Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

Kaén-chan

Collision Course

  • »Kaén-chan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Mai 2010, 14:45

Pairings?

Mögt ihr Pairings in den YGO Serien?
Welche Pairings sind eure Favoriten?
Welche mögt ihr nicht?
Warum? (Bitte, bitte begründen!)
Was haltet ihr von Pairs unter Monstern oder sogar zwischen Duellanten und Monstern?

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Werbung

Sunaki

Ultimate Digimon

Beiträge: 517

Wohnort: Vor Ls Grabstein

Beruf: Philosoph

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. September 2014, 13:35

Och keine einzige Antwort? Ich kann schon was dazu sagen.

Die Originalserie habe ich nur teilweise gesehen. Weil viele Folgen nicht besonders waren, habe ich es auf die wichtigsten Duelle reduziert. Jedenfalls waren die Pairings dort wesentlich ernsthafter und hatten auch Potenzial, auch wenn ich bis auf Joey und Mai keines aufzählen könnte -.-

GX hab ich nie gesehen.

5D´s. Echt scheiße. Die haben die Pairings echt nur aufgezogen, um etwas Fanservice zu machen. Und selbst da haben sie sich kaum getraut.
Erstmal Jack. Er hatte zu Beginn eine recht schöne Beziehung zu Charlie, weil er ihr wirklich dankbar für ihre Hilfe war. Das hätte gut umgesetzt werden können, aber dannach ist sie plötzlich Luft für ihn. Als die Serie endet, sagt er eine Freundin würde ihn nur am Erfolg hindern und ausbremsen und lässt die drei stehen. Und die sind so blöd und warten auf ihn, obwohl sie wissen, dass er nicht zurückkommt. (Armer armer Trudge, der tat mir ehrlich leid) Ich schreib mal nicht ausführlich warum Jack auf mich wie ein egozentrischer A- wirkt, aber es ist echt schade, dass Mina nicht etwas mehr Würde zeigt, denn es sah schon so aus, als könnte sie mit Trudge glücklich werden.
Darüber hinaus sagte Jack doch glaube ich im Original, dass er Charlie liebt? Als sie zu Asche zerfiel, meine ich? Dann ist seine Aktion auch echt schwach.

Akiza und Yusei
Die Krankenschwester sprach ihn darauf an und er wurde rot und meinte, er brächte keine Freundin. Sie wollte ihm im Finale ihre Liebe gesehen und Yusei half ihr indem er sie unterbrauch und seine Gefühle bestätigt, ohne direkt zu sagen, was er meint. Warum haben Japaner nur so einen Koller vor sowas. Ist ja nicht leicht, aber so was übernehmen die Kinder, die es ansehen und werden dann selbst unsicher. Es ist förderlicher, wenn die Charaktere normal mir dem Thema umgehen, damit die Kiddis etwas Selbstvertrauen kriegen.
Darüber hinaus wirkt es auch etwas machohaft. Ja keine Gefühle eingestehen. Dass sie am Ende nicht zusammenkamen war OK, da beide ihre Pläne hatten, aber nichts sprach dagegen, dass sie vor dem Serienende zusammen kamen, da offensichtlich war dass sie sich mochten und da beide annähernd erwachsen waren.


ZeXal/Ze al

Kotori
Mal ernsthaft, muss jedes Mädel auf den Protago stehen? Zumindest kriegt sie ihr Daisuki raus. Eine etwa 13-14 Jährige, die etwas hinkriegt, was eine 18 Jährige sich nicht traut.
Ich war zufrieden, auch wenns nicht so toll war. Eine platonische Beziehung auf Vertrauen und Respekt, vor den Talenten des jeweils anderen, wäre mir viel lieber gewesen.

Rio
Das Pairing blieb in der Schwebe. Tetsuo mochte sie, sie hingegen hat das sicher gewusst, aber wurde nicht unhöflich. Sie nahm seine Gefühle ernst, erwiderte sie aber bisher nicht.
Sie hätte ruhig für klare Verhältnisse sorgen können, aber davon abgesehen hat sie sich recht erwachsen und realistisch verhalten.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. September 2014, 15:52

Ich finde generell das YGO bis jetzt noch nie richtig gute Pairings hatte.
Erste Staffel hatte flache Pairings.
GX hatte keine Pairings.
5D's hatte OK Pairings.
und ZeXal davon was ich sah auch nur flache Pairings.
Mir gefällt die Darstellung von Frauen in YGO sowieso nicht. In meisten Fällen hat die Serie halbes Dutzend unnötiger Charaktere die nur zugucken während der Main Hero sich duelliert und die Freundin des Protagonisten gehört meistens zu denen. Aki ist wahrscheinlich die beste die sie hätten hinkriegen können und das auch nur weil sie ein dazu stoßender Character ist und nicht jemand der von Anfang da ist und schon mit dem Main Hero befreundet ist.

Mein Lieblings Pairing ist Aki x Yusei. Allerdings ist es nicht das beste Pairing.

Sunaki

Ultimate Digimon

Beiträge: 517

Wohnort: Vor Ls Grabstein

Beruf: Philosoph

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 17. September 2014, 16:08

Ich finde Rio etwas besser. Sie hat keine Strapse, auch wenn ihr Design schon etwas grenzwertig ist.
Aki wurde zu Beginn als großes Talent gefeiert, stand dann aber hinter Crow zurück und hat sich auch Duelltechnisch kaum entwickelt. Wenn ich Zeit habe, mache ich mal eine Zusammenfassung, was an Yugioh verbesserungswürdig ist, denn eigentlich stehen fast alle Duellanten im Hintergrund bis auf Yusei/Yuma und deren Rivalen.
Wenn man nur aber ein paar Punkte ändern würde, wäre es ein toller Anime. Aber Rio gefällt mir eben, weil sie sich entwickelt hat. Erst zeigte sie ein cooles Bossmonster, Zerophyne.
Aki hält da doch locker mit, mit ihrem Blackrose Dragon. Dann setzte sie plötzlich noch dieses Ice Princess Monster gegen Shark ein, das man in gewisser Weise mit den Caos Xyz gleichsetzten kann. Sie hat also einfach gesagt noch eine bessere Karte, als ihren regulären Boss. Als Barian hat sie auch noch ein neues Bossmonster und eine Entwicklung davon.
Das gilt aber kaum, da es eher Plottechnisch bedingt war und nicht viel über ihre eigene Stärke aussagt.
Davon abgesehen hat sie einen ganz ähnlichen Charakter wie Aki und wird nicht durch ein flaches Pairing versaut.

Die Umgebung formt und verändert uns und indem wir uns verändern, verändern wir auch unsere Umgebung.

Kaén-chan

Collision Course

  • »Kaén-chan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 18. September 2014, 09:27

YGO ist so eine Serie, wo ich irgendwann verstanden habe, warum man lieber Boys Love Pairings hat, als Hetero-Pairs. Denn hier gibt es einfach kaum weibliche Charaktere, die den männlichen Charakteren ans Wasser reichen können - also auch von dr Charakterausarbeitung her.

Ich shippe in Duell Monsters allerdings weiterhin Katsuya X Mai, weil ich die beiden einfach immer schon süß miteinander fand - und das obwohl sie ein ganzes Stückchen älter ist als er und ich Pairs mit älterer Frau normal nicht mag. Aber die beiden waren einfach immer so aww.

Da ich Anzu aber einfach furchtbar nervig und unnütz fand, shippe ich Yugi mittlerweile lieber mit Seto, weil es ein schönes Rivalship hergibt. *hüstel*

Ähnlich sieht es in 5Ds aus, wo ich am Ende doch lieber Jack/Yusei als die beiden mit den jeweiligen Weibchen, die da rumrennen (und Aki shippe ich lieber in Girlslove mit... Jetzt habe ich den Namen von ihr vergessen - zu lange her, dass ich 5Ds gesehen habe), zumal Jack/Yusei IMHO auch eine ziemlich gute Charakterdynamik miteinander haben.

In GX haben mir aber keine Pairs so wirklich zugesagt - zumal Yuki auch einfach zu unreif war.
Und da ich seit ZeXal Folge 4 kein YGO mehr geschaut habe, kann ich dazu dann nichts mehr sagen.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation