You are not logged in.

Agunimon

炎の闘士!

  • "Agunimon" started this thread

Posts: 6,782

Location: Dortmund

Thanks: 21621

  • Send private message

1

Sunday, April 5th 2020, 6:44am

Digimon Adventure: Episode 01 - Tokyo Digital Crisis

Die erste Episode ist raus, schauen könnt ihr sie hier auf Crunchyroll (Mit nem Premium Account, ne Woche später sollte es auch ohne gehen), aktuell noch nur mit englischen Untertiteln, deutsche werden vermutlich im laufe des Tages hinzugefügt.




Erstmal zum Opening, der Song gefällt mir soweit ganz gut, die Animation ist klasse, wenn auch bisschen viel Taichi. Besonders klasse sind die Szenen die an Bokura no Wargame angelegt sind mit den roten äußeren Linien wie als sie in dem Movie im Internet waren, einmal gegen anfang wo Taichi herumgewirbelt wird was gleichzeitig auch das originale Adventure Opening angelehnt ist und dann gegen Ende nochmal mit Taichi und Omegamon. Auch toll ist es Allomon und stegomon im Opening zusehen, hoffe beide kommen auch mal in einer Episode vor, Kuwagamon und Snimon gern auch da ich beide mag aber die sah man ja schon öfters. Nur das man schon War Greymon und Omegamon sah hätte nicht unbedingt sein müssen auch wenn wir die Evos diesmal schon kennen. Zum Schluss die endszene mit den Goggles ist auch gut.

Dann das Ending, auch hier ist der Song ganz gut nur bei der Animation gibts jetzt nichts groß was mir besonders gefiel, dafür wars zu viel Yamato und da wir den neuen noch nicht kennen (hoffentlich ist er besser diesmal...) bleibt noch der Eindruck den die original Version aus 1999 hinterlassen hat und dieser ist meiner Meinung nach nicht gut, da er für mich einer der schlechtesten Digimon Charaktere ist.

Für die Episode selber, räumen wir erstmal das negative aus dem Weg. Animationsmäßig ists leider Toei, ginge allgemein besser, zwischendurch Standbilder und so aber da ich das schon erwartet hab und einige der wichtigeren Szenen trotzdem gut aussahen stört es mich nicht zusehr. Dann das Pacing, ging alles bisschen schnell, von mir aus hätte mans auch langsamer angehen lassen können und damit enden können das Taichi auf Agumon trifft, ähnlich wie mit Tamers aber versteh schon das sie eben in der 2ten Hälfte Action wollten. Zuletzt noch Koushirous Wissen zu dem ganzen, sieht zwar so aus als ob er sich die Infos schnell hat durchlesen können nach dem Upgrade seines Tablet PCs da dort eindeutig Digimon Schriftzeichen und Informationen dazu dann hinzugefügt wurden, aber ne kurze Szene das er da neue Infos entdeckt und beginnt was von zu lesen hätte nicht geschadet.

Das wars aber eigentlich an negativem und im großen ganzen gefiel mir die Episode ganz gut trotz der paar Probleme. Auch in der Episode (sowie für Epi 2, dazu aber später) kam Bokura no Wargame Feeling auf mit Taichi und Koushirou, dem Internet und so sowie die aller erste Szene nach dem Opening. Ich dachte das die beiden sich schon kennen würden anhand der Previews aber das sie sich in der Epi erst kennenlernen war auch nicht schlecht, der Anfang mit Koushirou gefiel mir auch ganz gut das er eigentlich nicht direkt die Einladung von Taichi annehmen will aber die Nachrichten im TV dann sein Interesse geweckt haben, passt denk ich ganz gut zu seinem Charakter. Die Szene mit Taichi und Agumon gefiel mir auch sehr gut, ich mochte Taichis Reaktion schon in den Previews aber die komplette Szene ist nochmal besser.

Die Kampfszenen fand ich klasse, es war schön zusehen das Agumon erstmal bisschen auf Child Level kämpft und auch seine Krallen benutzt und nicht nur Baby Flame einsetzt. Die Evoszene, die gleichzeitig noch immer zu den Kampfszenen gehörte war super, ich hoffe sehr das zukünftige Evos ähnlich sind und wir nicht zurück zur "Drehanimation" kommen in späteren Episoden. Bei der Szene wo Taichis Kraft Greymon stärker machte dachte ich für nen Moment es wird direkt noch zu Metal Greymon, was sehr früh wäre... (aber bei Omegamon im Opening sowie was nächste Epi passiert...), hoffe aber dass das einmalig war und nicht so in jedem Kampf abläuft dass die Partner Digimon erst am verlieren sind und dann durch bisschen leuchten plötzlich stark genug werden, als einzelfall hab ich aber nichts gegen jetzt.

Dem "Internet" bin ich als Ort vorerst noch neutral gegenüber, es erinnert bisschen zusehr ans Digiquarzt und ähnliches was wir schon zuvor hatten, zumindest der Ort den wir in Epi 1 sahen, bisschen mehr Movie 2 einfluss könnte da nicht schaden und ich hoffe sehr wir bekommen auch die Digital World zusehen (und nicht zu spät). Was aber auch noch interssant ist, ist dass auf Koushirous Tablet PC "Tachikawa Computer" steht, da Mimis Nachname Tachikawa ist, könnte also sein das ihrer Familie hier ne Firma gehört welche diese PCs herstellt. Zum Schluss ists noch schön das wir Algomon auf dem Baby II, Child und Adult Level als Gegner bekamen, damit ist die Line "komplett" (Baby I fehlt noch aber viele Lines haben keins). Das Child Level war zwar nur kurz zusehen aber nächste Woche gibts wohl basierend auf dem Preview mehr von zusehen


Zum Schluss zum Preview, die 2te Epi scheints nicht wirklich verstecken zu wollen das da von Movie 2 kopiert wird mit dem Titel "War Game" sowie dem Plot das sie wohl ein Zeitlimit haben indem sie nen Raketenangriff oder ähnliches stoppen müssen. Da Bokura no Wargame aber einer meiner Favo Digimon Movies ist hab ich nichts gegen diese neue Variante dann zusehen. Was aber sehr fraglich ist, ist das wir auch Algomon auf dem Ultimate Level sehen... dafür ists eigentlich noch viel zu früh... keine Ahnung wie Greymon und Garurumon das besiegen wollen, Omegamon möchte ich noch nicht in Epi 2 sehen auch wenns im Opening ist XD

Metaridley

Ultimate Digimon

Posts: 543

Location: Sachsen, Nähe von Dresden (Genauer Wohnort Geheim :P)

Occupation: *Mit-dem-objektiv-meinungs-kritik-rammbock-gegen-die-Wand-anderer-renn*-Stürmer, Chillmaster und Moment-Troller

  • Send private message

2

Sunday, April 5th 2020, 10:24pm

Das Opening und Ending war soweit in Ordnung, leider keine super Catcher wie die Openings der älteren Serien. Animationstechnisch sah es sehr gut aus aber es spoilert einfach zuviel für Neu-Einsteiger. Zudem wird zuviel Taichi gezeigt. Dagegen ist Yamato zuviel im Ending einfach vertreten.

Die Folge ansich selbst war leider Plot-technisch viel zu sehr gerusht. Keine Zeit für große Erklärungen, kaum Interaktionen oder Reaktionen groß auf das Geschehen das vor den Charakteren passiert.

Dafür finde ich gut das Taichi und vorallem Koushiro sehr von ihren alten 99er Counterparts abweichen in Sachen Character.

Animationstechnisch fand ich die Folge super. Choreografisch war der Kampf zwischen den Algomon Formen und Agumon/Taichi und Greymon waren sehr gut in Szene gesetzt. Auch die Evo von Greymon sah klasse auch, aber leider fehlten dadurch wiederrum eine richtige Evo Sequenz sowie ein Evo Song.

Das Internet/Network Design fand ich ok, sah aber etwas sehr generisch aus (wie das DigiQuartz oder das Network von Appmon). Die V-Pet/LCD Referenzen sowie die BnWG Anspielungen am Ende sowie im Preview fand ich klasse.

Bin trotzdem gespannt wie die Serie sich weiterentwickeln wird-

Kouhei

Adult Digimon

Posts: 109

Location: auf dem Lande (irgendwo in Bayern)

  • Send private message

3

Monday, April 20th 2020, 11:31pm

Digimon Adventure: Episode 01 - Tokyo Digital Crisis

Huhu, nach langer Digimon-Abstinenz kehre ich mal wieder auf das gute alte Digimon-Generation-Forum zurück! Gibt ja ‘nen guten Anlass! ;)

Ehrlich gesagt habe ich die Ankündigung des neuen Digimon-Anime mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Einerseits, nach dem eher mauen „Applimon“: Yay, wieder was Neues von Digimon (und zwar richtigen Digimon). Auf der anderen Seite: Schon wieder Digimon Adventure? Ernsthaft?
Ich meine, nicht falsch verstehen, ich liebe Adventure. Aber gerade bei Digimon mochte ich das Konzept, dass jede Staffel was komplett eigenständiges ist. Aber nun gut, es ist ja keine Fortsetzung, sondern eine Neu-Interpretation. (Ich werde dem ganzen so oder so eine Chance geben, allein schon weil „Digimon“ draufsteht.)

Nun aber zu Folge 1:

1. Musik:
Das Opening finde ich klanglich sehr schön. Nicht so ein Ear-Catcher wie die alten Songs. Aber gefällt mir sehr gut. Und ist der Sänger nicht derselbe wie der bei Tamers „One Vision“ gesungen hat? Hat mich zumindest stark daran erinnert. Die Bilder fand ich auch sehr schön, sind einige schöne Tai & Agumon Szenen. Leider ist es mir zu stark auf diese beiden fokussiert. Ich hoffe, das bedeutet nicht, dass die Serie eine Tai-Show wird.
Dasselbe Problem habe ich beim Ending-Song, nur diesmal mit Matt. Ich hatte gehofft, dass zumindest hier jeder Charakter sein „eigenes“ Ending bekommt, also vom Bildmaterial her. Leider ist dem bisher (Stand Folge 03) nicht so. Der Song an sich ist, finde ich, wenig Erinnerungswürdig.
Auch die BGM hat, bisher wenig Wiedererkennungswert. Aber das Main-Theme gefällt mir so weit sehr gut. Hat was Episches.
Das große Manko ist allerdings: Bislang fehlt ein Digitations-Song. Das sollte Toei schleunigst ändern, finde ich.

2. Animation:
Digimon ist ja bekanntlich eine Toei-Serie, daher habe ich hier nicht allzu viel erwartet. Und verglichen mit anderen Serien ist sie wohl auch nichts besonderes. Aber für Digimon-Verhältnisse finde ich sie sehr gelungen. Insbesondere wenn man sie mit dem alten Adventure verglichen, dass ja immer an extrem schwachen One-Hit-Kämpfen krankte. Hier haben wie sehr dynamische eigens choreografierte Kämpfe. Das ist toll anzusehen!

3. Story:
Nun, viel Story gab es ja leider nicht. Die ersten drei Folgen sind ja (um das vorneweg zu nehmen) eine Neu-Interpretation des 2. Digimon-Films. Schön fand ich es wie Izzy charakterisiert wurde. Ansonsten verlief die Folge aber sehr hektisch. Sie baute auch mehr auf Action als auf Story auf. Und gegen die Action kann man nichts sagen. Die war grandios.
Allerdings wurde mir in der Folge zu wenig hinterfragt, insbesondere von Tai. Da hätte, finde ich, mehr kommen müssen.
Das Internet, welches nun bereits nach DigiQuarz und dem „Irgendwas-Field“ aus Applimon bereits die dritte Interpretation einer Zwischendimension zwischen realer und digitalen Welt ist, hat mir sehr gut gefallen. Ich mag das Konzept.
Auch cool fand ich es, das mit den neuen Formen von Algomon, zumindest indirekt, ein Data Squad Gegner benutzt wird. Und auch cool fand ich es, das Taichi versucht Agumon zu helfen, anstatt nur blöd an der Seite zu stehen.
Die Digitation zu Greymon war cool, viel besser in Szene gesetzt als im 1999er Anime. Der Kampf war, das Highlight der Folge. Denn Action kann dieser Anime offenbar sehr gut.

4. Fazit:
Ich für meinen Teil würde sagen: Ein gelungener Start in eine neue Digimon-Staffel, wenn auch mit einigen Mankos (Die Hektik der Folge, sowie das fehlende Hinterfragen ist sehr störend). Was auf jeden Fall deutlich besser als im Originial war, ist das sie die Charaktere erst nach und nach einführen. Den Fokus der ersten Folge nur auf Tai, Izzy und Agumon zu legen war goldrichtig.
Denn sind wir ehrlich. Ohne Nostalgie-Brille ist die erste Folge vom alten Adventure ein sehr langweiliger Einstieg, der fast nur zu einer Vorstellungsrunde verkommt. Wurde hier deutlich besser gemacht.
Was mir auch gefällt, ist dass offenbar mit Cliffhangern gearbeitet wird.

Ich gebe der Folge 4/5 Sternen und freue mich definitiv auf mehr :)
Einen Drachen oder einen Wolf kann jeder als Partner haben...

Aber wer mag schon einen lebenden Baumstumpf?

Also von einem weiß ich es zumindest!
-Kouhei

Agunimon

炎の闘士!

  • "Agunimon" started this thread

Posts: 6,782

Location: Dortmund

Thanks: 21621

  • Send private message

4

Tuesday, April 21st 2020, 3:10am

Huhu, nach langer Digimon-Abstinenz kehre ich mal wieder auf das gute alte Digimon-Generation-Forum zurück! Gibt ja ‘nen guten Anlass!
Willkommen zurück.

Ehrlich gesagt habe ich die Ankündigung des neuen Digimon-Anime mit gemischten Gefühlen aufgenommen. Einerseits, nach dem eher mauen „Applimon“: Yay, wieder was Neues von Digimon (und zwar richtigen Digimon). Auf der anderen Seite: Schon wieder Digimon Adventure? Ernsthaft?
Ich meine, nicht falsch verstehen, ich liebe Adventure. Aber gerade bei Digimon mochte ich das Konzept, dass jede Staffel was komplett eigenständiges ist. Aber nun gut, es ist ja keine Fortsetzung, sondern eine Neu-Interpretation. (Ich werde dem ganzen so oder so eine Chance geben, allein schon weil „Digimon“ draufsteht.)
Ich glaub mit "Schon wieder Adventure?" hat so gut wie jeder reagiert und während ich das 99er Adventure vom Writing jetzt nicht super finde mag ich doch die Designs und Partner Digimon sehr also war ich doch eher positiv eingestellt ab dem Moment wo ich laß das es ein Reboot wird und nicht mit dem 99er bzw. 02, tri. und Kizuna zutun hat. Also würd ich sagen man sollte dem ganzen auf jeden Fall ne Chance geben und ich für meinen Teil hoffe sehr das sie beim Writing dann diesmal einiges besser machen.

Das große Manko ist allerdings: Bislang fehlt ein Digitations-Song. Das sollte Toei schleunigst ändern, finde ich.
Ich bin da nicht so sicher, klar Evosongs gehören irgendwie zu Digimon dazu und ich mag sie genauso wie jeder andere ABER, ich bin nicht sicher ob die gut zu diesem Adventure passen, so wie die Kämpfe gemacht sind. Denn es könnte den Kämpfen schaden wenn die Animatoren auf die länge eines Songs achten müssen, denn auch wenn man nen Song kürzen oder verlängern kann gehts nicht immer zu jedem bestimmten Zeitpunkt, das ganze muss sich ja auch vernünftig dann anhören. Also würd ich lieber sagen lassen wir den Animatoren alle freiheiten die möglich sind um weiterhin klasse Kämpfe zu machen und wenn die szene es dann erlaubt wird eben hin und wieder mal passende Musik gespielt wie z.b. ein paar Sek. in epi 3 (will hier jetzt nicht genauer drauf eingehen falls hier wer reinschaut bevor er Epi 3 guckte, du weisst ja sicher was ich meine).

Was auf jeden Fall deutlich besser als im Originial war, ist das sie die Charaktere erst nach und nach einführen. Den Fokus der ersten Folge nur auf Tai, Izzy und Agumon zu legen war goldrichtig.
Denn sind wir ehrlich. Ohne Nostalgie-Brille ist die erste Folge vom alten Adventure ein sehr langweiliger Einstieg, der fast nur zu einer Vorstellungsrunde verkommt. Wurde hier deutlich besser gemacht.
Was mir auch gefällt, ist dass offenbar mit Cliffhangern gearbeitet wird.
Ja besonders bei der Menge an Charakteren in Adventure ist's wohl besser den Fokus auf sie einzelnd bzw. in kleineren Gruppen zu legen, man merkts halt sehr wie du schon sagtest in der ersten Adventure Epi wie es sonst ist.
Und ja, bisher siehts wirklich nach kleineren miniarcs aus als nur Monster of the Week Episoden und wenns dabei bleibt würde mir das auch super gefallen besonders nachdem Appmon ziemlich viele Monster of the Week Epi hatte.