Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

digiritter

Child Digimon

  • »digiritter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 42

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 20. März 2012, 13:17

XRos Wars letzte Digimonstaffel?

So nach dem ich die finalen Folgen von XRos Wars gesehen habe, habe ich echt das Gefühl das dass die letzte Digimonstaffel gewesen sein könnte.
Ich kann mir nicht vorstellen was nun noch kommen soll,oder was meint ihr?

Werbung

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 20. März 2012, 14:20

Hast du die Finalen Folgen von Xros Wars oder Hunters (die Staffel die darauf folgte) gesehen? xD (Für mich sind das jedenfalls 2 Verschiedene Staffeln x-X und Xros Wars macht auf der jetzigen Staffel noch weniger Sinn als auf der eigentlich Staffel)
Die letzten Folgen von Hunters kannst du nämlich noch gar nicht gesehen haben, die, angekündigte, letzte Folge wird nämlich erst Samstag in Japan ausgestrahlt. <:
Es wurde auch, glaube ich, gesagt, dass Hunters die letzte Staffel sein wird, aber sicher ist das nicht, da nach Frontier und Savers auch sowas ähnliches behauptet wurde. *shrug*
Ganz aufgeben werden sie Digimon wohl eh nie, da es, behaupte ich jetzt einfach mal so |D, sicherlich eins der größten Erfolge Toei's war. Auch wenn die Jetzigen Hunters Folgen erschreckend "beenden" aussahen xD So von wegen "Jetzt kommen sie alle wieder, zum Finale!"

Nat. Motomiya

Baby 2 Digimon

Beiträge: 15

Wohnort: Regensburg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 5. April 2012, 18:19

ja das sah schon etwas nach ende aus..weil ich kann mir auch nicht wirklich mehr vorstellen was noch kommen könnte..aber ich hoff natürlich trotzdem dass es weitergehen wird!! ich war ja mächtig enttäuscht von der letzten folge :( ich glaub das ging mehreren so.
ich würde mir ne adventure fortsetzung wünschen ^^

Maga

Adult Digimon

Beiträge: 158

Wohnort: Kassel

Beruf: Studi

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. April 2012, 18:53

Das Problem ist, dass Adventure sich schwer fortsetzen lässt, weil der Epilog von 02 (ihr wisst...25 Jahre später) und weis machen möchte, dass am Ende eh Friede, Freude, Eierkuchen ist....Somit lässt sich die Story nicht mehr so recht fortsetzen. Wenn schon müsste man alles wieder auf 0 setzen...
Hellraisin´ :evil:

Shoutmon

Child Digimon

Beiträge: 38

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 6. April 2012, 23:50

Oder sie führen die Story mit den Kindern fort, wobei ich da Probleme sehe, das möglichst interessant zu halten. Es sei denn sie strukturieren es so um, dass es neue Digitationsformen (im alten Level Stil) und ne Story mit reichlich Charaktervielfalt gibt (das Potential wäre ja vorhanden), dann könnte das vielleicht etwas werden. Aber ich denke, wir sollten uns damit anfreunden, dass es außer Cameos in irgendwelchen Staffeln kein Wiedersehen mit alten Helden geben wird. Die Frage ist natürlich, ob die Fans den Ursprung wiederhaben wollen... und ich kann mir vorstellen, dass die MEISTEN eine Fortsetzung von 02 oder eine Alternativfortsetzung zu 01 bevorzugen würden. Ich zähle mich jedoch nicht dazu. Für mich ist die Story gut so, wie sie ist und ich persönlich hätte lieber eine Fortsetzung zu Tamers oder Savers. Aber ich glaube auch hier nicht, dass es je dazu kommen wird.

Ich hoffe, es kommt noch eine weitere Staffel, ich möchte nämlich nicht, dass die Macher die Serie quasi auf dem Nullpunkt absetzen und nur weil Xros Wars so schlecht lief die Flinte ins Korn werfen. Sie sollen endlich mal gute Skripter engagieren, die ein Konzept wie Xros Wars nicht völlig an die Wand fahren und aus einer Idee etwas GUTES machen können. Dann würde dem Erfolg von Digimon auch nichts im Wege stehen. Die Cameos in der aktuell letzten Staffel waren da ja eher eine Verzweiflungstat, da man Digimon unbedingt retten wollte. Dazu gehört meiner Meinung nach aber mehr, als die ehemaligen Krieger in 1 - 2 Folgen auftauchen zu lassen. Das war auch ein FAIL auf ganzer Linie. :thumbdown: Hätte man das schon am Anfang von Hunters angeteased oder vllt schon in der Mitte von Arc 1 / 2 und sich dann ruhig entwickeln lassen mit abwechselnden Auftritten der alten Krieger, wäre Xros Wars fast schon eine epische Staffel geworden. Aber nein, durch dieses Zusammenkneulen wirkte das eher wie forciert als gewollt. Schade sowas. :(

Maga

Adult Digimon

Beiträge: 158

Wohnort: Kassel

Beruf: Studi

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. April 2012, 00:25

Dito Shoutmon ;) Auch ich fände eine Fortsetzung zu Tamers, Savers oder Frontier viel interessanter, einfach weil diese Staffeln (vor allem Tamer, aber mit Ausnahme von Frontier evt.) sich nicht so abgeschlossen fühlen und zum Teil auch offen enden. Dazu kommt, dass ich persönlich die Charas aus Tamers und Frontier am sympathischsten von allen finde (Bei Savers ist es so lala, unser selbsternannter "König der Straßenkämpfer" kann meinetwegen auf ne Bananenschale ausrutschen und sich das Genick brechen...).
Hellraisin´ :evil:

MarkusXX

Ultimate Digimon

Beiträge: 432

Wohnort: Österreich

Beruf: Tamer

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 7. April 2012, 01:22

Zitat von »"Maga"«

(Bei Savers ist es so lala, unser selbsternannter "König der Straßenkämpfer" kann meinetwegen auf ne Bananenschale ausrutschen und sich das Genick brechen...).


Ich bin zwar Savers Fan, aber ich hab mich abgelacht xDD

Naja mal zum eigentlichen Inhalt des Posts^^.

Eine Fortsetzung einer schon bestehenden Staffel würde sicher so gut wie alle Digimon Fans freuen.
Eine Fortsetzung von Tamers könnte ich mir nur i-wie nicht vorstellen.
Wieder zurück zu diesen "Card-Push-System" !?!
Für mich nicht vorstellbar, dass das dann auch noch (gut und durchdacht) weiterentwickelt würde, zumindest mit der Einstellung der Digimon Macher, die sie in letzter Zeit hatten.


Savers.
Hmmm, ein Comeback von Kurata wäre leicht episch.
Start mit einem Kampf von ein paar Gizumon AT/XT's, dann mit einer Armee neuer von ihm erschaffener Digimon.
Eine Komplikation oder etwas ähnliches beim Erschaffen dieser hat schlimme Auswirkungen auf die "Digitale Welt".

So in etwa könnte doch theoretisch eine Fortsetzung von Savers ungefähr beginnen.
Würde ich nicht schlecht finden.


Adventures 01/02
Wie schon von Shoutmon gesagt

Zitat von »"Shoutmon"«

Oder sie führen die Story mit den Kindern fort, wobei ich da Probleme sehe, das möglichst interessant zu halten. Es sei denn sie strukturieren es so um, dass es neue Digitationsformen (im alten Level Stil) und ne Story mit reichlich Charaktervielfalt gibt (das Potential wäre ja vorhanden), dann könnte das vielleicht etwas werden.

mit etwas Umstrukturierung und einer tollen Story könnte es sogar etwas werden.
Bei einer Fortsetzung von Adventures müssten sie nur wirklich vorsichtig sein, dass es nicht abgelutscht wirkt.


Frontier
Bei Frontier (ich gebe zu, dass es bei mir im Ranking weit unten ist) stelle ich mir vor, dass es noch eine Menge Potential gibt.
Nur wäre es generell mal schön nicht wieder sowas wie am Ende zu erleben.
Ich rede davon, dass alle ihre "Kraft" an 1-2 Alphamännchen zu übergeben und diese dann alles machen.
Allgemein sehe ich lieber Teamplayer, die ihre eigenen Stärken zum Einsatz bringen und nicht nur die 1-2 Starken und das wars.

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. April 2012, 11:01

und ich kann mir vorstellen, dass die MEISTEN eine Fortsetzung von 02 oder eine Alternativfortsetzung zu 01 bevorzugen würden.

In Japan nicht. Adventure wird natürlich wegen Kultfaktor auch da weiterhin gehypt, aber Zero Two? Nope. Nicht wirklich. War auch kein Verkaufsschlager, obwohl sie stark versucht haben, die Verkäufe zu pushen. Und da ist die Message, dass der Adventure-Kram Endgültig abgeschlossen ist, sehr gut angekommen. Und da weißgott so ziemlich jeder und seine Mutter den Epilog hassen, denke ich nicht, dass es davon eine Fortsetzung gibt. Das wäre sowas wie ein Marketing-technischer Selbstmord. ^^" Weil wirklich 80-90% aller Leute diese 4 Minuten abgrundtief hassen.

Ich fand es nur lustig damals: Tamers verkaufte sich super und hatte auch ziemlich gute Quoten. Konaka hätte noch Ideen für eine Fortsetzung gehabt. Aber Bandai war genau wegen den eher mäßigen Verkaufszahlen von Zero Two so "traumatisiert", dass sie lieber wieder was neues rausgehauen haben. Was ironischer Weise die schlechtesten Verkaufszahlen des Franchises hatte. (Und hey, ich mag Frontier, aber es hat sich wirklich nicht verkauft. Der D-Scan ist das einzige Digivice von damals, was man in Japan, wenn man weiß wo, noch neuwertig finden kann und das zum originalen Verkaufspreis von damals, während man für die anderen schnell das fünffache hinblättert. Ironischer Weise waren die DVDs jedoch mit die ersten, die ausverkauft waren...)

Frontier muss man allerdings auch sagen, ist in sich wohl die Staffel, die am meisten "abgeschlossen" ist. Ich mein, das Ende war sehr finit. Da denke ich weniger, dass da noch etwas kommt oder kommen kann.

Tamers hat zwar noch ordentlich Potential für eine Fortsetzung, aber da Bandai und Cardass dank unglaublicher Dummheit es geschafft haben, dass Card Game zu zerschießen (ich mein, ernsthaft: WTF?!) hätten wir hier ein totales Problem inhaltlich gesehen. Weil Tamers ohne Card Game ist kein Tamers und auch wenn es aktuell Jintrix gibt: Das Spiel hat keine Option Cards. Was will man da Slashen?

Savers war ziemlich offen auch am Ende.
Wobei hier wieder die Frage ist, wie man für eine Fortsetzung am besten vorgeht...

Ich denke an sich wäre auch eine komplett neue Staffel nicht schlecht, sofern sie sich einen vernünftigen Autor und keinen unfähigen Riku Sanjo (oder vergleichbares holen) und so gewisse Leute wie Hiromi Seki möglichst Meilenweit von der Produktion fernhalten *hust*
Meine Topkandidaten als Autoren einer weiteren Staffel wären immer noch: Reiko Yoshida (hat gesamt mit Abstand die meisten Folgen von Digimon geschrieben), Atsuhiro Tomioka (Autor von YGO5Ds, Inazuma Eleven, Pokémon seit DP) und Shoji Yonemura (hat auch bei Digimon schon mitgeschrieben, war aber auch der Head Writer von Monster Farm)


Und ich schiebe das ganze Mal in den Animebereich ;)

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Nat. Motomiya

Baby 2 Digimon

Beiträge: 15

Wohnort: Regensburg

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 7. April 2012, 23:16

also mir wäre eine fortsetzung von adventure/02 am aller liebesten *__* oder halt einfach mit den kindern der digiritter, ich könnte mir des am meisten vorstellen . auserdem will ich wissen wie die kinder der digiritter sind ,ihre namen würd ich auch gern wissen =D des wär für mich am besten :D
naja aber hoffentlich wird digimon überhaupt fortgesetzt egal wie...
am ehesten könnt ichs mir mit neuen charakteren vorstellen..obwohl ich das nich will -.-
lieber die alten digiritter!!
ich könnte mir von der story her echt nich vorstellen was da noch passieren könnte..

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 8. April 2012, 00:00

Ich steh allgemein nie so auf Fortsetzungen, manchmal finde ich es ganz schön zu wissen, was aus den Chars geworden ist, aber meistens finde ich es besser sich selber zu denken, was geschehen ist und so. x)

Aber wenn, hätte ich es am liebsten von Frontier. Frontier ist für mich die Staffel die noch am meisten drauß machen könnte imo :/ Besonders um noch mehr auf die Eltern der Kinder einzugehen, die Geschichte auszubalancieren, dass sie nicht mehr so auf dem Hauptfaktor Koji und Koichi besteht. Und am Ende auch noch Lösungen dafür zu finden, dass nicht nur Koji und Takuya im Vordergrund stehen.(Was auch die Hauptgründe waren warum ich mit Frontier nie wirklich warm wurde).
Am liebsten hätte ich es dann so, dass sich der Hauptschauplatz in die Menschenwelt verlagert und dann halt auch mehr Möglichkeiten mit den Eltern der Kinder bestehen. Die übrigen Spirits sollten daraufhin am besten an die Kinder gehen die noch in der Digiwelt waren aber dann zurück müssen. Da könnte ich mir noch richtig was gutes Vorstellen.

Tamers natürlich auch, aber die Staffel war an sich schon so gut, ich finde da "verdient" es Frontier irgendwo mehr. Außerdem würde ich dann auch in der Angst leben, dass sie Tamers halt völlig verunstalten >_<'' Und viele meiner Headcanons zerstören XD

Savers will ich keine Fortsetzung, da mir das Trio einfach viel zu unsympathisch war. Ikuto und Chika hätten noch Potential <: Aber wäre mir nicht genug für eine Fortsetzung.
Adventure 02? Niemals XD NIE NIE NIE. Bitte nicht. Ich will nicht die Herde Kinder, die wie Klone der Eltern aussehen, mit Eltern die alle hoch erfolgreich sind sehen wie sie mit den Digimon, die ganz zufällig auch noch die gleichen sind wie die ihrer Eltern, sonst n Kram erleben der noch weniger Sinn macht als der Epilog selbst. Ugh.


Am liebsten hätte ich wirklich eine neue Staffel die WIE Tamers ist, halt auf dem gleich Niveau gehalten.
Ein persönlicher Traum von mir ist ja auch, dass es endlich mal ein Gogglegirl geben würde - aber ich glaube so was darf man bei Digimon nicht mal erwarten. Die Mädchen werden ja eh von Staffel zu Staffel unbedeutender und weniger XD. Aber hey es gab mal ein Lonewolf Mädchen, würde der Tamers Typ übernehmen dürfte man noch Träumen und hoffen. <3

Werbung

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 8. April 2012, 00:24

Die Mädchen werden ja eh von Staffel zu Staffel unbedeutender und weniger XD. Aber hey es gab mal ein Lonewolf Mädchen, würde der Tamers Typ übernehmen dürfte man noch Träumen und hoffen. <3

Würd ich so jetzt auch nicht sagen.
Ich mein, gut, Adventure hatte Mimi, die durchaus wichtig war, und die Shiny-Sue, die ich allerdings kaum als eigenständigen Charakter, sondern eher als Plotdevice sehe ^^"
Zero Two... Nun, sowohl Miyako, als auch Hikari hätte man problemlos streichen können. Da war doch selbst Izumi irgendwie sinnvoller im Plot untergebracht, als die beidem.
Bei Savers war ja das Problem wegen Yoshino (und den Charas allgemein) nicht der Autor, sondern der Produzent. Der hat ja den Autor gezwungen einige der Characentrics zu streichen -.-" So das vieles, was eigentlich geplant war, gar nicht oder kaum reinkam.
Aber ja, bei Xros Wars waren die Frauen dann aus demselben Grund da, wie Kasumi am Anfang von Pokémon: Um zu demonstrieren, dass es tatsächlich auch weibliche Menschen auf der Welt gibt. Also so... Zum ansehen.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 8. April 2012, 01:28

Die Mädchen werden ja eh von Staffel zu Staffel unbedeutender und weniger XD. Aber hey es gab mal ein Lonewolf Mädchen, würde der Tamers Typ übernehmen dürfte man noch Träumen und hoffen. <3

Würd ich so jetzt auch nicht sagen.
Ich mein, gut, Adventure hatte Mimi, die durchaus wichtig war, und die Shiny-Sue, die ich allerdings kaum als eigenständigen Charakter, sondern eher als Plotdevice sehe ^^"
Zero Two... Nun, sowohl Miyako, als auch Hikari hätte man problemlos streichen können. Da war doch selbst Izumi irgendwie sinnvoller im Plot untergebracht, als die beidem.
Bei Savers war ja das Problem wegen Yoshino (und den Charas allgemein) nicht der Autor, sondern der Produzent. Der hat ja den Autor gezwungen einige der Characentrics zu streichen -.-" So das vieles, was eigentlich geplant war, gar nicht oder kaum reinkam.
Aber ja, bei Xros Wars waren die Frauen dann aus demselben Grund da, wie Kasumi am Anfang von Pokémon: Um zu demonstrieren, dass es tatsächlich auch weibliche Menschen auf der Welt gibt. Also so... Zum ansehen.

Shiny-Sue? Meinst du damit Hikari oder Sora?
Naja ich meine eben auch von der Anzahl her. Bei Frontier z.B waren die einzigen wichtigen weiblichen Charakter ja Izumi und "Lanamon" sonst war da ja nix. Und bei Savers, auch wenn viele Epsioden gestrichen wurden, hat Lalamon ja auch kein einziges mal wirklich gewonnen, glaube ich o.o.(brauchte fast immer Hilfe) Und naja, wie viel da der Produzent eingegriffen hat, weiß ich nicht, ändert aber nichts am Ergebnis. :/ (was für mich Yoshino zu einem Strichmännchen mit weiblicher Form machte u_u genau wie die anderen 2 Damen der DATS)
Bei Xros Wars war die einzige, wirkliche, weibliche Heldin ja Akari, die dann aber direkt in den Schatten gestellt wurde und am Ende mehr als unwichtig wurde. Dass man von Ariu genau so wenig erfuhr wie von nehm Toastbrot muss ich ja nicht erwähnen XD Und Nene.. (aka Boobmon) uff.
Dass Izumi ein wenig wichtiger war als z.B Hikari und Miyako, da geben ich dir gerne recht, aber im Grunde hatte Izumi, wie die Anderen, letztenendes ja auch nichts mehr zu Melden. Ich finde bei Adventure und 02 gab es wenigstens noch eine halbwegs gerechte Aufteilung und die Digimon der Mädels verwandelten sich nicht alle in einen Fanserivce bzw waren keiner.(Izumis B-Spirits ist und wird für mich nie ein Beast sein XD)

MarkusXX

Ultimate Digimon

Beiträge: 432

Wohnort: Österreich

Beruf: Tamer

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. April 2012, 02:21

Zitat von »"like-a-gun"«

(Izumis B-Spirits ist und wird für mich nie ein Beast sein XD)

XDD An das selbe dachte ich vor einigen Tagen (gucke gerade Frontier mal wieder durch x)).

Aber da finde ich gab es mehr^^.
Tommy's Humanoid Spirit fand ich jetzt auch nicht weiß ich wie menschlich.
Den ein bisschen flauschiger und bäriger machen und das ist ein 1A-Eisbär.

Wegen der Mädchen"sache".
Es wundert mich, dass das zur Sprache gekommen ist, denn ich habe mir auch schon mal gewünscht, dass endlich mal ein Mädchen das Zepter in die Hand nimmt.
Ich meine, wenn die meistens nur zur Dekoration oder als billige Cheerleeder Gruppe dienen, dann können sie sie ja gleich weglassen.
Einen großen unterschied macht das dann auch nicht mehr.

Noch zu was anderem, was mir gerade einfällt ;9
Findet/Fandet ihr das nicht auch immer voll nervtötend, wenn da eine ganze Gruppe genau das gleich mit dem gleichen Satzbau zeitgleich sagen???
Ist ja nicht nur in Digimon so. Sowas findet man i-wie häufig in Animes (Pokemon, ..... ).
Ich verstehe sowas nicht xp. Da kommt man sich manchmal bekloppt vor ;). Oder??!!

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. April 2012, 12:17

Noch zu was anderem, was mir gerade einfällt ;9
Findet/Fandet ihr das nicht auch immer voll nervtötend, wenn da eine ganze Gruppe genau das gleich mit dem gleichen Satzbau zeitgleich sagen???
Ist ja nicht nur in Digimon so. Sowas findet man i-wie häufig in Animes (Pokemon, ..... ).
Ich verstehe sowas nicht xp. Da kommt man sich manchmal bekloppt vor ;). Oder??!!
unrealistisch schon, aber nervig? Wäre es nicht nerviger, wenn es anders herum wäre? irgendwas passiert und jeder sagt was anderes, da könnte man doch nie und nimmer verstehen was überhaupt gesagt wird, wenn acht Kinder durcheinanderschreien, ist in diesem zusammenhang durchaus berechtigt würd ich sagen XD

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mulp« (8. April 2012, 12:55)


like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 8. April 2012, 17:00

Zitat von »"like-a-gun"«

(Izumis B-Spirits ist und wird für mich nie ein Beast sein XD)

XDD An das selbe dachte ich vor einigen Tagen (gucke gerade Frontier mal wieder durch x)).

Aber da finde ich gab es mehr^^.
Tommy's Humanoid Spirit fand ich jetzt auch nicht weiß ich wie menschlich.
Den ein bisschen flauschiger und bäriger machen und das ist ein 1A-Eisbär.

Ja aber mir ging es um den Fanservice, Ich denke mal der Hauptgrund warum Izumi sich in Zephyrmon/shutumon verwandelt ist einfach damit es mehr Brüste gab.
Tomokis könnte man eventuell als Niedlichkeitsfaktor sehen, was mich persönlich aber nicht so stört wie gezielter Fanservice XD

Naja und das Andere ist ja nicht nur in Animes so, passiert auch oft in anderen Cartoons. Das soll einfach Kraftvoller herüberkommen, denke ich mal.

Shoutmon

Child Digimon

Beiträge: 38

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 8. April 2012, 17:20

Ich glaube nicht wirklich dran, dass ein Mädchen jemals zur Hauptfigur einer Staffel wird, aber wünschenswert wäre es.

In der ersten Staffel war es meiner Ansicht nach so, dass man zu Beginn den Fokus auf die Gruppe legen wollte und Yamato & Taichi später noch mehr hervorgehoben hat, als Hikari quasi dazu kam. Für mich wirkte das so, als ob man gleich demonstrieren wollte: "Sie taucht zwar als achter Digiritter auf, aber Taichi und Yamato sind wesentlich wichtiger, also geben wir ihr ihre 5 minutes of fame mit Angewomon und werfen dann Wargreymon & Metalgarurumon ins Geschehen, um sie aus dem Fokus zu nehmen. Sie ist nämlich gar nicht so wichtig." Fand und finde ich nach wie vor total bekloppt, aber gut. :| Dann aber noch T.K. als Yamatos Bruder fast zum Ende der Staffel in den Fokus zu nehmen, fand ich dann auch etwas grenzwertig, das hätte man auch irgendwie mit Hikari kombinieren können, aber gut. Es ist, wie es ist und es scheint ja nicht sonderlich viele Fans gestört zu haben.

Adventure 02 hat mich in jeglicher Hinsicht nicht zufrieden gestellt, weil 1. die neuen Charaktere für mich zu uninspiriert wirkten, 2. ich nach Adventure 01 froh war, die alten Charaktere, aber besonders Hikari und Takeru nicht mehr sehen zu müssen (und was ist? Sie werden sogar zu "wichtigen" Charakteren in der Fortsetzung...) und 3. die Aufteilung der Staffel etwas merkwürdig fand. Leider fand ich Miyako so unglaublich unbedeutend, dass ich diese Staffel auch in Hinsicht auf weibliche Unterstützung nicht ernst nehmen konnte. :(

Tamers fand ich sehr bedeutsam und mit Ruki kam endlich ein wirklich guter, weiblicher "Hauptcharakter" ins Spiel. Sie hatte in meinen Augen alles, was eine perfekte Kriegerin braucht - sie war zwar eher der Einzelgänger, etwas zickig und arrogant, aber waren das nicht die meisten Google-Boys? :thumbsup:

Frontier war eine Katastrophe, ich sag nur Izumi. :cursing:

Yoshino hätte auch eine bedeutsame Persönlichkeit werden können IMO, aber dazu wirkte sie zu unsympathisch, nicht auffällig genug... wobei sie als einzig wirklich aktive "Heldin" bei Savers schon mächtig viel Potential hatte, aber das wurde irgendwie nicht ausgeschöpft. :|

Xros Wars war auch ein etwas schwieriger Fall, mit Nene als teils Antagonistin und doch Heldin hatte sie eigentlich auch das Zeug wie Ruki, eine bleibende Erinnerung zu hinterlassen, aber ihr fehlte das gewisse Etwas. Hikari war auch etwas unbedeutend, da hätte man noch mehr zeigen müssen und sie auch zu einer Kämpferin werden lassen müssen. So als Nebencharakter war sie extrem unwichtig und wirkte teilweise noch blasser als Zanjirou.

Ich hoffe, es gibt mal eine Staffel, wo ein dunkelhaariges Mädchen mit langen Haaren zur Heldin wird und mit KEINEM Reptiliendigimon an ihrer Seite (vielleicht mal zur Abwechslung ein Löwe a la Coronamon oder mal was ganz anderes a la Lunamon?) die Digiwelt retten muss. :love: Aber das bleibt wohl ein Wunsch von mir. :D

MarkusXX

Ultimate Digimon

Beiträge: 432

Wohnort: Österreich

Beruf: Tamer

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 8. April 2012, 21:26

Noch zu was anderem, was mir gerade einfällt ;9
Findet/Fandet ihr das nicht auch immer voll nervtötend, wenn da eine ganze Gruppe genau das gleich mit dem gleichen Satzbau zeitgleich sagen???
Ist ja nicht nur in Digimon so. Sowas findet man i-wie häufig in Animes (Pokemon, ..... ).
Ich verstehe sowas nicht xp. Da kommt man sich manchmal bekloppt vor ;). Oder??!!
unrealistisch schon, aber nervig? Wäre es nicht nerviger, wenn es anders herum wäre? irgendwas passiert und jeder sagt was anderes, da könnte man doch nie und nimmer verstehen was überhaupt gesagt wird, wenn acht Kinder durcheinanderschreien, ist in diesem zusammenhang durchaus berechtigt würd ich sagen XD

Ja, okay xD Stimmt auch wieder.
Aber dass 5,6,7,8 Leute genau gleichzeitig, ein und das selbe sagen ??? XP
Nunja mich hat es doch empfindlich gestört, da es doch ziemlich häufig vorkam.

Zitat von »"Shoutmon"«

Ich hoffe, es gibt mal eine Staffel, wo ein dunkelhaariges Mädchen mit langen Haaren zur Heldin wird und mit KEINEM Reptiliendigimon an ihrer Seite (vielleicht mal zur Abwechslung ein Löwe a la Coronamon oder mal was ganz anderes a la Lunamon?) die Digiwelt retten muss. Aber das bleibt wohl ein Wunsch von mir.

Gut, dass du das angesprochen hast ^.^ (Wegen dem Partnerdigimon)
Seltsamerweise ist das mit den Partnerdigimon immer des gleiche xp
Reptiliendigimon und Element Feuer. Reptiliendigimon und Element Feuer. Reptiliendigimon und Element Feuer!!!! OMG XD
In Advendures 01, 02, Tamers, in Frontier zumindest Element Feuer, Savers (überhaupt mit nochmal Agumon, nur einer bisschen abgeänderten Line xp), und in XW naja Element Feuer würde ich nicht unterschreiben, aber die Farbe deutet zumindest auf sowas hin.
Es sollte mal zu Anfang, wenn es schon keinen weiblichen Anführer gibt doch endlich mal diese Endlosschleife durschnitten werden.
Was spricht gegen ein Beastdigimon, oder Darkdigimon (muss ja nicht immer ein Digimon sein, wo man sagt ja der ist süß, der macht keinem was,) oder einem Digimon, welches einer anderen Gruppe entstammt??
Ich habe nichts gegen Reptiliendigimon oder welche vom Typ Feuer, im Gegenteil, sind sogar meine zweitliebsten.
Aber man muss doch nicht immer das selbe vorgekaut bekommen. Eine gewisse Abwechslung sollte man auch mal an den Tag legen.
Die essen ja auch nicht jeden Tag Suchi. Okay die vielleicht schon ;) xD

Maga

Adult Digimon

Beiträge: 158

Wohnort: Kassel

Beruf: Studi

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 8. April 2012, 22:14

Ich wäre auch für einen weiblichen Hauptchara, aber sowas von. Nicht um Alice Schwarzer und co. eine Freude zu machen (Glaub auch kaum dass die Digimon kucken :D), sondern weil man damit, abseits verkappter Feministinnen-Forderungen, auf natürliche Weise zeigen könnte, dass Mädels auch ein eher jungenzentriertes Franchise wie Digimon ganz natürlich und selbstverständlich schultern könnten.
Leider ist es sogar heutezutage so, dass die Verantwortlichen im Entstehungsprozess einer Serie oder Films sich immer sehr sträuben, wenn es darum geht Frauen/Mädchen als glaubwürdige Kick-Ass-Charaktere mit tragender Rolle, in actionbetonteren Szenarien einzusetzen. Zwar gibt es in der Richtung immer wieder erfreuliche Ausnahmen (z.B. Filme wie Haywire, Kick Ass, Salt oder Underworld) aber gerade bei Animes habe ich sehr oft das Gefühl, dass man sich schwer tut Frauen diesen Spot zuzugestehen....und zwar auf einer Weise die NICHT klischeehaft und NICHT albern wirkt....

Irgendwie versteifen sich Animes (gerade die für eine jüngere Zielgruppe) immer wieder auf gewisse Rollenklischees bei den Geschlechtern. Bei den Frauen ist es nicht mal unbedingt der "Boobie"-Faktor (Fanservice wird es einfach immer geben;)), sondern dass bei ihnen der "Kick-Ass"-Faktor mit übertriebenem "Grr-seht-mich-an-ich-bin-ein-megagrimmiges-immer-finster-dreinschauendes-Girl-welches-sogar-Rambo-zum-Frühstück-auffressen-könnte"-Gehabe oder dem typischen Magical-Girl/Sailor-Moon/Pink-Lady-Look verwechselt wird. Es wird bei den Mädels einfach zum Teil zu sehr zwischen diesen 2 Extremen hin und her geswitcht. Dazu kommt eben der wirklich oft klischeehafte, typische Anime-Look, entweder mit Higschool-Röckchen, Domina-Fetisch-Look oder kunterbuntem Glitzerfummel.

Aber es ist eben nicht nur der Look. Es stimmt einfach, gerade bei Serien wie Digimon haben die Girls oft einfach nur eine viel zu passive Rolle oder bekommen richtig hässliche Charaktereigenschaften zugesprochen wie extreme Zickigkeit oder einfach nur Dummheit/Naivheit. Wann kapieren die Leute mal, dass es bei der Darstellung von Frauen (aber auch von Männern) in Animes nicht auf das Rumreiten auf Klischees oder überspitzte Charaktereigenschaften, die angeblich typisch "weiblich" sein sollen, ankommt, sondern auf Ausgeglichenheit und Eigenitiative durch die Personen.

Insofern war Ruki für mich wirklich ein Musterbeispiel eines wirklich gelungenen weiblichen Hauptcharas, weil sie sich weiß Gott nicht über Klischees definierte, sondern wirklich eine starke und interessante Persönlichkeit hatte, der sich im Verlauf der Serie auch wirklich entwickeln durfte und ihre "Tough-Chick"-Qualitäten auch nicht aufgesetzt wirkten. Same with Mimi...Mimi war zwar ganz anders als Ruki, aber durfte in der Tat Persönlichkeit zeigen und im Verlauf der Serie auch wirklich an ihren schlechten Charaktereigenschaften arbeiten und zum Ende hin in ihrer Rolle als Chosen-Child hineinwachsen. Sora war für mich ein ähnlich starker Charakter wie Ruki, vor allem weil sie sehr bodenständig rüberkam, war aber zum Ende hin einfach viel zu passiv und rückte zu sehr in den Hintergrund. Da wurde viel Potential die Toilette runtergespült. Zu Miyako will ich nichtmal großartig viel erzählen.....sie war ein Musterbeispiel dafür, wie es NICHT laufen sollte: Sie sollte wohl als toughe, unangepasste, starke Kick-Ass-Persönlichkeit rüberkommen, war aber dermaßen Over-the-Top, dass sie einem ab einem gewissen Punkt nur noch auf die Nerven ging...
Tja und Izumi? Sie fand ich gar nicht mal so schlimm. Sie hatte zwar auch nervige Charakterzüge, wurde aber im Verlauf der Serie immer sympathischer, rückte aber irgendwann zu sehr in den Hintergrund (wie eig. alle Charas außer Takuya und Kouji in Frontier). Yoshino in Savers hatte schon wieder viel Potential. Im Gegensatz zu like-a-gun finde ich zwar nicht, dass sie ein reines Strichmännchen war, da sie doch einige wenige starke Momente hatte, aber auch bei ihr haben die sich einfach nicht getraut, sie stärker in den Vordergrund zu rücken, obwohl gerade mit ihrem Alter und ihren charakterlichen Schwächen viel Potential vorhanden war.

Summa Sumarum kann man sagen: Ja, ein weiblicher Hauptcharakter wäre wirklich was tolles, solange:

1. Es eine bodenständige Persönlichkeit ist, ohne extremen Zicken- oder Emo-Faktor ist...
2. Trotzdem einen starken Charakter hat, der sich aber im Verlauf der Serie entwickeln und unter Beweis stellen müsste...
3. Kein wandelndes Klischee mit entweder Magical-Girl-Einschlag oder übertriebenem Tough-Chick-Kampfdomina-Faktor ist...
Hellraisin´ :evil: