Du bist nicht angemeldet.

Werbung

Sunaki

Ultimate Digimon

Beiträge: 513

Wohnort: Vor Ls Grabstein

Beruf: Philosoph

  • Private Nachricht senden

81

Samstag, 30. Mai 2015, 18:12

Mal sehen.
Oro hatte ja seinen großen Kampf gegen Saru und Tsuna. Zwar durfte er gegen Sasuke rann, aber Itachi hat ihn dann versiegelt.
Sasuke hätte es nicht geschafft, wenn Oros Limit nicht langsam erreicht worden wäre.

Sasori wurde von Sakura und Chijo besiegt. Chijo hat den letzten Schlag ausgeteilt, also dürfte es kein Problem sein.

Kakuzu & Hidan. Kakuzu sollte nur gegen Narutos verlieren, damit man seine neue Technik ordentlich präsentiert hat und Hidan war Shikamarus persönliche Sache.
War aber eh ein Looser.

Kisame wurde durch Guy besiegt. Ihr mittlerer Kampf war sogar das genaue Gegenteil. Nejis Gruppe wurde ausgeknockt.

Nagato & Konan. Das ein ganzes Dorf voller Militär nichts gegen z.B. Ningendo, oder Gakido ankommt, war schon ein enormes Plot no Jutsu, da gibts nichts dran zu rütteln.
Er hätte Kisame und Zetsu mitnehmen sollen, wobei letzterer auch gleich durch Guy hätte sterben können. Oder er macht mehr Verlust, ehe er ST, oder CT einsetzt.
Schön war hier, dass Naruto angemerkt hat, dass er nur durch Kyubis Kraft gegen CT ankommen konnte. Konan starb durch Tobi. Ja, da fand man viel Antifeminismus.
Kein eigener Kampf, sie richtet sich bei ihrer Meinung alleine nach Nagato und sie scheint auch relativ schwach gewesen zu sein.

Itachi existiert nur wegen Sasuke, also was solls. Er ist eh so stark, dass er jedem Verfolger entkommen kann.

Na ja, es ist eine andere Welt.
Man kann sich genau so fragen, warum Digimon nur durch ein Hilfsmittel vom Child, aufs Ultimatelevel kommen und so auch gegen Schutzgötter ankommen und dass innerhalb eines Zeitraumes von einem Jahr, oder sogar bedeutend weniger. Kakashi hat bereits im Zabuzaark angemerkt, dass es Wunderkinder gibt, die stärker als starke Jonin sind, aber jünger als Naruto. Ich denke die Quote kann höher sein, ist aber noch im Rahmen.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Werbung

Tsunade Daimon

Perfect Digimon

Beiträge: 292

  • Private Nachricht senden

82

Montag, 8. Juni 2015, 12:12

@Kaén-chan Tut mir leid, aber ich finde es auch dumm/schade das du einfach sagst "Ja die Seite, wo jeder schreiben kann was er will, einschlich Naruto Hater, hat da jetzt stehen: Deus EX Machina und das ist so!" Jeder sieht es anders und du nennst eben keine Beispiele. Nein, stattdessen sagst du wieder etwas das nicht stimmt und das sogar zweimal.... -.-
1. Ich sagte nicht, das es keins gibt. Ich fragte nur wo und habe auch etwas gesagt! Minato im Krieg, ganz klar, ganz deutlich und richtig scheiße finde ich es auch!
2. Und du sagst wieder: "Ab Shippuuden" was einfach nur falsch ist! Ab, heist für mich nämlich, ab da wo es beginnt, aber das kommt erst in der Mitte der Serie. (Kann ja auch sein, das du ein "ab" anders wertest als ich.)

Dann wegen dem "Talk no Jutsu" .
Mich stört es nicht wirklich, zumindest nicht immer Ich will zum einen, einen Manga lesen und nicht nur "ansehen". Wenn die aber NUR kämpfen, geht das mit dem Lesen nicht so. Und ich finde es auch gut, das man nicht immer alles mit Gewalt und kämpfen lösen will und kann. Natürlich stimmt es aber auch, das es manchmal nervt und machmal auch total unpassend ist. (Finde ich jedoch weder bei Nagato noch bei Obito so.)

Was hat er den so "sexistisches" gesagt?
Ich lese gerade eh nochmal von vorne und mache mir Punkte dazu, ist ja nicht so als wenn ich an etwas, was ich mag, keine Kritik äußern kann.
(Davon mal abgesehen, ich kann mir das nicht wirklich vorstellen, sonst wäre The Last nicht so geworden, wie es ist und Naruto Gaiden auch nicht)

Thema Dramatisch:
Itachi - ist nicht wirklich Drama.
Sasuke, ist ja wohl logisch.
Gaara stimme ich dir zu
Pain/Nagato....ist im Krieg ja wohl normal, oder?
Und trotzdem erwähnen du und auch andere, immer nur die gleichen. Immer nur "Akatsuki" was NICHT stimmt und diese paar, was nicht mal nen Bruchteil ist.

Dann eben mal so:
Dramatisch logisch:
Nagato/Konan
Sasori
Sasuke
Tsunade
Orochimaru
Kushina
Naruto

Dramatisch:
Gaara
nen paar 0815 Charaktere

Und kein Drama?
Sakura
Ino
Hinata
Jiraija
Kiba
Shino
Chouji
Shikamaru
usw.

Das war jetzt mal so am Rande. Es gibt welche wo es okay ist, es gibt welche wo es das nicht ist und welche bei denen nicht wirklich etwas ist. Wobei ich sagen muss, das mit Gaara finde ich wirklich ziemlich scheiße, weil das einfach nur Naruto sein Hintergrund, nur anders herum ist. Gerade auch das der seinen Vater verziehen hat, finde ich lächerlich -.-

LOL du hast mich TOTAL falsch verstanden, ich meinte mit Assi nicht "asozial" sondern das er keine Assistenten nutzt. Das habe ich damit gemeint XD Das dies nun einmal ein seigenes Problem ist. Ich habe in keinster Weise gemeint, das er ein "Assi-Problem" hat wegen seiner Krankheit oder so etwas. Das habe ich nicht gemeint. Und wegen depressiv...woher willst du wissen das iich sowas nicht schon mal hatte/habe? Aber egal, wie gesagt, das habe ich nicht gemeint.

Nach wie vor, du kannst Naruto schlecht finden, ist deine Meinung, schlecht ist es aber trotzdem nicht! Wenn man mal außerhalb der Kämpfe und mehr auf die Sätze und so alles Wert legen würde, würde man es verstehen. Ich finde jedenfalls nicht das es schlecht ist sich für andere einzusetzen, sie beschützen zu wollen und von anderen akzeptiert zu werden und sein Leben selber in die Hand nehemn zu wollen, etwas schlechtes dran ist. Ich finde nur, es gibt genug Leute die Animes nicht mögen und die dauend das und dies vergleichen müssen. Nehmen wir doch einfach die Meinung hin. Ich kann an Naruto pro und Kontra sehen und rede es in der Tat nicht perfekt, ich finde es gut, perfekt kann es auch nicht sein, weil es dann alle auf der Welt sehen würden. Du magst es eben nicht, ist auch okay. Das einzige was ich nicht verstehe, das du zwar hier und da immer sagst: "Hat er in einem Interview gesagt" aber was genau er da sagte, sagst du nie. Und du redest auch immer nur über die gleichen Dinge und sagst viel falsch, weil du es eben nicht ganz oder gut genug gesehen/gelesen hast.

Dein Beispiel "Kampf vs. Pain"
1. Das ist der erste und einzige Kampf den Naruto mal wirklich GANZ alleine gemacht hat! Hat mir zuerst auch nicht gefallen, aber wenn man es so sieht, ist es okay!
2. Wirklich NICHTS daran ist unlogisch! Alles wird erklärt, es gab den Modus vor Naruto schon, also kein Ding. (Und geplannt war der auch schon damals zu Nautos Zeiten.)

Und wieder....Akastuki und angeblich nur Narutos Gen? Das stimmt eben nicht!
Sasori - wurde von Chiyo besiegt, Sakura hat nur geholfen, hätte es alleine aber nie geschafft! Außerdem gab sich Sasori eine Blöse, wie sie sagte.
Deidara - wird von Sasuke besiegt, bzw. nein, er sprengt sich selber, aber: Deidara ist 19 und Sasuke ist 16, also ist das nun wirklich nicht schlimm! (Auch wenn ich es zugegeben unlogisch finde, das Blitz gegenüber Boden überlegen ist....)
Kakuzu - musste man fünf mal besiegen, zweimal wurde er von Kakashi besiegt, bzw. die Herzen, von Naruto dann zu 98% weil Kakashi hat ihm den Gnadenstoss gegeben.
Hidan - konnte man nnicht besiegen. Shikamaru hat ihm nur eine Falle gestellt.
Kisame - wird von Gai erledigt
Konan - wird von Obito erledigt
Pain - ja von Naruto, durch Senjutsu
Itachi - von Sasuke, aber auch nur weil er da so wollte, sonst hätte er gewonnen

So und abgesehen von Pain und vielleicht noch von Kakuzu, wo siehst du da die ganze Zeit die jüngere Gen? Deidara finde ich okay, da der auch nicht so alt ist.
Obito wurde im Krieg auch ehr von Kakashi platt gemacht. Und die Edotensei war mal so und mal so. Das einzige was wirklich total unlogisch ist: Madara! Dagegen habe ich auch keine Einwände.

@Sunaki Konan war nicht "so" schwach, sie hatte eine Idee die auch geklappt hätte, wenn Obito nicht "Izanagi" genutzt hätte. Sie war eben ehr schlau, denke ich.

Sonst stimme ich aber zu, es ist eben eine eigene Welt die man nicht mit unserer Welt vergleichen kann und sollte. Und immerhin hatten die auch deutlich länger und mehr Kriege als wir und den haben die immer noch Und das eine stimmt auch, Kakashi sagte sehr früh, als Haku da erste ma auftauchte: "Es gibt Jungen die sind jünger als du und stärker als ich." Und letzlich, man kann bei Naruto noch zwei Dinge sagen:
1. Er ist eh stärker als andere weil er zur Hälfte ein Uzumaki ist
2. Er hat Kurama in sich

Nach wie vor, auch Sunaki sieht Fehler und findet Naruto nicht perfekt, er mag es aber trotzdem. Man muss nicht immer alles perfekt finden um es zu mögen, oder? (Wäre dann ja auch zimelich langweilig XD)

Mell

Child Digimon

Beiträge: 81

Wohnort: Berlin

Beruf: keiner

  • Private Nachricht senden

83

Donnerstag, 19. November 2015, 09:28

Ich finde, Naruto ist ein weltklasse anime.... es ist nur ein bisschen schade, das er HunterxHunter sehr ähnelt. Aber er wurde gut umgesetzt. Es gibt kaum Fehler in diesem Anime, das finde ich cool. Aber es gibt Charaktere, die einfach nur nerven (Ino....) oder einfach unnötig sind (Tenten....). Aber sonst habe ich nichts auszusetzen.
"While I live, I want to shine. I want to prove that I exist!"

- Reptain/ Grovyle

Sunaki

Ultimate Digimon

Beiträge: 513

Wohnort: Vor Ls Grabstein

Beruf: Philosoph

  • Private Nachricht senden

84

Donnerstag, 19. November 2015, 18:09

Bist du schon durch mit dem Anime, denn ab Kapitel 600 kam nur noch Grauen.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Tsunade Daimon

Perfect Digimon

Beiträge: 292

  • Private Nachricht senden

85

Samstag, 21. November 2015, 12:35

@Mell Nö, das stimmt einfach nicht! Naruto ist gut, aber keine Fehler? Schon im ersten Chapter gibt es einen und es gibt mal mehr und mal weniger.

@Sunaki Das stimmt auch nicht so ganz. Ja, es lies nach, aber es gab noch ein paar Nette Chapter (Nejis Tod und auch die Vergangenheit mit Hashirama und Madara)

Sunaki

Ultimate Digimon

Beiträge: 513

Wohnort: Vor Ls Grabstein

Beruf: Philosoph

  • Private Nachricht senden

86

Samstag, 21. November 2015, 16:10

@Mell Nö, das stimmt einfach nicht! Naruto ist gut, aber keine Fehler? Schon im ersten Chapter gibt es einen und es gibt mal mehr und mal weniger.

Der wäre? Aber hast recht, bis Kap. 600 oder so, gabs auch schon ein paar Fehler. Aber ich hab lang darüber diskutiert und weiß, es sind nicht all zu viele.

@Sunaki Das stimmt auch nicht so ganz. Ja, es lies nach, aber es gab noch ein paar Nette Chapter (Nejis Tod und auch die Vergangenheit mit Hashirama und Madara)

Nejis Tod war absolut misslungen. Er wirft sich mal wieder gegen einen Angriff, rührselige Szene, riesen Chakravogel und dann ist er schnell wieder vergessen.
Der Tod war einfach schwach inszeniert und diente nur dazu, Naruto etwas zu verunsichern. OK, Obitos Rede "sieh dich um und wiederhole das nochmal! hatte schon power.
Und es ist OK, wenn ein Chara stirbt, der etwas wichtiger war. Aber Neji war da noch das kleinere Übel. Hinata, Shikamaru, vielleicht auch Lee, wegen Guy hätten den Leser echt verunsichert. Bei Hinata war ichs, aber bei Neji wurde diese patriotische Moral, einfach seinen Willen weiterzuführen zu sehr in den Vordergrund gedrängt und sein Tod wurde viel zu schnell wieder vergessen.

Mady Vs Hashi war auch so ne Sache.
Erstmal setzen beide Techniken ein, die alles außer Juubi nochmal krushen. Dann gibt man Mady mal wieder ne traurige Story.
Dass Hashi vor dem Flashback als Shinobi no Kami bezeichnet wurde, war auch eher mäh, wenn man bedenkt dass Kishi sein Werk einfach umschreibt, wie er will.
War nämlich Hiruzens Titel. Was soll man sonnst sagen, an sich war der Flashback gar nicht mal so schlecht, trotz ein paar Kritikpunkte. Und zumindest angenehmer zu lesen als alles vorher. Nur auch wenn ich mich nicht mehr exakt erinnere, gab es auch da ein paar Plotholes, als Aussagen über den Konflikt die in dem Flashback abgeändert wurden und Mady hatte 4 Brüder aber keine Schwestern und Hashi auch nicht...
Wieder etwas konfus, aber ich denke man versteht die Sprache.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Tsunade Daimon

Perfect Digimon

Beiträge: 292

  • Private Nachricht senden

87

Samstag, 21. November 2015, 16:29

@Sunaki
1. Kishi hat im ersten Chapter noch so getan, als sei Naruto selber der Kyuubi, nicht aber das dieser in ihn versiegelt ist. (Ist klar wieso, wegen dem One Shot und wurde in Chapter 2 auch schon geändert.)
2. Wieso ist die Rede davon, das er mit der geklauten Schriftrolle, sein Siegel öffnen kann? Geht gar nicht, wie wir später wissen!
3. Wieso ist Kagebunsin eine verbotene Kunst, wenn sie fast jeder kann? Ganz einfach, weil es sich eigentlich um "Taju-Kagebunshin" handelt, wie der Anime in Folge 1 auch verbessert hat.
3. Was ist mit Jiraija? Wieso tauchte der da nicht schon auf? (Klar, war noch nicht erfunden, aber man hätte später eine Erklärung einbauen können, wieso er nie da war.)

Der Tod war nicht umsonst. Ich fand schon das es mal wichtig und klar gemacht wurde, das der Hauptcharakter nicht alleine der ist, der alle schützt und das alle, die etwas miteinander verbunden sind, über die Leben der anderen "wachen". Vergessen wurde der so schnell auch nicht, das kannst du nun wirklich nicht sagen, wegen der Situation eben. Im Krieg kannste nicht heulen und daneben sitzen. Das mit dem Vogel und den Werten dagegen, ja da stimme ich dir zu.

Hiruzen wurde "Profesor" und "Gott" genannt. Allerdings nur, weil er so viele Künste konnte. Bei Hashirama war es vielleicht wegen seinem Chakra und der Kraft an sich.
Ja, Madara hatte 4 Brüder und Hashirama hatte drei. Fand ich auch total unfair und dumm das die keine Schwestern haben und auch sonst keine Frauen vorkamen. Nen wenig mehr Flashback mit Hashirama und Mito hätte auch nicht schaden können. (Bin zwar kein Fan von der alten, aber es wäre bestimmt interessant gewesen.) Und wirklich traurig fand ich die Story von Madara jetzt nicht. Ja, er tat mir nen ticken leid, weil ale schlecht über die Uchiha sprachen und auch über ihn, wohl zu recht, aber er wollte sich ja eigentlich ändern. Finde eh das er nen scheiß Chara ist.

Mell

Child Digimon

Beiträge: 81

Wohnort: Berlin

Beruf: keiner

  • Private Nachricht senden

88

Montag, 23. November 2015, 08:41

@Mell Nö, das stimmt einfach nicht! Naruto ist gut, aber keine Fehler? Schon im ersten Chapter gibt es einen und es gibt mal mehr und mal weniger.

@Sunaki Das stimmt auch nicht so ganz. Ja, es lies nach, aber es gab noch ein paar Nette Chapter (Nejis Tod und auch die Vergangenheit mit Hashirama und Madara)

@Mell Nö, das stimmt einfach nicht! Naruto ist gut, aber keine Fehler? Schon im ersten Chapter gibt es einen und es gibt mal mehr und mal weniger.
Ich sagte ja auch FAST keine Fehler.
"While I live, I want to shine. I want to prove that I exist!"

- Reptain/ Grovyle

Kouhei

Adult Digimon

Beiträge: 106

Wohnort: auf dem Lande (irgendwo in Bayern)

  • Private Nachricht senden

89

Montag, 17. April 2017, 17:48

Naruto mochte ich Anfangs überhaupt nicht... Damals wurde die Serie so dermaßen gehyped, dass ich sie mir aus Prinzip nicht angesehen hab. Doch als der Hype nachgelassen hatte, und ich nach "Dragonball", "One Piece", "Hunter X Hunter" und "Magister Negi Magi" eine neue Manga-Serie suchte, hab ich schließlich doch zugegriffen.

Tja, am Anfang war ich wirklich enttäuscht. Der Zabuza & Haku Arc fand und find ich langweilig (Auch wenn mir die rübergebrachte Botschaft gefällt). Die meisten in meiner Lage hätte vermutlich die Serie abgebrochen und die paar Bände verkauft. Aber nicht bei mir^^, ich habe den Drang eine einmal begonnen Serie auch zu beenden. Und so kaufte ich weitere Bände - zu meinem Glück. Denn Naruto wurde immer besser. Ab dem Chunin-Auswahlprüfung traten endlich auch interessante Charaktere wie Rock Lee und Guy auf. Der Kampf Naruto gegen Neji war ziemlich cool - auch wenn es mir lieber gewesen wäre, wenn Naruto verloren hätte. Aber die Botschaft (Jeder bestimmt selbst über sein Schicksal) war gut vermittelt - leider Gottes wurde das ja ab Shippuuden über den Haufen geworfen, da ging es ja nur noch um Schicksal....
Die anschließende Schlacht um Konoha war so ein erster Höhepunkt. Nicht nur der Kampf Hiruzen vs. Orochimaru war gelungen (ich mag es, wenn andere als die Main-Charas kämpfen), sondern auch Gaara gegen Naruto - war ein schöner Charaktermoment für die beiden und zeigte, dass die Serie -für Shonen-Verhältnisse- doch ein bisschen tiefer ging.
Die Suche nach Tsunade gefiel mir dann sehr gut - ich mag es, wenn eine Shonen-Serie auf das Training der Charaktere eingeht. Wie Naruto Schritt für Schritt das Rasengan lernte, fand ich schon ziemlich gelungen. Auch der Kampf gegen Orochimaru war recht gut - einfach weil es noch nicht so overpowered war. Und der Arc, wie sie versuchen Sasuke zurückzuholen bot schöne Charaktermomente für jeden einzelnen des (männlichen) Konoha-Nachwuchses.

Dann kam der Time-Skip... Von da an fühlte sich Naruto mehr nach Shonen an, alles wurde Actionreicher. Leider nahmen ab hier auch die Logikfehler zu. Trotzdem gab es einige gute Momente, z.B. das Erlenen des Senjutsus durch die Frösche, Jirayas Kampf gegen Pain (vor allem die Szene wo Naruto von dessen Tod erfahren hat war Gänsehaut pur), Sasuke vs. Itachi und dessen Hintergrundgeschichte - und vor allem Danzo. Danzo Himura ist mit Abstand mein Lieblingscharakter in Naruto, ich hab mich sehr gefreut als er zum Hokage ernannt wurde und na ja, nach seinen Tod gegen Sasuke (was ich extrem lächerlich fand) ging es mit dem Manga bergab... Die anfänglichen Kriegskapitel hatten zwar noch etwas, aber es wurde immer langweiliger und schlechter mMn. Die letzten Bände hab ich bis heute nicht gelesen... und irgendwie auch nicht so wirklich Lust darauf. Ebenso hält sich meine Lust an Naruto Gaiden und Boruto in Grenzen - was ich beides nicht verfolge...

Gruß Kouhei
Einen Drachen oder einen Wolf kann jeder als Partner haben...

Aber wer mag schon einen lebenden Baumstumpf?

Also von einem weiß ich es zumindest!
-Kouhei

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher