Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Seiryuu

Child Digimon

  • »Seiryuu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 46

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 19:10

Die ersten 5 Minuten von Digimon Adventure tri. sind da!

Gerade habe ich auf Youtube die ersten 5 Minuten von Digimon Adventure tri. entdeckt, die wohl auf einem Sender oder einer Plattform namens Nico ausgestrahlt worden sind. Der Film ist definitiv echt.
Ihr findet das Video auf YouTube:


Auffallendes:
- Der Film beginnt mit einer gnostischen Schöpfungsmythologie
- Auf Taichis Schreibtisch liegt ein Büchlein mit dem Titel "One Vision"
- Taichi hat einen Digitama-Wecker
- Man sieht ab und zu - für eine Sekunde - die Umrisse von Adventure-02-Charakteren und deren Digivices
- Die Silhouette eines großen Digimons ist erkennbar

Spekulationen:
In der gnostischen Mythologie gibt es einen wahren Gott (Abraxas) und zwei untergeordnete Wesen: Luzifer (100% Altruismus) und der Demiurge (100% Selbstsucht). Der größenwahnsinnige Demiurge (= Jahwe, Jehova, Allah) hat das materielle Universum erschaffen, hält dort Seelen in Materie gefangen und verlangt Anbetung, Unterwerfung und Gehorsam. Luzifer möchte den Seelen helfen. Abraxas ist das Endziel des Universums - Perfektion - womit er über den Dingen steht.
Ich bin gespannt, inwiefern sich die Japaner diese gnostischen Elemente zu Nutze machen werden. Aus Spaß haben die diesen Anfang sicherlich nicht produziert.

Die 02-Charaktere, die man kurz zu Gesicht bekommt, sind offenbar von einem übermächtigen Gegner besiegt worden (vom Digimon mit der schwarzen Silhouette) und, da wahrscheinlich wieder mal die Welt in Gefahr ist, müssen nun die alten Recken ran.

Tsunade Daimon

Perfect Digimon

Beiträge: 292

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 12:56

Den Schreibtisch hat man schon lange, lange vor dem Trailer gesehen und ebenso auch das Buch/Block mit "One Vision 2" (Ja da steht auch eine zwei drauf.)
Das Digimon, welches die 02 Charas besiegt hat (tod sind die eh nicht) war Alphamon.

So, man hat eben nur das gesehen, was man schon wusste, das einzige was wirklich interessant ist, was du jedoch nicht erwähnt hast, abgesehen mal vom Anfang, war: Man sah dieses "Katzen/Tiger" Digimon einmal durchs Bild huschen und wie es Taichi wohl verfolgt/beobachtet.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tsunade Daimon« (30. Oktober 2015, 11:41)


Sunaki

Ultimate Digimon

Beiträge: 517

Wohnort: Vor Ls Grabstein

Beruf: Philosoph

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 18:38

Alphamon sieht im Trailer mal bedrohlich aus. Hatte so gehofft, dass man sich Omegamon bemächtigt und Alphamon es überwältigen muss.
Als nächstes erinnert mich das mit den gefallenen Auserwählten Saison 2 irgendwie sehr an das Ende von Yu-Gi-Oh! 5D´s.
Dort hat Jack hintereinander Greiger, Sherry und Kalin besiegt um sich in Form zu bringen. Wirklich vom Hocker gehauen hats mich aber nicht.
Nur Alphamons Bild sah toll aus. Nur etwas unpassend. Ich kann den einfach nicht als Böse akzeptieren. Hoffentlich wird er eher eine Rolle einnehmen wie Reptain in PMD2, also missverstandener Einzelgänger und nicht wie Duklemon in Savers, der nur tut was man ihm sagt, bis er von der Fehlbarkeit seines Gottes überzeugt wurde.

In der gnostischen Mythologie gibt es einen wahren Gott (Abraxas) und zwei untergeordnete Wesen: Luzifer (100% Altruismus) und der Demiurge (100% Selbstsucht). Der größenwahnsinnige Demiurge (= Jahwe, Jehova, Allah) hat das materielle Universum erschaffen, hält dort Seelen in Materie gefangen und verlangt Anbetung, Unterwerfung und Gehorsam. Luzifer möchte den Seelen helfen. Abraxas ist das Endziel des Universums - Perfektion - womit er über den Dingen steht.
Ich bin gespannt, inwiefern sich die Japaner diese gnostischen Elemente zu Nutze machen werden. Aus Spaß haben die diesen Anfang sicherlich nicht produziert.
Wurde das am Anfang gesagt, oder hast du das jetzt nur hinzugefügt? Klingt nämlich absolut genial. Nur ein Fehler wäre dabei. Der Engel, der Gott stürzen wollte, ja ich geben gerne mit solchen kleinen Fetzen an, war nicht Lucifer, sondern Samiel. Lucifer war nur ein hochrangiger (Erz?) Engel, der ihn unterstützt hat. Also eher noch Jahwe und Samiel.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 23:27

Zitat

Gerade habe ich auf Youtube die ersten 5 Minuten von Digimon Adventure tri. entdeckt, die wohl auf einem Sender oder einer Plattform namens Nico ausgestrahlt worden sind.
Nicovideo oder NicoNico Douga ist eine japanische videoseite, in etwa eine weitaus weniger benutzerfreundliche mischung zwischen youtube und twitch. Der clip wurde vor drei tagen während eines promo livestreams für Adventure tri ausgestrahlt.

Zitat

- Der Film beginnt mit einer gnostischen Schöpfungsmythologie
Bevor das jetzt hier enfach so akzeptiert wird: Das ist nur vermutung und recht bestreitbar.
Gnostizismus ist nicht der einzige kontext in dem der Begriff des Demiurgen verwendet wird. Die verschiedenen Versionen des Platonismus, (insbesonders Neuplatonismus könnte in diesem Fall relevant sein) verwenden ihn ebenfalls und zwar in einem weitaus besser passenden Kontext. Im Voice-Over ist von der Idee als die wahre Form der Welt die Rede, dies ist eines der Grundprinizipien des Platonismus; Der Gnostizismus hat kein solches im prinzip und obwohl es mit Platonismus den Glaube an die Unvollkommenheit des Materiellen teilt, führt die Gnosis diesen gedanken im Gegensatz zu den Idealistischen Grundzügen im (Neu)platonismus, zu einer meist dualistischen Auffassung von göttlicher andersartigkeit und der Seele als einzig wahrer teil des Menschen in der materiellen welt weiter, was ebenfalls dem Voice-Over in tri widerspricht da dort auch von einer Seele als formloses Chaos die rede ist, nicht wirklich vereinbar mit der hervorhebung der seele als einzig reinem aspekt der welt.
Der Demiurg wird auch nicht als bösartig dargestellt, höchstenfalls als ignorant was ebenfalls eher dem gutmütigen aber nicht perfekten künstlergott im Neoplatonismus entspricht als dem grundsätzlich verfälschenden Demiurg in der Gnosis.

Zitat

- Taichi hat einen Digitama-Wecker
Wahrscheinlich eher ein normales Ei als ein Digitama. Uhren und wecker im eierdesign sind jetzt nicht die neueste oder einmaligste Idee(http://lohaco.jp/product/8418101/) und während es durchaus sein kann dass Taichi den wecker hat weil er das design mit einem Digitama assoziiert, zweifle ich von einem in-universe standpunkt doch sehr daran, dass zu diesem Zeitpunkt die existenz und natur von Digimon schon so weitgehend anerkannt ist, dass irgendwelche Firmen speziell danach designte Uhren oder andere waren herstellen (dies ist ja immerhin nicht tamers)



Zitat

Spekulationen:
In der gnostischen Mythologie gibt es einen wahren Gott (Abraxas) und zwei untergeordnete Wesen: Luzifer (100% Altruismus) und der Demiurge (100% Selbstsucht). Der größenwahnsinnige Demiurge (= Jahwe, Jehova, Allah) hat das materielle Universum erschaffen, hält dort Seelen in Materie gefangen und verlangt Anbetung, Unterwerfung und Gehorsam. Luzifer möchte den Seelen helfen. Abraxas ist das Endziel des Universums - Perfektion - womit er über den Dingen steht.
Ich weiß nicht woher du diese zusammenfassung hast aber das meiste davon ist nur ansatzweise richtig oder grundlegend falsch.
Die gnostische Mythologie auf drei Wesen (von denen zwei nicht einmal korrekt klassififiziert sind) zu vereinfachen ist unsinn. Gnostizismus ist weit verzweigt und es gibt nicht wirklich ein einziges grundsätzliches System.
Abraxas ist in den meisten gnostischen systemen nicht wirklich gleichgesetzt mit dem höchsten gott, so eine 1 zu 1 umsetzung gibt es da nicht. Tatsächlich wird das grundlegende absolut Gottes als "Monad" bezeichnet oder auch "Bythos" (in manchen system existiert beides), um diesen zentralen aspekt "emanieren" die anderen attribute gottes (Äons oder Aeons) die zussamengefasst die göttliche vollkommenheit, "Pleroma" bilden. Die Äons sind vielfältig und haben ihre eigenen Hierarchien aber auch hier ist es falsch von untergerordneten "wesen" zu sprechen da es sich weniger um antropomorphe gottheiten oder dämonen handelt sondern mehr um Konzepte oder ein spirituelles unbegrefliches dasein in höheren sphären.
"Abraxas" geht den meisten gnostischen systemen weit vorraus und weurde deswegen auf viele mitunter inkonsistente weisen in der Mythologie eingebaut, als höherer Gott hauptsächlich in der früheren Ägyptischen Gnosis, später hauptsächlich als niedrigerer Äon oder gar als untergebener Archon des Demiurgs. In den texten von Carl Jung wurd Abraxas gleichgesetzt, nicht mit gott sondern dem Demiurgen selbst, doch dies war mehr Jungs eigene Philosophie, seine "persönliche Gnosis" die mitunter auch von den ursprünglichen gnostischen texten abweicht. Ebenfalls ist die darstellung des Demiurgs als wahnsinnig und selbstsüchtig keinesfalls die einzige oder gar offizielle darstellung des Schöpfers, lediglich die auffassung einiger sekten die Gnostizismus in seiner extremsten dualistischen form interpretieren. In vielen anderen quellen gibt es auch andere interpretationen des Demiurgen, die ihn als gutmütigen, allein durch die grundsätzliche unvollkommenheit der materiellen welt eingeschränkten schöpfers (ähnlich des Neuplatonismus), Der des überforderten künstlers, als selbst unvollkommenes wesen jedoch ohne bosheit.
Und Luzifer... hat keine wirkliche rolle in der allgemeinen Gnosis und eine Hauptrolle schon gar nicht. WIe schon erwähnt Hat Gnostizismus seine eigene mythologie die nur selten auf die christlichen Begriffe stützt, die Verwendung von luzifer ist mehr etwas das recht wenig verwandte rand-sekten zuzusprechen ist oder vielleicht neuzeitigen amateur new-age Aufbereitungen. Tatsache ist, dass in den eigentlichen gnostischen überlieferungen, wie den Nag hammadi Schriften oder der "Pistis Sophia" Lucifer keine Rolle spielt.



Zitat

Ich bin gespannt, inwiefern sich die Japaner diese gnostischen Elemente zu Nutze machen werden. Aus Spaß haben die diesen Anfang sicherlich nicht produziert.
Wahrscheinlich werden sie es so machen wie es die meisten animes machen, die sich mit symbolismus nicht-asiatischer religionen bedienen: Sich auf kryptische anspielungen stützen und dann hin und wieder bekannte begriffe aus der terminilogie der religion verwenden, egal ob es eigentlich passt oder nicht.
oder Kürzer gesagt: sie haben es höchstwahrscheinlich zum spaß eingebaut.

Thema bewerten