Hab mich bei der Folge voll frecktgelacht^^

Die nervigsten Eltern sind für mich:
Izzys
die amchen sich andauernd sorgen über den
sollen dies dem halt einfach sagen^^
aber schonend
dass die net seine richtigen sind^^
Those who don't follow the rules are trash...
bur those who don't protect their friends are even worser than trash


MasaruAniki

Unregistered

3

Sunday, July 1st 2007, 7:27pm

Naja sie haben es ihm ja gerade nicht gesagt um ihn zu schonen und weil sie glaubten das er damit nicht fertig werden würde, wen er die Wahrheit kennt.
Und schonend gesagt haben sie es ihm ja dann doch

Ich finde Koushiros Muter voll cool, die mit Hern Tento oder auch weil sie will das er halt nicht immer so nett ist.
Mal ehrlich, welche Mütter wollen das schon?

Konoha White Fang

Child Digimon

Posts: 58

Location: Breitendiel

Occupation: Schülerin

  • Send private message

4

Sunday, July 1st 2007, 7:52pm

ja schon... die ist ja grade so okay... (Herr tento :])
abba sein Vater hat mich am meisten genervt
die Mutter geht ja
Those who don't follow the rules are trash...
bur those who don't protect their friends are even worser than trash


Digitamamon

Perfect Digimon

Posts: 304

Location: Österreich

Occupation: Schüler

  • Send private message

5

Tuesday, August 28th 2007, 3:08pm

also die Eltern von den Digirittern warn ganz nett, teilweiße auch lustig, aber ich fand die Eltern von Mimi etwas komisch vom Charakter, auch vom Aussehen/Kleidungsstil. Matt's Vater ziemlich oft vor, ihn fand ich ganz nett. Tais Mutter war ziemlich witzig, im Film "Bokura no WArgame". soo witzig waras auch nihct, aber sie hatte ne ziemliche Kochwut.

H-Kabuterimon

Child Digimon

Posts: 89

Location: Digiwelt

  • Send private message

6

Tuesday, September 25th 2007, 4:32pm

ich finde die Eltern von den Digirittern auch ganz nett, weil die Eltern manchmal lustig sind.
Am besten fand ich die Eltern von Izzy, Tai und Matt, weil die viel vorgekommen sind und weil die lustig sind ^^
Mit freundlichen Grüßen
euer H-Kabuterimon

MasaruAniki

Unregistered

7

Tuesday, October 30th 2007, 11:47am

Was mir mal aufgefallen ist,das Takuya seiner Mutter von der Frisur total Ähnlich sieht und Takato seiner Mutter auch.

Nur schade das die Eltern der Frontier Kids kaum und manche auch gar nicht vorgekommen sind-.-

MagicalPhoebe

Child Digimon

Posts: 26

Location: Oldenburg

Occupation: Schüler

  • Send private message

8

Tuesday, October 30th 2007, 12:56pm

ich mag die mutter von tai un kari kp warum^^sies i-iwie funny
Kari+T.k und Cole+Phoebe 4eva

RyouBakura

Adult Digimon

Posts: 105

Location: Köln

  • Send private message

9

Tuesday, October 30th 2007, 5:34pm

Ich mag Tai's und Matt's Eltern, weiß nicht, sind am sympathischsten. Die Eltern von Mimi sind mir zu aufgedreht xD"


@MagicalPhoebe: Tolles Ava und tolle Sig *-*


"Solange das reine Herz der Mutter Konfessor noch schlägt wird der Hüter nicht siegen."

Wolf94

Child Digimon

Posts: 36

Location: Deutschland

Occupation: Schülerin

  • Send private message

10

Friday, November 13th 2009, 5:06pm

Also ich fand die Eltern von Matt und T.K ganz enortnung.
Besonders den Vater den er hat sich richtig für dir Digiritter eingesetzt.
Schön fand ich auch das die Eltern von Matt und T.K wieder
zusammen gefunden haben und die beiden geschwister nie wieder
getrennt werden ( hoffe ich ). :P

Name: Entei
Adoptiere auch eins! @Pokémon Waisenhaus

Werbung

Yun_Dian

~*Warrior*~

Posts: 615

Thanks: 3

  • Send private message

11

Friday, November 13th 2009, 5:13pm

Ich fand die Eltern ganz lustig. Btw es ist klar, dass sie sich sorgen um ihre Kinder machen, wenn sie solchen Gefahren ausgesetzt werden. (Es kommt ja auch nicht jeden Tag vor, das Kinder mit 'Monstern' nach Hause kommen bzw kämpfen..) Errinnert mich ziemlich an meine Mutter, auch wenn es manchmal tierisch nerven kann.. so sind eben Eltern. Kamen in Frontier eigendlich die Eltern von Izumi und Jupei vor? Ich könnte mich nicht daran errinern, sie mal gesehen zu haben..

Am meisten haben mir Masarus Mutter und Yamatos Vater gefallen. Die beiden waren einfach cool drauf. Wie sie auf Agumon und Gabumon reagierten.. Diese Gesichtsausdrücke sind einfach epic gewesen. ^^' Nyah. Die Mutter von Taichi ist auch ziemlich lustig gewesen, obowohl sie in 'Our War Game' von den Amis als Kochniete dargestellt worden war, das fand ich nicht so gut. Aber.. Auf einer Seite war das amüsant. x'D


»It's not about whether you can or cannot.
If you want to do it, just do it!«

Tentomonfreak

Child Digimon

Posts: 91

Location: nahe Schwedt

Occupation: Schüler

  • Send private message

12

Sunday, January 3rd 2010, 6:31am

Ich fand ein wenig merkwürdig, dass die Eltern in Savers allgemein eine recht große Rolle gespielt hatten. Markus (sorry, ich guck bislang nur den deutschen Anime, also Masaru hätte ich natürlich noch zusammengekriegt, aber wie die anderen heißen, kann ich nicht sagen, also zieh ich es lieber in der deutschen Version durch) Eltern, gerade sein Vater, der eine Schlüsselfigur in der Geschichte darstellte, aber auch die Mutter waren mir sehr sypathisch. Frau Dahmon aufgrund ihrer immer verstänsnisvollen Art, egal auf welche Ideen ihr Sohn auch kommen mochte, sie sagte meist: "Geh schon, ist schon OK."
Von dem Vater habe ich natürlich von der Mitte der Staffel angenommen, dass er (als Yggdrasil) sich ziemlich zum Schlechten verändert hat oder ihm die Macht zu Kopf gestiegen ist. Es war schon sehr beruhigend, dass er dann doch noch wieder zu dem Vater "wurde", den Markus in Erinnerung hatte.
Keenans Eltern werden ja auch zu Genüge behandelt, auch wenn ich es (es sei ihrer verzweifelten Gemütslage geschuldet) als etwas egoistisch empfand, dass sie ihn nicht wieder in die Digiwelt zurückgehen lassen wollten, obwohl das sehr wichtig für ihn war. Naja und Thomas Vater, aber speziell die Großmutter ("Du kannst kein Norstein werden, weil du halber Japaner bist." Wie rassistisch ist das denn?), war anfangs das wohl unsymphatischste Elternteil aus ganz Digimon, von wegen rette lieber die Familie Norstein und vor allem unsere Ehre, die restliche Welt hat uns nicht zu interessieren (und dass der Vater ihn nicht vor der Großmutter verteidigt hat, als er noch sehr jung war, hat er ihm auch sehr übel genommen). OK am Ende hat er sich gebessert.
Auf jeden Fall kann ich mich nicht an irgendwelche Momente mit den Eltern von Yoshino erinnern, außer dem Flashback mit dem Klavierspielen war da, glaube ich, auch nicht viel aus ihrem Privatleben zu sehen (bis auf ihre kleine "Liebschaft").

Total toll fand ich die Eltern aus adventure und adventure 02.
Mimis Mutter, die ihren Mann als Einzigen nicht in den Kampf ziehen lassen will, der dann aber mit irgend so einem Golfplatzfahrzeug, glaub ich, in ein gegnerisches Digimon reinrast mit den Worten: "Ich will auch mitmachen."
Das ist der typische Humor, den ich so liebe.
Izzy's (ah, da weiß ich natürlich den Namen: Koushiro's) Eltern haben ihm zwar verheimlicht, ein Einzelkind zu sein, waren aber sonst recht liebenswürdig (Lunchpakete für alle, dass sie ihn wegen seinem "Komedieauftritt" loben oder "Herr Tento"^^), nur hätte ich ein bisschen mehr Vertrauen erwartet, als sie ihn vom Laptop wegziehen wolllte, als gegnerische Digimon kamen, obwohl er natürlich ganz genau wusste, was er tat. Sie hat sich eben Sorgen gemacht.

Tai's Mutter habe ich ein wenig übel genommen, dass sie ihm mal eine gelangt hat, weil Kari schwer krank wurde aber konnte er denn wirklich etwas für ihre Lage? Und das mit den Kochkünsten aus "Bokura no War Game" fand ich sehr lustig, naja.

Den Spruch von Matt's Vater: "Lass sie gehen. Wir haben sie ja auch nicht um Erlaubnis gefragt." fand ich sehr cool, ansonsten wirkt der Vater mit seiner Gesichtsbehaarung auf mich immer ein wenig abgewrackt (Geist gesehen), was er ja zeitweise auch wirklich ist aber sonst ist er ein netter Typ (gerade wegen Gabumon).

Von Sora's Mutter hätte ich mir etwas mehr Verständnis für ihr Hobby (Fußball) gewünscht, am Ende erkennen sie aber ihre emotionale Bindung noch.

Es geht hier zwar um Eltern aber Cody's Großvater fand ich wirklich toll. Nicht nur die leicht parodierte Darstellung eines "Meisters" (die Trinkpäckchen), sondern auch, seine gelassene Art haben es mir angetan ("Wenn er dir dein kleines Geheimnis nicht verraten will, dann lass ihn doch, er müsste sonst nämlich lügen." oder dass er überhaupt nicht überrascht auf Armadillomon reagiert).
In eine ähnliche Kerbe schlägt wohl auch Rika's computerbegabte Großmutter, die ihr auch einen Freiraum zugesteht, im Gegensatz zu ihrer Mutter, die mich zumindest anfangs noch ein wenig mit ihrem "Modegetue" genervt hat.
Naja, für Jen's Vater hab ich natürlich erstmal keine Lohrbeeren übrig, bin sogar der Meinung, er ist ein wenig an ihrem späteren Trauma Schuld.
Henry's Eltern fand ich auch OK, aber dass er ihnen nicht von ihrem Aufbruch erzählen wollte, zeigt mir auch ein wenig, dass kein 100-prozentiges Vertrauen vorherrschte (aber die "Kopfschüttel-Zusammenbrech-Szene" der letzten Folge war definitiv einer der genialsten Momente der Staffel, dafür muss ich dem Vater in gewisser Weise danken). Anders da Takato's Vater,der ihn schlussendlich gehen ließ. Das war recht merkwürdig für mich, da am Anfang, als es um Guilmon ging, die Mutter die Zügel in der Hand zu halten schien.

Und Ken's Eltern meinen es zwar gut, versetzen sich aber zeitweise viel zu stark in die "Wir-sind-Elter-eines-Genies-Position", was erst einmal dazu führte, dass Ken in Anwesenheit von Sammy früher ein wenig vernachlässigt wurde (hab ich zumindest so verstanden) aber auch später noch hätten sie vielleicht früher sein verändertes Verhalten bemerken können (aber unter Umständen sind Eltern in diesem Fall auch machtlos). So oder so, als Ken wieder "normal" war haben sie sich endlich mehr Gedanken um ihn gemacht, was auch nötig war, denn gerade in der ersten Zeit quälten ihn Fragen und Schuldgefühle.

Generell kann ich feststellen, dass sich die verschiedenen Eltern angenehm unterschiedlich verhalten, obwohl ihre Kinder ja immer in der Situation sind, Digiritter/tamer zu sein, da könnte man eigentlich denken, sie würden größtenteils gleich reagieren aber digimontypisch ist das nicht stereotyp, sondern recht vielschichtig (aus meiner Sicht).


Digimon findet erst dann gesellschaftliche Akzeptanz, wenn wir aufhören, uns zu verstecken.

Shin

Perfect Digimon

  • "Shin" has been banned

Posts: 300

  • Send private message

13

Monday, August 9th 2010, 10:26pm

Nun viel kennt man ja nicht von allen Eltern, die aus 02 z.B. aber ich habe dennoch meine Favos:
Yamatos Vater zum einen, weil der lustig ist und zum anderen Takatos Vater, weil der nett ist, er hätte Takato ja auch ein Haustier erlaubt.

ViriViCo

Baby 2 Digimon

Posts: 9

Location: Krombach

Occupation: Schülerin.

  • Send private message

14

Monday, November 22nd 2010, 1:06am

Ich kann nur was über die Eltern aus Adventure und Zero Two sagen... irgendwie, weiß auch nicht, die haben mich am meisten berührt.

Vom Lustigkeits - Ding her ist die Mutter von Taichi und Hikari unschlagbar. In Our War Game bin ich gefühlte 1000 Tode gestorben vor Lachen.
In der Serie kam sie mir auch immer wie eine dieser Super-Mums vor. Also, wenn die beiden sie nicht brauchen, ich würd sie als Tante oder so engagieren.

Am interessantesten fand ich die Eltern von Takeru und Yamato.
Ihr Vater hatte durch seinen Job und die Übergriffe in die Menschenwelt wohl am meisten mit dem Digimon zu tun und... er hat es recht gefasst aufgenommen. Ich fand seine Reaktionen und Schlussfolgerungen sehr interessant.
Ihre Mutter war wenn ich mich recht entsinne - muss dringend nochmal alles gucken, aber erst muss ich Savers sehen - zwar eine sehr fürsorgliche Type, aber sie hatte sich, ich denke dank ihres Berufes, über die ganze Sache informiert. Unter anderem verlangte damals ja sogar Oikawa, dass sie für ihn rechachierte. Dem entsprechend wusste sie auch eher Bescheid und ich glaube, bei ihr war das auch allgegenwärtig, irgendwie.
(Wenn das jetzt nicht so ganz stimmt, erschlagt mich nicht, ich muss mein Wissen mit einem ordentlichen DigiMarathon erst wieder auffrischen.)
Außerdem war da mal eine Macke im perfekten Familienleben. Die einzigen 3 Familien wo irgendwas nicht Koscha war, also in 01 und 02, waren die Familien von Yamato und Takeru, Ken und Koushiro.
Und dass die Eltern von Matt und T.K. getrennt sind und somit auch die Brüder hat zwar einen traurigen, aber auch einen... realistischen Nebeneffekt.
(Versteht mich nicht falsch, bitte, besonders nicht die Scheidungskinder, doch ich finde, das gehört auch dazu.)

Coskun

Adult Digimon

Posts: 99

  • Send private message

15

Monday, June 16th 2014, 7:20pm

Am lustigsten fand ich Yamatos (Matt) und Takerus Vater,ich fand ihn immer lustig und er war der einzige der eine wichtige Rolle gespielt hat und Codys Großvater :D auch wenn er nicht ein Elternteil war fand ich ihn ziemlich genial.^^

In Tamers hatten die Eltern der Hauptcharaktere am meisten Screentime und das gefiel mir sehr,Jenrys Vater hatte sogar eine sehr wichtige Rolle in der Serie ,ich finds gut das die Eltern auch Screentime haben wie die Digiritter.

Am hübschesten find ich Masarus Mutter.^^

Sunaki

Ultimate Digimon

Posts: 517

Location: Vor Ls Grabstein

Occupation: Philosoph

  • Send private message

16

Tuesday, June 17th 2014, 1:47pm

Oh ja, die sah gut aus. Hätte seine Schwester sein können.
Aber so "wichtig" fand ich Jenrys Vater eigentlich nicht. Aber es ist auch lange her.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Titania

Ultimate Digimon

Posts: 586

Occupation: 電脳探偵

  • Send private message

17

Tuesday, June 17th 2014, 5:24pm

Der Kerl heißt übrigens Jenrya.

Ich mochte Takatos Mutter immer sehr, weil sie einfach unglaublich authentisch rübergebracht wurde. Ansonsten gefiel mir Sayuri auch sehr gut, wenngleich sie wohl das absolute Gegenteil zu Frau Matsuda war. Ansonsten habe ich sehr mit Herrn Kato mitgefühlt. Es hat mir das Herz gebrochen, als er mit dem Auto gegen D-Reaper gefahren ist und den Pudding angefleht hat, ihm sein Kind wiederzugeben ;__;
My Digimon Fanblog Digimon-Digitize
"[We can choose our future] ....
In this uncertain possibility, I will believe!"
-- Kyouko Kuremi

Chapmon

Child Digimon

Posts: 46

Location: Ba-Wü

Occupation: Bauzeichner

  • Send private message

18

Monday, June 23rd 2014, 11:07am

Mimis Eltern haben mich etwas genervt xD also es war ja ganz lustig, aber als die da von Myotismon gefangen gehalten wurden und die ganzen Männer sich wehren wollten streikt Mimi's Mutter einfach und meint ihr Mann wäre zu hübsch und alles dafür -.- ich weiß ja nich...

"Zu meiner Linken haben wir Elec das Mon auch genannt Elecmon und zu meiner Rechten haben wir Pata das Mon auch genannt Patamon." ~ Takeru