Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

MasaruAniki

unregistriert

41

Dienstag, 14. Oktober 2008, 18:18

Ihr habt schon beide Recht. Bei Tamers sind auch einige die nicht sooo wichtig sind oder waren. Aber ich lese das so heraus das er dass mit der Evo. meint. Den da war Tamers nicht so ungerecht wie Frontier. Oder eben auch wie bei Adventure mit WarGreymon und MetalGarurumon. Da sind das bei Tamers doch etwas mehr gewesen.

Werbung

Yudamon

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 27. November 2008, 19:30

Also meine lieblings Digimon Staffel ist Adventure, mit ihr bin ich eifach aufgehwachsen und die Story ist einfach nur Hammer! Mein 2 Liebste ist Tamers..... sie hat mal was neues reingebracht auch die Digitationen... dann mit Tamer usw auserdem ist die Sory auch echt supi! Aumf 3. Platz steht bei mir Zero Two ich mag sie nur noch weil sie ein wenig von den alten digiritern erzählt..... die Story mit den schwarzen Ringen und Türmen hat mich nicht so gefallen auserdem kam ich damals mit den Digitationen völlig auseinander(DND,Amor DND-nochmal xP).

Hier mal die auflistung
1. Adventure
2. Tamers
3. zero two

auch 4 u. 5 Platz stehen Frontier und Savers, Frontier kann ich garnicht leiden da ich "Digimon verwandeln sich in Menschen" nicht leiden kann..... Die Story fand ich auch langwelig. Bei Savers hat es mir auch nicht geflallen..... die digitations weise gefiel mir auch nicht "Ich hau auf ein Digimon oder schnips mit den Fingern-prinzip" kann ich net ab. Dann haben die meisten Rookie Digimon so Megaköpfe hingegen den köpern. Die Story fand ich auch ein wenig abgekaggt...... also hier die reihen folge von meinen Hass-staffeln.

4.Savers
5. Frontier

^^

Lobomon

Child Digimon

Beiträge: 50

Wohnort: Death City

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 28. November 2008, 11:15

Meine Favos sind:

1.Frontier
2.Savers
3.Adventure
4.Zero Two
5.Tamers

Frontiers:

Ich finde die staffel echt cool gemacht. Menschen werden zu Digimon... das ist einfach mal ne echt coole idee gewesen ^-^

Savers:

Jaa ich finde Savers ist toll gezeichnet und die Story ist auch supi und spannend ^-^

Adventure:

Adventure... die aller erste staffel *-* *schwärm* Ja die ist mal echt super gewesen und vor allem spannend!!

Zero Two:

Die hat mir auch sehr gefallen mit den Armor digitationen, DNA digitationen ^^ Und die story war auch spitze ^^

Tamers:

Tamers war auch cool belegt aber bei mir den 5. Platz was aber nicht heißt das ich Tamers nicht gut finde im gegenteil ^^ Ich finde die Story wie immer spannend und die Digitationen echt supe gemacht ^^

"I am thou, and thou art I...From the sea of thy soul, I come...
I am the one who shed light on thy path, I am the original God...Izanagi-no-Okami."

Yolei

Baby 2 Digimon

Beiträge: 7

Wohnort: Deutschland

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 23. Januar 2009, 15:13

1. Digimon 02
2. Digimon Adventure
3. Digimon Frontier
4. Digimon Tamers
5. Digimon Savers

In Digimon 02 gefällt mir das die alten Digiritter vorkommen und die neuen Digiritter finde ich vom Charakter gut. Die Digimon und die Digiarmor Eier sind auch Klasse *schwärm*!!!

Digimon Adventure ist spannend und ist auch eine coole Story und die Digimon gefallen mir auch ganz toll *schwärm*.

Bei Digimon Frontier finde ich die Story auch cool, also das mit den 10 legendären Digikriegern. Mir gefallen die Charaktere und die Digimon natürlich sehr!!

Sry aber bei Digimon Tamers finde ich das mit D-Reaper nicht so gut, weil das kein Digimon, sondern ein Programm, das Digimon löscht ist. Aber sonst finde ich die Staffel eig. ganz gut.

Bei Digimon Savers finde ich das ein wenig doof das Markus die Digimon schlagen muss, damit sein Agumon digitieren kann. Und Yggdrasil finde ich auch sch****...

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 23. Januar 2009, 15:44

*bei sich selbst mal wieder aktuell schreiben muss*

1) Digimon Tamers
2) Digimon Adventure
3) Digimon Frontier
4) Digimon Adventure 02
5) Digimon Savers

Tamers war einfach die mit abstand beste Staffel. Die Animation war zwar nur mittelmaß, aber diese Staffel hatte mit Abstand am wenigsten Logikfehler, war am durchdachtesten, hatte die dichteste Story, die realistischten Charaktere und vor allem: Karten. Außerdem waren die Digimon klasse und die Verschmelzung von Tamer und Digimon ist einfach eine geniale Methode zur Digitation. Außerdem war D-Reaper ein cooler und vor allem anderer (und düsterer) Gegner :3

Digimon Adventure hatte schon ein paar bösere Fehler in der Mitte (die haben nicht ans Zeitkontinutum der verschiedenen Welten gedacht usw.), war alles im allem aber sehr sorgfältig geplant und hatte auch sehr ausgearbeitete Charaktere. Was mir hier allerdings nicht gefällt, sind die Kämpfe a la "Digitation - eine Attacke - einer der beiden Gegner ist hinüber" - Die meisten Kämpfe sehen in etwa so aus.

Frontier schaue ich grade noch mal an und es ist besser, als ichs in Erinnerung habe. Animation ist gut, Charaktere soweit auch, die Sache mit Kouichi kommt zumindest beim ersten schaun überraschend, der Slapstick ist nicht zu übermäßig vorhanden, die Kämpfe sind spannend. Stören tut nur, dass am Ende dank Hyperspirit nur noch Kouji und Takuya digitieren und die anderen so richtig erst im letzten Kampf wichtig werden.

Zero Two mag ich eigentlich schon. Problem ist, dass mich die ganzen Fehler und auch Widersprüche zu Adventure richtig, richtig aufregen. Davon abgesehen, dass das Kampfsystem auch das Eine-Attacke-System war und die Charaktere teilweise extremflach waren. Vor allem Daisuke ist einfach zum auf dem Mond schießen. Die Staffel wäre wesentlich besser gewesen, hätten sie sich mehr Gedanken gemacht und nicht die Sache mit den Wappen verhaun (Leute: Die Wappen existierten schon am Adventure Ende nicht mehr! Im Film war es noch klar, dass die Digitation auch ohne ging! Die Wappen waren die Herzen - haben sie etwa ihre Herzen abgegeben? >.<""""""" *keif*)

Und Savers war einfach... Savers. Ich mochte den Zeichenstil, ich mochte die Animation, ich mochte, dass es nicht Tokyo war. Ich mochte auch, dass es ernster zur Sache ging, aber ich habe es gehasst, dass Masaru so viel wichtiger war, als alle anderen Charaktere und die anderen ja eh nur blöd und arm waren gegenüber Masaru. Außerdem kommt bei dem furchtbaren Soundtrack echt keine Stimmung auf. >.< Und das Ende war nur noch eins: Lächerlich. Es war fast eine Parodie auf die Serie (Masaru haut Yggdrasil kaputt - Leute! Sicher! Erzählt das jemand anderen - aber bitte nicht mir!)

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

MasaruAniki

unregistriert

46

Freitag, 23. Januar 2009, 17:40

Auch ich möchte meinen neusten Stand bringen:
ICH MAG ALLE STAFFEL!!!

Ich weiß nicht, normal hatte ich immer ne bestimmte Reihenfolge
1. Tamers
2. Adventure
3. Savers
4. 02
5. Frontier

Aber wenn ich drüber nachdenke siehts im Moment ehr so aus:
1. Adventure
2. Frontier
3. Savers
4. Tamers
5. 02

Frontier wird zwar nie auf dem ersten sein und Tamers nie auf dem letzten, aber sonst ändert das ständig. Warum, klar alle Staffeln haben was gutes und was schlechtes an sich.

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 23. Januar 2009, 17:52

Zitat

Original von MasaruAniki

Frontier wird zwar nie auf dem ersten sein und Tamers nie auf dem letzten, aber sonst ändert das ständig. Warum, klar alle Staffeln haben was gutes und was schlechtes an sich.


Nur überwiegt bei der einen das eine mehr und bei der anderen das andere...
Bei Zero Two überwiegt objektiv das schlechte (die Animation ist nicht zu bestreiten und dass Logikfehler ohne Ende drin sind auch nicht)
Tamers hatte so gut wie keine Fehler... Ein paar - ja - aber nicht so viele wie alle anderen Staffeln.

Und ich finde es so albern, dass alle Adventure aus Nostalgiegründen so mögen -.-

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

MasaruAniki

unregistriert

48

Freitag, 23. Januar 2009, 18:07

Ne also mich interessiert das gar nicht so. Ich meine ja sicher bei Frontier ist nach der hälfte der Staffel schluss mit gut, außer ich habe Lust darauf die Staffel zu sehen. Eben wegen den gekämpfe und dem "ja ein Gebiet müssen wir beschützen und verlieren* Kram, ist zu sehr vorhhersehbar.
Und bei Tamers ist es einfach wegen den anderen Charaktereinteilungen und wegen den Fan sein und dann Tamer werden. So wie du mit deinem Logischen sehe ich das nicht. Klar in manchen dingen muss es logisch sein und Masaru ist in einigen *nicht allen* dingen sehr unlogisch nervt mich auch, aber sonst genieße ich mehr die Story, die Charas und die Digimion.

Das wegen Adventure wie kommt du "jetzt" darauf? Also verstehen kann ich das man es unter Umständen wegen Nostalgie mag, aber etwas mehr sollte man schon begründen. Nachdem ich vor kurzem Adventure gesehen hatte *von 2 Tagen durch* kam auch wieder vieles hoch und ich wusste wieder was ich da dachte und fühlte. Aber das ich noch andere Gründe habe die Staffel zu mögen steht in dem Thema ja.

Trait

Baby 1 Digimon

Beiträge: 2

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 23. Januar 2009, 18:20

nach meinen derzeitigen Stand von den deutschsprachigen staffeln

1 Adventure
2 Tamers
3 Adventure 02
4 Frontier
5 Savers

Adventure is ganz klar auf Platz 1 weil es die geilsten Gegner(ausnahme ist etemon) und die beste Story(kleinere fehler seh ich nicht als grund das abzutun) jedoch ist und bleibt es nach meiner meinung die beste staffel

Tamers ist nach meiner Meinung auf platz 2 aber der ist mehr als verdient die story ist gut und das mit dem megalevel find ich auch sehr gut gemacht auch wenn nach meiner meinung irgendwie die gegner nicht so interessant sind wie in Adventure

Adventure 02 ist auch nicht schlecht auch wenns ned an die erste staffel und tamers rankommt aber ansonsten gut wenngleich ichs blöd find das die schon sowas wie einen epilog gemacht haben und deshalb wohl keine 3 adventure teil kommt

Frontier kann ich ned soviel sagen es ist etwas ungewohnt weil sonst bisher alle teile zumindest teilweise in der realen welt spielten und das bei der staffel wegfällt und auch das es keine digimonpartner gibt

Savers find ich von allen Staffeln bisher am miesesten weil mir die Story nicht gefällt und die charaktere auch nicht vorallem Masaru mit seiner haudrauf mentalität hat nach meiner Meinung diese Staffel enorm geschadet und auch die anderen Charaktere kommen nicht so gut rüber

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Trait« (23. Januar 2009, 18:22)


Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 23. Januar 2009, 18:24

Ich bin nun mal jemand, der sich nicht etwas anschaut, um sich berieseln zu lassen (zumindest kein Digimon - wenn dann schau ich irgendeinen Random Ecchi-Comedy Anime a la Nagasarete o.ä.), sondern um eine gute und solide Story geboten zu bekommen und ein wenig was zum Denken zu haben...
Die einzige wirkliche Gefallensfrage ist da für mich Adventure oder Frontier. Frontier disqualifiziert sich dann aber durch die zweite Hälfte (durch die ich mich grade durchkämpfe >.<) und den Hyper Spirit Kram - halt das was du nanntest (Da ich aber eine Frontier FF Schreiben will, muss ich es halt noch mal sehen - hilft alles nichts! Ich muss die genauen Zusammenhänge kennen)
Und jedes Mal wenn ich Zero Two oder Savers schau und dabei Denke, landet entweder mein Kopf wogegen oder etwas gegen meinem Kopf.
Daisuke ist dumm. Die Animation ist teilweise so grottig, dass ich bessere Fanmovies gesehen hab. Die Logikfehler sind einfach zu auffällig. (Und wenn ich mir das Interview mit dem Macher durchlese, zumindest die Teile, die ich habe, will ich ihn erschießen...)
Bei Savers sind die Folgen solange unterhaltsam und auch gut gemacht, bis Masaru mal wieder irgendwelche Digimon verkloppt und Yoshino in der Hälfte der Folgen dumm danebensteht, während Touma sein Klischee des Intelligenten Lone Wolfes lebt. Da habe ich einfach keinen Spaß dabei, weil es mir teilweise zu Konsumgut ist. Und Masaru ist das, was im Mary Sue Test mit "Kill it dead! Find a way to kill it dead" bewertet wurde.

Ich bin zu sehr Schreiber und Literaturkritiker, als dass ich bei einer Serie die ich mag (Digimon als ganzes Gesehen) mir so eine Story reinziehe. Weil ich schaue und die Storyfehler sehe.

Zitat

Original von MasaruAniki

Das wegen Adventure wie kommt du "jetzt" darauf?


Weil ich vorhin die tolle Diskussion mit meinem Freund hatte, der da meinte "Ja, Tamers hatte am wenigsten Fehler und Zero Two ist eigentlich schlecht, trotzdem mag ich Adventure und Zero Two am liebsten, weil es das erste ist, was ich gesehen hab."
Und ich hab mir hier alles mal durchgelesen und festgestellt, dass Adventure oder Zero two selten auf dem letzten Platz stehen. Oft sieht es so aus:
1. Adventure
2. Zero Two (Als Fortsetzung)
3. Frontier (ähnlicher aufbau wie Adventure)

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Werbung

MasaruAniki

unregistriert

51

Freitag, 23. Januar 2009, 19:36

Nein stimmt nicht: Die meisten haben die Reihenfolgen:

Erste Variante:
1. Adventure
2. 02
3. Frontier
4. Tamers
5. Savers

Zweite Variante:
1. Tamers
2. Savers
3. Adventure
4. 02
5. Frontier

Dritte Variante:
1. Frontier
2. Adventure
3. Savers
4. 02
5. Tamers

Special Variante:
1. Adventure
2. 02

Also 02 ist nicht wirklich sooo beliebt, das liegt dann nur an den Adventure Kids. Und Frontier ja wegen Adventure ähnlichkeit aber gleiches sagen die Möchtegern Fans auch bei Tamers "nur gut weil sie noch Partner haben..." Wegen 02 find ich es übertrieben zu sagen Daisuke sei dumm. Er ist nicht so schlau aber auch nicht wirklich dumm. Er versucht zu denken und hat dafür die Gefühle am rechten Fleck. Er weiß worauf es ankommt. Zudem gewinnt 02 auch mit der zweiten hälfte die gerade bei Frontier fehlt.

Matt

Baby 2 Digimon

Beiträge: 15

Wohnort: weit, weit weg

Beruf: Stift

  • Private Nachricht senden

52

Freitag, 23. Januar 2009, 20:43

Bei mir ist es so:

1. Adventure
2. Adventure 02
3. Tamers/ Frontier
4. Savers


Adventure einfach aus dem Grund, weil ich damit meine Vorliebe für Animes gefunden habe. Mich hat das damals so faziniert, und heute einfach immer noch :) Mir gefällt die Story sehr gut, und vor allem das Char- Design haut mich selbst heute noch vom Hocker :)
Adventure 02 is einfach auf Platz 2 weil man halt ab und an die "alten" Chars wieder sieht ^^
Tamers und Frontier hab ich nicht mehr sonderlich verfolgt (hol ich aber nun nach ^^), daher sind die auf demselben Platz...
Mit Savers kann ich nich so wirklich was mit anfangen. Mir is Aniki einfach unsypmpatisch. Und das Agumon wieder auftaucht paßt mir auch nicht so recht ^^

Merphidio

Baby 2 Digimon

Beiträge: 13

Wohnort: Dresden

Beruf: tech. Informatiker

  • Private Nachricht senden

53

Dienstag, 27. Januar 2009, 02:00

Auch für mich gehören die Tamer zu den besten, nicht nur auf Grund eines überdimensionalen Soundtracks sondern auch weil es einfach 1A Characktere sind die da ausgedacht wurden.
Ich kann mich teilweise richtig gut in die Leute hinein versetzen.
Ich hab mir allerdings vorgenommen jetzt all die Staffeln sorgfältig zu schauen die ich bisher versäumt habe um mich vielleicht auch zu einer anderen Meinung anschließen zu können.

Aber Frontier (die wo die Menschen "Digitieren") finde ich<-- absolut doof, da fehlt mir einfach was ;(

Von daher
3
1
2

Die anderen hab ich nie gesehen...außer 3,4 Folgen Frontier.
Mir fällt gerade nix ein(wird geändert)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Merphidio« (27. Januar 2009, 02:02)


MasaruAniki

unregistriert

54

Dienstag, 10. Februar 2009, 17:37

Also nachdem mich viele Leute nervten mir ihren Ansichten und ich so viel "Unsinn" manchmal lesen musste, habe ich jetzt nochmal Gründlich überlegt. Ich musste oft lesen Adventure sei so gut weil es das "Original" ist. 02 ist gut weil es eine "Fortsetzung" ist. Tamers ist gut weil es so "durchdacht" ist. Frontier ist gut weil die Story "Großartig" ist. Und Savers ist gut weil es so "Erwachsen" ist. Das ganze "Positive" gibt es aber eigentlich bei jeder Staffel irgendwo. Schlimmer sind die Sachen wenn man "Unsinn" lesen muss warum jemand eine Staffel nicht mag. "Tamers ist nicht mehr das Original" "Frontier ist albern weil es keine Partner gibt" und "Savers ist kein richtiges Digimon mehr". Hat mich eben alles so genervt so das ich jetzt 3 mal eine Rangliste abgeben werde.
1. Adventure
2. Zero Two/Tamers
3. Savers
4. Frontier


1. Adventure
2. Frontier
3. Savers
4.Tamers
5. Zero Two



1. Tamers
2. Adventure
3. Savers
4. Zero Two
5. Frontier


Soll heißen: Es ändert sich eh immer nur eins bleibt: Tamers ist nie auf Platz 5 und Frontier nie auf Platz 1. Nochmal die Überdachte Meinung und ich denke das war und ist das letzte mal.

Adventure:
Mir gefällt an Adventure so ziemlich alles. Der Grund ist wahrscheinlich der Nostalgie Effekt und auch weil es die erste Serie war die mir so richtig gut gefiel, nach Pokemon eben. Mir gefällt auch das mit den Wappen und das die Kinder sich so richtig weiterentwickeln.
Was ich nicht mag sind die Kämpfe. Es ist immer nur eine Attacke und gut ist. Zudem kann der Großteil der Digimon in Adventure auch nur eine Attacke.

Adventure 02:
Ich find es gut dass es eine Fortsetzung ist, so hat man die alten noch mal „neu“ mit dabei. Zudem mag ich auch die neuen Kinder und ihre Digimon. Die zweite hälfte der Staffel mag ich aber an sich lieber. Find es einfach gut wie sie in der Realen Welt mit den Digimon umgehen und auch mag ich es wenn Ken dabei ist.
Die erste Hälfte der Staffel mag ich irgendwie nicht so. Erstmal nerven mich die ständigen Armor digitationen, also so oft immer Flamedramon z.b. und es ist irgendwie so langweilig. Digiwelt, schwarzer Turm, zerstören und Ende, so im Groben jedenfalls. Die Logik Fehler nerven zwar auch etwas aber so sehr das ich sagen würde „Die Staffel ist nicht so gut oder gar schlecht“ ist es auch wieder nicht.

Tamers:
Ich find die Idee mit dem Card Slash! Gut. So hat es genau das was Adventure nicht hat: Spannende Kämpfe! Auch dass die Tamer vom Verhalten her anders sind gefällt mir sehr. Das diesmal die Reale Welt mehr vorkam als die Digiwelt ist auch Abwechslung und wie die Tamer so die Digimon in ihr Alltagsleben mit einbringen ist auch sehr schön. Die anderen Tamer find ich unpassend gestaltet. Nicht das Aussehen aber eben das sie keine Hintergrund Story haben. Viel mehr find ich aber ihre Digimon nicht so gut. Ich meine MarineAngemon kann nicht reden und auch wenn es nicht so stark ist, aber es ist und bleibt ein Mega Level Digimon. Find ich als Partner nicht so gut. Auch blöd dass die anderen keine Digitations Frequenz hatten und noch nicht mal alle digitiert sind.

Frontier:
Den ersten Teil der Staffel mag ich gerne. Mir gefällt es wie sie die Digiwelt erkunden, die Spirits finden und wir etwas über den Kampf von H und B-Hybrid erfahren und zwischen den Streit der Engel Digimon. Auch wie dann Kouichi auf sie trifft ist gut genau wie die Kämpfe, die sind spannend. Die zweite Hälfte mag ich nicht weil es da nur noch ums Kämpfen geht. Immer die Z-Hybriden und die anderen bringen nichts. Immer Kämpfen, Gebiet beschützen wollen, verlieren, Gebiet gescannt. Auch gibt es keine wirkliche Story die am Rand läuft nur die Sache mit Kouichi und ob er ein Geist sei oder nicht, aber so spannend ist das auch nicht. Was mir auch ganz besonders auf die Nerven geht ist das ständige Zeigen von Episode 1 wie sie alle in den Zug einstiegen, das ständige „Hier sind wir damals in die Digiwelt gekommen.“ Und das ständige: „Ich wiederhole mal eben…“ Bokomon erzählte die Story ein wenig, Seraphimon und Ophanimon fügten immer noch etwas zu, obwohl es bei ihr schon nervte aber Baronmon hätten sie sich echt sparen können.

Savers:
Ich fand es gut dass die Charaktere mal einen Tick Älter waren, denn ich werde ja auch Älter. Auch mag ich die Digitation sehr gerne und die Tatsache das aus jeder Digimon Staffel etwas entnommen wurde so wie aus dem Special. Die Kämpfe waren spannend und die Lieder sehr gut. Dass die Haupt Digimon alle das Mega Level erreichten und einen Burst Mode hatten gefiel mir auch sehr. In 3 Punkten war es für mich nicht wirklich Digimon Typisch!
1.Das Teamwork fehlte irgendwo, man merkte es weil sich ja alles um Masaru und Agumon drehte. Okay gut in Frontier kämpften ja auch nur Takuya und Kouji zum Ende hin, aber die hatten nicht die meisten Folgen in denen nur Sie auftauchten. Masaru hat dagegen zu viele Folgen.
2.Ach ja es war zwar gut mit dem zweiten Opening aber mir fehlten noch so 2-3 Lieder die in der Staffel auftauchen.
3.Auch wenn es nur ganz klein ist, aber es regt mich auf dass man Believer/Glaub daran nicht wirklich als einen Shinka/Digitations Song ansehen kann, weil es immer nur mal „so“ eingespielt wurde, meistens jedenfalls.

Siel

Baby 2 Digimon

Beiträge: 5

Wohnort: bei München

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

55

Dienstag, 10. Februar 2009, 22:19

Oh je, dass ist mal eine schwere Frage. Irgendwie waren alle Staffeln (außer Savers) auf ihre Weise gut. Adventure hatte meiner Meinung nach die beste Story, Frontier hat dafür die besseren Animationen usw. Irgendwo mag ich jede Staffel wegen etwas, was an ihr besonders gut war. Aber nach langem Überlegen würde ich mich für diese Reinfolge entscheiden:

1. Adventure:
Adventure hat finde ich einfach die beste Story. Da hilft den anderen Staffeln auch nicht, dass sie vielleicht besser animiert waren oder logischer waren. Die Story ist einfach das wichtigste und Adventure schaffte es auch, diese gut rüber zu bringen; mehr noch: Die Botschaft der Geschichte war in keiner Staffel so deutlich zu spüren wie hier. Ich konnte mit den Digirittern lachen und trauern und war am Ende Richtig zu Tränen gerührt. Und am Ende, wenn man alle Folgen fertig geschaut hat, dann kann man, wenn man sich auch nur ein bisschen Gedanken darüber macht und sich die Geschichte zu Herzen nimmt sagen: "He, ich hab was dazu gelernt." Keine Staffel hat mich so sehr berührt wie Adventure. Es ist einfach die beste von allen.

2.Tamers:
Jaja, Tamers glänzt mit den selben Punkten wie Adventure: Einer guten Story. Auch hier wird eine rührende Geschichte erzählt und die Botschaft stimmt auch. In Sachen Animation hat Tamers allerdings die Nase vorn. Es war einfach viel besser animiert als Adventure. Aber irgendwie hat mich die Geschichte nie so sehr in ihren Bann gezogen wie bei Adventure. Ich weis nicht genau woran das liegt... Vielleicht daran, dass die Digiwelt meiner Meinung nach eine Stück zu digital war (also mit den rumfliegenden Datenresten usw.).Und mit dem Prinzip "Tamer können ihre Digimon durch Spielkarten unterstützen" konnte ich mich auch nie recht anfreunden. Aber dennoch ist es eine gelungene und wunderschöne Staffel.

3.Zero Two:
Auch hier stimmte die Story. Es war wunderbar und furchtbar spannend mit anzusehen, wie die Digiritter erneut gegen die Macht der Dunkelheit ankämpfen und es schließlich am Ende für beide Welten ein richtiges "Happy End" gibt. Das gab es ja bei Adventure, Tamers und Frontier nicht, passte aber hier wunderbar ins Gesamtbild. Die "25 Jahre später..."-Sequenz rundete die Geschichte ab und brachte sie zu Ende, stellte aber gleichzeitig neue Abenteuer in der Digiwelt in Aussicht. Einfach wunderbar. Nun hätte eigentlich Zero Two den 2. Platz verdient gehabt aber leider ist es auch die Staffel mit den meisten Fehlern. Von vielen Ungereimtheiten der Story (die Sache mit den Wappen um nur ein Beispiel zu nennen) über die eher mäßige Animation bis hin zu den Merkwürdigkeiten in der Charakterkonstelation (wieso sind die Charaktere wie Iori super ausgearbeitet, aber Daisuke so gut wie gar nicht???) waren es einfach zu viele Fehler, die das Gesamtbild leider um einiges schlechter erscheinen lassen. Mit etwas mehr Mühe hätte man sicherlich eine Staffel erschaffen können, die mindestens so gut ist wie Adventure.

4. Frontier:
Jaja, warum ist das den so weit unten? Die Begründung ist einfach: Obwohl Frontier die meiner Meinung nach am besten animierte Staffel ist, die spektakulärsten Kämpfe und Digitation bereit hält und mit der Idee "Menschen digitieren zu Digimon" eine erfrischende und neue Idee bereit hält, geht mir dabei zweierlei verloren: Zum einen vermisse ich einfach die Partner-Digimon. Man konnte sich in den anderen Staffeln viel besser mit den Digimon identifizieren und sie als Lebewesen und Freunde zu sehen. Die Hybrid Digimon sind ja im Grunde nur die jeweiligen Menschen, weshalb die Digimon einen unnahrbaren Zug erhalten, welcher mir ganz und gar nicht gefällt. Auch die beiden Digimon, die Takuya & Co. immer hinterherlaufen bieten da keinen Ersatz. Mal ganz ehrlich, ich fand sie dämlich. Als Pausenclown vielleicht gut zu gebrauchen, aber sonst absolut unbrauchbar und für die Story total belanglos (ich mein, dass einzig sinnvolle was man von ihnen je hört ist "Das ist (hier Digimon Name)" und da kommt man ja wohl auch alleine drauf -_-). Zweitens fehlte mir die Botschaft. Hier wurde definitiv mehr auf actionlastige Szenen als auf einfühlsame, díe Geschichte der Charaktere weiterführende Szenen gesetzt. Die einzigen Charaktere, die sich wirklich verändern sind Kouji und Kouichi. Ok, auchTomoki weint zum Ende nicht mehr ganz so oft wie am Anfang, und ist wesentlich mutiger geworden, aber eine wirkliche Wandlung, eine Veränderung durchlaufen die meisten Charaktere kaum. Das lässt sie irgendwie recht statisch erscheinen und nimmt der Story irgendwie etwas wichtiges weg.

5.Savers:
Tja, bei Savers gefiehl mir die Story einfach nicht. Es wurde auch hier zu viel auf Aktion und zu wenig auf die Charaktere, die Geschichte und die Botschaft gesetzt. Außerdem missfallen mir die Charaktere und der Zeichenstil. Da fand ich irgendwie von den Zeichnungen her selbst das schelcht animierte Zero Two besser. Da sahen die Charaktere wenigstens nicht so merkwürdig aus.

So, ich hoffe das war jetzt nicht zuviel Text^^

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Siel« (11. Februar 2009, 22:52)


MasaruAniki

unregistriert

56

Mittwoch, 11. Februar 2009, 14:09

Text Länge find ich okay mehr zu lesen und auch ausführlich. Manches kann ich nachvollziehen anderes nicht aber hast es eben Begründet ist okay...aber Tomoki hat sich sehr entwickelt neben den heulen ist er sehr mutig geworden und er hat sogar dennen geholfen die ihn vorher immer geärgert hatten.
Bei den anderen 3 kann ich dir aber zustimmen "so" viel ändert sich bei dennen auch nicht.

Die Botschaft bei Savers ist wohl das man nicht nur Kraft sondern auch auf Gefühle vertrauen sollte. Den Die Soul ist für beides und ein starker Wille ist auch wichtig. Auch wenns nicht so viel wie in Adventure ist, aber man kann es erkennen und gerade bei der Staffel wird ganz deutlich das Digimon mit Gefühlen digitieren können bzw. durch.

Apollomon

Child Digimon

Beiträge: 53

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

57

Mittwoch, 11. Februar 2009, 21:50

Also hier meine Reihenfolge

1. Tamers
Die Story ist gut aufgebaut es gibt zwar Tamer die keine wichtige rolle spielen aber manchmal sind sie doch wichtig. Das die Tamer ihre Digimon mit ihren Aktionskarten verstärken können finde ich auch gut.

2. Frontier
Das Die Digiritter selbst zu Digimon digitieren find ich gut. auch die digitation mit allen Elementen vereint (legendäre Sprit digitation) ist gut obwohl ich susannomon nicht besonders mag.

3. Savers
Gute Animationen, gute story, gute digitationen eigentlich gut aber ich finde das die story trotzdem etwas flach erscheint daher platz 3

4. Zero two
Das mit den Armoreiern und der DNA digitation finde ich super aber ich finde das manche armor-/DNA-digitationen nicht so gut aussahen

5. Digimon Adventure
der anfang der staffel und mittendrin mal gut sonst aber eher flach es war halt de erste staffel deswegen auch nicht so gute animationen aber trotzdem gelungen.

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 194

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 19. Februar 2009, 17:14

Zeit, dass ich mích hier mal auslasse:

Erstmal ist natürlich alles von Digimon Gigahypermegaobergeil. Diese Gigahypermegaobergeilheit variert zwischen den Staffeln etwas aber selbst die auf dem letrzten Platz ist immernoch Gigahypermegaobergeil.

1. Digimon Adventure
Diese Staffel ist nicht nur das Original, sondern hat meiner Meinung nach auch die am besten ausgearbeteten Charaktere, außerdem hatte sie Wizarmon!! Und insgesamt frand ich die gener cool, wie Devimon und die Dark Masters und Vamdemon (Etemon ging so)manchmal hat es bei der action etwas gehapert, aber nur in wenigen Episoden richtig schlimm, die Kämpfe waren immer Unterhaltsam. und Natürlich war die BGM Klasse.Takanori Arisawa hats eben drauf (wada Kouji auch)

2.Tamers
Tamers hatte auf keinen Fall Probleme mit Kämpfen, die waren nämlich immer abwechslungsreich und spannend, dass die animation etwas "moderner" gertrimt war hat mir auch gefallen. leider hat mir bei der Staffel etwas der Humor gefehlt, außerdem hat Takanori für diese staffel meiner meinung nach die schlechteste BGM komponiert (etwas zu viel Saxophongedudel für mich). außerdem bin ich kein FRan vom D-reaper. Als Zerstörerische schleimmasse ist er mir etwas zu eindimensional, und nur seine vielen Formen machen ihn etwas interessant.

3.Frontier
Auch in dieser Staffel waren die Kämpfe heiß, und die BGM war seeehr gut (ich mag diesen Klassischen aspekt mit dem Orchester und allem). Die animationen waren durschnitt für digimon und an humor hat es auch nicht gefehlt. Dafür leider an DigimonPartnern, und damit den Beziehungen von Mensch zu Partner. Die story war leider auch nicht die Beste, einfach ein Feind nach dem anderen.

4.Savers
Auch hier Gute Kämpfe, aber Leider ließ in dieser Straffel die qualität der animationen etwas nach. Man vergleiche z.b Zudomon, der sah in adventure einfach besser aus. Leider war der BGM nicht mehr von Takanori (wie auch ;() und etwas schlechter als bei den anderen staffeln. die story war recht nett, ging aber ab und zu in den Kämpfen unter.

5. Digimon adventure 02
Hätte was draus werden können, wären da nicht unglaublich viele Logikfehler in der etwas schwachen Story (Ich mochte die sache mit dem digimon kaiser, die wurde aber auch nicht wirklich richtig umgesetzt), Digimon die geschoben wurden, anstatt sich zu bewegen (seh ich schlicht als Faulheit an) und die Kämpfe die (manchmal sogar absichtlich) an Intensität verloren haben. Insgesamt ist es die Staffel die am meisten für kleinere kinder gemacht wurde, aber deswegen hätte man die Gewalt nicht so übertrieben runterstufen, oder sich weniger mühe mit den animationen machen müssen. Zero two mag zwar die "schlechteste" Staffel sein, aber alleine die Tatsache dass es Digimon ist macht sie doch zu einem der besten animes die ich je gesehen habe.

Lysira

Baby 2 Digimon

Beiträge: 9

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 19. Februar 2009, 22:18

Schwierig...hm.

1) Adventure
Halt der Klassiker...mag die Charas und Digimon am meisten. Auch die Story gefällt mir gut. Schade nur, dass nur Taichis und Yamatos Digimon das Megalevel erreichen.

2) Savers
Kann mir nicht helfen...ich mag diese Staffeln einfach so unglaublich gerne!
Die erste Staffel, wo ich alle Tamer+Digimon mag.
Die Digitationen sind toll und alle Digimon erreichen das Megalevel.^^

3) Zero two
Daisuke ging mir zwar Anfangs bissle auf die Nerven, doch an sich isses ne schöne Fortsetzung der ersten Staffel. Die neuen Digitationen sind prima. Was mich nur etwas stört, wieder Anführer plus Partner erreichen das Megalevel, der Rest hängt bei Ultra fest...nya.

4) Frontiers
An sich hat es einen höheren Platz verdient...tolle Story in der Digiwelt, endlich mal wieder dauerhaft. Die Charas waren so lala...ich mag sie, aber ich finde sie auch nicht überwältigend.
Gute Kämpfe und so und tolle Idee, Menschen digitieren zu lassen, aber die sahen mir doch allesamt zu humanoid aus, selbst mit den B-Spirits...ausnahme sei hier Kendo(?)garurumon. Wäre mir mehr tierhaftes lieber gewesen, zudem fehlen mir die Partner einfach.

5) Tamers
Mochte die Staffel nicht so sehr...keiner der Chars ist mir richtig ans Herz gewachsen, am ehesten noch Rika sowie Guilmon.
Die Digiwelt war mir auch zu unschön dargestellt...wenngleich sie vermutlich gerade dadurch realistisch gewirkt hat.

T-K

Child Digimon

Beiträge: 92

Wohnort: Karlsruhe (Baden-Würtemberg)

Beruf: Azubi

  • Private Nachricht senden

60

Sonntag, 22. März 2009, 21:32

Also meine absolute Lieblingsstaffel war Tamer, weil da musste die Tamer auch was tun, und net nur der "Zweck der Digitation" sein, sie konnten durch verschiedene Strategien ihre Digimon unterstützen und zum Sieg verhelfen, wobei es mir am Ende doch zu viele Tamer ware. Hoffe sehr das sie Tamer fortsetzten, denn sie haben das Ende ja ziemlich offen gelassen, als ob es nach einer Fortsetzung rufen würde.
Ich bin nur ein grosser Träumer, doch mit Träumen fängt es an!

Ihr sucht jemanden um euch außerhalb des Forums über Digimon oder anderes zu unterhalten? Addet mich grad, ICQ oder MSN :-)


Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher