You are not logged in.

Werbung

Pingasmon

Perfect Digimon

Posts: 292

  • Send private message

141

Tuesday, May 8th 2012, 7:51pm

Bei Frontiers kommt auch eine Digimon Familie vor (Folge 19 "Der ultimativ leckerste Hamburger")
es handelt sich dort um eine Familie die aus ein Männlichen und Weiblichen Burgermon besteht inklusive Sechs Torikaramon die ihre Kinder sind.
Wie eine Familie entsteht weiß ja jeder.

Ich gehe auch davon aus dass das Level wie Champion, Ultra und Mega auch eine Bedeutung hat bei ihrer Partner suche.
Ich kann mir gut vorstellen das ein Ultra Level Digimon ein Mega Level Digimon, viel anziehender findet als eins was auf dem Selben Level ist.
Das Digimon auf dem höheren Level kann ja das schwächere besser beschützen usw...

Meine Theorie gilt natürlich nicht immer, es gibt ja auch Digimon die sich Partner suchen die von der gleichen Art sind (Beispiel die Burgermon)
Oder Digimon die ein Partner haben das eigentlich Schwächer ist, wie bei Xross Wars Lilamon und Stingmon.
Ich vermute auch dass in dieser Beziehung Lilamon die Dominantere Person ist, da sie auf ein höheren Level ist.


So stelle ich mir das so in der Sozialen Welt der Digimon vor.
"In diesem Universum gibt es keine unaufhaltsamen Kräfte. Es gibt keine unbeweglichen Objekte. Alles gibt nach, wenn man nur genug Druck ausübt."
– Der Didaktiker

Werbung

MarkusXX

Ultimate Digimon

Posts: 432

Location: Österreich

Occupation: Tamer

  • Send private message

142

Thursday, May 10th 2012, 7:47pm

Was ich nur schlecht gemacht finde beim Beispiel Lilamon und Stingmon, da sie nicht der selben "Gattung" angehören.
Könnte mir das das eigentlich nur vorstellen, wenn das Digimon-"Liebespaar" zumindest von der gleichen Gattung sind.
Also, wenn schon zum Beispiel nicht 2 Greymons, dann ein Greymon und etwas ähnliches, wie ein Tyrannomon.

Meine Theorie wäre dann einfach wegen den vielen neuen verschiedenen Digimon die sich daraus entwickeln würden (TyraGreymon xDD), dass es einfach durch irgendwelche Faktoren eines der beiden Digimon werden würde, bzw. bei mehreren DigiEggs (wenn wir z.B. von Reptilien ausgehen) auch 2-3 Eggs von der einen Rasse und 2-3 Eggs von der anderen Rasse.

Noch wegen den 2 verschiedenen Digimon als Pärchen, da müssten es natürlich mMn auch 2 z.B. "2-Beiner" sein.
Also wie oben genannt z.B. Greymon und Tyrannomon und nicht Bsp: Greymon und Monochromon.

Glücklicherweise haben sie in den Digimon Staffeln noch keine Tamer-Digimon Beziehung gezeigt xD.

Agunimon

炎の闘士!

Posts: 6,708

Location: Dortmund

Thanks: 21522

  • Send private message

143

Thursday, May 10th 2012, 8:28pm

Kurz mal ein Einwurf da dadrauf in den letzten Beiträgen kein bisschen geachtet wird - man muss da von Staffel zu Staffel unterscheiden, denn die XW Situation haben wir wenn nur noch in Frontier, Tamers z.b. macht es klar das es da anders ist und Adventure und Savers haben da denk ich auch wieder ihre eigenen Gesetze.

Ansonsten noch kurz:

Meine Theorie wäre dann einfach wegen den vielen neuen verschiedenen Digimon die sich daraus entwickeln würden (TyraGreymon xDD), dass es einfach durch irgendwelche Faktoren eines der beiden Digimon werden würde, bzw. bei mehreren DigiEggs (wenn wir z.B. von Reptilien ausgehen) auch 2-3 Eggs von der einen Rasse und 2-3 Eggs von der anderen Rasse.
Wenn überhaupt durch soetwas ein Digitama entsteht wäre es in Adventure, Tamers & savers sowie allgemein so das ein Baby Digimon des selben Fields entstehen würd (also: ein "Elternteil" DR -> Digitama auch DR) und das kann dann wie jedes andere digimon auch paar Level weiter was ganz anderes sein als seine "eltern" - bei Frontier und XW könnt es so aussehen dass das Baby wirklich der selbe digimon Typ ist, die burgermon epi in Frontier zeigt es ja ganz gut was aber auch nichts fürs z.b. Ultimate später aussagt - bzw. bei XW wo es keine Level gibt alt die Form die nach mehreren Evos dann angenommen wird, das muss auch nicht bei jedem gleich sein auch wenn wir da nicht wirklich Hinweise drauf haben.

Glücklicherweise haben sie in den Digimon Staffeln noch keine Tamer-Digimon Beziehung gezeigt xD.
Kommt drauf an in wie weit man das ausdehnt, wenn sehr weit kann man Yoshino & Rosemon als Beispiel nehmen, zumindest von Rosemon aus, paar Epi deuten da so ein wenig drauf hin XD

MarkusXX

Ultimate Digimon

Posts: 432

Location: Österreich

Occupation: Tamer

  • Send private message

144

Thursday, May 10th 2012, 8:48pm

Quoted from ""Agunimon""

also: ein "Elternteil" DR -> Digitama auch DR

Stimmt auf das wäre ich nicht gekommen^^.
Ist auf jeden Fall etwas, was man sich gut vorstellen könnte. (kennt man ja auch so, bzw. ähnlich aus alten Digimon Spielen)

Quoted

bei Frontier und XW könnt es so aussehen dass das Baby wirklich der selbe digimon Typ ist, die burgermon epi in Frontier zeigt es ja ganz gut was aber auch nichts fürs z.b. Ultimate später aussagt - bzw. bei XW wo es keine Level gibt alt die Form die nach mehreren Evos dann angenommen wird, das muss auch nicht bei jedem gleich sein auch wenn wir da nicht wirklich Hinweise drauf haben.


Ja, so hab ich mir das auch gedacht.
Für mich wäre es halt das logischte. Aber das mit den DR Eggs, ... wäre auch logisch ^^.

Es müsste halt etwas sein, wo alles zusammenpasst.

TheGamer821

Ultimate Digimon

Posts: 706

  • Send private message

145

Thursday, May 10th 2012, 9:15pm

ich finde es eh ein bisschen krass bei Digimon
gib einem Digimon eine weibliche Stimme
BUM! Ultra LVL oder Mega LVL mit ÜBER Brüs*hust*
so fand ich die eine Szene aus Data squad seltsam wo Rosemon Yoshi aufgefangen hat, sie dann ihr kopf irgendwo zwischen den *hust* verloren hat, die Sichtperspektive dann aus Rosemon kam und Yoshi guckt dann in die Kamera.
da fehlte nur ein Brazzerz Logo

Aber ich Glaube das sich die Fortpflanzung von staffel zu staffel Ändert
Beim Advanture 1 und 2 gab es keine Anzeichen davon das Digimon sich lieben (außer vielleicht Veemon mit Gatomon)
meine Theorie zu der Staffel ist einfach das es keine Fortpflanzung gab, es gab Digimon, die sterben werden wieder neugeboren in der Stadt des ewigen anfangs usw.

Bei Tamers binn ich mir nicht zu 100% sicher aber es gab das paar mit Jijimon und Babamon und kein Ort wo gestorbene zurück kommen.

Frontiers hab ich zu schnell wieder aus dem kopf verdrängt die Staffel gefiel mir überhaupt nicht.

Data Squad hab ich auch ca. 80% vergessen. Mich störte es halt das Markus die Digimon schlägt damit das Wannabe Agumon digitieren kann. ist aber Geschmackssache.

und bei Xros wars wird vielles gezeigt
Lilamon und stingmon
Cutemons Familie (einer der besten beweise für Fortpflanzung)
Mervamon und Beelzemon
und die Digiwelt die Taiki wieder aufgebaut hat belebt tote Digimon als gute wieder

EDIT:
Mir ist eingefallen das bei datasquad besiegte digimon zu digieiern werden

Zitat von »jedem der nicht vor Nostalgie geblendet ist«

"Digimon Adventure Tri war ein Fehler"

Kaén-chan

Collision Course

Posts: 3,807

Location: Toki no Umi

Occupation: Böse o.ô

Thanks: 1

  • Send private message

146

Thursday, May 10th 2012, 9:29pm

Bei Tamers binn ich mir nicht zu 100% sicher aber es gab das paar mit Jijimon und Babamon und kein Ort wo gestorbene zurück kommen.

Bei Tamers ist es eindeutig im Canon gesagt, dass Digimon KEINE Sexualität haben und sich damit auch nicht sexuell Fortpflanzen.
Tamers ist die einzige Staffel, die darauf ganz klar bezug nimmt. Neue Digimon entstehen übrigens permanent durch Daten aus dem Netzwerk der Menschen. Sprich: Die Digimon wachsen ohnehin schon exponentiell. Zumal es auch Daten erfordern würde ein Ei zu "gebären" (legen passt ja auch nicht) und es entspricht schlicht und ergreifend nicht der Programmierung der Digimon in Tamers (ich erinnere: Eigene Daten beschützen und erweitern) eigene Daten aufzugeben.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Tamer_of_Astamon

Baby 2 Digimon

Posts: 14

Location: Linz

  • Send private message

147

Thursday, February 21st 2013, 5:01pm

Also meiner Meinung nach, sind manche Digimon durchaus sexuell, andere höchstwahrscheinlich nicht. ^^ Aber man sollt ja nicht alle in einen Topf werfen. Es kommt ja auch auf die Persönlichkeit an.
Doch nur weil jetzt ein Digimon sexuell sein könnte, weil es vielleicht die entsprechenden Teile dafür in sich hat, heißt das aber nicht automatisch, daß es deswegen auch sexuell sein muß. xD
Aber ob einige wenige dann tatsächlich auch Nachkommen "gebären" können, wer weiß?? xD Digimon ist nicht gleich Digimon, denn Tier ist ja auch nicht gleich Tier. Es gibt hunderte verschiederne unterschiedliche Arten, zwar beileibe nicht soviele wie Tierarten, aber zumindest viel mehr als Pokémon. xD Von daher könnten manche Digimon schon so an "Nicht-Digitale" Lebewesen angepasst sein, daß sie tatsächlich schon per Sexualität "gebären" und/oder auch die Eier "legen" können. Oder sich selbstbefruchten. xD Da es so viele "Vermehrungs-Varianten" bei den Tieren gibt, wieso sollte es sie bei Digimon nicht geben?? Digimon sind nicht mehr einfach nur Digital, sie Leben (zwar nicht in echt, aber in der Fantasie halt) und sie haben Blut in sich. Aber da kommt es natürlich auch wieder drauf an was für eine Art Digimon es ist. xD
Aber um es Einzugenzen sag ich mal Baby und Ausbildung Digimon sind ganz sicher nicht sexuell, Rookie eher nicht, aber bei Champion/Armor/Ultra/Mega/Hybrid und so sind bestimmt welche dabei. ;)
Und mein Astamon? Ja er ist sexuell. :D Natürlich nicht mit mir! xD Er darf nur kuscheln. LOL Das wär ja abartig wenn ein Tamer und sein Digimon... :wacko:
Seine Digitationen und meine anderen Digimon hab ich nicht definiert.

Mein Lieblings-Synchronsprecher: DENNIS SCHMIDT-FOSS!!! :D

Sunaki

Ultimate Digimon

Posts: 517

Location: Vor Ls Grabstein

Occupation: Philosoph

  • Send private message

148

Thursday, February 21st 2013, 6:07pm

Adventures: Vmon eifert Daisuke nach, ob es tatsächlich was empfindet, ist unklar.

Tamers: Laut Renamon, sind Digimon mit Geschlecht die absolute Ausnahme. Sonnst gibts noch Jijimon und Babamon, ob die es treiben?

Frontiers: Man sieht Familien, ob diese aber tatsächlich so verwand sind? Bei den Gummibären hat man auch nie eine genaue Verwandschaft bestätigen können.

Savers: Laut Rythm können sie lieben<3
Ach ja, ich finds immer witzig, wenn man sich ansieht, wie unglaublich groß Rosemon BM im Vergleich zum normalen ist. Beim Burstmode hätte nicht nur ihr Gesicht Platz.^^

Xros: In etwa wie bei Frontiers, da Digimon aber nicht mehr unsterblich sind, ist es sehr viel wahrscheinlicher.

Ich freue mich ja eher auf kleine Digimon, wie Floramon, in der 2. Staffel in Paris. Wobei eine Digimon Französin, wieder was anderes ist^^
Sonnst könnte ich mir ne Staffel vorstellen, wo ein Mensch etwas verliebt in seinen Partner ist, z.B. Angewomon. Im Manga gab es ja einige Angewomon Roboter, die den Protagonisten sogar angemacht haben.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Posts: 2,223

Location: Hessen

Occupation: Mediadesigner

Thanks: 264

  • Send private message

149

Thursday, February 21st 2013, 6:21pm

Also eigentlich kann man die Digimon der meisten Dimensionen über so einen kamm scheren, weil sie eben eine andere Art von Lebewesen sind als menschen und Tiere.
In Tamers wird defnitiv festgelegt, dass Digimon keinerlei Sexualität oder Gerschlecht haben. In Adventure werden alle Digimon aus Eiern geboren, die sich in der Stadt des Anfangs manifestieren, genau wie in Frontier. Das ganze Ökosystem ist sozusagen darauf aufgebaut, dass Entweder neue Daten zu neuen Digimon werden, oder das Alte Daten toter Digimon "wiederverwertet" werden, käme dazu noch normale fortpflanzung, müsste bald alles wegen Übervölkerung zusammenbrechen (ein weiterer Beweis dafür ist die Tatsache, dass den Digimon jegliche vorstellung und definition des begriffs "Eltern" fehlt). Dazu kommt, das viele Digimonn einfach aus zu "Lebensfremden" daten bestehen um überhaupt irgendwie eine biologische möglichkeit von Fortpflanzung zu haben, wenn allerdings Digimon wie z.b. Säugetier Digimon dieses Problem nicht hätten, müssten sie (besonders in einer anscheinend Uralten digitalen welt wie Adventure) Alle anderen Arten von Digimon, wie mutanten, metal empire usw, vollkommen aus der Welt verdrängt haben, weil die dann produktionsmäßig nicht mehr nachkommen würden. Aber das scheint ja nicht passiert zu sein, die Digimonarten scheinen recht ausgeglichen, man kann also davon ausgehen, dass die gleichmäßige Datengeneration und recycling, die weitgehend einzige Art der Reproduktion ist.
Die Große Ausnahme dabei ist natürlich wieder Xros wars, wo Digimon anscheinend wirklich eltern haben können, aber Xros wars unterscheidet sich ja in so vielen Punkten vom rest, dass es schwerer wäre, punkte zu fionden, in denen es keinen unterschied gibt.
Asexuelle Reproduktion ist natürlich wieder eine andere sache, im Sinne, dass Definitionen, die man sich für unsere Welt dafür festgelegt hat, bei Digimon schwer einzusetzen sind, da sie sehr viel mehr "möglichkeiten" haben. Wenn ein Seestern ein Abgetrenntes Körperteil nachwachsen lässt ist dass zum beispiel Asexuelle Fortpflanzung via "Fissiparie" Apocalymon und Arkadimon können sich auch regenerieren, zählt das als Asexuelle fortpflanzung? Oder als Diablomon sich am Ende von Movie 2 plötzlich vermehrt hat, trifft das auf die definiton von asexueller Fortpflanzung zu? Oder als Gennai sich in mehrere jüngere Versionen von sich selbst aufgeteilt hat? Ich habe da eher das gefühl, dass es sich dabei um konzepte handelt, die so weit entfernt von jeglicher biologischer natur sind, der ganzen Zellvermeherung, und Meiose und allem, das sie einfach in eine ganz andere Kategorie gehören. Denn Digimon (und Gennai) sind am Ende halt einfach nur eins: Daten. Wenn ich eine Videodatei nehme und kopiere habe ich am ende zwei davon. Habe sich in diesem moment das Video asexuell fortgepflanzt? Eher nicht. Zellen pflanzen sich Fort, daten kopieren sich einfach nur. Und Digimon digimon, auch wenn sie funktionen zu haben scheinen, die auf Zellen basieren bestehen am ende au Daten, und jegliche zellen sind eine emulation.
Trotzdem gibt es aber irgendiwe noch beispiele, die der unseren realität näher kommen als andere. Kiwimon zum Beispiel hat die möglichkeit durch seine "Little Pecker" Attacke nachkommen in Form von ChibiKiwimon zu zeugen, die es aus seinem Mund fliegen lässt. Allerdings Explodieren diese, sobald sie au dem Boden aufkommen, was irgendwie an der Ursprünglichen funktion von Fortpflanzung vorbeigeht. Ich denke das Einzig wahre beispiel asexueller reproduktion in Digimon findet sich in Digital Monsters X-Evolution, als gezeigt wird, dass die Death-X-DORUgremon aus eiern schlüpfen, die Death-X-DORUgoramon aus seinem Mund hervorwürgt.

EtemonsFangirl

Baby 1 Digimon

Posts: 3

Location: Aue

Occupation: Schülerin

  • Send private message

150

Saturday, February 23rd 2013, 5:10pm

Naja bei Digimon Tamer und auch bei Zero Two gab es ja Momente wo man denkt das einige Digimon auf ihren menschlichen Partner stehen oder umgekehrt.
Ich erinnere nur an die Stelle bei Digimon Tamers wo Jen sich in Leomon verknallt hatte! XD
Oder bei Zero Two, wo Wormon so rüberkam als würde es total in Ken verliebt sein...
Das selbe bei Renamon und Rika. Renamon ist im original ja eigentlich weiblicher Natur (wird eigentlich auch von einer Frau gesprochen), da es allerdings im Deutschen von einem Mann gesprochen wird, scheint es manchmal so als hätten Renamon und Rika eine "Beziehung" zu einander. Wobei Renamon ja sagte das es eigentlich kein Geschlecht gibt bei Digimon, außer bei Ausnahmen. Auch Angemon bzw. Magna Angemon und Angewomon scheinen eine art sexuelle "Beziehung" zu haben, da sich die beiden in der Serie an manchen Stellen sehr nahe kommen...
Also glaube ich schon das Digimon gefühle haben und auch lieben können, allerdings haben sie keinen "sexuellen Fortpflanzungsdrang". Man kann sich das so vorstellen wie mit einem Kastrierten Hund, der zwas noch Gefühle hat und der auch lieben kann, aber er hat kein sexuellen Drang mehr.
Veemon könnte wirklich in Gatomon verliebt sein, nur verspürht er nicht diese körperlich anziehende sexuelle Liebe, sondern wahrscheinlich nur ein leichtes verliebt sein....
Interesannter ist dies bei Digimon Frontiers da die Kinder selber zu Digimon werden. Ob sie dann in Digimonform auch noch ihr Geschlecht behalten oder ob sie dann neutrale Natur sind?
Und ob J.P. als Beetlemon die selben Gefühle für Zoey bzw. Kazemon hat????
Naja... Es ist nur ein Anime, man sollte solche Themen nicht zu ernst nehmen... ;)

This post has been edited 1 times, last edit by "EtemonsFangirl" (Feb 23rd 2013, 5:17pm)


Werbung

Coskun

Adult Digimon

Posts: 99

  • Send private message

151

Monday, January 13th 2014, 5:13pm

ich finde es eh ein bisschen krass bei Digimon
gib einem Digimon eine weibliche Stimme
BUM! Ultra LVL oder Mega LVL mit ÜBER Brüs*hust*
so fand ich die eine Szene aus Data squad seltsam wo Rosemon Yoshi aufgefangen hat, sie dann ihr kopf irgendwo zwischen den *hust* verloren hat, die Sichtperspektive dann aus Rosemon kam und Yoshi guckt dann in die Kamera.
da fehlte nur ein Brazzerz Logo


xDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDDD :thumbsup:

Bin ehrlich gesagt vom lachen runter gefallen xD :D

Also ich bin kein Profi in dieses Thema aber ich glaubt nicht das Mensch und Digimon was miteinander haben können und auch nicht Yoai wie Davis X VMon oder sonst was XD

Es gabs viele andeutige Yoai anspielungen wie in Adventure wo alle ein bad genommen haben ohne badekleider oder in Frontier Koji und sein bruder Kouji sich viel zu eng waren und wo sie rot wurden als sie sich anguckten oder wie Masaru mit Ikuto ein bad genommen hat xD aber das soll nur alles humor und nur als Gag gedacht sein :D

Peach

Adult Digimon

Posts: 188

Location: Google mal

  • Send private message

152

Tuesday, February 4th 2014, 4:24pm

Masaru mit Ikuto

Ähh ne, Fand ich nicht.
Das war mehr so eine adoptiertes Geschwisterkind. Ich bin selber Einzelkind, aber es sah für mich mehr aus dass sich Markus Kenan angenommen hat, weil dessen Familie nichts von ihm wissen wollte und eigentlich nirgendwo hin konnte. Ähnlich ist es auch zwischen Takuya und Tomy.

@thema: Auch wenn Digimon sehr oft versucht zwischen den Albernheiten (die oft mals köstlich, oft mals peinlich sind) auch ernste Themen stärker zu thematisieren und schreckt dabei auch nicht vor Tod und Gewalt zurück. In Savers werden Digimon sogar komplett getötet ohne dass diese zurückkehren können. Aber eben romantische Beziehungen kommen/kamen so gut wie gar nicht vor. Die üblichen Schwärereien eines der Digirritter für ein Mädchen in der Gruppe war immer drin, aber weiterhinaus ist es nie gegangen. Nicht mal Kari und TK kamen am Ende zusammen obwohl man ab 02 diese ganze Zeit aufs Auge gedrückt bekommen hat. Jens umwerben von Leomon fand ich klasse, wobei man es hier einfach als Anwerbung eines eigenen Digimons ging. Natürlich war die Statur von Leomon ein wenig Einflussreich, aber am Ende ging es eben darum dass Jen ihr Digimon bekommt. Dazu eben der Digimon Humor.
Aber wünschenswert wäre es wenn es romanische Beziehungen gäbe. Keine Dramen. Sondern das einfache mit dem anderen zusammen sein wollen, möglichst bis zum Tod. Ob eine Beziehung zwischen Digimon und Mensch wäre natürlich interessant, dafür bedarf es aber andere Autoren als die bisher an Digimon geschrieben haben um das schön und glaubwürdig zu erzählen. Dagegen habe ich aber nichts.

Kamikuru

DigiTama

Posts: 1

Location: Basel CH (gebohren: Osaka-Shi)

Occupation: Mangaka

  • Send private message

153

Tuesday, November 18th 2014, 11:41pm

ich denke möglich wärs... ich meine schlussendlich sieht man ja, das digimon gefühle empfinden können, denke sicher solche auch (sie guilmon und Renamon, sry aber ich denk jedesmal Guilmon will was von Renamon xDDD)