Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

MarkusXX

Ultimate Digimon

Beiträge: 432

Wohnort: Österreich

Beruf: Tamer

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 18. Juni 2012, 23:22

Ich hab zwar noch nicht alle Folgen gesehen, da ich warte bis die fehlenden Folgen übersetzt werden, aber dafür reicht es allemal^^.

1. Digimon-Songs
Die Songs finde ich super^^.
Meine Favouriten sind zwar immer noch deutsche Lieder (da bin ich dann gespannt auf die Versionen von XW), aber ich mag auch die japanischen.
Und von den japanischen finde ich die von XW zurzeit die besten^^.
Die laufen bei mir zurzeit hoch und runter.

2. Die Digimon
Viele neue Digimon, wie Shoutmon oder Deckerdramon finde ich gut gelungen und es ist auch schön trotzdem altbekannte Digimon wie Beelzemon (BM) und Greymon (Black) anzutreffen. Nur manchmal war es ein bisschen "Fail", wenn man zurückdenkt an die vorherigen Staffeln wie die da waren und dann in XW (ich empfand es bei Stingmon irgendwie seltsam).
Schön auch, dass die Digimon eigenständiger geworden sind und mehr Charakter bekommen haben.

3. Sonstiges
Das Design des X-Loaders gefällt mir. Allerdings hätte man da was besseres als Knöpfchen drücken machen können. Das ist von vorgestern.
Das Konzept des Cross' finde ich gut und das ist hat auch bei Kiriha gut funktioniert, bei den anderen beiden halt weniger.

Werbung

John

Child Digimon

Beiträge: 49

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

42

Dienstag, 19. Juni 2012, 16:59

Also ich fand Arc 1,2 recht gut sah da nicht so viel schlechtes drin wie die meisten hier.

Was mir besonders positiv aufgefallen ist sind die Digimon die von Zuschauern gezeichnet wurden und auch in der Serie vorkommen wie z.B. Pillomon,diese Pappkartons oder diese goldene Geldmünze mit Koffer (Zenimon oder so...) etc. Die fand ich bis auf Jokermon richtig gut.War eine schöne Geste diese in den Anime einzubringen und extra für diese eine Story zu erfinden

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

43

Dienstag, 19. Juni 2012, 17:37

Was mir besonders positiv aufgefallen ist sind die Digimon die von Zuschauern gezeichnet wurden und auch in der Serie vorkommen wie z.B. Pillomon,diese Pappkartons oder diese goldene Geldmünze mit Koffer (Zenimon oder so...) etc. Die fand ich bis auf Jokermon richtig gut.War eine schöne Geste diese in den Anime einzubringen und extra für diese eine Story zu erfinden

Nur leider nichts neues.
Kabuterimon, Angemon und Birdramon waren auch von Fans erfunden worden. Selbiges gilt für Mummymon, Orochimon und Dobermon...
Und die haben mit verlaub bessere Rollen bekommen ^^"

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Maga

Adult Digimon

Beiträge: 158

Wohnort: Kassel

Beruf: Studi

  • Private Nachricht senden

44

Dienstag, 19. Juni 2012, 22:12

Jokermon? Muss ich gleich mal abchecken, ob es auch das ist was ich mir darunter vorstelle :D.

Das ist ja krass mit den Adventure-Digimon...hätte ich nicht gedacht, zumal es ja die erste Anime-Staffel war. Wie läuft sowas eig. ab? Veranstaltet Toei offizielle Wettbewerbe oder geschieht das quasi per normale Einsendung. Also quasi Wunschliste-mäßig? Und können nur Japaner ihre Vorschläge einbringen?

Xros Wars hat sich was die Gestaltung der Digiwelt und der Digimon angeht, zumindest in einigermaßen unerforschte Sphären bewegt...die Digimon sind viel organischer, ja quasi menschlicher als vorher, scheinen sogar ein Geschlecht zu haben und Liebe füreinander empfinden zu können....schon klar, dass das ein Knochen ist den vielen Leuten im Hals quer liegt, was deren Auffassung angeht, was Digimon sein sollte oder nicht, aber ich fand es wirklich mal einen schönen Ansatz. Ich bin eh ein großer Fan des Konzepts: "Digimon können genauso leiden und empfinden wie Menschen, sind genauso intelligent und mindestens genauso weit entwickelt wie diese." Ein Krieg in der Digiwelt, hätte mal echt eine neue Seite der Digimon zeigen können...wie sie darunter leiden müssen und wie ihre Kultur und Zivilisation dadurch auseinander gerissen wird...was sie echt mal etwas mehr in den Mittelpunkt hätte rücken können, nachdem sie in den vorigen Staffeln viel zu oft einfach nur die Sidekicks der Menschen waren.
Hellraisin´ :evil:

John

Child Digimon

Beiträge: 49

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

45

Mittwoch, 20. Juni 2012, 17:27

@Kaén-chan
Das wusste ich nicht und finde es auch ziemlich heftig das Digimon von Zuschauern für Hauptrollen verwendet wurden ( würde gern ein Wörtchen mit dem Typen reden der Birdramon diese hässlichen Zähne verpasst hat aber naja hatte aber auch was einzigartiges muss man ja zugeben^^).

Kaén-chan du solltest ein Buch rund um Digimon Hintergrund Infos schreiben,einen Podcast mit, Kaén-chans Digimon Weisheiten'' veröffentlichen oder hier im Forum solch eine Rubrik aufmachen.
Finde es echt interessant was du alles über Digimon weißt ( wie auch z.B. das mit Summer Wars ).

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

46

Donnerstag, 21. Juni 2012, 16:19

Birdramon und hässliche Zähne? waaaah? Birdramon ist ja wohl mal eins der epischsten Digimon die's gibt, ich liebe das designe. o_o /Offtopic

Also ich finde die Ansätze von Hunters genial(wegen positives in Xros Wars). Ich fand die Gestaltung der Digiwelt wirklich innovativ, dass das "Digiquartz" quasi auch die reale Welt ist, nur eine Art von anderer "Ebene". Und dass die Digiwelt halt eben gleich daneben existiert, mit den gleichen Bauwerken nur irgendwie n bisschen... verschimmelt? Vermodert? Irgendwie sowas. xD
Dazu mochte ich die Idee von dem anfänglichen "Hunten" der Digimon, ich fand es einen interessanten Ansatz die Digimon erstmal wieder wie ein Spiel zu behandeln, wurde dann aber sehr enttäuscht, dass es so blieb und dass die "gereinigten" Digimon, wie pokemon eingefangen werden konnten. Dass die eingefangen Digimon dann aber auch noch auf alles gehorcht haben, war die spitze des Eisbergs für mich, lol.
Auch dass sich vieles in der realen Welt abgespielt hat, somit auch in der Schule und halt bei den Eltern hat eigentlich extrem viel Potential gegeben, eine richtig gute Digimonstaffel zu machen. Die vielen verschiedenen Hunter waren auch interessant und ich mochte das Verhältnis von 3 "guten" und 3 "bösen" Huntern. Die Digimon an sich hatten auch viel Potential, leider wurde nur den Digimon mit einem Partner, eine Persönlichkeit gegeben, die anderen, wilden, Digimon hat man fast schon wie Monster ohne Denken behandelt.
Ich mochte auch die, sogar extrem dunklen Ansätze von Hunters.. teils wars wirklich creepy wie z.B die Auswirkungen von Blossomon(??? glaube ich) auf die Kinder hatte, oder wie Pinocchimon einfach Klassenkameraden von Tagiru für eigene Zwecke "Missbraucht" hat.

Von den Charakteren her, Ziele und Umgebung fand ich den Ansatz von Hunters sehr viel besser als den von Xros Wars(einfach schon allein aus dem Grund, dass Xros Wars immer und überall einen auf super happy- yay Krieg wir werden siegen und niemand ist gefährdet blah blah machen musste <_>''' )

John

Child Digimon

Beiträge: 49

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

47

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:02

Also das mit super happy niemand ist gefährdet ist richtig aber es gab auch paar Stellen die nicht so waren.
Also mit dem Digimon Hunters ( also sozusagen Pokemon) Prinzip kann ich mir keine wirklich gute Story vorstellen ihrgendwann kommt man bei sowas immer zum Punkt wo man denkt wieso fangen die alle Monster eig. die wollen doch auch nur frei sein?

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

48

Donnerstag, 21. Juni 2012, 20:12

Also das mit super happy niemand ist gefährdet ist richtig aber es gab auch paar Stellen die nicht so waren.
Also mit dem Digimon Hunters ( also sozusagen Pokemon) Prinzip kann ich mir keine wirklich gute Story vorstellen ihrgendwann kommt man bei sowas immer zum Punkt wo man denkt wieso fangen die alle Monster eig. die wollen doch auch nur frei sein?

Naja, nicht immer aber doch größtenteils.
So meinte ich dass doch auch gar nicht, es war ein guter Ansatz die Digimon mal anders zu behandeln, und ich hätte mir eine Story darauf gewünscht wo die Kinder dann erst realisieren was sie den Digimon antun/etc.(Daher schrieb ich auch, dass ich enttäuscht war, dass es auf dem Standpunkt blieb) Hat mich auch ein wenig angepisst, dass weder Taiki noch Yuu irgendetwas richtiges dagegen gesagt haben(gerade Yuu, mit seinem "Trauma", klar er hat n bisschen dran herumgenörgelt aber wirklich schlimm fand er es nicht, jedenfalls nicht so schlimm wie er es hätte aus meiner Sicht finden müssen)

John

Child Digimon

Beiträge: 49

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 22. Juni 2012, 16:51

Ja das ist echt komisch Taigru sieht Gumdramon als besten Freund d.h. ja ,dass er Digimon auf die selbe Stufe stellt wie Menschen und trotzdem fängt er ohne Skrupel Digimon die dann 1,2 mal eingesetzt werden aber dann die restliche Zeit um Xros Loader verrotten müssen (also genau das was in Pokemon gemacht wird und da stört es auch keinen). Aber man muss einfach zugeben das es eine Kinderserie ist und wenn ich wieder 11 wäre würde mir das alles gar nicht auffallen und ich fände alles super,dass denken die Macher denke ich auch so.

Maga

Adult Digimon

Beiträge: 158

Wohnort: Kassel

Beruf: Studi

  • Private Nachricht senden

50

Freitag, 22. Juni 2012, 22:17

Aber auch hier gilt: Nur weil Kinder die Hauptzielgruppe sind, heißt es nicht, dass es der Story an Logik, Intelligenz und Ausarbeitung mangeln muss ;). Denn Kinder sind schließlich nicht dumm.
Hellraisin´ :evil:

Werbung

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

51

Freitag, 22. Juni 2012, 22:19

Aber man muss einfach zugeben das es eine Kinderserie ist und wenn ich wieder 11 wäre würde mir das alles gar nicht auffallen und ich fände alles super,dass denken die Macher denke ich auch so.

Das ist aber keine Entschuldigung xD
Wo kämen wir denn hin, wenn bei "Kinderunterhaltung" eh alles egal ist, weil's halt für Kinder ist? Eine gute Kinderserie zeichnet sich immer dadurch aus, dass sie auch Erwachsenen gefallen kann, solang sie sich auch darauf einlasse. :)

Edit: Sah Magas Post nicht, aber word xD

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 7. Februar 2013, 02:34

Eigentlich gebe ich mein Feedback zur Serie viel zu spät damit sich noch Jemand über meine Meinung interessiert aber ich habe mit meinem 6kb\s Internet nix besseres zu tun also ist es mir wurscht.

Allgemein:
Als ich von Xros Wars gehört habe war ich erstmal Skeptisch da mir Frontier und Savers nicht so gut gefallen haben. Ich weiß nicht woran es lag eigentlich sind beide Staffeln recht episch gewesen aber irgendetwas störte mich ich weiß nur nicht was. Vielleicht war es das dauernde gefähl das Frontier Ähnlichkeiten mit Power Rangers haben oder die schlechte Synchro von Savers k.A. Auf jeden Fall als dann Xros Wars kam habe ich mit ziemlicher Mühe die Folgen geguckt und habe bei Ancient Volcanomon irgendwo aufgehört. Später als die Serie fertig war habe ich mir alles am stück angeguckt (übers Wochenende) und konnte doch viel mehr Sympathie mit der Serie aufbringen als vor knapp 2 Jahren. In vielen Sachen die schon genannt wurden kann ich zustimmen meiner Meinung nach hätte die Serie MINDESTENS doppelt so lang sein sollen einfach um genug Zeit zu haben die Story richtig spannend und Characktere sympathischer rüber zu bringen. Was mir aber gut gefallen hat ist die interaktion vom anime mit dem DS Spiel ^^

Charaktere:
Taiki ist so eine Sache wo ich sehr umstritten bin man hätte die nervende Seite "Ich kann niemanden im stich lassen zu einem Running gag machen können. und am ende vom Ersten Arc hätte ich mir doch gewünscht das die Helden mehr zeit in der realen Welt verbringen würden Familien vorstellen, Vielleicht eine SCHLACHT von Tactimons Truppen gegen Team Xros Heart. Das wäre ein bisschen von Adventure geklaut aber vom eigenem Anime klauen ist kein verbrechen. Was die meisten an XW nervt ist die Tatsache das Akari und Zenzirou für nichts gut sind (außer Love Love Dance). Da stimme ich auch vollkommen zu, wenn sie anfangs auch Xros Loader bekommen hätten und in der Mitte auch Chou Shinkas erlernen würden wäre es meiner Meinung nach viel besser. Stattdessen bekamen sie Ihre Xros Loader in der vorletzen Folge, also da wo es keine Sau mehr interessiert hat. Kiriha und Nene (besonders Nene) fand ich wiederum gelungen. Bei Kiriha konnte anfangs schwer nachvollziehen warum ausgerechnet er das "Wappen" der Liebe hat aber Später kam der "Aha!" Effekt und alles war ok. Nene wiederum hat ihre Rolle als die Große Schwerster sehr gut umgesetzt. Allerdings verstand ich Yuu's Sinneswandel überhaupt nicht. Bei 02 war es Nachvollziehbar Ken hatte ein Bruder der immer in Vordergrund war und so weiter (die Story kennt ja jeder). Was ich aber an Nene zu bemängeln habe ist das sie Ohne Dark Knightmon überhaupt keine Digi Xrosse hatte im vergleich zu Kiriha und Taiki. Jet Mervamon kam für mein Geschmack viel zu spät und High Vision Monitamon wurde nur ein oder 2 mal benutzt. Kiriha dagegen hatte wenigstens paar Xrosse auf Lager sei es mit dem ziemlich frage würdigen Cyberdramon oder Golemon Außerdem hatte Kiriha seine Gaosmon Armee die er hätte öfters einsetzen sollen. Yuuwar für mich bis zum Moment wo er eingesehen hat was er tat ein unerzogenes Balg ich glaube es gibt echt niemanden der Yuu wirklich mehr mochte als die anderen. Tagiru wiederum ist für mich Daisuke 2.0 Er hat exakt die selben Absichten wie Daisuke (Taichi/Taiki übertreffen) und ist genau so ein Sturrkopf wie Daisuke. Obwohl laut der Serie Tagiru Taiki übertroffen hat bin ich anderer Meinung. Daisuke hat Taichi für mich erst im Movie Diablomon Strikes Back übertroffen und Tagiru hat nichts wirklich besonderes gemacht. Klar die Lage war aussichtslos und Tagiru war der Einzige der was tuen konnte aber wenn nicht die Hunter Regel gewesen wären dann würde Taiki einfach "Fuck This" sagen und Shoutmon X7 Superior Mode gegen Quartzmon geschickt, der hätte kurzen Prozess mit ihm gemacht. ansonsten die Anderen Hunter (ich zähle jetzt nicht jeden auf) fand ich ganz nett, hat mir ein bisschen das Tamers Feeling gegeben und ich hoffe ich bin da nicht alleine.

Story:
Wie schon gesagt, ich finde der Anime hätte doppelt so lang werden sollen. Es gab viele unbeantwortete Fragen die man hätte aufklären können wie z.B. warum ist die Digiwelt gespalten worden, Wo waren die Royal Knights (im Manga sollen sie da sein habe ich gehört) als Bagramon sich zum König gekrönt hat usw. Im großen und ganzen ist die Story schon mit den ersten 5-6 Folgen erzählt und nie weiter entwickelt. Es gab keine Plottwists was ich sehr schade fand. ich hätte mich echt gewünscht das Bagramon NICHT der Hauptbösewicht wäre sondern das jemand Hinter ihm stehen würde. Das haben die vorherigen Staffeln Prima gemacht obwohl bei Adventure eher random Ultimates von Typus Virus die Antagonisten waren und nicht Digimon die als die übelsten überhaupt bekannt sind. Ich glaube die 4 Jährige Pause war einfach zu lange. Paar Twists gab es aber schon nur leider waren sie schnell wieder vergessen.

Balancing:
Dazu wurde schon glaub ich genug gesagt Level sind in Xros Wars Total überflüssig Hauptsache man hat ein Kampf den die Protagonisten Irgendwie gewinnen. Ich muss aber sagen das mir an manchen Stellen das Levellose system besser gefiel als das mit Level. nehmen wir mal den 2ten Film als Beispiel, War Greymon und Metal Garurumon sind zu schwach um 1 Diablomon zu besiegen aber Omegamon ist stark genug um tausende Kopien (und auch das originalle) zu One hitten. Später im 4ten Film ist aber Omegamon alleine nicht in der Lage 1 Armagedemon zu besiegen aber Imperialdramon PM kann es One hitten. Soll nicht heißen das Xros Wars keine Lächerlichen Stärkeverhältnisse hat. Shoutmon DX ist stark genug um Problemlos mit Neo Vamdemon fertig zu werden aber gegen Venom Vamdemon hat es keine Chancen.

Xros System:
Das ist nur wirklich etwas was viele (zumindest in meiner Umgebung) beschissen finden. Ich persönlich mag das Digi Xros und Ich glaube XW ist die erste Digimon Serie wo keine 3D Animationen verwendet werden um die stärkeren Xrosses darzustellen. Was mir ein bisschen gefehlt hat war Shoutmon X6 der aber anscheinend im Manga vorkam. Ansonsten finde ich hätte man die anzahl der Xrosse gerechter verteilen sollen. Taiki hat quasi mit jeder Folge ein neuen Xros Gemacht während Kiriha auf sein Metal Greymon vertraute und nene einfach nur Sparrowmon hatte. Was mir überhaupt nicht gefiel war das sie bei Hunters alle Xrosse "Xros Up!" nannten. Dies hatte allerdings eher hingedeutet dass das Digi Xros keine Evo ist sondern Lediglich ein Ausrüstungs System ist auch wenn man es bei Shoutmon gar nicht ansieht aber bei Jet Mervamon und Metal Greymon sieht man es deutlich und bei Hunters wird die Deutlichkeit nochmals verschärft.

Digimon an sich:
Es gibt viele Leute die rummeckern das die Digimon zu mechanisch aussehen dafür das sie zu den Protagonisten gehören (Die Transformers Vergleiche von den Oldfags [damit ist keiner von hier gemeint] will ich nicht einmal erwähnen) mich juckt es aber nicht die bohne. Shoutmon ist für mich sogar ein Digimon das ich gerne als "how V-mon should like-mon" bezeichne. Außerdem wenn man sich so die Digimon anguckt dann merkt man das außer Ballistamon NUR die Shoutmon XZahl mechanisch ausgesehen haben. Mir gefielen aber die Neuen Digimon und mir gefiel auch das so viele Digimon endlich in eine Digimon Staffel schafften. Lilithmon z.B. oder Slash Angemon. (ich hätte mir aber echt Clavis Angemon gewünscht) Es waren auch paar schön desingte Digimon dabei mein Favo ist wie man es bemerkt haben soll Cutemon. Dorulumon ist auch sehr geil ich habe es am anfang geliebt wo sie beim Digixros Ihre namen gerufen haben weil Dorulumon sein namen Genial ausgesprochen hat. Schade das sie es verändert haben. Außerdem kamen viele alte Digimon wieder vor auch wenn nur als Digi Memory.

Humor und der Krieg an sich:
Ich fand den Humor ganz in Ordnung während ich den Krieg nicht ganz mitbekommen habe. Klar in der Disc Zone gab es eine kleine außernandersetzung aber so sollte Jede Folge aussehen und nicht nur eine. Oder der Letzte Kampf gegen Bagramons Armee, wieso so spät? Man hätte da echt viel episches rausholen können und den Charakteren besser entwickeln lassen indem man ihnen die Zestörungswut eines Krieges zeigt. Generell passt Humor + Krieg nicht miteinander da wird sich der Titel Fusion echt besser schlagen können. Allerdings wird es bestimmt rumgemeckert das Taiki so viele PArtner Digimon hat während die Alten nur 1 hatten (ich sehe es schon kommen, wer will kann mit mir wetten). aber ein Humorloser Anime ist auch dumm. am bestem habe ich zum vergleich den ersten Digimon Film. Im Japanischer version steckt da fast überhaupt kein Humor drinnen während die Ami Version voll mit Humor ist (und schlechtem Digimon Rap + paar Songs die nichts mit Digimon zu tun haben + 2 minuten die rausgeschnitten wurden).

Fazit:
Xros Wars ist so lala.
Es ginge besser. Es macht vieles gut aber mindestens genau so viel schlecht.
Wer es guckt nur weil es Digimon sind wird aber auf Jedenfall zufrieden sein wer aber auf Großes hofft wird enttäuscht.
Ich finde dass das Digi Xros ein großen Wiedererkennungswert hat im gegensatz zu Matrix Digitationen oder dem Digi Soul
es gibt viel verschwendetes Potenzial und man hat manchmal das gefühl das die Writer sich etwas zu Großes vorgenommen haben was in den 54 Folgen rahmen nicht passte.
Und falls ich noch nicht von Heugabeln aufgespießt bin und/oder and den Fackeln verbrannt bin will ich noch sagen das ich gerne eine Staffel mit X-Antibodys sehen würde.

Agunimon

炎の闘士!

Beiträge: 6 684

Wohnort: Dortmund

Danksagungen: 21227

  • Private Nachricht senden

53

Donnerstag, 7. Februar 2013, 04:38

oder die schlechte Synchro von Savers
Das problem hätte man nicht wenn man es einfach auf jap. guckt...

Was die meisten an XW nervt ist die Tatsache das Akari und Zenzirou für nichts gut sind (außer Love Love Dance). Da stimme ich auch vollkommen zu, wenn sie anfangs auch Xros Loader bekommen hätten und in der Mitte auch Chou Shinkas erlernen würden wäre es meiner Meinung nach viel besser.
Irgendwo wär's schon besser gewesen wenn sie auch Xros Loader gehabt hätten und eben ihre Digimon, aber damit wäre dann das problem gekommen das es zuviele Charaktere sind, die haben es ja schon mit der Anzahl die wir in Arc 1 und 2 hatten nicht geschafft die Charaktere gut auszuarbeiten... (bis auf einige Digimon)

Bei Kiriha konnte anfangs schwer nachvollziehen warum ausgerechnet er das "Wappen" der Liebe hat aber Später kam der "Aha!" Effekt und alles war ok.
Wie war da alles ok? Besonders mit dieser in weniger als 10min komplette Charakterwandlung...

Wo waren die Royal Knights (im Manga sollen sie da sein habe ich gehört) als Bagramon sich zum König gekrönt hat usw.
Erstmal ist der Manga und auch das Game nebenbei auch jeweils ein anderes Universum, also was da existiert muss nicht im Anime existieren. Dann, Omegamon und Examon z.B. kamen vor aber schienen keine RKs zu sein, falls ich nicht irgendein Detail wo was anderes gesagt wurde irgendwie vergessen hab würd ich von dem was wir sehen konnten sagen das die Gruppe dort eben nicht existiert.

Dies hatte allerdings eher hingedeutet dass das Digi Xros keine Evo ist sondern Lediglich ein Ausrüstungs System ist auch wenn man es bei Shoutmon gar nicht ansieht aber bei Jet Mervamon und Metal Greymon sieht man es deutlich und bei Hunters wird die Deutlichkeit nochmals verschärft.
Da das DigiXros auch als 合体進化/Gattai Shinka (Vereinigungs/Kombinations Entwicklung) bezeichnet wird, ist es schon ne Evo, einfach eine die anders ist. Noch nebenbei angemerkt entstanden im Super Digica Taisen Omegamon, Paildramon und auch andere Digimon auch per DigiXros, statt ner normalen Evo oder Jogress Shinka.

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

54

Donnerstag, 7. Februar 2013, 16:22

*Heugabel aus dem rücken zieh*

Zitat

Das problem hätte man nicht wenn man es einfach auf jap. guckt...


Du hast recht aber zur Zeit wo ich mir gesagt habe "Junge du holst alle Digimon Staffeln nach" habe ich die Tamers und Frontier Qualität erwartet und ich auf die Idee auf japanisch zu gucken nicht gekommen bin. Frontier war eigentlich wirklich nicht schlecht. Die Welt war sehr Glaubwürdig und hatte ein einzigartiges Problem, die Soundtracks waren super und mit dem Chars konnte man sich anfreunden aber mich hat es genervt das gegen ende jeder bis auf Koji und Takuya nutzlos war und wie schon erwäht die frapierende Ähnlichkeit zu Power Rangers. Bei Savers weiß ich wirklich nicht genau was bei mir schief gelaufen ist. Vielleicht habe ich damals einfach den Nostalgie Faktor Agumon gegenüber zu stark mitbestimmen lassen. Das mit Masaru war auch so eine sache. Mir gefiel das prinzip von "Schalg das dIgimon" nicht obwohl es zum Character von Masaru super gepasst hat. Ich konnte auch mit dem Design von Shine Greymon und Mirage Gaogamon nix anfangen. Also Rize Greymon fand ich geil aber Shine Greymon war nicht mein geschmack. dafür fand ich Rosemon und Ravmon super geil ^^ (ja ich Fanservice peversling) Auf jeden Fall habe ich irgendwann vor, wenn ich wieder Internet habe, mir beides auf Japanisch angucken und gucken ob es doch an der Deutschen Umsetzung lag.

Zitat

Irgendwo wär's schon besser gewesen wenn sie auch Xros Loader gehabt hätten und eben ihre Digimon, aber damit wäre dann das problem gekommen das es zuviele Charaktere sind, die haben es ja schon mit der Anzahl die wir in Arc 1 und 2 hatten nicht geschafft die Charaktere gut auszuarbeiten... (bis auf einige Digimon)


deshalb finde ich das der Anime doppel so lang hätte sein müssen. 158 Folgen würden zwar bestimmt auf den keks gehen aber dann hätten sie wenigstens genug zeit um die Chars zu entwickeln und generell alles besser machen können.

Zitat

Wie war da alles ok? Besonders mit dieser in weniger als 10min komplette Charakterwandlung...


Eigentlich habe ich damit gemeint das eine Frage beantwortet wurde und nicht jetzt der Char des Jahres seine Persöhnlichkeit bekommen hat aber du hast mich auf etwas gebracht. Die folge vor Gravimon war die Stimmung "Yay wir sind Xros Heart wir sind die besten!" nächste folge ist Kiriha auf einmal total übergeschnappt und ahtet nicht auf verluste, greift verbündete damit es schneller geht, erlebt den (dritten) Shock seines Lebens, wird wieder vernünftig und nächste folge heißt es wieder "Yay wir sind Xros Heart wir sind die besten!" als ob Deckerdramon nie gestorben wäre. Also da hat Yuu ein BISSCHEN länger getrauert.

Zitat

Erstmal ist der Manga und auch das Game nebenbei auch jeweils ein anderes Universum, also was da existiert muss nicht im Anime existieren. Dann, Omegamon und Examon z.B. kamen vor aber schienen keine RKs zu sein, falls ich nicht irgendein Detail wo was anderes gesagt wurde irgendwie vergessen hab würd ich von dem was wir sehen konnten sagen das die Gruppe dort eben nicht existiert.


Davon bin ich mir Völlig bewusst (ja auch ich habe es langsam mitbekommen) aber die Gruppe könnte existieren nur arbeiten sie nach ihren gesetzen "Wir machen das was wir für Richtig Halten" Omegamon und Examon könnten es für Richtig halten die Digiwelt vor der zerteilung zu bewahren was aber nicht gelungen ist während der Rest denkt "Bagramon als DIgimon König? What could possibly go wrong?". Nur leider am Wahrscheinlichsten ist es einfach das die Gruppe nicht existiert.

Zitat

Da das DigiXros auch als 合体進化/Gattai Shinka (Vereinigungs/Kombinations Entwicklung) bezeichnet wird, ist es schon ne Evo, einfach eine die anders ist. Noch nebenbei angemerkt entstanden im Super Digica Taisen Omegamon, Paildramon und auch andere Digimon auch per DigiXros, statt ner normalen Evo oder Jogress Shinka.


Ok das wusste ich nicht aber wenn ich mir Shoutmon X2 aus dem manga im ersten Kapitel ansehe dann sieht es wirklich so aus als ob Shoutmon einfach nur innen drinnen wäre und es zur keiner "Verschmelzung" gekommen ist. wo wir aber schon beim Thema Shoutmon X2 sind, was war in der Ersten folge los? Da sah Shoutmon X2 aus wie X3 nur ohne Dorulumons Kopf (und ich glaube auch bisschen kleiner).

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

55

Donnerstag, 7. Februar 2013, 16:35

deshalb finde ich das der Anime doppel so lang hätte sein müssen. 158 Folgen würden zwar bestimmt auf den keks gehen aber dann hätten sie wenigstens genug zeit um die Chars zu entwickeln und generell alles besser machen können.

*lol* Sorry, aber das ist lächerlich. Xros Wars bestand so schon zu 90%, wenn nicht sogar 95% aus absolut sinnlosen Fillerfolgen. Man hätte diese dämlichen Filler streichen können und statt ihnen VERNÜNFTIGE Folgen machen können, in denen Plot und Charaktere entwickelt worden wären. Denn ernsthaft: Xros Wars bietet nicht einmal ansatzweise genug Material um über 100 Folgen zu füllen. Man hätte die Serie sogar locker auf 55 Folgen kürzen können, da realistisch gesehen das Hunters-Arc nicht mehr als 10 Folgen hergibt vom Inhalt her - so lustig es auch war.
Von den Miniarcs der ersten Hälfte des eigentlichen XW waren genau vier wirklich von irgendeiner Bedeutung und boten genug Plotansätze, um was vernünftiges drauß zu machen. Und das gesamte Death Generals Arc war eigentlich nur als Filler aufgezogen. Plots die auf "Besiege die Bösewichte der Reihe nach" aufbauen sind prinzipiell normal dazu gedacht eine Serie aufzufüllen. Dazwischen ist auch nichts nennenswertes passiert. Ich meine Kirihas "Entwicklung" war lächerlich... Und Nene hatte so etwas nicht mal. Bis zur Hell's Arena ist in dem Arc nichts interessantes passiert.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

56

Donnerstag, 7. Februar 2013, 18:46

Zitat

*lol* Sorry, aber das ist lächerlich. Xros Wars bestand so schon zu 90%, wenn nicht sogar 95% aus absolut sinnlosen Fillerfolgen. Man hätte diese dämlichen Filler streichen können und statt ihnen VERNÜNFTIGE Folgen machen können, in denen Plot und Charaktere entwickelt worden wären. Denn ernsthaft: Xros Wars bietet nicht einmal ansatzweise genug Material um über 100 Folgen zu füllen. Man hätte die Serie sogar locker auf 55 Folgen kürzen können, da realistisch gesehen das Hunters-Arc nicht mehr als 10 Folgen hergibt vom Inhalt her - so lustig es auch war.

ja aber wenn man jetzt die Dämlichen Filler ersetzen würde (vor allem am Anfang diese ewig dauernden Xrosse), Akari und Zenzirou ein Xros Loader geben würde, dem Titel Xros Wars gerechte Folgen machen würde, alle Charaktere gut ausbauen, ein paar mehr Folgen in der Realen welt und die mehr action bieten als nur Tactimon dann käme man schon auf mindestens mehr als 100 Folgen (bin ich der Meinung). Man hätte auch allen Digimon mehr Screentime geben können und deren Hintergründe erläutern z.B. warum Shoutmon Überhaupt König werden möchte usw. Ich hätte echt gern mehr von Jijimon gesehen (so seltsam es auch klingen mag).

Zitat

Von den Miniarcs der ersten Hälfte des eigentlichen XW waren genau vier wirklich von irgendeiner Bedeutung und boten genug Plotansätze, um was vernünftiges drauß zu machen. Und das gesamte Death Generals Arc war eigentlich nur als Filler aufgezogen. Plots die auf "Besiege die Bösewichte der Reihe nach" aufbauen sind prinzipiell normal dazu gedacht eine Serie aufzufüllen. Dazwischen ist auch nichts nennenswertes passiert. Ich meine Kirihas "Entwicklung" war lächerlich... Und Nene hatte so etwas nicht mal. Bis zur Hell's Arena ist in dem Arc nichts interessantes passiert.

Demnach ist der Arc nach Vamdemon bei Adventure auch reiner Filler und trotzdem hat man geschafft die Chars weiter zu entwickeln wobei ich dort auch über das Stärkeverhältnis meckern könnte. Ich finde schon das es bisschen nennenswertes passiert ist wie zum beispiel das Land wo Olegmon der Generall war (auch wenn es sehr flach war von der Erzähl weise her). Es war aber mit der Hell's Arena das einzige was mich wirklich gepackt hat im 2 Arc (ohne Mervamons Auftritt dazuzählen und die Tatsache das sie Purer Fanservice ist <3 ). Es wurde schon so oft gesagt in diesem Thread und ich sag es nochmal man sieht von den Zone's wenig von solchen Zones wie Heaven Zone hätte man echt viel mehr rausholen können und von der Shinobi Zone hätte ich auch gerne mehr gesehen. Der Kleine Kampf des Bagra Imperiums gegen Team Xros Heart in den letzten Folgen des 2 Arcs war auch viel zu wenig um die Abwesenheit des Krieges der gesamten Staffel wieder gut zu machen. Vor allem die Xrosse die am Ende kamen hätte Taiki auch während der Serie machen können um bisschen Abwächslung vom Shoutmon zu geben. Taiki hat ein Beelzebumon an seiner Seite warum musste man direkt in der ersten Folge nach seiner "wiedergeburt" aus ihm ein Xros machen der nicht mal gut Aussieht anstatt das man es erst bei Lucemons kampf verwändet? Ich sehe auch nicht warum X4B ein Centalmon ähnliches Digimon sein soll. meiner Meinung nach hätte X4B Richtige Flügel haben sollen und die Kanone von Beelzemon im Linken Arm das würde in der Heaven Zone X5 ablösen und es würden auch nicht so schnell die Xrosse ausgehen denn im 2 Arc sieht man echt wenige die neu sind (geschweige fehlendes Shoutmon X6 das nur im Manga vorkam). Von mir aus hätten sie sich EX6 für den dritten Arc oder Manga sparen können damit sie auch was neues bieten (Arrestadramon Superior Mode ist echt Lachhaft gewesen. Man hat den Dritten Arc eher wegem dem Xros over geguckt statt der Tatsache das Tagiru so ein guter Protagonist ist) aber X6 gehört meiner Meinung nach in den Anime wenn man schon X7 zeigt. Wo wir schon beim Thema X7 sind ich fand es eine Gute Idee das man als Superior Mode Shoutmon mit allen Digimon verbindet. Aber leider bietet der Anime überhaupt nichts Welten bewegendes was schade ist weil es dem Franchise sehr gut tun würde. Ich kann aber nur sagen: Seid Froh das Xros Wars so abgekackt hat und nicht eine eventuelle Fortsätzung der alten Staffeln. Aber trotzdem das ich mir meine eher schlechteren Kritik über XW bewusst bin macht es irgendwie Spaß so einzelne folgen nochmal zu gucken wie z.B. die Love Love Dance Folge. Ich find sie urst komisch vor allem wenn ich mir so bei manchen bildern Screenshots mache http://puu.sh/1YrAZ http://puu.sh/1Yrz9

Jetzt aber mal was Off Topic bin ich der Einzige der denkt die Baby Evo von Shoutmon zu sehen?

Chibickmon
Rare Pickmon
Shoutmon/Cutemon

Bis auf Starmons Evoline ist es nicht officiel aber in meinen Augen würde es Sinn machen. Was meint ihr?

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 194

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 7. Februar 2013, 21:30

ja aber wenn man jetzt die Dämlichen Filler ersetzen würde (vor allem am Anfang diese ewig dauernden Xrosse), Akari und Zenzirou ein Xros Loader geben würde, dem Titel Xros Wars gerechte Folgen machen würde, alle Charaktere gut ausbauen, ein paar mehr Folgen in der Realen welt und die mehr action bieten als nur Tactimon dann käme man schon auf mindestens mehr als 100 Folgen (bin ich der Meinung). Man hätte auch allen Digimon mehr Screentime geben können und deren Hintergründe erläutern z.B. warum Shoutmon Überhaupt König werden möchte usw. Ich hätte echt gern mehr von Jijimon gesehen (so seltsam es auch klingen mag).
Vielleicht merkst du es schon selbst, aber wenn man diese ganzen änderungen bedenkt, hätte man am Ende halt einen ganz anderen Anime. Das ganze "könnte, sollte, hätte werden können..:" kommt am Ende in etwa Auf die Aussage raus "Xros Wars wäre besser gewesen, wenn es nicht so wäre, wie es ist." Es hätte alles mögliche werden können, aber am Ende war halt einfach nicht mehr drin als 70% Filler.
Jetzt aber mal was Off Topic bin ich der Einzige der denkt die Baby Evo von Shoutmon zu sehen?
Chibickmon
Rare Pickmon
Shoutmon/Cutemon
Bis auf Starmons Evoline ist es nicht officiel aber in meinen Augen würde es Sinn machen. Was meint ihr?
Ich denke Nicht, dass Evolution im XW Universum in den meisten Fällen überhaupt noch so funktioniert XD
In Baalmons Backstory hat man mal gesehen, dass Digimon möglicherweise nicht mehr diese eine Feste Stufe zur nächsten Entwicklungsart besitzen, sondern wie Lebewesen der echten Welt einen einzigen Körper haben der sich über die Zeit entwickelt, und sich auch paaren können wie Cutemons Eltern, und ein Baby der selben Spezies erzeugen. Die meisten Sachen, die der herkömmlichen Entwicklung von Digimon ähnlich sahen waren ja meistens sonderfälle wie DigiXros und Chou Shinka, für die anscheinend ein Xros Loader benötigt wird, Baalmon, der nach dem Tod wieder zusammengesetzt wurde, Ballistamon, bei dem es ja eine Art defekt war... Aber natürlich wurde auch hier nie wirklich erklärt wie das ganze Funktioniert, ob sie sich immer normal entwickeln, oder ob es auch natürliche Chou shinkas gibt, wie genau die Paarung funktioniert und was und sowieso...XD

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

58

Donnerstag, 7. Februar 2013, 22:14

also mir sind 2 evolines aufgefallen
zum einen Minervamon -> Mervamon
das ominöse dabei ist das Minervamon ein ultimate ist und Mervamon 2 level hat, einmal keins (Xros Wars) und einmal Perfect. Trotzdem heißt die evoline Minervamon -> Mervamon also sie entwickelt sich weiter auf eine niedrigere stufe. (ich habe sowas noch nie gesehen)
dann gibt es noch die Evoline chibickmon -> Pickmon -> Starmon -> super starmon... und Starmon kann nochmals zu Shooting Starmon werden (Chou Shinka) Die ist aber Nachvollziehbar und Officiell. Deshalb kam mir auch die Idee mit Rare Pickmon. Ich meine es schreit auch gerne (wie im einem der 2 bilder die ich im vorherigem Beitrag gepostet habe) deutlich zu sehen ist) und hätte somit alle Eigenschaften die ein Shoutmon braucht (sogar die Farbe).

Und ja ich merke das meine Xros wars aussage eher darauf hindeutet das Xros wars besser wäre wenn es anders ist baer ich glaube einige die den Manga gelesen haben waren mehr begeistert als die die den Anime geguckt haben. (Wizardmon ist für taikis Traum am anfang verantwortlich und das erhalten vom Xros Loader (im manga) bei sowas bekomm ich dauernd wtf momente weil es so gewollt langweilig erzählt wird xD. Während der Anime versucht Episch zu sein und es nicht schafft dann ärgern sich leute die eine ordentliche analyse machen (und leute dich einfach nur Adventure machen ärgern sich sowieso) und dann kommen eben schlechte Kritiken zur stande. Wie gesagt das was an Taiki am meisten nervt hääte man auch in ein Running gag machen können wie in dust zone wo er mit pinochimon redet aufeinmal total dumme Grimasse hat aufsteht und sagt "ich kann dich nicht im stich lassen" was ihm teilweise zum verhängnis wird.

Metaridley

Ultimate Digimon

Beiträge: 494

Wohnort: Sachsen, Nähe von Dresden (Genauer Wohnort Geheim :P)

Beruf: *Mit-dem-objektiv-meinungs-kritik-rammbock-gegen-die-Wand-anderer-renn*-Stürmer, Chillmaster und Moment-Troller

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 7. Februar 2013, 22:21

statt xros wars zu kürzen hätte ich es lieber in 2 staffeln eingeteilt, eine in der die geschichte mit bagramon erzählt (also xros wars umkrempeln, die chou shinkas nach dem alten konzept hätte machen können (die waren nicht golden geplant... mit der zeit nervt es einfach nur noch)) wird - und eine "gute!" story für die helden aus anderen welten, das hunter konzept könnte von mir aus bleiben mit tagiru und co aber man hätte zB folgen zeigen können wo im hintergrund die charaktere der 5 ersten staffeln miteinander agieren und kämpfen , gegenseitig von ihren welten erzählen, die verschiedenen evos zeigen und erklären lassen, usw. also so ne schöne geniale cross over staffel, das hätte mir gefallen und nich so ein zusammengedrücktes cross over auf ne halbe folge...

und man hätte um dies zu fördern den merchandise plan komplett umkrempeln sollen... wieso hat man ab nem bestimmten punkt keine figuren von xros wars mehr verkauft? die gingen weg wie warme semmeln... man hätte in der crossover staffel alte songs neu releasen und verkaufen können, dazu merchandise,games und und und... traurig das dieses potential nicht genutzt hat...

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

60

Samstag, 9. Februar 2013, 19:45

Was Metaridley gesagt hat ist leider Wahr. Zwar stört mich's nicht das die Chou Shinkas hauptsächlich aus Goldenem Digizoid bestehen aber man hätte wenigstens paar körperteile bei Omega Shoutmon rot und bei Zeke Greymon blau lassen sollen (ähnlich wie bei Magnamon) und erst bei DX alles Gold machen.

Zur Story hätte man einfach mehr gefühl reinlegen müssen. Warum will Bagramon die Welt zerstören? Einfach so? hmm das schreit nach backstory. Oder warum will Dark Knightmon der König sein? auch einfach so? Wieso ist die Digiwelt in Zones zerteilt worden? moment lass mich raten, einfach so? man könnte all diese fragen in 1-2 Folgen erklären können und schon hätte man 6 Story Wichtige Folgen.

Ich bin gerade den Manga am Lesen und den Digimon wird sooo viel Persönlichkeit gegeben. Was mir auch aufgefallen ist das Im Anime die Regel herrscht "Stellt keine Fragen, macht einfach!" wie z.B. beim Xros Over und dann macht man so unnötig lange Digitationen um die Video länge zu füllen. Ihr seid aus einer anderen zeit der selben Dimension? SEEMS LEGIT es wäre auch ein viel besserer Xros over wenn man die alten Digitation Animationen benutzen würde meiner Meinung nach. Mit dieser Staffel hätte das Franchise vollkommen wiederbelebt werden. Ich weiß nicht ob es an Toei lag oder Bandai da bin ich zu sehr uninformiert. Wenn der 4te Teil des Anniversarys und Fusion nicht einen Boom macht dann sehe ich Schwarz für Digimon.

Ach btw @Agunimon Ich habe im Manga gesehen was eine Gattai Shinka ist, die hätte man Ruhig auch im Anime erwähnen können. huh? Mad Leomon hat ohne Digixros eine verschmelzung gemacht SEEMS LEGIT (wieder diese "stellt bloß keine fragen" scheiße.

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher