You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Digimon Generation Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Werbung

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Posts: 2,223

Location: Hessen

Occupation: Mediadesigner

Thanks: 267

  • Send private message

141

Tuesday, October 9th 2012, 2:51pm

Ich denke, ich kann ein paar mögliche antworten noch hinzufügen/erweitern...
Zuerst mal will ich auch mal versuchen was zu beantworten & zwar zu ner Frage die glaub ich schon vor einiger Zeit gestellt wurde: wieso die Meister der Dunkelheit nicht von vorneherein eingriffen? Nun ja, ich hab da 2 moegliche Theorien: 1. Vielleicht dachten sie ja, dass die Digiritter in der Digiwelt sowieso nicht ueberleben wuerden und wollten erstmal abwarten, denn wieso die Finger schmutzig machen, wenn man die Drecksarbeit auch von anderen erledigen lassen kann?
2. Sie mussten selbst erst einmal Kraefte sammeln um stark genug zu werden(?!).
Jedenfalls muss es sie schon zu den Fileinsel-Zeiten gegeben haben, da Devimon waehrend es stirbt, ja davon spricht, dass es jenseits der Insel noch viel schlimmere und staerkere Gegner gibt, als es selbst.

Wie schon gesagt, in den Büchern erfahren wir, dass Etemon und Vamdemon zur Organistation der Dark Masters gehören (und ich denke alles, was in den Büchern enthüllt wird kann, wenn es keinen Eindeutigen Beweis auf einen Unterschied (wie z.b. den Ablauf des Duells zwischen SkullGreymon und dem Gegnerischen Greymon)gibt durchaus auch für die Serie als wahr angesehen werden), und es wird zusätzlich noch gesagt, dass die Dark Masters während der Etemon Arc noch Damit beschäftigt die Vier Götter , die Shiseijuu zu versiegeln, also Qinglongmon, Zhuqiaomon, Baihumon und Xuanwumon. Die Haben natürlich als Götter eine ziemlich Power also ist es verständlich dass es etwas ("etwas" aus geologischer sicht) gedauert hat, bis sie damit fertig waren. (und Höchstwahrscheinlich mussten sie Huanglongmon dann auch versiegelt haben, der ja,auch wenn er an sich kein Mitglied der Shiseijuu ist, sozusagen deren Manager oder Kaiser, und so einen zu versiegeln dauert wahrscheinlich auch ne weile).
Und es ist ja nie sicher wen genau Devimon damit gemeint hat, als er von stärkeren Feinden sprach, die Dark Masters sind ja nicht die einzige option, schließlich ist Devimon gerade mal auf dem Adult level, und könnte somit aus seiner sicht so gut wie jedes Gegnerdigimon auf dem ultimate level als stärkeren feind bezeichnen,z.b. die Garbagemon da sie als Ultimate Level Digimn mehr power haben als Devimon.

1. Hat es einen bestimmten Grund, dass die 'goggle boys' dunklere Haut als der Rest der Charaktere haben? Gibt es irgendeinen Hinweis darauf, dass sie (bes. Daisuke) auslaendische (also nicht-japanische) Wurzeln haben?

Es kann vielleicht auch einfach sein, dass Daisuke und Taichi einfach öfters und mehr in der sonne waren als die anderen (Das ending von Our War Game impliziert, dass die Sonne im Adventure Universum eine ähnliche wirkung auf die Hautpikmentierung hat, wie die unsere), was auch sinn macht, schließlich sind ja beide sehr begeisterte Fußballspieler, dabei ist man ja öfters draußen.

7. Sind die offiziellen Geburtsdaten der Digidestined irgendwo festgehalten? Also ich meine, richtig offiziell..? Jab zwar schon einiges ueber die angeblichen Geburtsdaten gelesen, aber das war alles nicht offiziell..bisher wird ja nur erwaehnt, dass Miyako wohl (wie ich XD) ein Zwilling ist..

Es wäre beim thema geburtstagen sowieso sinnlos zu wissen wann die Auserwählten aus Adventure 01 geburtstag hätten, weil es zumindest im Biologischen Sinne ihre offiziellen geburtstage, wann auch immer die sind, nur falsch sein können. Sora mag in der ersten maiwoche geburtstag haben, aber sie ist definitiv schon vorher ein Jahr älter geworden. Schließlich waren die Kinder ja für ein paar wochen in der digitalen welt, bevor sich die Zeit synchronisierte, mit anderen worten während in der realen welt nur ein paar minuten bis stunden vergangen sind, sind sie jedoch schon um ein paar wochen gealtert, womit ihre geburtstage gar nicht mehr auf ihr wahres alter passen können...


8. Wieso koennen die Digimonpartner der neuen Digidestined in der realen Welt bleiben, geht das auch nur wegen der D3-Digivices?

Es wird übrigens in der Folge mit SkullSatamon auch gesagt, dass ein Digimon schwächer wird, wenn es zu lange in der realen welt bleibt. Das digital geht geht zwar auch für die alten auserwählten ab und zu noch auf (erstmals erwähnt in einer drama CD und wahrscheinlich kam Taichi auch auf diese Weise in 02 episodee 1 in die digitale welt), aber sie können es nicht direkt kontrollieren, wann, was es dann auch besuche schwerer zu organisieren macht.


10. Sind die Digimon der Kinder der Digidestined irgendwie mit den Partnern der Digidestined verwandt, da sie ja alle den gleichen Partner besitzen wie ihre Eltern?

Das mit den Partnern hat möglicherweise mehr mit den Genen der menschen zu tun als mit denen der Digimon (wobei digimon natürlich auch gene haben, wie man an dem DNS strang während der Chou Shinka erkennt, auch wenn diese Gene möglicherweise nicht viel mit den unseren zu tun haben, da erbanlagen bei sich nicht fortpflanzenden lebewesen unsinnig wäre, wobei natürlich auffällt, dass digimon im wissenschaftlichen sinne keine Lebewesen sein können da eine möglichkeit zur fortpflanzung zur definition von "leben" gehört,was womöglich aber doch nciht stimmen könnte, wenn man jogress evolution als eine art der Fortpflanzung betrachtet, aber ich schweife ab XD). Auf der seite der menschen spricht die Tatsache, dass die Kinder der außerwählten, also menschen mit ähnlichen genen die selben partner bekommen, für mich dafür, dass die Auserwählten auch aufgrund ihrer Gene außerwählt wurden, als sie 1995 gescannt wurden, da gene ja das Verhalten und den charakter steuern und somit ein recht gutes Kriterium für ein auswahlverfahren sein können. Möglicherweise erklärt das auch, warum Yamato das Wappen der Freundschaft besitzt: Genetisch könnte die richtige veranlagung für den richtigen charakter schon vorhanden sein, was allerdings am ende durch externe umwelteinflüsse (trennung der eltern und anderes) verkümmert ist. Und die Yagamis haben wahrscheinlich irgendwo ein Glühwürmchen oder einen Anglerfisch in der familie oder sowas ;) .

Sorry, so viel, aber da kommt noch mehr..XD
Vielen herzlichen Dank jetzt schon fuer Antworten!:)

Ja, immer schön weiterfragen, das hält das forum am Leben :D

Werbung

MarkusXX

Ultimate Digimon

Posts: 432

Location: Österreich

Occupation: Tamer

  • Send private message

142

Tuesday, October 9th 2012, 3:03pm

Quoted from "Kaén-chan"

Nein, eben nicht. Ich meine, ja, Japaner haben meistens englisch, aber das ist sehr, sehr basisch gehalten. Wir sehen in China (und das ist realitisch) wie sich Computernerd Koushiro einen abrackert mit seinem Englisch. Und er kann programmieren, wird damit noch den meisten Umgang mit der englischen Sprache von allen haben. Ich glaube nicht, dass Iori oder Jyou auch nur annährend gut genug englisch sprechen, geschweige denn fließend. Selbiges gilt sowieso für Doofkopf Daisuke. Gut, Mimi wird mittlerweile recht fließend in Englisch sein. Aber Daisuke wird auch realistisch gesehen sich mit 20 noch schwer mit der Sprache tun, eben gerade weil man in Japan zwar oft 12 Jahre durchgehend Englisch lernt, aber letzten Endes in der Schule jahr für Jahr dasselbe in Englisch macht. Die Abschlussprüfung bestehet meistens aus Multiple Choice Verständnisfragen und Lückentexten.
Also nein: Das wird nicht die Lösung des Problems sein.

Aso, hätte nicht gedacht, dass sie in Japan eher die englische Sprache nur "ankratzen".
Naja, dann ist meine Theorie fürn Eimer^^
Dann ist man wohl in Japan nur mit Englisch verloren xD

Quoted

Quoted from "MarkusXX"

Hier würde ich GranidisKuwagamon "empfehlen".
Ich finde, dass es durchaus zu der Line passt.

Quoted from "Kaén-chan"

Es ist nur keine mögliche Digitation aus der Reihe ^^"

Ja, kann sein ^^ , aber ich finde, dass es optisch sehr gut reinpasst^^
Leider gibt es ja sonst auch kaum Insektendigimon auf dem Mega-Level.
Nach HerkulesKabuterimon, TyrantKabuterimon, GranKuwagamon und TigerVespamon gibt es (so gut wie) nichts (oder?).^^

Kouhei

Adult Digimon

Posts: 109

Location: auf dem Lande (irgendwo in Bayern)

  • Send private message

143

Tuesday, October 9th 2012, 11:28pm

Quoted

Hat es einen bestimmten Grund, dass die 'goggle boys' dunklere Haut als der Rest der Charaktere haben? Gibt es irgendeinen Hinweis darauf, dass sie (bes. Daisuke) auslaendische (also nicht-japanische) Wurzeln haben?


Einen bestimmten Grund hat das wohl nicht. Aber nur weil sie dunklere Hautfarbe haben müssen sie ja nicht zwangsläufig ausländische Wurzeln haben, oder? In Kyushu o. Okinawa haben ja auch alle dunklere Hautfarben, vielleicht haben die ja da Vorfahren... Obwohl dann wiederum merkwürdig wäre, warum Takato eben keine dunklere Haut hat, obwohl wir bei ihm wissen, dass er Verwandte in Okinawa hat. Vermutlich ist Mulp´s Erklärung mit den Sportlichen Aktivitäten von Tai u. Davis am einleuchtensten. Denn das würde wiederum Takatos Hautfarbe erklären, da er ja doch ein ziemlicher Stubenhocker war...
Und Sora aus 01, war ja auch ein bisschen "Braungebrannter" als beispielsweise Izzy u. Joe... (die ja auch eindeutig in die Kategorie Stubenhocker fallen dürften^^)

Quoted

Es wäre beim thema geburtstagen sowieso sinnlos zu wissen wann die Auserwählten aus Adventure 01 geburtstag hätten, weil es zumindest im Biologischen Sinne ihre offiziellen geburtstage, wann auch immer die sind, nur falsch sein können. Sora mag in der ersten maiwoche geburtstag haben, aber sie ist definitiv schon vorher ein Jahr älter geworden. Schließlich waren die Kinder ja für ein paar wochen in der digitalen welt, bevor sich die Zeit synchronisierte, mit anderen worten während in der realen welt nur ein paar minuten bis stunden vergangen sind, sind sie jedoch schon um ein paar wochen gealtert, womit ihre geburtstage gar nicht mehr auf ihr wahres alter passen können...



Muss das bei den Geburtstagen denn zwangsläufig sinnlos sein? Ich meine, wenn die Kinder mehrere Wochen o. Monate in der Digiwelt waren, in der Realen Welt aber gar keine bzw. nur geringfügige Zeit vergangen ist, kann das dann nicht heißen, dass die Kinder sich in dieser Zeit, biologisch gesehen, überhaupt nicht verändert haben?
Ich meine optisch haben sie sich ja gar nicht verändert, nicht einmal die Haare sind in dem Zeitraum gewachsen usw. (Ist schon klar, das ist in (fast) jedem Anime so und hat nichts mit der eigentlichen Thematik sondern eher mit der Senkung von Produktionskosten zu tun, aber trotzdem...^^)

Ich hab mir das immer so gedacht, dass die Kinder die Zeit in der Digiwelt einfach nur schneller "wahrnehmen", der Zeitlauf sich in Wirklichkeit aber gar nicht geändert hat, was zur Folge hat das sie sich biologisch trotz ihrer ganzen Abenteuer im Normalen Maße entwickeln.

Quoted

3. In der Folge 'Russisch fuer Anfaenger' digitiert Gotsumon ja in Spanisch, die Digimon der russischen Digiritter spaeter in der selben Folge scheinen anfangs auch nicht unbedingt der japanischen Sprache maechtig zu sein, allerdings benutzen sie ihre Attacken in derselben Sprache wie Garudamon & Aquilamon. Heisst das, dass es von der Muttersprache der Person, auf die ein Digimon trifft, abhaengig ist, welche Sprache es spricht?


Mit dem ganzen Sprachen ist es ohnehin, in so gut wie jedem Anime ein ziemliches Durcheinander. Wie z.B. bei Dragonball Z, wo alle Außerirdischen perfekt Japanisch sprechen können^^ Bei Digimon 02 haben sie es in jeder Folge so gemacht wie es gerade lustig war.
Bei Davis würde ich im Hinblick auf des Bösen, bösen Epilogs dazu tendieren, dass er Englisch kann (vielleicht seine heimliche Stärke?^^) Denn wenn man als Jugendlicher eine Fahrbare Nudelsuppenküche in den USA unterhalten kann, dann muss man die Landessprache wohl doch ein wenig beherrschen. Daher würde ich bei der halben Amy Folge das mal so sehen, dass alle Beteiligten Englisch sprechen. In Mexiko, Russland u. in Hon Kong, war das Sprachenproblem eigentlich ganz gut gelöst worden - für einen Anime, und insbesondere für 02 sogar beachtlich. Frankreich war absolut dämlich - wieso treffen sie genau so eine Digiritterin, die Japanisch kann^^ -Tja, der liebe Gevatter Zufall mal wieder...
Bei Australien bin ich mir nicht sicher. Das das Englisch der Japaner außerordentlich Mies sein soll, wie Kaén-chan schon geschrieben hat, hab ich auch schon gehört, bzw kann man es auch oftmals in japanische Omu-Filmen/Serien hören. Englische Begriffe erkennt man oftmals nicht durch´s anhören, sondern lediglich durch den Sub...
Aber bei Joe hätte ich jetzt schon gedacht, dass der Kleine Streber Gut in Englisch ist^^

Quoted


4. Welche Welt aus allen Staffeln kommt denn eurer Meinung nach unserer am naechsten? Ich hoere ja immer Tamers, wegen dem Kartenspiel & der Tatsache, dass Digimon Adventure/Zero Two dort ja auch 'nur' ein Anime war..aber ist jemand anderer Meinung? Wenn ja, wieso?

Wenn du von der Realen Welt ausgehst, dann ist es eindeutig Tamers u. Savers. Frontier könnte auch noch sein, aber dafür haben wir ja keinerlei Infos. Wenn du meinst, welche Digiwelt unserer realen Welt am ehesten entspricht, dann würde ich Adventure sagen - schließlich war da kaum etwas digital...

Quoted

Ich hatte Nishizono bereits einmal gefragt und er sagte, dass die Kinder auch nie mit Geburtstagen erdacht wurden, weil es - so wörtlich - oberflächlich sei, dass Verhalten von Charakteren mit einem Sternzeichen zu begründen. Außerdem war es für die Geschichte, die ja nur innerhalb von drei Tagen im August spielt, ohnehin unwichtig ist

Das finde ich persönlich sehr interessant. Und es macht auch Sinn. Wenn ich mir selber Charaktere ausdenke, geb ich ihnen zwar schon einen Geburtstag, aber diese Daten sind dann willkürlich gewählt. Wenn man nach den Sternzeichen geht, ist immer dieser lästige Hauch von "Schicksal" dabei...

Quoted

Weil Zero Two nicht durchdacht ist und es nie gesagt wurde, wer ausgerechnet diese Bälger aus welchem Grund genau erwählt hat. Sie sind halt die neuen auserwählten und können sich ein Brot davon backen oder so. "Auserwählt" ist im Sinne von Zero Two eh so eine Sache... Zum einen gibt es niemanden, der sie offiziell "auserwählt" hat, zum anderen gibt es so viele "auserwählte" dass es eh seltsam wirkt.
Allerdings werden Jun, Momoe, Chizuru und Shuu ein Jahr nach den Ereignissen von Zero Two auserwählt - laut Drama-CD.

Ich hab mir das immer so erklärt (Juchuh, wieder eine Fan-Theorie^^), dass diese "Lichtwesen" aus 01damals halt das Konzept zur "Auserwählung" entwickelt haben, und nach ihrem Ableben durch die Meister der Dunkelheit, hat sich dieses Konzept eben verselbstständigt. Soll heißen es gab bei 02 keine Omnipotenz, sondern es geschah einfach automatisch. Die Daten von Kari u. Tai wurden mit immer mehr Kindern verglichen (´95 waren es ja nur die Kinder die den Kampf Greymon vs. Parrotmon gesehen haben...) und so wurden es halt immer mehr Digiritter. Es wäre auch möglich dass sich bestimmte Kriterien im Verlaufe dieses Prozesses geändert haben.
P.S. Jun u. Shuu sind klar, aber wer waren noch einmal Momoe u. Chizuru ?(

Quoted

Wie schon gesagt, in den Büchern erfahren wir, dass Etemon und Vamdemon zur Organistation der Dark Masters gehören (und ich denke alles, was in den Büchern enthüllt wird kann, wenn es keinen Eindeutigen Beweis auf einen Unterschied (wie z.b. den Ablauf des Duells zwischen SkullGreymon und dem Gegnerischen Greymon)gibt durchaus auch für die Serie als wahr angesehen werden), und es wird zusätzlich noch gesagt, dass die Dark Masters während der Etemon Arc noch Damit beschäftigt die Vier Götter , die Shiseijuu zu versiegeln, also Qinglongmon, Zhuqiaomon, Baihumon und Xuanwumon. Die Haben natürlich als Götter eine ziemlich Power also ist es verständlich dass es etwas ("etwas" aus geologischer sicht) gedauert hat, bis sie damit fertig waren. (und Höchstwahrscheinlich mussten sie Huanglongmon dann auch versiegelt haben, der ja,auch wenn er an sich kein Mitglied der Shiseijuu ist, sozusagen deren Manager oder Kaiser, und so einen zu versiegeln dauert wahrscheinlich auch ne weile).


Die Bücher wären wirklich mal interessant zu lesen. Vielleicht sollte man für die mal einen Extra Thread aufmachen. Aber jetzt bin ich schon mal neugierig geworden: Was war denn an dem Kampf Greymon vs. SkullGreymon anders?

Und wenn wir schon dabei sind, hätte ich auch einmal 2 Fragen:

1. Wieso ist Gennai in 02 eigentlich wieder Jung? Im 2. Film war er jedenfalls noch alt. Es wurde auch - zumindest in der Deutschen Fassung - weder erklärt noch überhaupt von den Digirittern hinterfragt...

2. Was war der Grund warum Digimon Frontier floppte? Ich meine die Story ist echt gut - ähnlich wie Adventure aber ohne so vielen Fehlern. Der Anime an sich ist Klasse und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Spielzeug (für Digimon ja extrem wichtig^^) sich so schlecht verkauft haben soll. Ich meine, gerade solche Figuren zum zusammenstecken bietet sich bei der Staffel an. Und solche Figuren sind doch wohl ohne Frage Cool^^.

Gruß Kouhei
Einen Drachen oder einen Wolf kann jeder als Partner haben...

Aber wer mag schon einen lebenden Baumstumpf?

Also von einem weiß ich es zumindest!
-Kouhei

This post has been edited 1 times, last edit by "Kouhei" (Oct 9th 2012, 11:36pm)


Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Posts: 2,223

Location: Hessen

Occupation: Mediadesigner

Thanks: 267

  • Send private message

144

Wednesday, October 10th 2012, 1:17am

Ich hab mir das immer so gedacht, dass die Kinder die Zeit in der Digiwelt einfach nur schneller "wahrnehmen", der Zeitlauf sich in Wirklichkeit aber gar nicht geändert hat, was zur Folge hat das sie sich biologisch trotz ihrer ganzen Abenteuer im Normalen Maße entwickeln.

Es leuchtet mir halt nicht ein, dass obwohl sowohl Wahrnehmung als auch alterung biologische Prozesse sind, einer von der verlangsamunf betroffen sein soll und der andere nicht... Aber naja es gibt natürlich keine Information wie genau Körper und Geist in der digitalen Welt gespeichert wrrden, also schweben wahrscheinlich gerade beide Wahrheiten mit gleicher wahrscheinlichkeit in einem Quantenzustand XD
Aber eine Gegenfrage noch: wenn körperliche funktionen verlangsamt sein sollten , wäre es dann so, dass sich, sollte sich einer der Außerwählten mal in der digitalen welt verletzten, die verletzung ebenfalls eine Ewigkeit bräuchte um zu verheilen?

Ich hab mir das immer so erklärt (Juchuh, wieder eine Fan-Theorie^^), dass diese "Lichtwesen" aus 01damals halt das Konzept zur "Auserwählung" entwickelt haben, und nach ihrem Ableben durch die Meister der Dunkelheit, hat sich dieses Konzept eben verselbstständigt. Soll heißen es gab bei 02 keine Omnipotenz, sondern es geschah einfach automatisch. Die Daten von Kari u. Tai wurden mit immer mehr Kindern verglichen (´95 waren es ja nur die Kinder die den Kampf Greymon vs. Parrotmon gesehen haben...) und so wurden es halt immer mehr Digiritter. Es wäre auch möglich dass sich bestimmte Kriterien im Verlaufe dieses Prozesses geändert haben.
P.S. Jun u. Shuu sind klar, aber wer waren noch einmal Momoe u. Chizuru ?(


Das mit dem Auswählen hab ich mir auch immer so erklärt XD irgendwie dass die Software oder was auch immer das war, was auswählt, die Kinder scannt, aber selbst die entscheidung nciht trifft, und dass die Entscheidung wer ausgewählt wird, manuell festgelegt werden muss, aber als es dann niemanden gab, der es manuell machen konnte, wurde halt alles auf automatik gestellt...

ach und Momoe und Chizuru sind Miyakos Schwestern.

Die Bücher wären wirklich mal interessant zu lesen. Vielleicht sollte man für die mal einen Extra Thread aufmachen. Aber jetzt bin ich schon mal neugierig geworden: Was war denn an dem Kampf Greymon vs. SkullGreymon anders?

Wir haben irgendwo schon einen Thread für die bücher, weiß grad nicht wo...
Aber der letzte des Satz des Kampfes im Buch ist : Knochen und Fleisch sowie die letzten verzweifelten Schreie des gegnerischen Greymons wurden zu einem blutigen Fleiscklumpen zerdrückt.

1. Wieso ist Gennai in 02 eigentlich wieder Jung? Im 2. Film war er jedenfalls noch alt. Es wurde auch - zumindest in der Deutschen Fassung - weder erklärt noch überhaupt von den Digirittern hinterfragt...

Erklärt wurde es in Keiner Fassung. Miyako hat es bemerkt, aber das wars auch schon. Im CD Drama "original story 2 and a half year break" wurde noch einmal darauf "eingegangen" Koushiro chattet mit Gennai, er fragt ihn was jetzt eigentlich mit der schwarzen kugel von Piemon in ihm sei. Daraufhin bekommt er eine Antwort, die ihn offensichtlich überrascht, und fragt dann zurück ob gennai also nun neue verbündete habe und ob es nicht komisch ist, dass alle das gleiche gesicht besitzen wie er. Auch darauf antwortet Gennai. Dann wird plötzlich das Thema gewechselt. Das hinrissig fiese an der ganzen sache, ist natürlich, dass man Gennais antworten nie hört, man hört nur das piepen von Koushiros Chatprogramm, dass signalisiert, dass gennai auf die Fragen etwas zurückgeschrieben hat. Das ist natürlich ein Moment, in dem man sich sowas von getrollt vorkommt XD
aber zumindest wird dadurch klargestellt, dass es eine erklärung für die ganze sache gibt, und da Koushiro (!) dann auch nicht mehr nachgefragt hat, muss es ja eine verdammt gute gewesen sein

Meine Lieblingstheorie ist momentan, dass der Auslöser für Gennais verfassung die schwarze Kugel war, die Piemon ihm damals eingesteckt hat und Gennai es 02 dann schaffte sich zu Klonen und so den alterungseffekt auf mehrere Personen zu verteilen, sodass er sich weniger auf die einzelnen Instanzen von ihm auswirkte.

2. Was war der Grund warum Digimon Frontier floppte? Ich meine die Story ist echt gut - ähnlich wie Adventure aber ohne so vielen Fehlern. Der Anime an sich ist Klasse und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Spielzeug (für Digimon ja extrem wichtig^^) sich so schlecht verkauft haben soll. Ich meine, gerade solche Figuren zum zusammenstecken bietet sich bei der Staffel an. Und solche Figuren sind doch wohl ohne Frage Cool^^.

Ich denke das mit Frontier lag einfach daran, dass es zu viele Leute gab, die einfach gesagt haben: Ohne Partner kein Digimon, guck ich net.

TobiusMaximus

Baby 2 Digimon

Posts: 13

Occupation: Student

  • Send private message

145

Wednesday, October 10th 2012, 9:48am

So nach längerer (schriftlicher) Forenabstinenz melde ich mich auch mal wieder zu Wort.
Ich hab mir das immer so gedacht, dass die Kinder die Zeit in der Digiwelt einfach nur schneller "wahrnehmen", der Zeitlauf sich in Wirklichkeit aber gar nicht geändert hat, was zur Folge hat das sie sich biologisch trotz ihrer ganzen Abenteuer im Normalen Maße entwickeln.
Dies war auch für mich die Theorie, welche ich mir zusammengereimt habe. Denn von der Tageslänge abgesehen gibt es ja keine wirklich vergleichbaren Größen, so kann man ja nicht wissen ob Uhren in der digitalen Welt von Adventures genauso ticken wie in der realen Welt. Und ob biologische Funktionen, wie bspw. der Herzschlag sich ändern ist auch nicht direkt klar. Außerdem bezweifel ich mal, dass irgendwer während dieser Zeit mal seinen Puls von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang gemessen hat und dies verglichen hat. (ich weiß jetzt gar nicht, ob es wirklich explizit eine Sonne gegeben hat, oder ob es einfach nur ab und zu dunkel wird wie in Episode 8(Adventure 01).
Es leuchtet mir halt nicht ein, dass obwohl sowohl Wahrnehmung als auch alterung biologische Prozesse sind, einer von der verlangsamunf betroffen sein soll und der andere nicht... Aber naja es gibt natürlich keine Information wie genau Körper und Geist in der digitalen Welt gespeichert wrrden, also schweben wahrscheinlich gerade beide Wahrheiten mit gleicher wahrscheinlichkeit in einem Quantenzustand XD

Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten sind tendenziell auch in der realen Welt simulierbar, auch wenn es schwierig ist, der inneren Uhr wirklich einen so extremen Unterschied vor zu gaukeln (eine Stunde soll einem so vorkommen wie ein Tag). Dies ist möglich, da es sich bei der Zeit nicht um eine subjektive und keine objektive Warnehmung handelt. Diese Warnhemung lässt sich durch einige Faktoren leicht durcheinander bringen. Mir fallen dazu zwei verschiedene Möglichkeiten ein:
1. Durch chemische Stoffe, so lassen Glückshormone die Zeit "spürbar" schneller vergehen. Dies hat auch jeder schon erlebt, so kommen einem die 45 Minuten einer Unterrichtsstunde deutlich länger vor, als ein guter Film der über eine Stunde geht. Dieser Effekt kann auch durch nicht körperliche Chemikalien hervorgerufen werden, so können einige Drogen die Zeit schneller oder langsamer verstreichen lassen.
2. Der vollkommene Reizentzug: Wenn man keine äußeren Einflüsse wie den Tag-Nachtwechsel mehr hat, vergeht die Zeit extrem langsam(geht eigentlich wieder in die Richtung der Hormone, aber hier ist der Effekt deutlich stärker). Dies ist bei Gefangenen in Isolationshaft oder bei einer BBC-Doku zu beobachten. Bei der Doku wurden einige Testkandidaten mittags unter vollkommenen Reizentzug weggesperrt. Nach zwei Stunden hatten einige bereits das Gefühl, dass es später Abend war und sie gingen schlafen. Somit entspricht eine subjektive Stunde ca. 5 "richtigen" Stunden.
Auch wenn der erreichbare Faktor nicht so groß ist wie in Digimon, so ist es trotzdem leicht möglich die Alterung von der zeitlichen Empfindung zu trennen.
Aber eine Gegenfrage noch: wenn körperliche funktionen verlangsamt sein sollten , wäre es dann so, dass sich, sollte sich einer der Außerwählten mal in der digitalen welt verletzten, die verletzung ebenfalls eine Ewigkeit bräuchte um zu verheilen?
Ich selbst gehe davon aus, dass die Wundheilung und andere biologische Prozesse trotzdem (subjektiv empfunden) langsamer ablaufen. Aber hier haben wir leider keinen vernünftigen Anhaltspunkte, der Wachstum von Haaren, Fingernägeln etc. wurde ja nicht dargestellt. Und die einzigen Wunden, die die Auserwählten davon getragen haben waren letzlich nur kleinere Schürfwunden (oder habe ich da irgendeine Szene vergessen) und bei Schürfwunden kann die Heilung grundsätzlich sehr unterschiedlich verlaufen. So konnte auch solch eine Wunde wohl kaum wirklich Keimfrei gehalten werden und hätte sich entzündet und damit keine Vergleichbarkeit zur normalen Wundheilung geboten(ich gehe davon aus, dass es auch in der digitalen Welt Mikroorganismen gibt, sonst würde auch bspw. die Verdauung der Auserwählten nicht funktionieren).

Zum Thema Geburtstage: Diese Informationen würden zwar nichts zur eigentlichen Handlung beitragen, so würde ich auch keinen zwingenden Grund sehen, warum man den Kindern Attribute eines Sternzeichen geben sollte. Aber man hätte durch den extrem geringen Aufwand in irgendeiner Charakterisierung die Geburtstage einzutragen ein wenig Fan Service reinbringen können. So hätte man die Geburtsdaten auf die Erscheinungsdaten bspw. anderer Animes aus dem Hause Bandai legen können. Dies würde dann zumindest einen kleinen AHA-Effekt erzeugen, wenn man den Zusammenhang rausfände und dies ohne wirkliche Mehrkosten.


Mfg TobiusMaximus

Kaén-chan

Collision Course

Posts: 3,807

Location: Toki no Umi

Occupation: Böse o.ô

Thanks: 1

  • Send private message

146

Wednesday, October 10th 2012, 9:58am

Es kann vielleicht auch einfach sein, dass Daisuke und Taichi einfach öfters und mehr in der sonne waren als die anderen (Das ending von Our War Game impliziert, dass die Sonne im Adventure Universum eine ähnliche wirkung auf die Hautpikmentierung hat, wie die unsere), was auch sinn macht, schließlich sind ja beide sehr begeisterte Fußballspieler, dabei ist man ja öfters draußen.

Naja, wobei man das denke ich so nicht generalisieren kann, wenn ich daran denke, dass das Zero Two Cast doch sportlich aktiver zu sein scheint. Ken, bei allem Genie, macht ja auch Sport und ebenso denke ich nicht, dass Hikari und Takeru sonderlich große Stubenhocker sind. Ich meine, gut, dass Adventure-Cast scheint tatsächlich aus Stubenhockern zu bestehen...

Es wäre beim thema geburtstagen sowieso sinnlos zu wissen wann die Auserwählten aus Adventure 01 geburtstag hätten, weil es zumindest im Biologischen Sinne ihre offiziellen geburtstage, wann auch immer die sind, nur falsch sein können. Sora mag in der ersten maiwoche geburtstag haben, aber sie ist definitiv schon vorher ein Jahr älter geworden. Schließlich waren die Kinder ja für ein paar wochen in der digitalen welt, bevor sich die Zeit synchronisierte, mit anderen worten während in der realen welt nur ein paar minuten bis stunden vergangen sind, sind sie jedoch schon um ein paar wochen gealtert, womit ihre geburtstage gar nicht mehr auf ihr wahres alter passen können...

Ich muss hier Kouhei zustimmen, dass ich nicht davon ausgehe, dass man in der Digiwelt - in irgendeiner Digiwelt - altert. Einzige Ausnahme scheint Xros Wars zu sein, aber... Ich denke ich muss mich nicht über meine Meinung zu Xros Wars und die Durchdachtheit dieser Serie auslassen. Selbst in den weniger digitalen wie Adventure und Frontier scheint es keinen Alterungsprozess zu geben. Wie Kouhei schon sagte: Die Haare wachsen nicht. Auch wenn es Animationsfaulheit wäre... Dazu kommt, dass die Eltern äußerlich an ihren Kindern keine Veränderung feststellen. Laut eigenen Angaben in Folge 22 sind jedoch für die Zurückgebliebenen (also alle bis auf Taichi) noch mal mehrere Monate vergangen, während sie in der Digiwelt waren und davor waren sie geschätzt denke ich auch knapp einen Monat in der Digiwelt. Wenn man bedenkt wie viel Kinder, gerade so kleine wie Takeru, wachsen, so hätte den Eltern und allen anderen ja auch eine physische Veränderung auffallen müssen, was nicht der Fall war. Demnach: Sie mögen im Geist Älter sein, aber ihr Körperliches Alter wird wohl mit den Geburtstagen übereinstimmen.

Es wird übrigens in der Folge mit SkullSatamon auch gesagt, dass ein Digimon schwächer wird, wenn es zu lange in der realen welt bleibt. Das digital geht geht zwar auch für die alten auserwählten ab und zu noch auf (erstmals erwähnt in einer drama CD und wahrscheinlich kam Taichi auch auf diese Weise in 02 episodee 1 in die digitale welt), aber sie können es nicht direkt kontrollieren, wann, was es dann auch besuche schwerer zu organisieren macht.

Nicht nur in der Folge. Auch schon vorher in der Kyoto-Folge. Als Ken bei Koushiro ist, sittet dieser gerade Poromon, dass darüber berichtet, dass es in der realen Welt schwächer wird und sich dieser Effekt nun, wo es so weit von seinem Partner entfernt ist, verstärkt hat.

Aso, hätte nicht gedacht, dass sie in Japan eher die englische Sprache nur "ankratzen".
Naja, dann ist meine Theorie fürn Eimer^^
Dann ist man wohl in Japan nur mit Englisch verloren xD

OH ja, das ist man ^^" Erfahrungsgemäß schauen einen viele Japaner dann an wie Ochs den Berg.
Aber seien wir mal ehrlich: Hier sieht es nicht viel besser aus und der deutsche Englischunterricht zumindest ist wesentlich besser, als der japanische. Trotzdem sind Studenten regelmäßig mit der Sprache überfordert. Und ja, da ich unserem Tech-Englisch-Prof immer mal wieder aushelfe habe ich da schon einige grausamkeiten erlebt.

Ja, kann sein ^^ , aber ich finde, dass es optisch sehr gut reinpasst^^
Leider gibt es ja sonst auch kaum Insektendigimon auf dem Mega-Level.
Nach HerkulesKabuterimon, TyrantKabuterimon, GranKuwagamon und TigerVespamon gibt es (so gut wie) nichts (oder?).^^

Ja, das stimmt. Wobei es eben leider so ist, dass es von Jewel Beemon offenbar kein offizielles Ultimate gibt.
Also überhaupt keins.

Mit dem ganzen Sprachen ist es ohnehin, in so gut wie jedem Anime ein ziemliches Durcheinander. Wie z.B. bei Dragonball Z, wo alle Außerirdischen perfekt Japanisch sprechen können^^ Bei Digimon 02 haben sie es in jeder Folge so gemacht wie es gerade lustig war.
Bei Davis würde ich im Hinblick auf des Bösen, bösen Epilogs dazu tendieren, dass er Englisch kann (vielleicht seine heimliche Stärke?^^) Denn wenn man als Jugendlicher eine Fahrbare Nudelsuppenküche in den USA unterhalten kann, dann muss man die Landessprache wohl doch ein wenig beherrschen. Daher würde ich bei der halben Amy Folge das mal so sehen, dass alle Beteiligten Englisch sprechen. In Mexiko, Russland u. in Hon Kong, war das Sprachenproblem eigentlich ganz gut gelöst worden - für einen Anime, und insbesondere für 02 sogar beachtlich. Frankreich war absolut dämlich - wieso treffen sie genau so eine Digiritterin, die Japanisch kann^^ -Tja, der liebe Gevatter Zufall mal wieder...
Bei Australien bin ich mir nicht sicher. Das das Englisch der Japaner außerordentlich Mies sein soll, wie Kaén-chan schon geschrieben hat, hab ich auch schon gehört, bzw kann man es auch oftmals in japanische Omu-Filmen/Serien hören. Englische Begriffe erkennt man oftmals nicht durch´s anhören, sondern lediglich durch den Sub...
Aber bei Joe hätte ich jetzt schon gedacht, dass der Kleine Streber Gut in Englisch ist^^

Hier ist nur das Problem: Öffentliche Schulen unterrichten Englisch erst ab der 1. Klasse Mittelschule, also ab der "siebten Klasse". Privatschulen zwar teilweise durch die ganze Grundschule hindurch, aber die Odaiba Primary ist von ihrer Darstellung her (sie ist ja eh eine Fantasieschule, die in der Realität nicht existiert... 2002 gab es nicht mal eine Grundschule auf Odaiba, die Kids von da mussten immer nach Minato hochfahren) keine Privatschule und wird daher sicher kein Englisch unterrichten. Das heißt rein technisch gesehen können die neuen Kids aus Zero Two kein Englisch können. Und selbst wenn sie es unterrichten würden: Daisuke geht auf keine Nachhilfeschule. Das ist etabliert. Obwohl er Strohdoof ist, geht er nicht... Seinen Eltern scheint seine Schulbildung wohl nicht so wichtig zu sein *hust* Rein vom Schuljapanisch her kann man aber nicht fließend sprechen und verstehen lernen. Dafür braucht man Sonderstunden ^^"
Und Iori, der mit in Australien ist, ist gerade mal in der dritten Klasse, selbst wenn er nicht ganz so dumm ist wie Daisuke.

Ich hab mir das immer so erklärt (Juchuh, wieder eine Fan-Theorie^^), dass diese "Lichtwesen" aus 01damals halt das Konzept zur "Auserwählung" entwickelt haben, und nach ihrem Ableben durch die Meister der Dunkelheit, hat sich dieses Konzept eben verselbstständigt. Soll heißen es gab bei 02 keine Omnipotenz, sondern es geschah einfach automatisch. Die Daten von Kari u. Tai wurden mit immer mehr Kindern verglichen (´95 waren es ja nur die Kinder die den Kampf Greymon vs. Parrotmon gesehen haben...) und so wurden es halt immer mehr Digiritter. Es wäre auch möglich dass sich bestimmte Kriterien im Verlaufe dieses Prozesses geändert haben.

Ändert nur nichts daran, dass es keine offizielle Erklärung dafür gibt. Oder auch nur dafür, wer die D3-Digivices nun erschaffen hat für Daisuke und Co. Oder wer die Digimentals versteckt hat.

1. Wieso ist Gennai in 02 eigentlich wieder Jung? Im 2. Film war er jedenfalls noch alt. Es wurde auch - zumindest in der Deutschen Fassung - weder erklärt noch überhaupt von den Digirittern hinterfragt...

Als Kind habe ich es mir ja immer so erklärt, dass eben das Alter, als er sich selbst geklont hat, auf die Klone aufgeteilt wurde. Aber ja, eine vernünftige offizielle Erklärung für Jedi Gennai gibt es nicht. Auch nicht im Memorial Book, wo man ja hätte damit rechnen können oder so :(

2. Was war der Grund warum Digimon Frontier floppte? Ich meine die Story ist echt gut - ähnlich wie Adventure aber ohne so vielen Fehlern. Der Anime an sich ist Klasse und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das Spielzeug (für Digimon ja extrem wichtig^^) sich so schlecht verkauft haben soll. Ich meine, gerade solche Figuren zum zusammenstecken bietet sich bei der Staffel an. Und solche Figuren sind doch wohl ohne Frage Cool^^.

Ich denke das mit Frontier lag einfach daran, dass es zu viele Leute gab, die einfach gesagt haben: Ohne Partner kein Digimon, guck ich net.

Es waren bei Frontier nicht die Einschaltquoten die schlecht waren - diese waren zwar etwas schlechter als von den Staffeln davor, aber das war im Promille-Bereich und kann einfach auf die damalige Entwicklung des japanischen Anime-Marktes geschoben werden - sondern eben die Verkaufszahlen. Und ich nehme hier letzten Endes an, dass sie das Merchandise, was es gab, falsch vermarktet haben und außerdem, wie soll ich es sagen, die Digivices, die ja kein klassisches Evolutionssystem mehr hatten, halt einfach daher an Reiz verloren. Ich mein, die Digivices haben sich wirklich mies verkauft. Das sind von den ersten Staffeln die einzigen Digivices, die man in japanischen Spielzeuggeschäften teilweise noch immer im Lager ungeöffnet rumstehen hat. Dazu kam... Ja, was gab es sonst an Merchandise zu Frontier? Kaum Musik-CDs, kaum etwas amderes und die Karten passten auch nur so halb ins Etablierte System... Ich denke Frontier hat da vor allem unter seinem "eigenen" Levelsystem gelitten und da dieses halt entweder zwangsangeglichen wurde oder eben rausstach, haben sich die Sachen nicht gut verkauft. Es war nicht ausreichend mit den anderen Sachen kompatibel.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Kouhei

Adult Digimon

Posts: 109

Location: auf dem Lande (irgendwo in Bayern)

  • Send private message

147

Saturday, October 13th 2012, 1:58am

Quoted

Mulp Es leuchtet mir halt nicht ein, dass obwohl sowohl Wahrnehmung als auch alterung biologische Prozesse sind, einer von der verlangsamunf betroffen sein soll und der andere nicht... Aber naja es gibt natürlich keine Information wie genau Körper und Geist in der digitalen Welt gespeichert wrrden, also schweben wahrscheinlich gerade beide Wahrheiten mit gleicher wahrscheinlichkeit in einem Quantenzustand XD
Aber eine Gegenfrage noch: wenn körperliche funktionen verlangsamt sein sollten , wäre es dann so, dass sich, sollte sich einer der Außerwählten mal in der digitalen welt verletzten, die verletzung ebenfalls eine Ewigkeit bräuchte um zu verheilen?


Na ja, im Endeffekt ist die Antwort wahrscheinlich sowieso: "Es ist ein Anime. Mach dir nicht zu viele Gedanken darüber! Die Autoren haben´s auch nicht gemacht^^"
Deine Gegenfrage würde ich einfach mal mit Ja beantworten. Ich denke dass auch Verletzungen, nicht unbedingt eine Ewigkeit, doch trotzdem verhältnismäßig länger zum Verheilen brauchen.
Aber wie TobusMaximus schon geschrieben hat: Darüber haben wir keinerlei Anhaltspunkte. Es gab keine Größeren Verletzungen, ja nicht einmal zerissene Kleidung oder etwas ähnliches.

Quoted


Mulp ach und Momoe und Chizuru sind Miyakos Schwestern.


Aha, na dann weiß ich dass auch mal endlich, Danke^^

Quoted

Mulp Wir haben irgendwo schon einen Thread für die bücher, weiß grad nicht wo...
Aber der letzte des Satz des Kampfes im Buch ist : Knochen und Fleisch sowie die letzten verzweifelten Schreie des gegnerischen Greymons wurden zu einem blutigen Fleiscklumpen zerdrückt.


Wow, ist wohl die Hardcore-Fassung^^. Im Anime war es ja glaub ich so, dass Skullgreymon das andere Greymon gegen diesen Riesigen Fernseher geschleudert hat, der dann daraufhin explodiert ist.
Ich muss schon sagen, dass allein mit diesem Satz eine komplett andere -um einiges bedrohlichere- Atmosphäre geschaffen wurde. Aber ich kann jetzt, ehrlich gesagt, nicht sagen was mir besser gefält. Klingt zwar um einiges Spannender, aber zu viel Brutalität mag ich ja eigentlich nicht...

Quoted

Mulp Erklärt wurde es in Keiner Fassung. Miyako hat es bemerkt, aber das wars auch schon. Im CD Drama "original story 2 and a half year break" wurde noch einmal darauf "eingegangen" Koushiro chattet mit Gennai, er fragt ihn was jetzt eigentlich mit der schwarzen kugel von Piemon in ihm sei. Daraufhin bekommt er eine Antwort, die ihn offensichtlich überrascht, und fragt dann zurück ob gennai also nun neue verbündete habe und ob es nicht komisch ist, dass alle das gleiche gesicht besitzen wie er. Auch darauf antwortet Gennai. Dann wird plötzlich das Thema gewechselt. Das hinrissig fiese an der ganzen sache, ist natürlich, dass man Gennais antworten nie hört, man hört nur das piepen von Koushiros Chatprogramm, dass signalisiert, dass gennai auf die Fragen etwas zurückgeschrieben hat. Das ist natürlich ein Moment, in dem man sich sowas von getrollt vorkommt XD
aber zumindest wird dadurch klargestellt, dass es eine erklärung für die ganze sache gibt, und da Koushiro (!) dann auch nicht mehr nachgefragt hat, muss es ja eine verdammt gute gewesen sein

Meine Lieblingstheorie ist momentan, dass der Auslöser für Gennais verfassung die schwarze Kugel war, die Piemon ihm damals eingesteckt hat und Gennai es 02 dann schaffte sich zu Klonen und so den alterungseffekt auf mehrere Personen zu verteilen, sodass er sich weniger auf die einzelnen Instanzen von ihm auswirkte.


Wohah! Das ist ja wirklich Gemein. Klingt fast so wie: "Da gab´s noch so ´ne Sache für die wir keine Erklärung hatten... Nun, wir haben sie auch jetzt noch nicht - aber ihr könnt euch ja selber was zusammenreimen. Izzy ist zufrieden, also solltet ihr das auch sein!"
So wie es mit den Infos steht, scheint deine Lieblingstheorie wohl tatsächlich die schlüssigste zu sein.
Aber mal ´ne dumme Frage: Hat dann der Alterungsprozess komplett aufgehört, nachdem Piedmon krepierte, oder besteht dieser Prozess noch immer fort, spielt nur halt keine (wichtige) Rolle mehr, weil es auf die Klone aufgeteilt wurde?

Quoted

Mulp Ich denke das mit Frontier lag einfach daran, dass es zu viele Leute gab, die einfach gesagt haben: Ohne Partner kein Digimon, guck ich net.


Meinst du? Ich dachte diese Einstellung gab es nur in Deutschland... War bzw. ist das Japanische Fandom auch so drauf?

Quoted

Kaén-chan Ich muss hier Kouhei zustimmen, dass ich nicht davon ausgehe, dass man in der Digiwelt - in irgendeiner Digiwelt - altert. Einzige Ausnahme scheint Xros Wars zu sein, aber... Ich denke ich muss mich nicht über meine Meinung zu Xros Wars und die Durchdachtheit dieser Serie auslassen. Selbst in den weniger digitalen wie Adventure und Frontier scheint es keinen Alterungsprozess zu geben. Wie Kouhei schon sagte: Die Haare wachsen nicht. Auch wenn es Animationsfaulheit wäre... Dazu kommt, dass die Eltern äußerlich an ihren Kindern keine Veränderung feststellen. Laut eigenen Angaben in Folge 22 sind jedoch für die Zurückgebliebenen (also alle bis auf Taichi) noch mal mehrere Monate vergangen, während sie in der Digiwelt waren und davor waren sie geschätzt denke ich auch knapp einen Monat in der Digiwelt. Wenn man bedenkt wie viel Kinder, gerade so kleine wie Takeru, wachsen, so hätte den Eltern und allen anderen ja auch eine physische Veränderung auffallen müssen, was nicht der Fall war. Demnach: Sie mögen im Geist Älter sein, aber ihr Körperliches Alter wird wohl mit den Geburtstagen übereinstimmen.


Eben. Wir hatten ja auch in Tamers die Tatsache, dass sie nicht zwingend Nahrung zu sich nehmen müssen. Sie können wenn sie wollen, aber sie entwickeln kein richtiges Hungergefühl. Und das, obwohl wir bei Tamers keine Zeitdifferenzen haben.
Und gerade das, was das Wachstum bei T.k. angeht. Der ist ja zwischen den 3 Jahren 01 - 02 gut doppelt so groß geworden.^^ Da ist es wirklich unsinnig, dass er in den Monaten Digital World Survival kein Zentimeter gewachsen ist^^

Quoted

Kaén-chan Hier ist nur das Problem: Öffentliche Schulen unterrichten Englisch erst ab der 1. Klasse Mittelschule, also ab der "siebten Klasse". Privatschulen zwar teilweise durch die ganze Grundschule hindurch, aber die Odaiba Primary ist von ihrer Darstellung her (sie ist ja eh eine Fantasieschule, die in der Realität nicht existiert... 2002 gab es nicht mal eine Grundschule auf Odaiba, die Kids von da mussten immer nach Minato hochfahren) keine Privatschule und wird daher sicher kein Englisch unterrichten. Das heißt rein technisch gesehen können die neuen Kids aus Zero Two kein Englisch können. Und selbst wenn sie es unterrichten würden: Daisuke geht auf keine Nachhilfeschule. Das ist etabliert. Obwohl er Strohdoof ist, geht er nicht... Seinen Eltern scheint seine Schulbildung wohl nicht so wichtig zu sein *hust* Rein vom Schuljapanisch her kann man aber nicht fließend sprechen und verstehen lernen. Dafür braucht man Sonderstunden ^^"
Und Iori, der mit in Australien ist, ist gerade mal in der dritten Klasse, selbst wenn er nicht ganz so dumm ist wie Daisuke.


Echt? Ich dachte ich hätte gelesen, dass auch Grundschüler schon Englisch hätten, kann aber auch sein, dass sich der Text auf Privatschulen bezogen hat^^ (Wieder ein bisschen was dazu gelernt^^)
Ist es eigentlich offiziell, dass Davis auf keine Nachhilfeschule geht? Ich meine, er ist ja wirklich so das Gegenteil von Intelligent und meinten seine Eltern nicht auch mal zu Ken als dieser zu Besuch war: "Kannst du unserem Dummen Sohn nicht beibringen besser in der Schule zu werden?" (oder so ähnlich^^)
Aber wenn das stimmt, und er theoretisch kein Englisch beherrschen dürfte, dann fällt meine Theorie wie ein Kartenhaus zusammen^^. Aber ich bleibe dabei, dass er es zumindest später lernen muss u. wird (siehe bösen, bösen Epilog^^)
Ach ja, Cody hat ja auch mit diesem Australischem Digiritter gesprochen... Hmmm, wahrscheinlich war es genauso wie in Frankreich und sie haben zufälligerweise genau so einen Digiritter getroffen der Japanisch spricht^^ (Was wären wir ohne Gevatter Zufall?XD)

Quoted

Kaén-chan Ändert nur nichts daran, dass es keine offizielle Erklärung dafür gibt. Oder auch nur dafür, wer die D3-Digivices nun erschaffen hat für Daisuke und Co. Oder wer die Digimentals versteckt hat.

Die D3-Digivices hat doch Ken am Meer der Dunkelheit geschaffen, oder? War es in 02 nicht so, dass die meisten der Paralellwelten irgendwo auf den Wünschen der Menschen aufgebaut waren?
Also die Welt der Wünsche wo sie gegen Malomyotismon kämpften ist ja klar:) aber auch die Digiwelt basiert ja teilweise auf dieser "Kraft" weswegen sich ja die Kleidung der Neuen ändert. Ich vermute auch, dass wegen dieser "Kraft" die D3-Digivices aus dem Armor-Ei des Mutes erschienen sind. Weil Tai sich "Unterstützung" gewünscht hat.
Und auch das Meer der Dunkelheit hat ein wenig von dieser Kraft der Wünsche. Und als Ken das Digivice seines Bruders nahm und sich wünschte es würde ganz allein ihm gehören, hat es sich verändert^^

Quoted

Kaén-chan Es waren bei Frontier nicht die Einschaltquoten die schlecht waren - diese waren zwar etwas schlechter als von den Staffeln davor, aber das war im Promille-Bereich und kann einfach auf die damalige Entwicklung des japanischen Anime-Marktes geschoben werden - sondern eben die Verkaufszahlen. Und ich nehme hier letzten Endes an, dass sie das Merchandise, was es gab, falsch vermarktet haben und außerdem, wie soll ich es sagen, die Digivices, die ja kein klassisches Evolutionssystem mehr hatten, halt einfach daher an Reiz verloren. Ich mein, die Digivices haben sich wirklich mies verkauft. Das sind von den ersten Staffeln die einzigen Digivices, die man in japanischen Spielzeuggeschäften teilweise noch immer im Lager ungeöffnet rumstehen hat. Dazu kam... Ja, was gab es sonst an Merchandise zu Frontier? Kaum Musik-CDs, kaum etwas amderes und die Karten passten auch nur so halb ins Etablierte System... Ich denke Frontier hat da vor allem unter seinem "eigenen" Levelsystem gelitten und da dieses halt entweder zwangsangeglichen wurde oder eben rausstach, haben sich die Sachen nicht gut verkauft. Es war nicht ausreichend mit den anderen Sachen kompatibel.


Ich dachte ich hätte mal irgendwo gelesen, dass die Quoten eingebrochen sind, bin mir aber gerade nicht sicher...
Das mit dem Spielzeug erscheint mir aber auch logischer, auch wenn ich es mir immer noch nicht wirklich vorstellen kann/mag... Die Sache mit dem "Kompatibel zu den älteren Merchandising´s" hab ich aber zugegeben noch überhaupt nicht bedacht, könnte aber wohl auch ein Grund sein.
Dann war es bei Frontier also der selbe Grund wie bei Savers... Schade eigentlich...
Aber Danke für die Info:)



Ach ja, noch mal eine Frage weil ich vorhin davon geschrieben hab, dass sich (in Zero Two) die Kleidung von den Neueren in der Digiwelt ändert. Warum jetzt eigenlich nur bei den Neueren? Genauer gesagt nur bei Davis, Yolei u. Cody. Bei T.k, Kari, Ken und den alten Digirittern bleibt sie immer gleich... Irgendwie seltsam... Mit den D3 Digivices kann das ja nicht zusammenhängen...


Gruß Kouhei
Einen Drachen oder einen Wolf kann jeder als Partner haben...

Aber wer mag schon einen lebenden Baumstumpf?

Also von einem weiß ich es zumindest!
-Kouhei

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Posts: 2,223

Location: Hessen

Occupation: Mediadesigner

Thanks: 267

  • Send private message

148

Saturday, October 13th 2012, 4:36am

Okay, dann rackere ich mich mal durch alles hier durch XD
Die unterschiedlichen Geschwindigkeiten sind tendenziell auch in der realen Welt simulierbar, auch wenn es schwierig ist, der inneren Uhr wirklich einen so extremen Unterschied vor zu gaukeln (eine Stunde soll einem so vorkommen wie ein Tag). Dies ist möglich, da es sich bei der Zeit nicht um eine subjektive und keine objektive Warnehmung handelt. Diese Warnhemung lässt sich durch einige Faktoren leicht durcheinander bringen. Mir fallen dazu zwei verschiedene Möglichkeiten ein:
1. Durch chemische Stoffe, so lassen Glückshormone die Zeit "spürbar" schneller vergehen. Dies hat auch jeder schon erlebt, so kommen einem die 45 Minuten einer Unterrichtsstunde deutlich länger vor, als ein guter Film der über eine Stunde geht. Dieser Effekt kann auch durch nicht körperliche Chemikalien hervorgerufen werden, so können einige Drogen die Zeit schneller oder langsamer verstreichen lassen.
2. Der vollkommene Reizentzug: Wenn man keine äußeren Einflüsse wie den Tag-Nachtwechsel mehr hat, vergeht die Zeit extrem langsam(geht eigentlich wieder in die Richtung der Hormone, aber hier ist der Effekt deutlich stärker). Dies ist bei Gefangenen in Isolationshaft oder bei einer BBC-Doku zu beobachten. Bei der Doku wurden einige Testkandidaten mittags unter vollkommenen Reizentzug weggesperrt. Nach zwei Stunden hatten einige bereits das Gefühl, dass es später Abend war und sie gingen schlafen. Somit entspricht eine subjektive Stunde ca. 5 "richtigen" Stunden.
Auch wenn der erreichbare Faktor nicht so groß ist wie in Digimon, so ist es trotzdem leicht möglich die Alterung von der zeitlichen Empfindung zu trennen.
Interressante möglichkeiten, aber ich denke nicht wirklich hilfreich, denn die Auserwählten haben ja nicht gerade einen totalen Reizentzug erlebt (obwohl Koushiro wohl eine ähnliche erfahrung gemacht hat, als Vademon sein herz gestohlen hatte...), oder waren künstlich mit Glückshormonen überfüllt (obwohl genau dies einmal passierte, als sie Monzaemons Liebesattacke abbekamen). Außerdem war es ja nicht immer, so der unterschied trat ja erst durch milleniummon auf, und ich denke nicht, dass er viel mit Glückshormonen oder andere psychiche spielereien am Hut hatte, da scheint wohl eher eine Tatsächliche tämporäre verschiebung zu handeln...
Aber die Idee von einem Subjektiven Unterschied könnte schon seinen nutzen haben, ich denke in meinem HIrn braut sich wieder ne große theorie zusammen XD


Wow, ist wohl die Hardcore-Fassung^^. Im Anime war es ja glaub ich so, dass Skullgreymon das andere Greymon gegen diesen Riesigen Fernseher geschleudert hat, der dann daraufhin explodiert ist.
Ich muss schon sagen, dass allein mit diesem Satz eine komplett andere -um einiges bedrohlichere- Atmosphäre geschaffen wurde. Aber ich kann jetzt, ehrlich gesagt, nicht sagen was mir besser gefält. Klingt zwar um einiges Spannender, aber zu viel Brutalität mag ich ja eigentlich nicht...
Es ist ja nicht so, als wäre jetzt jeder Kampf. Das Shellmon aus Episode 2 wird jetzt in der fassung nicht zerfleischt oder sowas, das mit Skullgreymon wurde wohl extra brutal geschildert, um wirklich zu zeigen, wie stark und Bestialisch es ist.


Wohah! Das ist ja wirklich Gemein. Klingt fast so wie: "Da gab´s noch so ´ne Sache für die wir keine Erklärung hatten... Nun, wir haben sie auch jetzt noch nicht - aber ihr könnt euch ja selber was zusammenreimen. Izzy ist zufrieden, also solltet ihr das auch sein!"
So wie es mit den Infos steht, scheint deine Lieblingstheorie wohl tatsächlich die schlüssigste zu sein.
Aber mal ´ne dumme Frage: Hat dann der Alterungsprozess komplett aufgehört, nachdem Piedmon krepierte, oder besteht dieser Prozess noch immer fort, spielt nur halt keine (wichtige) Rolle mehr, weil es auf die Klone aufgeteilt wurde?
Ich versuch mal darauf eine möglichst intelligente Antwort zu geben: Ich schätze, dass mit ca.60 Prozentiger wahrscheinlichkeit, dass wenn das altern mit der Kugel zusammenhängt, der effekt nach Piemons tot nicht aufgehört hat. Als Devimon besiegt wurde, gab es trotzdem noch aktive schwarze Zahnräder, also scheint dunkle energie nicht zwingend mit dem besitzer zu verschwinden, wenn sie mal ausgelagert wird.

Eben. Wir hatten ja auch in Tamers die Tatsache, dass sie nicht zwingend Nahrung zu sich nehmen müssen. Sie können wenn sie wollen, aber sie entwickeln kein richtiges Hungergefühl. Und das, obwohl wir bei Tamers keine Zeitdifferenzen haben.
Und gerade das, was das Wachstum bei T.k. angeht. Der ist ja zwischen den 3 Jahren 01 - 02 gut doppelt so groß geworden.^^ Da ist es wirklich unsinnig, dass er in den Monaten Digital World Survival kein Zentimeter gewachsen ist^^
Interressanterweise scheint es bei Tamers in diesem Fall so zu sein, dass diese Zeitlosigkeit nur für Menschen Gilt, schließlich gibt es dort, auch Alternde Digimon , Das Chucchidarumon mit Bart, das Gekomon mit dem Gehstock. Oder es ist möglicherweise gerade deswegen so, weil menschen nicht aus daten bestehen, warum sie aus dem alterungsprozess der digitalen welt ausgeschlossen sind
Die D3-Digivices hat doch Ken am Meer der Dunkelheit geschaffen, oder? War es in 02 nicht so, dass die meisten der Paralellwelten irgendwo auf den Wünschen der Menschen aufgebaut waren?
Also die Welt der Wünsche wo sie gegen Malomyotismon kämpften ist ja klar:) aber auch die Digiwelt basiert ja teilweise auf dieser "Kraft" weswegen sich ja die Kleidung der Neuen ändert. Ich vermute auch, dass wegen dieser "Kraft" die D3-Digivices aus dem Armor-Ei des Mutes erschienen sind. Weil Tai sich "Unterstützung" gewünscht hat.
Und auch das Meer der Dunkelheit hat ein wenig von dieser Kraft der Wünsche. Und als Ken das Digivice seines Bruders nahm und sich wünschte es würde ganz allein ihm gehören, hat es sich verändert^^
Das digivice gehörte eigentlich nie Osamu. schließlich hat es nie reagiert, wenn er es genommen hat, aber bei Ken sofort. Ken stellt am ende von 02 auch die Theorie, auf, dass das meer der Dunkelheit ein Ort sein könnte, der die dunklen emotionen der menschen manifestiert, als gegenstück zur anderen dimension, in einem solchen Fall gibt es dort mehr als genug wunschpower. Aber die restlichen Digimentals ich meine das irgendetwas einfach passiert ist, weil sich jemand es wünscht ist noch nie so passiert... Aber naja, vielleicht war es einfach ein Backup mechanismus, falls (wie es durch den Digimon Kaiser ja passiert ist) die normalen außerwählten zu ineffizient werden um mit ihrer Art der Digitation die sicherheit der digitalen welt zu sichern.
Ach ja, noch mal eine Frage weil ich vorhin davon geschrieben hab, dass sich (in Zero Two) die Kleidung von den Neueren in der Digiwelt ändert. Warum jetzt eigenlich nur bei den Neueren? Genauer gesagt nur bei Davis, Yolei u. Cody. Bei T.k, Kari, Ken und den alten Digirittern bleibt sie immer gleich... Irgendwie seltsam... Mit den D3 Digivices kann das ja nicht zusammenhängen...
Naja, was anderes Kann es wohl nicht gewesen sein, oder? Dass das irgendwas damit zu tun haben könnte, dass die Welt neugestartet und anders aufgebaut war als Vorher, wäre einfach anzunehmen, stimmt aber nicht mit den Ereignissen der Serie überein, denn wie du schon erkannt hast, wurde auch ken nach dem Reboot ausgewählt, und hat keine neue Klamotten (also Keine die er sich nicht selber Programmiert hat...). Allerdings gibt es ja noch einen Unterschied zwischen Ken und den anderen: Als Ken auserwählt bekam er noch ein Altes Digivice, mit dem er zum ersten mal in die digitale Welt kam, sein D-3 kam ja erst später, und dadurch wird die Mysteriöse digitale Gadeerobe nicht aktiviert, genau wie Hikari und Takeru auch ihre alten Klamotten behalten, nachdem sie ihre D-3s bekommen haben. somit sind Daisuke, Miyako und Iori die einzigen auserwählten "nativen" D-3 auserwählten, und anscheinend ist das der einzige grund warum die Klamotten sich materialiseren.

Kaén-chan

Collision Course

Posts: 3,807

Location: Toki no Umi

Occupation: Böse o.ô

Thanks: 1

  • Send private message

149

Saturday, October 13th 2012, 10:15am

Meinst du? Ich dachte diese Einstellung gab es nur in Deutschland... War bzw. ist das Japanische Fandom auch so drauf?

Also sagen wir es mal so: Auch wenn es im japanischen Fandom ebenfalls Nostalgiker gibt, so sind mir dort noch nie Leute untergekommen, die schreien "Das ist kein Digimon/Pokémon mehr!"

Echt? Ich dachte ich hätte gelesen, dass auch Grundschüler schon Englisch hätten, kann aber auch sein, dass sich der Text auf Privatschulen bezogen hat^^ (Wieder ein bisschen was dazu gelernt^^)
Ist es eigentlich offiziell, dass Davis auf keine Nachhilfeschule geht? Ich meine, er ist ja wirklich so das Gegenteil von Intelligent und meinten seine Eltern nicht auch mal zu Ken als dieser zu Besuch war: "Kannst du unserem Dummen Sohn nicht beibringen besser in der Schule zu werden?" (oder so ähnlich^^)

Nein, das ist tatsächlich nicht so. Ich finde es immer wieder Lustig, dass die deutschen immer so große Stücke auf das japanische Schulsystem halten, dass sie sich aber vollkommen falsch vorstellen. Die Japaner haben weder mehr Unterricht als wird, noch lernen sie im Unterricht wirklich mehr. Ausnahmen sind eben die angesehenen Privatschulen. Wobei auch hier nicht Zeitlich mehr Unterricht ist, aber die Qualität des Unterrichts ist besser.
Na ja, die Sache mit Dummsuke und der Schule wird letzten Endes dadurch etabliert, dass er, im Gegensatz zu den anderen Kindern, immer Zeit für die Digiwelt hat und nie nach der Schule absagen muss und nicht in die Digiwelt kann, weil er zur Nachhilfe muss (zumal jemand, mit seiner "Intelligenz" wohl auch eher zwei Mal die Woche dahin müsste, damit es was bringt) und auch als sie da für eine ganze Woche in der Digiwelt sind, keine Probleme hat - die meisten Nachhilfeschulen laufen nämlich auch durch die Ferien hindurch weiter.

Die D3-Digivices hat doch Ken am Meer der Dunkelheit geschaffen, oder? War es in 02 nicht so, dass die meisten der Paralellwelten irgendwo auf den Wünschen der Menschen aufgebaut waren?
Also die Welt der Wünsche wo sie gegen Malomyotismon kämpften ist ja klar:) aber auch die Digiwelt basiert ja teilweise auf dieser "Kraft" weswegen sich ja die Kleidung der Neuen ändert. Ich vermute auch, dass wegen dieser "Kraft" die D3-Digivices aus dem Armor-Ei des Mutes erschienen sind. Weil Tai sich "Unterstützung" gewünscht hat.
Und auch das Meer der Dunkelheit hat ein wenig von dieser Kraft der Wünsche. Und als Ken das Digivice seines Bruders nahm und sich wünschte es würde ganz allein ihm gehören, hat es sich verändert^^

Ken hat das "Ur-D3" am Meer geschaffen, ja. Aber das erklärt nicht, woher die anderen Digivices kommen und warum sie ausgerechnet Daisuke, Miyako und Iori bekommen. Noch wird erklärt, wer denn nun genau die Digimon, also V-mon, Hawkmon und Armadimon unter den Digimentals versiegelt hat. Zumal diese ja auch wussten, dass die Partner kommen, so als wäre sie mit dem Wissen versiegelt worden, dass sie eben für die Kinder dort sind, was aber voraussetzt, dass diese schon ein ganzes Stückchen früher versiegelt wurden.

Interressanterweise scheint es bei Tamers in diesem Fall so zu sein, dass diese Zeitlosigkeit nur für Menschen Gilt, schließlich gibt es dort, auch Alternde Digimon , Das Chucchidarumon mit Bart, das Gekomon mit dem Gehstock. Oder es ist möglicherweise gerade deswegen so, weil menschen nicht aus daten bestehen, warum sie aus dem alterungsprozess der digitalen welt ausgeschlossen sind

Das stimmt so nicht. Es wird in der japanischen Fassung von Tamers expliziet gesagt, dass die Digimon nicht altern und damit, sofern sie nicht getötet werden, unsterblich sind. Diese alt wirkenden Digimon können genau so gut einen Deffekt in ihren Daten haben, der zum Beispiel auch durch einen Kampf oder dergleichen, bei dem ihr Digicore beschädigt wurde, hervorgerufen werden konnte.

Es ist eigentlich komplett logisch, wenn wir es so betrachten, dass man in der Digiwelt nicht altert. Denn Daten altern nicht. Das haben wir gerade auch in der Uni das Thema: Digital erfasste Daten altern nicht. Sie bleiben Konstant so, wie sie sind, sofern sie nicht durch eine äußere Kraft verändert werden. Da Menschen, wenn sie in die Digiwelt kommen, in Daten umgewandelt werden, werden diese auch weiterhin in dem Zustand bleiben, indem sie von der Digiwelt erfasst wurden, so lang dieser Zustand nicht mit "Brute Force" überschrieben wird. Das erklärt zum Beispiel auch, dass die Kleidung in der Digiwelt nicht nach einer Zeit anfängt zu stinken oder dergleichen.
Übrigens hatte ich auch letztens eine Dokumentation zum Thema Matrix gesehen, wo ebenfalls auf das Thema "Zeit innerhalb einer Matrix" eingegangen wurde. Dort gab es zwei Aussagen dazu. Die eine war, dass letzten Endes die Zeit, als eine physikalische Variable, immer so schnell verlaufen wird, wie es im Kernprogramm der Matrix verankert ist. Die andere war, dass wir aktuell noch nicht so viel über bestimmte Sachen sagen können, da uns die Technische Grundlage fehlt um nachzuvollziehen, wie schnell Zeit für ein elektrisches Signal vergeht. Denn, einige erinnern sich vielleicht noch an den Physikunterricht und Einstein: Zeit ist von der Geschwindigkeit Abhängig, mit der man sich Bewegt. Eigentlich müsste Zeit für die Elektronen, die sich mit Lichtgeschwindigkeit rein theoretisch bewegen, langsamer vergehen, doch da sich das alles auf diesem größentechnisch kleinem Verhältnis abspielt, können wir es nicht mit Sicherheit sagen, weil bei so kleinen Sachen die Physik oft anders wirkt.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Thunderclaw

Child Digimon

Posts: 33

Location: Köln

  • Send private message

150

Monday, February 25th 2013, 9:18pm

Ich weiß nicht ganz ob das hier rein passt.
Schließlich ist es ja auch ein Geheimnis, wer nun die restlichen zwei Royal Knights sind. Es kann sein, dass die Info schon etwas älter ist. Ich habe in einem englischem Wiki gelesen, dass es nun einen 12. Royal Knight gibt, und zwar Gankoomon/Gankuumon. Er taucht im Spiel Digital Dungeon auf. Ich finde, dass er nicht sonderlich ritterlich aussieht, aber der sogenannter Hinukamui, der aus ihm erscheint, sieht schon recht interessant aus.

Werbung

Agunimon

炎の闘士!

Posts: 6,973

Location: Dortmund

Thanks: 22026

  • Send private message

151

Monday, February 25th 2013, 9:22pm

War schon vor einigen Wochen in den News bei uns und in den Videos vom Adventure Game von mir kann man seinen Auftritt auch sehen, das auch seit einigen Wochen - viell. also mal die News auf der Hauptseite oder hier im forum im Newsbereich verfolgen.

Zum 13ten werden wir erst Infos bekommen wenns soweit ist, also ist da nicht wirklich was zum drüber schreiben.

Raith

This beautiful yet cruel world.

  • "Raith" started this thread

Posts: 1,112

Occupation: Etheral Existence

  • Send private message

152

Tuesday, February 26th 2013, 12:23am

Zitat von »Kouhei«
Echt? Ich dachte ich hätte gelesen, dass auch Grundschüler schon Englisch hätten, kann aber auch sein, dass sich der Text auf Privatschulen bezogen hat^^ (Wieder ein bisschen was dazu gelernt^^)
Ist es eigentlich offiziell, dass Davis auf keine Nachhilfeschule geht? Ich meine, er ist ja wirklich so das Gegenteil von Intelligent und meinten seine Eltern nicht auch mal zu Ken als dieser zu Besuch war: "Kannst du unserem Dummen Sohn nicht beibringen besser in der Schule zu werden?" (oder so ähnlich^^)

Nein, das ist tatsächlich nicht so. Ich finde es immer wieder Lustig, dass die deutschen immer so große Stücke auf das japanische Schulsystem halten, dass sie sich aber vollkommen falsch vorstellen. Die Japaner haben weder mehr Unterricht als wird, noch lernen sie im Unterricht wirklich mehr. Ausnahmen sind eben die angesehenen Privatschulen. Wobei auch hier nicht Zeitlich mehr Unterricht ist, aber die Qualität des Unterrichts ist besser.
Na ja, die Sache mit Dummsuke und der Schule wird letzten Endes dadurch etabliert, dass er, im Gegensatz zu den anderen Kindern, immer Zeit für die Digiwelt hat und nie nach der Schule absagen muss und nicht in die Digiwelt kann, weil er zur Nachhilfe muss (zumal jemand, mit seiner "Intelligenz" wohl auch eher zwei Mal die Woche dahin müsste, damit es was bringt) und auch als sie da für eine ganze Woche in der Digiwelt sind, keine Probleme hat - die meisten Nachhilfeschulen laufen nämlich auch durch die Ferien hindurch weiter.


Du siehst in dem Punkt etwas falsch. Zur Nachhilfe gehen Leute eigentlich nur als "Zusatzlernen". Das ist ja eigentlich keine Nachhilfe sondern Zusatzschule. Daisuke wird sowieso nach der 9 Klasse abgehen und hat keine Motivation auf eine renomierte Schule zu gehen. Das heißt er muss zu keiner Hochphase lernen (von 6 zu 7 und 9 zu 10, natürlich vorher lernen aber zum Übergang zu eine Schule mit Namen, Kaen wird wissen was gemeint ist) ) und sitzen bleiben ist auch sehr schwer in Japan und das System ist ja auch darauf angelegt das gleichaltrige in einem Jahrgang bleiben und somit in der horzontalen Ebene bleiben. Und seit der Abschaffung des Samstagsunterricht haben auch Japans Sternfelder Mathe und Physik im internationalen Vergleich nicht mehr Topstatus.
Und bei Daisukes Ziel gibt es auch keinen großen Grund zu lernen oder einen tollen Abschluss zu haben (in Japan ist alles andere ja egal, deine Noten müssen stimmen und deine Schule muss einen Namen haben (zumindestens danach wie man es darstellt, wie er es ereicht hat, brauch er keinen guten Abschluss). In der Realität natürlich eher unmöglich aber gut man soll Träumen dürfne egal wie unwahrscheinlich etwas ist. War ja das Leitmotif, welches plötzlich in dne letzten Folgen auftauchte, ein Trend den gewisse Pretty Cure Staffeln scheinbar auch übernommen haben.
Ich finde die Darstellung seiner Mutter viel fragwürdiger. Sie zwingt ihn nicht zum Lernen (schonmal untypisch Japanisch) beschwert sich, dann aber das er nicht der hellste ist.

Ich finde das bei Taichi viel fragwürdiger. Für Botschafter hätte der sich ja dann den Arsch ablernen müssen. Und dann Fussball als Hobby? Das klappt vielleicht mit Ken aber mit Taichi? I don't see that happening.
Außer natürlich man nimmt den Fakt in Anspruch das das die legendären Kinder sind und von ihrme Sonderstatus profitieren. Ich mein wenn man sich das so anschaut. Tachi als Botschaftler und Yamato als Astronaut?

Thunderclaw

Child Digimon

Posts: 33

Location: Köln

  • Send private message

153

Tuesday, February 26th 2013, 9:15am

War schon vor einigen Wochen in den News bei uns und in den Videos vom Adventure Game von mir kann man seinen Auftritt auch sehen, das auch seit einigen Wochen - viell. also mal die News auf der Hauptseite oder hier im forum im Newsbereich verfolgen.

Zum 13ten werden wir erst Infos bekommen wenns soweit ist, also ist da nicht wirklich was zum drüber schreiben.

Habe mir schon gedacht, dass das schon etwas älter ist. Ist ja nun peinlich für mich n.n°
Aber das nächste mal weiß ich, wie ich up to date sein kann.

Kokoromon

Child Digimon

Posts: 43

Location: United Kingdom

Occupation: Pharmazeutische Assistentin

  • Send private message

154

Friday, October 4th 2013, 8:52pm

Frage, die mir auf der Brust brennt!

Hallo Leute!!!

Heute hab' ich mal 'ne sehr interessante Frage! :3

Ich schau' mir nämlich grad ab & zu mal wieder meine Lieblingsadventurefolgen (Was'n Wort...! XD) an & eine Folge hat da grad 'ne Frage aufgeworfen...in Folge 46 'Getrennte Wege' sieht man Ogremon verletzt - und es blutet.

Das wirft jetzt echt mal 'ne Frage auf, die mir auf der Seele brennt!
Wenn DigiMon bluten können, müssen sie doch ein Herz-Kreislaufsystem haben - also somit auch ein HERZ?!
Ich weiß, dass sie digitale Wesen sind, aber sie Essen ja auch, verdauen ja auch, können denken, reden, sich koordiniert bewegen...also müssten sie ja logischerweise ein Organsystem besitzen & somit auch ein Herz!

Natürlich gibt es auch noch die Digi-Cores, die die wichtigsten Daten des jeweiligen DigiMons beinhalten, und das DigiMon stirbt, wenn sein Digi-Core zerstört wird.
Ist es also überhaupt möglich, dass DigiMon ein Herz besitzen & wenn ja, wie wirken das Herz-Kreislauf-System & das "DigiCore-System" zusammen?!

Diese Antwort interessiert mich jetzt wirklich brennend!!! :D ^^^ :love:


Ich werde nicht für meine Freunde kämpfen.
Ich werde für sie gewinnen!

Metaridley

Ultimate Digimon

Posts: 552

Location: Sachsen, Nähe von Dresden (Genauer Wohnort Geheim :P)

Occupation: *Mit-dem-objektiv-meinungs-kritik-rammbock-gegen-die-Wand-anderer-renn*-Stürmer, Chillmaster und Moment-Troller

Thanks: 6

  • Send private message

155

Friday, October 4th 2013, 10:06pm

Lilithmon hat in Xros Wars auch Blut als sie von Akari geschnitten wurde und es wurde doch in mehreren Staffeln gesagt das Digimon aus Fleisch und Blut bestehen, also warum sollte es nicht so sein?

Kokoromon

Child Digimon

Posts: 43

Location: United Kingdom

Occupation: Pharmazeutische Assistentin

  • Send private message

156

Friday, October 4th 2013, 11:09pm

Naja, ich find's halt nur interessant, da es halt die Digi-Core auch gibt. Und ein Herz-Kreislauf-System wird meiner Erinnerung nach in 1-4 so nie erwähnt (wobei es bei den Hybriden in Frontier ja eig. klar ist dass sie eines besitzen, da es sich ja um Menschen handelt, die sich in DigiMon verwandeln...)

Wo ist denn dieser 'Core' eigentlich? Bei den Souveränen befinden sie sich ja außerhalb des Körpers, das ist mir klar, aber bei den "normalsterblichen" DigiMon? Ich dachte halt, das wäre quasi anstelle eines Herzens, aber vllt. eben doch nicht...

Sorry, fand' das halt nur wirklich interessant...


Ich werde nicht für meine Freunde kämpfen.
Ich werde für sie gewinnen!

Pingasmon

Perfect Digimon

Posts: 292

  • Send private message

157

Saturday, October 5th 2013, 12:02am

Der Digicore ist bei denn Digimon so was wie bei uns die DNA. So wie ich das verstanden hatte.

Nochmal zu den Kreislaufsystem.
Digimon existieren ja Digital, also "Elektronisch"
Digimon entstehen ja durch Anreicherungen von Daten, diese materialisieren sich. Je nach Art von Daten können sie unendliche Formen annehmen.
Es gibt ja auch Digimon die eine Wandelnde Insel dar stellen. Das Ökosystem ist ja in etwa auch so kompliziert wie ein Kreislauf.
Also warum sollten sie kein "Digitalen" oder "Virtuellen" Bioorganismus sein ;)

Es gibt ja auch Digimon die ein Abbild eines Charakters haben, die eigentlich mit Digimon nicht zu tun hat.
Beispiel Tinkermon, eine Digimon Version von TiknerBell aus Peter Pan (Denn es auch als Digimon gibt).

LG
"In diesem Universum gibt es keine unaufhaltsamen Kräfte. Es gibt keine unbeweglichen Objekte. Alles gibt nach, wenn man nur genug Druck ausübt."
– Der Didaktiker

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Posts: 2,223

Location: Hessen

Occupation: Mediadesigner

Thanks: 267

  • Send private message

158

Saturday, October 5th 2013, 12:56am

Naja, ich find's halt nur interessant, da es halt die Digi-Core auch gibt. Und ein Herz-Kreislauf-System wird meiner Erinnerung nach in 1-4 so nie erwähnt (wobei es bei den Hybriden in Frontier ja eig. klar ist dass sie eines besitzen, da es sich ja um Menschen handelt, die sich in DigiMon verwandeln...)

Wo ist denn dieser 'Core' eigentlich? Bei den Souveränen befinden sie sich ja außerhalb des Körpers, das ist mir klar, aber bei den "normalsterblichen" DigiMon? Ich dachte halt, das wäre quasi anstelle eines Herzens, aber vllt. eben doch nicht...

Sorry, fand' das halt nur wirklich interessant...
Ich bin mir nciht sicher, ob das ein geheimnis ist, es ist mehr eine Art Ungewissheit XD

Ob Digimon Herz Kreislauf systeme haben ist denke ich eher artenspezifisch beantwortbar aber generell eher nicht. In Adventure, Tamers, Frontier, Savers, XW und den meisten Mangas können Digimon bluten, aber aber es kommt eben auf die art der Digimon Art, Hagurumon, oder Guardromon sind ja z.b. Roboter, und ein Kreislaufsystem würde keinen wirklichen Sinn für sie ergeben, ebenso wie ein Hybriddigimon keins besitzen muss, Bolgmon ist z.b. auch hauptsächlich Roboter und nur weil sie sich aus einem Menschen entwickeln heißt das noch lange nicht, dass sich der Mensch physikalisch darin befindet. Denn Digimon sind nun mal keine normale Lebewesen, sie sind eine physikalische Darstellung von Daten und Programmen, nur weil sie den anschein eines Biologischen wesens habens funktionieren sie grundsätzlich trotzdem wie ein Computerprogramm, sie müssen nicht tatsächlich Biologisch mögliche lebewesen sein, oder sich an die tatsächlichen physikalischen gesetze der Welt halten. Die Daten mögen in Fällen von Tier und Menschenähnlichen monstern ein Biologisches Lebewesen simulieren, sind aber, wie man an, Geister-, Roboter- und Mutantendigimon sieht keinesfalls an solche Eigenschaften gebunden. Nach dieser logik ist es durchaus möglich, dass manche Digimon einen Blutkreislauf besitzen und somit auch z.b. durch Blutverlust sterben könnten, während andere Digimon, die offensichtlich keinen einzigen tropfen Blut in sich haben, trotzdem "leben".

Mit dem Digicode ist es wahrscheinlich ähnlich, er muss in jedem Digimon existieren, aber ob er Tatsächlich in der Form, in der das Digimon dargestellt wird vorhanden sein muss ist eine andere Sache. In Fällen wie den Souveränen, oder UltimateChaosmon sind es physikalische Kugeln, allerdings gibt es Digimon wie Bubmon, Pafumon und ClearAgumon, die offensichtlich keine solche Kugel in sich haben können. Mit anderen Worten, man sollte sich mit dem Gedanken vertraut machen, dass genau, wie es nicht möglich ist, die exakte Programmierung eines Programmes durch das Aussehen seiner Grafischen Benutzeroberfläche zu bestimmen, Digimon ebenfalls souzusagen auf verschiedenen ebenen Existieren und Die sichtbare, Physikalische ebene die Code Ebene nicht exakt repräsentieren muss/kann. Genau, wie der X-Antibody in Digimon X-Evolution anscheinend direkt im Code des Digimons steckt, aber wenn er extrahiert wird die Form einer leuchtenden Kugel annimmt.

Ob ein digicore das selbe wie DNS ist, ich denke nicht dass man das mit hundertprozentiger sicherheit beantworten kann, sicher ist, dass Digion sowohl in Adventure (deutlich zu sehen in der Chou Shinka) als auch in savers DNS besitzen, oder zumindest eine als DNS interpretierbare eigenschaft in ihrem Code. Interresanterweise scheint diese DNS in beiden Fällen mit menschlicher DNS kompatibel zu sein, Da Oikawa Archnemon und Mummymon direkt durch seine DNS programmiert und Kurata die Bio Hybriden auf eine ähnliche weise erschafft.

Kokoromon

Child Digimon

Posts: 43

Location: United Kingdom

Occupation: Pharmazeutische Assistentin

  • Send private message

159

Saturday, October 5th 2013, 1:11am

Danke euch allen von Herzen für eure Antworten & danke Mulp, das macht sehr viel Sinn für mich!

Ich weiß, dass es nicht wirklich ein "Geheimnis" ist, aber ich wusste einfach nicht wohin mit der Frage & es brannte mir einfach wirklich auf der Seele.^^

Tut mir leid & vielen Dank nochmal!


Ich werde nicht für meine Freunde kämpfen.
Ich werde für sie gewinnen!

Pingasmon

Perfect Digimon

Posts: 292

  • Send private message

160

Sunday, April 13th 2014, 12:05am

Wer oder was sind denn diese Olympus Twelve?
Habe jetzt nur das herausgefunden: "Die Olympus Twelve sind 12 Schamanen, die den olympischen
Göttern aus dem antiken Rom und den Sagen Griechenlands entsprechen. [...]" (von Digimon Zentrale )
Aber was für eine Rolle spielen die im Digimon Universum und was macht sie so wichtig?
"In diesem Universum gibt es keine unaufhaltsamen Kräfte. Es gibt keine unbeweglichen Objekte. Alles gibt nach, wenn man nur genug Druck ausübt."
– Der Didaktiker