Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Tobirama

Child Digimon

  • »Tobirama« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 2. November 2016, 04:56

Ist das noch Digimon?

Hallo :)

Ich habe mir mal alle neuen Folgen angeschaut, obwohl ich schon recht schockiert von Xros Wars war. Bei Xros Wars mochte ich einfach diese Digitationen nicht. Ich weiss nicht ob dass was mit Nostalgie zu tun hat, aber ich bevorzuge eher die alten Entwicklungsmethoden.

Auch jetzt bei Appmon gefallen mir diese Digitationen gar nicht mehr und ich finde die Animierung der Digitationen eine Katastrophe. Es sieht für mich einfach gar nicht mehr nach Digimon aus. Ich mochte den Zeichenstil oder die Animierungen sogar noch bis Xros Wars.

Vielleicht ist ein Urteil wirklich zu früh, aber ich denke genau solche kleine Faktoren, reizen Menschen nich mehr, Digimon zu schauen. Die Digimon werden immer mehr zu Transformers Kopien, die normalen Digitationen fallen gang weg, es gibt nur noch komische Fusionen die irgendwelche Roboter zusammen bauen und dann noch diese Stiländerung bei Appmon, diese zu kleinen Appmon, die ja gar keine "Digimon" mehr sind und eben wirklich diese schrecklichen Digitationen und deren Animationen, ich bin wirklich kein Fan davon.

Wobei ich wirklich sagen muss, dass mir die TRI Filme vom Zeichenstil und auch von der Story momentan sehr sehr gut gefallen und ich mir eher so etwas als neue Serie gewünscht hätte.

Mich würde jetzt gerne mal eure Meinung interessieren. Ich finde einfach Digimon sollte zurück zu den Wurzeln kehren und Megaman und Transformers wieder aus dem Konzept streichen.

XrosBlader821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 4. November 2016, 02:31

Klar ist das noch Digimon. Jemand meinte nur alles was Digimon toll macht übers Bord zu werfen weil Yokai Watch gerade richtig hip in Japan ist.
Anstatt einen traditionellen Entwicklungssong haben wir diesen chipmunkigen müll und generell ist das ganze nicht aufregend. Bis auf Folge 4 wo ich wirklich das Gefühl hatte Digimon zu gucken hat mir bis jetzt keine folge gefallen. geschweige denn von der super langsam vorangehenden story.
In folge 5 hat sogar der Zeichenstil mega an Qualität verloren der sich bis ep4 gut gehalten hat. Wenigstens ist der opening song und der Humor toll. Mehr positives kann ich zu der Staffel nicht sagen.
Ich hoffe nur dass sie mit folge 21 dass wieder ein super guten twist machen, wobei den hat uns folge 1 cliffhanger wahrscheinlich schon gespoilert.

Metaridley

Ultimate Digimon

Beiträge: 498

Wohnort: Sachsen, Nähe von Dresden (Genauer Wohnort Geheim :P)

Beruf: *Mit-dem-objektiv-meinungs-kritik-rammbock-gegen-die-Wand-anderer-renn*-Stürmer, Chillmaster und Moment-Troller

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 5. November 2016, 00:26

Digimon = digitale Monster

Sie bestehen in Xros Wars und Digimon Universe immernoch aus Daten - es sind immer noch Digimon.

Du kritisierst das sie nach Robotern aussehen und nur noch fusionieren - Roboter gabs schon vor Adventure im Digimon Franchise - und es sind genug neue Digimon hinzu gekommen die keine Roboter sind. Digimon hatten, selbst wenn sie animalisch aussehen schon immer hier und da metallene parts. Und Fusionen gibt es auch seit Digimon Beginn = Digital Monsters Ver. S für Sega Saturn führte die Jogress/DNA Digitation ein und wurde mit den Pendulum VPets weiter ausgeweitet. Selbst im ersten One Shot Manga C'mon Digimon und dem ersten großen Manga Digimon Adventure V-Tamer 01 gab es fusionen, all das lange vor der ersten TV Serie.

Auch wenn ich zugeben muss das Appmon mich nicht vom Hocker reisst, besonders weil die höheren Entwicklungsstufen reines CGI nutzen und mir bisher der Evo Song fehlt, bleibt es für mich Digimon. Xros Wars war meine Lieblingsstaffel, auch wenn ich weiß das sie ein schlechtes Writing hatte, diese Staffel hat mir endlich ein Digimon beschwert was ich lieben gelernt habe (Shoutmon FTW!). Musikalisch ist Xros Wars so damn over the top und deshalb macht die Serie für mich auch Spaß zu schauen.

Appmon muss sich erst noch beweisen, die ersten Episoden hatten jedenfalls besseren Animationsstil als die Digimon Adventure tri. Filme - die haben neben häufigen Animationsfails teilweise soviel Plotbullshit und einiges dummes im Writing eingebaut bekommen, das ich mir schon desöfteren mit dem Kopf auf den Tisch geschlagen habe #wosinddie02kids? #warumhatsiekensfuckingdigivice #warumsinddiecharakteresodummundhinterfragendenshitnicht
Aber hey, die haben Nostalgiebonus und machen ihr geld, Toei kann dort Bullshit produzieren der sich trotzdem verkauft wie warme semmeln.

Ich bin jedenfalls froh das tri. keine Serie geworden ist, so hält sich Digimon die Tradition selbst treu und bringt mit jeder neuen TV Serie neue Konzepte für neue Generationen.

Der Beitrag von »Coskun« (Samstag, 5. November 2016, 14:18) wurde vom Autor selbst gelöscht (Donnerstag, 17. Mai 2018, 03:09).

XrosBlader821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 5. November 2016, 14:36

1 offtopic
2 kannst du selbst machen unter "profil bearbeiten"

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 599

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 6. November 2016, 23:42

Kurz gesagt, ich sehe Digimon Universe: Appli Monsters allein wegen der Bezeichnung schon als Parallelentwicklung. Es will sich klar vom eigentlichen Digimonuniversum abheben (aufgrund des Fehlens handelsüblicher Digimon ist also die Frage berechtigt, warum es überhaupt "Digimon" im Namen tragen sollte, schließlich weist es auch bisher nicht viele speziell Digimon-typische Elemente auf, das sollte unbestreitbar sein) und ich denke, daß man ab jetzt zweigleisig fahren wird, schließlich läuft Digimon Adventure Tri zur Zeit parallel weiter.

Also für mich bräuchte ich immernoch die persönliche Bestätigung, warum es Digimon heißen sollte und nicht einfach nur "Apps werden Realität" (da es trotz der "Monster" sich nur auf digitale "Appmonster" bezieht im Moment), aber da ich schon sehe, daß die Diskussion hier schwierig wird, da es drauf ankommt, wie man es selbst sieht, respektiere ich auch die Meinung derjenigen die sagen, daß es definitiv Digimon ist (dafür hätte ich selbst aber etwas mehr drin gehabt, daß auf Digimon verweist)

Wenn es jetzt im das Fusionieren geht: Es mag sein, daß es seit Anfang an in Digimon drin war, es wurde aber in den Serien (was zumindest hierzulande am weitesten bekannt ist) nie so zentral eingesetzt, meist nur sehr spät und damit fast schon am Rande. Deswegen kann ich auch verstehen wenn man sagt: Das ist nicht die Grundlage von Digimon. In Staffel 1 gibt es von Filmen abgesehen sogar keine einzige Fusion.

Ich halte Appli Monsters zugute, daß es absolut auf der Höhe der Zeit ist, gut unterhält und gut animiert ist aber leider auch mir persönlich zu quietschig und aufgedreht und mir eben auch noch das "Digimon-Feeling" fehlt, was eben auch mit dem Fangen der Appmonsters und der Fusionen mit denen zu tun hat. Gerade in Bezug auf Pokémon kommt man sich so vor, als hätte man nun mehr Pokémon als Digimon vor sich. Das Fangen und Fusionieren ist wohl das Kernproblem, das viele mit der neuen Serie haben und ich kann es ihnen nicht verübeln.

Into a wild blue Summer Night!