Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

Kaén-chan

Collision Course

  • »Kaén-chan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 13. September 2009, 08:53

25 Jahre später...

Nya~ Wie fandet ihr den Epilog der zweiten Staffel.
25 Jahre später:

Jeder Mensch hat einen Digimonpartner
Es herrscht Frieden (überall)
Taichi ist Botschafter der Digiwelt
Yamato ist Astronaut
Sora ist Modedesignerin
Koushiro ist Forscher
Jyou ist Digimonarzt
Mimi ist Ernährungswissenschaftlerin
Hikari ist Kindergärtnerin
Takeru ist Autor
Daisuke hat ne ganze Fastfoodkette
Miyako und Ken haben geheiratet
Ken ist Polizist, Miyako Hausfrau
Iori ist Rechtsanwalt
Alle haben Bälger...

Wie fandet ihr das?
Was fandet ihr passend und was nicht?


Ich selbst finde den ganzen Epilog lächerlich. Wirklich. Es war ein witz. Es war eine Beleidigung für den Zuschauer und für die Charaktere...
Vor allem auffallend, dass das wirklich schon Frauenverachtend war. Ich meine, alle vier Mädels haben so 0815 Frauenberufe haben. Vor allem bei Sora, die ja doch eher Tomboymäßig war fällt es auf. Die hätte viel gemacht, Sportler oder was ganz anderes, aber sicher wäre sie nie, nie, nie Modedesignerin geworden.
Ebenso Miyako: Aus der zweiten Staffel sicher die intelligenteste (neben Ken) was die PCs angeht. Voller Energie und Engagement... Hausfrau? Never! Auch das sie und Ken heiraten finde ich blödsinnig. Ken interessiert sich einen feuchten Dreck für sie - in der Hinsicht zumindest - und dann heiratet er sie? Ne~
Auch Mimi als Köchin finde ich seltsam. Ihr hätte ich Modedesignerin oder Modell eher zugetraut.
Einzig bei Hikari finde ich es noch so halbwegs okay.
Aber dann Yamato und Astronaut... Er wäre auch eher in die Sparte des Modedesigners gefallen. Er ist psychisch instabil und hat sein Leben lang keinen Sport betrieben. Wie will er die Astronautenprüfung schaffen?
Und das Daisuke so erfolgreich ist möchte ich auch bezweifeln.

Wobei dann die Sache mit "Jeder Mensch hat einen Digimonpartner und es herrscht frieden" noch viel schlimmer ist. Das vielleicht mehr Menschen Digimonpartner haben: Okay. Von mir aus. Aber jeder Mensch? Es gäbe genug Menschen, die einen Krieg beginnen würden, wenn sie ein Digimon hätten. Ich mein, die Viecher sind extrem stark und gegen viele Menschenwaffen immun.
Auch das die Digiwelt einfach so anerkannt wird... Realismus? -.-"

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Werbung

Yun_Dian

~*Warrior*~

Beiträge: 615

Danksagungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 13. September 2009, 10:23

Ich hab oft über die Sache mit 'Jeder Mensch hat einen Digimonpartner und überall herrscht Frieden' nachgedacht. Ich muss Kaén zustimmen, ich halte es für sehr unwahrscheinlich, dass auf der ganzen Welt Frieden herrscht. Solche Leute wie z.B Kurata gibt es überall auf der Welt. Wenn solche Leute ein Digimon hätten, würden sie bestimmt dasselbe machen, wie er mit Belphemon.
Wenn die Menschen die gelegenheit haben, in die Digiwelt zu reisen, würden sie bestimmt versuchen, sie in ihre Gewalt zu nehmen.
Ich kann mir kein friedliches Miteinanderleben vorstellen.


Was die Berufe angeht, kann ich Kaén wieder zustimmen.
Sora hat, wie in der ersten und zweiten Staffel gezeigt wird, sehr viel Sport getrieben und hat sich nicht für Klamotten ect. interessiert. Modedesignerin ist also kompletter Schwachsinn.. Das würde eher zu Mimi passen.

Miyako könnte irgendeinen Beruf mit Computer ausüben, da sie ja sehr viel Ahnung davon hat.. Aber niemals Hausfrau.

Bei den anderen könnte ich eig. dasselbe schreiben, wie bei Kaén. xD


»It's not about whether you can or cannot.
If you want to do it, just do it!«

Syrez

Baby 2 Digimon

Beiträge: 15

Wohnort: München

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 13. September 2009, 13:30

RE: 25 Jahre später...

Zitat

Original von Kaén-chan
Und das Daisuke so erfolgreich ist möchte ich auch bezweifeln.

Gibt ein Sprichwort... die dümmsten Bauern ernten die dicksten Kartoffeln , man wird mit dem Alter immer etwas klüger/cleverer vielleicht hat er ja von profitiert wer weiß ;) gibt in Amerika ne Menge Deutscher Selfmade Millionäre mit einfältigen Ideen.

Für mich wars eher abschreckend das plötzlich beim Ende alle auf einmal Erwachsen waren , hab mir nur gedacht WTF was ist jetzt bitte los.
Und wieso... wieso kriegt jetzt jeder einen Partner , der normalerweise nicht mal mehr an so etwas glaubt.
Ich dacht die Kinder wären etwas besonderes und jetzt das? EGAL bekommt halt jeder eins.... oh mein gott

edit : unpassend aber nicht zu wenig :<
my vision

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Syrez« (13. September 2009, 13:31)


Swappamon

Child Digimon

Beiträge: 24

Wohnort: Düsseldorf

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 13. September 2009, 13:37

Es war wirklich ein schlichtes Ende. Ich gehe mal stark davon aus, dass die Macher damit ein endgültiges Ende von den Adventure Folgen ansagen wollten. Auch wenn sie hier ein wenig einfallslos waren - was fallen einem da für Alternativen ein? Ein endgültiges Ende wonach man vor hat, keine Serie mehr zu produzieren, kann schon erwähnen was noch so passiert. Denn das Tamers Ende lässt uns doch viel mehr auf heiße Kohlen sitzen.

Aber den Berufen trau ich auch nicht wirklich zu, oder die Sache mit den Digimonpartnern für jedermann - naja.. man hätte schon besser darüber nachdenken sollen. 8)
set yourself free.

Veemon92

Child Digimon

Beiträge: 91

Wohnort: Österreich

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 13. September 2009, 13:47

Besonders unpassend fand ich Joe, weil er in Adventure nie Arzt werden wollte, was beweisen würde, dass man ihm den Beruf aufgezwungen hat. Soviel zu "Leb deinen Traum". Davis hingegen fand ich ziemlich lustig mit dem Nudelsuppenwagen. Mal eine originelle Idee :D
Avatar kreiert von Patamon.13 :)
Mein Kämpfer :D

Takato_Guilmon

Child Digimon

Beiträge: 66

Wohnort: Austria, Wien

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 13. September 2009, 18:17

Zitat

Original von Veemon92
Besonders unpassend fand ich Joe, weil er in Adventure nie Arzt werden wollte, was beweisen würde, dass man ihm den Beruf aufgezwungen hat. Soviel zu "Leb deinen Traum". Davis hingegen fand ich ziemlich lustig mit dem Nudelsuppenwagen. Mal eine originelle Idee :D


Hat ihm bestimmt sein vater eingeredet bei Joe er wollte ja nie artzt werden sein Vater wollte das und wie es aussieht hat der gewonnen...naja...ja es waren sehr viele Jobs unpassend am unpassendesten fand ich das als Cody plötzlich Rechtsanwalt wurde ich dacht der wird Polizist wie sein Vater...und ich kann mich ihn auch net als Rechtsanwalt vorstellen er war so still und dann rechtsanwalt wo man viel schreit xd^^

Kaén-chan

Collision Course

  • »Kaén-chan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 13. September 2009, 18:18

Ein guter Rechtsanwalt muss nicht schreien ^^"

Das mit JKyou find ich nicht so schlimm. Er wollte nicht Arzt werden, weil er kein Blut sehen konnte. Ich konnte als Kind auch kein Blut sehen, hab mich aber selbst mit Horrorfilmen soweit abgehärtet, dass ich mittlerweile problemlos bei OPs zusehen kann, ohne dass es mir was tut. ^^"

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 13. September 2009, 18:24

Im falle von Iori fand ich das sogar ziemlich passend, da er des öfteren ein ziemlcihes gerechtigkeitsbewusstsein gezeigt hat. allerdings gleub ich nicht dass armadimon damit zufrieden ist, dem wäre das als allgemein ziemlicher munteres kerlchen wohl oft ziemlich langweilig, also ich könnt mir den nicht im büro eines recdhtsanwalts vorstellen.

MasaruAniki

unregistriert

9

Montag, 14. September 2009, 18:02

Also erstmal ein paar Sachen hier klären:
Jou wollte nur kein Arzt sein wegen Blut und den nerven die man dafür braucht. Zudem war es erst auch nur der Wunsch seines Vaters und nicht sein eigener aber man kann seine Meinung ja immer ändern.

Nur weil manche was gegen Daiskue haben und er nicht immer nach gedacht hat, heist das ja nichts. Sicher ist es übertrieben klar, aber nicht weil er doof ist, er war 11 und 25 Jahre später kann jeder klüger werden und richtig doof war er nun auch wieder nicht.

Also ich find die Idee an sich gut. Ich mag das Ende. Okay ich find es doof das alle Kinder haben, deren Partner auch nicht sichtbar sind und auch das manche einen zu hohen Job haben *siehe Matt* Und alle ein Digimon und überall Frieden ist auch doof stimmt. Aber zu sehen was aus ihnen geworden ist, wie sie aussehen und das "manche" von ihnen Kinder haben ist auch okay.

So was Taichi angeht kein Problem kann ich mit leben, Matt ist halt zu übertrieben aber dicke. Sora passt auch nicht das stimmt, das hätte ehr zu Mimi gepasst, aber vielleicht sollte das zeigen wie sehr man sich im Laufe der Zeit verändern kann. Jou find ich okay, so wie auch Koushiro. Mimi ist für mich aber kein "Typischer" Frauen Beruf wie ich finde, passen tut er aber dennoch nicht. Takeru soll mitr recht sein, so wie auch Hikari die passt sehr gut. Daisuke ist okay, Cody passt doch perfekt wie ich finde, ich sehe da keine Probleme und Ken ist ebenfalls perfekt. Und ja okay Miyako ist das typische das stimmt.

Trap Master

Child Digimon

Beiträge: 43

Wohnort: Köln

Beruf: Student der Linguistik

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 8. April 2010, 21:19

RE: 25 Jahre später...

Man beachte auch, daß sie alle öffentlich angesehene Berufe ausüben, anstelle von weniger "großen" wie Altphilologe, Sekretär, Musiker, Stuntman, Pornostar etc. Auch scheint vom Äußeren Anschein nach niemand in einen Drogensumpf abgerutscht zu sein.

Wie wenig manche Berufe zu den jeweiligen Personen passen, wurde ja bereits erwähnt.

Auch finde ich unlogisch, wie das Besiegen von Malomyotismon einen über Jahrzehnte anhaltenden Weltfrieden auslösen soll. Ich meine, die menschliche Natur kann ja nicht funktionieren, ohne daß man sich gegenseitig die Köpfe einschlägt, und dieses Ereignis wird daran wohl kaum etwas geändert haben können (Das fand ich ehrlich gesagt auch schon an Ozymandias (sp?) Plan bei Watchmen so unlogisch). Wenn wirklich alles so friedlich ist, wozu braucht es noch einen Diplomaten? Und was ist mit Deemon? Er wird doch bestimmt mal aus dem Meer der Dunkelheit entkommen sein, zumal auch nie erklärt wurde, warum er nicht in der Lage sein soll, dieses Meer zu verlassen.

Werbung

MasaruAniki

unregistriert

11

Freitag, 9. April 2010, 10:37

Ja da hast du recht, ich meine wenn es wie in Adventure gewesen währe, wo wirkliche alle Menschen den letzten Kampf mit ansehen konnten, dann hätte ich mir das ehr "vorstellen" können. Aber nicht so wie bei MaloMyotismon.

Nun ob Dragomon sein Meer verlassen kann weiß man doch gar nicht. Es wurde weder gesagt das es dies kann noch das es dies nicht kann. Zudem ist Dragomon doch nur ein Ultra Level Digimon, also nicht mal halbso gefährlich wie 100 andere Digimon.

Trap Master

Child Digimon

Beiträge: 43

Wohnort: Köln

Beruf: Student der Linguistik

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 9. April 2010, 16:48

Zitat

Original von MasaruAniki
Nun ob Dragomon sein Meer verlassen kann weiß man doch gar nicht. Es wurde weder gesagt das es dies kann noch das es dies nicht kann. Zudem ist Dragomon doch nur ein Ultra Level Digimon, also nicht mal halbso gefährlich wie 100 andere Digimon.


Ich habe jetz allerdings nicht von Dragomon geredet, sondern von Deemon. Er wurde ja in das Meer geschickt, weil Ken der Auffassung war, diese Welt könne Deemon dann nicht verlassen. Aber er hat das nicht begründet.

Dracomon

Perfect Digimon

Beiträge: 340

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 10. April 2010, 21:48

Ich muss sagen ich fand den Epilog auch nicht gut.
Das mit den Berufen wurde schon erwähnt Yamato,Sora,Mimi und Miyako find ich passt nicht so.Taichi kann ich mit Leben ,die anderen passen.

Das alle ein Digimonpartner haben find ich auch nicht gut,die Kinder der Digiritter sind in dieser nicht mehr so besonders. Und Frieden? Es gibt sicherlich Menschen die so drauf sind wie Kurata und mit Digimon die Welt erobern wollen,was gelingen würden. Auch Digimon gibts noch starke.Armagemon kam nach BelialVamdemon und war sicher um einiges stärker und Deemon ,der hat auch mehr drauf. Von daher selbst wenn ein kein Adventure 03 mehr geben soll ,was in der Zwischenzeit passierte interessiert mich schon.Ich glaub nicht das es nach Armagemon 25 Frieden gab.(meine Meinung)

X-Demiveemon

Child Digimon

Beiträge: 22

Wohnort: Kahrlsruhe

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 23. Juli 2010, 16:32

Also ich fand das Ende gar nicht gut!
Es ist nämlich schon sehr unlogisch das alle 1Astronaut etc... mit Digimon sind, denn
es sind sicherlich auch noch andere darauf gekommen mit einem Digimon auf nen anderen planeten zu gehen.
Oder das überall Frieden hercht geht auch nicht weil irgendeiner auf die Idee kommt mit seinem Digimon alles unterkontrolle zu nehmen.
So ist das ganze ja auch entstanden: ein Digimon will mit seiner stärcke alles unter seine Kontrolle nehmen!
Und die Berufe passen auch nicht
nur ein Beispiel: Sora ist mode desingerin obwohl sie viel mehr mit Sport zu tun hatte (Tennis)
Und dann macht Yamato denn Beruf als Astronaut obwohl er nichts mit Sport zu tun hatte!
Eri

dean03able

Child Digimon

  • »dean03able« wurde gesperrt

Beiträge: 29

Wohnort: Aachen

Beruf: ich programmiere eigene digimon spiele

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 7. August 2010, 10:54

Zitat

Original von Trap Master

Zitat

Original von MasaruAniki
Nun ob Dragomon sein Meer verlassen kann weiß man doch gar nicht. Es wurde weder gesagt das es dies kann noch das es dies nicht kann. Zudem ist Dragomon doch nur ein Ultra Level Digimon, also nicht mal halbso gefährlich wie 100 andere Digimon.


Ich habe jetz allerdings nicht von Dragomon geredet, sondern von Deemon. Er wurde ja in das Meer geschickt, weil Ken der Auffassung war, diese Welt könne Deemon dann nicht verlassen. Aber er hat das nicht begründet.



ken war nicht der auffassung das deemon das meer nicht verlassen kann sonder kari. t.k meinte einen ort den es nicht verlassen kann wenn es doch bloss einen ort gäbe denn es nicht verlassen könnte dann sagte kari das mer der dunkelheit
Digimon Masters Acc

angefangen 04.08.10

Tamer: Dean003 Level:11

Digimon: Agumon Level:21

dean03able

Child Digimon

  • »dean03able« wurde gesperrt

Beiträge: 29

Wohnort: Aachen

Beruf: ich programmiere eigene digimon spiele

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 7. August 2010, 11:36

Also ich and von adventure beide enden richtig schei.. aber die staffeln sonst von adventure fand ich so geil was zu denn allen gepasst hätte wäre so

25 Jahre später
Tai: Fussball Trainer eines schulclubs zb von seiner alten schule mit sora zusammen

Matt: Koch einer bekannten Fernseh sendung da er tai kochen beigebracht hat oder Sänger und Musiker.

Issy: Perfekter beruf forscher der digiwelt finde ich passt perfekt

Sora: Sportlehrerin

Mimi: Modedesignerin in japan nicht in usa war eh doof mit usa.

Joey: Artzt in der digiwelt ist ok er hat vielen digimon geholfen zB. Ogremon in der folge 48 von der ersten staffel.

Kari: Kindergärtnerin ist auch gut hat sie sich ja gewünscht ist mit davis verheiratet.

T.K: schriftsteller na gut.

Davis: Koch hat er sich ja gewünscht aber in japan und er hat keine ladenkette das wäre besser außerdem mit kari verheiratet.

Ken: ja polizist aber in der digiwelt da er seine taten vom digimon kaiser immer noch nicht überstanden hat Partner von Cody.

Yolei: IT Firmenchefin.

Cody: Polizist partner von Ken.

OK zum Hauptthema ich fände es besser auch wenn jetzt noch eine fortsetzung von adventure ausgestrahlt wird denn besser spät als nie denn die beiden waren die besten staffeln 1und 2 die anderen waren so scheiße

Tamers: Karten Digitationen ein Virus namens D-Reaper was für ein blödsinn ich fande das war von einer schulnote eine 5

Frontier:Absolute frechheit Menschen die digitieren sry ohne worte der größte blödsinn der welt.

Data squad: es wird langsam besser da wieder das normale eintraff Digimon die mit ihren partnern durch ein digivice digitieren aber noch nicht perfekt zu viel in der realen welt

zur neuen staffel: das ist auch doof ein böses greymon böses birdramon also maschienen digimon werden mehr mehrere digimon die fusionieren wieder eine beleidigung für alle digimon fans habe alle auf japanisch gesehen also schaut euch den scheiß nicht an.

die staffel die in japan in arbeit ist wird wieder eine gute aber nicht wie adventure also adventure bleibt die besten zwei staffeln fürs erste habe in youtube paar leute für eine e-mail aktion gesammelt an die macher von digimon sind gerade mal 11342 personen aber wird bestimmt reichen für eine fortsetzung zu adventure da es besser ist als alles andere damit beende ich diesen langen roman xD
Digimon Masters Acc

angefangen 04.08.10

Tamer: Dean003 Level:11

Digimon: Agumon Level:21

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 598

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 7. August 2010, 14:59

@dean03able:
ich möchte hier wirklich niemanden vergraulen, aber du hast in 24 Stunden schon soviele Spams geschrieben, wie kaum ein User vor dir. Wenn da keine Besserung kommt, gibt's bald 'ne Verwarnung - aber warten wir erstmal ab.

Zitat

Also ich and von adventure beide enden richtig schei..

na, das Adventureende war doch richtig gut, findest du nicht?

Zitat

Mimi: Modedesignerin in japan nicht in usa war eh doof mit usa.

wenn Modedesignerin, dann versteh ich nich, dass sie nich gleich nach Paris gegangen is - is schließlich die Modestadt der Welt...

aber dass eine Digiritterin ins Ausland ging, fand ich auch nich so verkehrt. Ich mag ja sowieso diesen globalen Aspekt an Zero Two und außerdem passt Mimi irgendwie so zu diesen aufgedrehten Amerikanerinnen.

Zitat

Joey: Artzt in der digiwelt ist ok er hat vielen digimon geholfen zB. Ogremon in der folge 48 von der ersten staffel.

ja, aber in Adventure hat er einmal gebeichtet, dass er kein Blut sehen kann (wenn mich mein Gedächnis nich betrügt) und ich weiß nich, ob dann Arzt wirklich das richtige wär bzw. ob man dass so einfach wegtherapieren kann.

Zitat

Yolei: IT Firmenchefin.

oder eben Supermarktbesitzerin. Wobei sie ja auch einige Geschwister hat, die den Markt ihrer Eltern weiterführen können.

Zitat

Cody: Polizist partner von Ken.

ich weiß nich... sein Vater is als Polizist gestorben. Ob man da denselben Beruf ergreift? Gut, Anwalt is auch etwas stereotypisch...

Into a wild blue Summer Night!

dean03able

Child Digimon

  • »dean03able« wurde gesperrt

Beiträge: 29

Wohnort: Aachen

Beruf: ich programmiere eigene digimon spiele

  • Private Nachricht senden

18

Samstag, 7. August 2010, 15:33

Zitat

Joey: Artzt in der digiwelt ist ok er hat vielen digimon geholfen zB. Ogremon in der folge 48 von der ersten staffel.

Zitat

ja, aber in Adventure hat er einmal gebeichtet, dass er kein Blut sehen kann (wenn mich mein Gedächnis nich betrügt) und ich weiß nich, ob dann Arzt wirklich das richtige wär bzw. ob man dass so einfach wegtherapieren kann.


aber da kaum ein digimon operriert werden muss ist es doch so gesehen dann mit dem blut egal und in zero two hat er ja schon medizin studiert.aber auch architekt wäre ein guter beruf für ihn.

so besser doomkid mit edit ????
Digimon Masters Acc

angefangen 04.08.10

Tamer: Dean003 Level:11

Digimon: Agumon Level:21

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »dean03able« (7. August 2010, 15:36)


Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 598

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 7. August 2010, 16:04

Zitat

aber da kaum ein digimon operiert werden muss ist es doch so gesehen dann mit dem blut egal und in zero two hat er ja schon medizin studiert.aber auch architekt wäre ein guter beruf für ihn.


naja, es gibt schon Beispiele, in denen Digimon bluten zB das Ogremon in der Folge, als Jou und Mimi es mit Metaletemon aufnehmen müssen. Kann also durchaus sein, dass Jou es zumindest mit Blut zu tun bekommt^^'
obwohl er damals auch keine phobie-ähnliche Reaktion zeigte.

Zitat

so besser doomkid mit edit ????

wahrscheinlich... solange keine 2 Beiträge von dir hintereinander stehen XD

Into a wild blue Summer Night!

like-a-gun

Adult Digimon

Beiträge: 135

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 2. Dezember 2011, 20:08

Also ich weiß gar nicht was ihr alle habt. :D Als Kind fand ich das Ende Super, Heile Welt, jeder hat sein Digimon, alles ist abgeschlossen. :) Fertig.
Digimon Adventure ist und bleibt eine Kinderserie, auch wenn eine Niveauvolle. Ehrlich, hat sich jemand als 5-7 Jähriger Pups dafür interessiert, ob nicht vielleicht ein Böser Mensch die Digimon beherrscht oder die Digiwelt überhaupt anerkannt wird? XD Ich habs jedenfalls nicht gemacht... soweit ich mich erinnre. :D
ZUDEM, die Aussage das überall Friede herrscht Stimmt meines Wissens nicht o.O
Jedenfalls in der Deutschen Dub Version sagt der Erzähler am Ende:
"In den Herzen der Menschen und auf der ganzen Welt gibt es Licht und Schatten. Und auch in Zukunft werden Licht und Schatten gegeneinander kämpfen."
Was für mich jedenfalls so rüber kommt, dass sie sich immer noch Gegnern stellen mussten. ;D Viel Unrealistischer war für mich der Gedanke, dass sie ihre Kinder die teils noch wie 4-5 Jährige aussehen in die Digiwelt stürmen lassen. XD So toll es für die Entwicklung des Kindes auch ist, sie müssten eigentlich begreifen in was für gefahren sie schwebten.
Dass die Digiwelt von jedem anerkannt wird kann ich mir auch nicht vorstellen, aber wäre das so, würde man Tai als Diplomaten brauchen? Ich glaube nicht. ;) Und man sagt heute auch, dass Homosexuallität von quasi jedem anerkannt wird, obwohl s eigentlich nicht Stimmt. xD

Aber jetzt mit dem Alter wird einem natürlich auch klar was für einen Dreck die Macher sich dort zusammen gereimt haben..
Daher kann ich auch nur alle Meinung unterstützen.
Das ganze Digimon Adventure-ding war auf einem Hauptfaktor aufgebaut - sein wahres Ich zu finden und es nicht zu verbergen. (Jedenfalls imo)
Ich fande allein schon den Gedanken, alle Informationen quasi in den letzten Paar Sekunden von 02 rein zu quetschen widerwärtig. Man hätte ja auch einen Kurzfilm darüber machen können oder so :/ mich hätte nämlich auch interessiert, mit wem die Anderen Kinder bekommen haben - mit Minor-Charakteren vielleicht? Wäre doch auch ganz interessant gewesen.

Die Berufe finde ich jedenfalls lächerlich...
Yamato ein Astronaut? XDD Wie Stereo kann man denn gehen, nein also für ihn hätte ich mir irgendwie was in Richtung Musiker ausgesucht, da es ja auch seine Jugendleidenschaft war. In einer Band beispielsweise hätte er auch gut seine Freundschaft zum Ausdruck bringen können. Ich weiß nicht warum, aber irgendwie könnte ich mir ihn auch gut als Psychologen vorstellen, auch wegen seinen Breakdowns während der ersten Staffel. c:
Sora eine Modedesignerin? >.< Nein. Was hat Liebe bitte mit Mode zu tun? Klar 25 Jahre können einen verändern, aber doch nicht so. Es fehlt dazu ihre ganze Grundeinstellung usw. Ich hätte sie mir eher als Hausfrau vorstellen können, da "Liebe" in Japan mehr beudeutet als nur die Liebe zwischen 2 Menschen(jedenfalls denken die meisten daran), in Japan, hab ich jedenfalls gelesen/weiß nicht obs stimmt, denkt man bei Liebe zuerst an die Familie und an seine Mitmenschen, was zu ihr auch wahnsinnig gut gepasst hätte. Vielleicht eine Sportlerin die im Mutterschaftsurlaub ist oder sowas? (:
Auch das die beiden zueinander gefunden haben kann ich nicht verstehen(ich hab das Extra-Thema btw gesehen, aber finds n wenig unnötig.), als Jugendliebe da man ja auch gerne mal dem Schönling, der gut singen kann und dazu noch ein Instrument spielt verfällt, okay aber im gesamten Zukünftigem Leben? Nein ich finde da hatten Tai und Sora viel mehr Verbindung, schon in ihrer Kindheit. Allein, dass sie beide Sport begeistert waren. xD
Dass Yolei nur Hausfrau geworden ist, damit komme ich auch nicht wirklich klar...
Sonst kann ich mich über die Berufe der anderen nicht wirklich beklagen, ich finde zwar das Diplomat zum "kennenden" Tai nicht passt, aber er reift schnell bzw ist schnell gereift. xD
Das Mimi Köchin bzw "Ernährungswissenschaftlerin" ist, stört mich überhaupt nicht. Im Gegenteil, ich finde auch wie sie sich Kleidet und so, dass sie sehr Bodenständig geworden ist. :D Die Berufe die "mir" am besten gefallen haben sind, dass Hikari Kindergärtnerin geworden ist und Koushiro Forscher. c:

Es gab aber auch noch andere Dinge die mir nicht gefielen, z.B. dass die Kinder Quasi Abbilder ihrer Eltern geworden sind, klar es gibt Ähnlichkeiten, aber der Sohn von Taichi IST so gesehen Taichi o__o' Genauso wie bei Davis/Daisuke oder auch Joe, Takeru..
Das am Ende Davis's Sohn Vorne rannten hat mich schon als Kind aufgeregt, Tai war der Rechtmäßige Anführer, ok. x'D Wenigstens hätten sie gleich schnell Vorne laufen können... xp
Dann noch: Die Digimon der Kinder.
Sie haben exakt die ihrer Eltern bekommen, haben die Digimon zu gleichen Zeit etwa auch Eier gelegt? x'DD Oder sind die einfach aufgetaucht, als die Kinder geboren wurden? :D Ich finde Kinder haben manchmal einen sehr anderen Charakter als ihre Eltern und daher müsste auch ein imo etwas anderes Digimon herkommen...

Das Ende ist mir inzwischen leider auch zu schmalzig.. Digimon gehören einfach irgendwie in die Digiwelt was auch von allen Staffeln Respektiert wurde, ausgeschlossen von der Zweiten. Zu Digimon(Serie) gehört imo einfach der Schmerzvolle abschied, wenngleich er auch nicht für immer bestimmt ist.
Dazu verstehe ich auch nicht was die Digimon in der realen Welt sollen, wenn ihre Partner Erwachsen sind. Die Welt verteidigen wohl eher weniger, da ja die ganze Menschheit nun dazu in der Lage ist.
Das jeder ein Digimon bekommt mag ich auch nicht einsehen…

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »like-a-gun« (2. Dezember 2011, 20:14)