Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

81

Mittwoch, 19. August 2009, 14:59

Wer sagt, dass es mehr bösartige als gute Digimon gibt? Ich würde sagen, dass die meisten Digimon schon in der lage wären, zu begreifen dass eine kampfhandlung zwischen bewohnern verschiedenen nicht wirklich gleichstarken Dimensionen fatale folgen haben könnte. die größere bedrohung geht ja von überreagierenden menschen aus (siehe kurata). aber da wir (noch) keine gizmon, zur vernichtung von Digimon haben wird sich erst das normale militär einschalten, worüber sich die eine hälfte von Digimon kapput lachen wird die andere hälfte würde dagegen der mesnchheit ein vorschnelles ende bereiten. mit einem firdensvertrag und einem ausgeklügelten sozialen system zwischend en dimensionen könnte eine integration von Digimon in unsere gesellschaft und eine integration der menschen in die digitale welt erfolgreich stattfinden.

Werbung

Henry

Child Digimon

Beiträge: 27

Wohnort: Helmstedt

  • Private Nachricht senden

82

Mittwoch, 19. August 2009, 15:14

Rein theoräthis(ja ich hab Keinen plan wie man das schreibt) Gibt es digimon schon, aber ebend nur als daten und bis mann vom hologram zur matealisirung kann dauert es noch und wenn dann auch endlich digimon dran ist... also ich schätze mal so 10-20 jahre noch dann ist das schnee von gestern
-----
~Mumantai~...
...das Wort das die welt verändert
...der lichtstrahl im leben
...die aufmuterung
...meine philosophie

Digi-Freack

Child Digimon

Beiträge: 46

Wohnort: Remscheid

Beruf: Schüler

  • Private Nachricht senden

83

Mittwoch, 19. August 2009, 15:47

ne dat gleub ich eher net , dass digimon nach 10-20 Jahren veraltet is in Japan is det schon seit dem beginn (also knapp 12 Jahren glaub ich ) Kult fast jeder Jugendliche un fast Jedes KInd hat da Digimon karten usw. un Die Quoten sind auch in den ganzen Jahren kaum gesunken .
Un wenn das so lange angehalten hat , dann auch noch wat länger =)
In Gedenken an den velorenen Sendeplatz bei RTL2 14:45 & 15:10 ;(

Animes 4 Ever !!

Henry

Child Digimon

Beiträge: 27

Wohnort: Helmstedt

  • Private Nachricht senden

84

Mittwoch, 19. August 2009, 16:01

Mit "schnee von gestern" meinte ich das dieses thema dann schnee von gestern ist nicht digimon^^
Also entschuldige das misverständniss

MfG
Euer Henry
-----
~Mumantai~...
...das Wort das die welt verändert
...der lichtstrahl im leben
...die aufmuterung
...meine philosophie

DigimonFan100

Child Digimon

Beiträge: 92

Wohnort: Thüringen gera lusan

Beruf: ähm schülerin

  • Private Nachricht senden

85

Sonntag, 19. September 2010, 15:54

ich glaube an digimon das es sie gibt ( egal wie blöd das klingt ) wenn das dumm ist das ist mir egal. naja zum thema :

also ich würde hoffen das ich eine tamerin bin ( ja eine tamerin ) und mein partner entwerder renamon, guilmon oder terriermon habe wegen der tamer matrix digitation und weil es meine lieblingsstaffel ist
Hi,ich mag sehr gerne Pokemon und Digimon tamers ^^!
Lieblingsdigimon : Impmon und beelzemon blast mode

Baalmon

Adult Digimon

Beiträge: 106

Wohnort: Waserbilllig (Luxemburg)

Beruf: Mensch

  • Private Nachricht senden

86

Freitag, 21. Januar 2011, 18:20

Naja würde es geben könnte man auch eine freundschaftliche Beziehung zwischen Menschen und Digimon aushandeln. Oder jeder Mensch ab dem Alter von 6 Jahren bekommt ein Digiei dass sie es dann mit in die Schule bringen und dann alle Kinder mit den Digimon spielen!
Und falls es doch nicht klappen sollte hätten die Menschen keine Chance gegen die Digimon. Wenn man sieht was bei Savers passiert ist, wars dass mit unserer Spezies ;(






Mein Deviantart Acc.: http://pflanzenmann.deviantart.com

Beiträge: 9

Wohnort: Bramsche

  • Private Nachricht senden

87

Donnerstag, 28. April 2011, 16:24

Ich bin auch fest davon überzeugt, das es Digimon gibt.... nein. ich weiß das es sie gibt!
Solange man dran glaubt, gibt es sie auch! Auch wenn wir sie nicht sehen, weiß ich, das sie ganz in der Nähe sind! Manchmal habe ich auch das Gefühl, das die ganze Zeit ein Digimon in der Nähe ist und mich beobachtet


~An Flamedramon denk~ :love:

Und die Digitore sind bestimmt auch in der Nähe... vielleicht sogar in unserer Stadt! Man sollte es nur suchen

~Sich demnächst mal auf mach um nach ein Tor zu suchen!~


Vielleicht irgendwo unterirdisch in einer Kanalisation oder so! Man weiß ja nie^^
Auf jedenfall weiß ich, das es sie gibt un sie auch ganz in der Nähe von uns sind und uns beobachten ^.=.^

Naja und wenn das Militär dann noch mitspielen würde, würde ich alles dafür tun, die Digimon zu schützen! Auch wenn ich dann selbst meine Heimat aufgeben müsste! Das wäre mir egal, da ich sowieso viel lieber in der Digiwelt leben würde ^.=.^

~Irgendwie meine Welt hass, da sie mich nur noch nervt~ -.-

Zeromaru

Child Digimon

Beiträge: 35

  • Private Nachricht senden

88

Freitag, 29. April 2011, 19:53

Ich denke, dass es vieles auf dieser Welt gibt, was wir nicht wissen, oder begreifen können =)
Ich bin kein kindlicher Freak, der jetzt zwanghaft prophezeit, dass es Digimon wirklich gibt, aber solange mir niemand das Gegenteil beweisen kann... *shrugs* Ich glaube es gibt viel mehr da draußen, warum nicht auch Digimon? ;)

Hat jemand von eucht "loop - the ring III" gelesen?
Da kommt nämlich raus, dass wir Menschen alle nur in einer Welt leben die von einem höheren Wesen erfunden und gesteuer wird - also nix mit Schicksal und so ;)
Das ist allgemein eine interessante Frage =)

Wenn natürlich Digimon hier rumlaufen würden - sind ja leider nicht alle klein und schnuckelig wie DemiVeemon x3 - gäbe es ein Chaos! Die Menschen hätten doch alle Angst, das Militär jedes Landes würde ausrücken um sie platt zu machen (ABC-Waffen, sag ich da nur...) und es würde eine Weltuntergangsstimmung herrschen, wie noch nie. Ich glaube es wäre nicht gut, wenn sie hier rumlaufen würden ^^" Wenn sie "da" sind, ist es gut - aber besser ist es, wenn niemand sie sieht ;) Und wer weiß? Vielleicht schwirren sie ja hier unsichtbar durchs Land und der sog. "Schutzengel" den jeder von uns hat, ist in wirklichkeit sein Digimon... ;) Nette Idee... ich glaube ich schreib eine FF zu dem Thema =)

Kyoko

ノワール様の信者

Beiträge: 548

Wohnort: Österreich

Beruf: Programmierer

Danksagungen: 8

  • Private Nachricht senden

89

Sonntag, 1. Mai 2011, 20:56

Mir fällt grade auf, dass ich mich hier ja noch gar nicht geäußert habe.

Also, kurz Version: Ja, es gibt Digimon. (Auch, wenn dieser Punkt ja nicht mal so wirklich das Hauptthema des Threads hier ist...)

Lange Version:
Ich bin ein Anhänger der (btw. ziemlich populären) Many-Worlds-Interpretation der Quantenmechanik. Diese besagt, kurz ausgedrückt (man möge mir die schwammige und unzureichende Kurzfassung verzeihen), dass unsere Beobachtungen aus der Quantenphysik nicht mit einen "Kollaps der Wellenfunktion" zu erklären ist, sondern dass dieser Kollaps nur eine Illusion ist und jeder mögliche Zustand in seinem eignene Universum existiert. Das heißt, dass an jedem Punkt, an dem in anderen Deutungen, wie zB der Kopenhagener Interpretation, ein Wellenfunktionskollaps auftritt, in Wirklichkeit eine Art "Verzweigung" entsteht und jeder mögliche Ausgang des (ja nicht existierenden) Kollapses in einem eigenen Universum existiert. Einfach ausgedrückt bedeutet das: Jede physikalisch mögliche Vergangenheit und Zukunft existiert in einem eigenen "Paralleluniversum".

Fazit: Ja, meiner Meinung nach existieren Digimon - in einer abgewandelten, physikalisch möglichen Form - durchaus.



Maga

Adult Digimon

Beiträge: 158

Wohnort: Kassel

Beruf: Studi

  • Private Nachricht senden

90

Donnerstag, 2. August 2012, 00:50

Tschuldigung wenn ich was missverstehe aber: In diesem Thread geht es doch darum was wäre WENN Digimon real wären, nicht OB sie real sind oder?

Naja um mal ein bisschen Wiederbelebung zu starten: Wenn es sie gäbe, würde es keineswegs zu Friede, Freude, Eierkuchen führen wie uns 02 weismachen möchte...insofern finde ich Kaens Tamer-Fortsetzung "Battle Generation" thematisch äußerst interessant, weil sie versucht genau diesen Punkt realistisch und differenziert wiederzugeben.

Und wie auch immer die Geschichte ausgehen mag: Ich bin mir ziemlich sicher dass die Regierungen der Erde auf Teufel komm raus versuchen würden die Digimon zu kontrollieren oder zumindest zu überwachen. Manche würden sich dafür aussprechen sie am Leben zu lassen und ihnen die Freiheit zu geben, während andere sich aufgrund der Gefahr die von ihnen ausgeht besorgt zeigen würden und vielleicht sogar deren Vernichtung anstreben würden.
In heutigen Zeiten von Occupy und co. wäre es vermutlich DAS Thema bei den Liberalen dieser Welt: "Befreit die Digimon" und so.
Es wäre auch sicher nicht ausgeschlossen dass manche Mächte versuchen würden die Digimon als Waffen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.

Ich persönlich denke eine reale Welt mit Digimon hätte um einiges mehr an dystopischen, denn utopischen Charakter. Und ich weiß nicht ob ich persönlich es so toll finde, denn: Ja, es gibt viele Digimon die überaus freundlich, hilfsbereit und gütig sind, aber genauso viele welche die machthungrig, grausam oder missmutig sind. Die Digimon sind nunmal eine intelligente Spezies und in Kombination mit ihrer Macht damit auch potentiell gefährlich.

Wenn einige mächtige Digimon sich zusammenschließen würden um die Menschheit zu vernichten: Welche Chance hätten wir dann? Ich denke da mit Grauen an Szenarien wie aus Godzila, Independence Day oder Cloverfield. Darum wäre es wichtig zu versuchen sich mit den Digimon zu arrangieren, Allianzen zu gründen um so, für den Fall der Fälle, gewappnet zu sein, sollte mal von seiten der Digimon eine ernsthafte Gefahr ausgehen ;).
Hellraisin´ :evil:

Werbung

Baalmon

Adult Digimon

Beiträge: 106

Wohnort: Waserbilllig (Luxemburg)

Beruf: Mensch

  • Private Nachricht senden

91

Donnerstag, 2. August 2012, 02:31

Ich glaube eher die menschen würden auf die Nuklearwaffen vertrauen um die Digimon zu vernichten, wenn es zu einem Krieg kommt oder die Digiwelt erkunden um dort Kolonien anzubauen und den Digimon den Lebensraum zu nehmen, um zu leben. Menschen sind von Natur her ja egoistische Wesen, die es mögen über andere zu herrschen. Zu einer Situation wie im Anime wird es keineswegs kommen, ich glaube solche Partnerschaften mit Kindern sind etwas unrealistisch. Digimon könnten sich ja theoretisch mit den Menschen oder mit den anderen Lebewesen verständigen und so ein Verhältnis zu den Lebewesen auf der Erde aufbauen, wobei ich mir hier selbst widerspreche da ich denke, das es zu einem Krieg kommen würde.






Mein Deviantart Acc.: http://pflanzenmann.deviantart.com

Pingasmon

Perfect Digimon

Beiträge: 290

  • Private Nachricht senden

92

Donnerstag, 2. August 2012, 16:26

Hm, wenn Digimon real werden?

Wen die Menschen die Digimon entdecken würden, was würden sie dann tun?

Als erstes würden die Menschen die Digimon beobachten und sie Studieren.

Die Digimon wären eventuell gar nicht mit der Begegnung des Menschen überrascht, wir Menschen wären bei den Digimon vielleicht sogar schon bekannt.
Das liegt an den Datenverkehr im Internet, die Digimon könnten mit Leichtigkeit die Daten Öffnen, verändern oder Löschen.
Auf die art würde der Mensch den Digimon mehr über sich verraten als ihm lieb ist...

Es könnte aber auch sein das die Digimon uns gar nicht kennen und genau so wie wir uns auch erst einmal beobachten und Studieren.

Beide Spezies würden schnell merken, das sie gar nicht mal so unterschiedlich sind.
Die Menschen würden schnell erkennen das die Digimon keine Primitive Lebensform sind, sondern eine Intelligente Lebensform,
die in ihrer Kultur viele Ähnlichkeiten haben mit der von unserer.
Man würde die Digimon wahrscheinlich als "Die 3. Art" bezeichnen?


Da es bei den Digimon und uns sehr viele Ähnlichkeiten gibt, wird wahrscheinlich eines der beiden Spezies versuchen Kontakt auf zu nehmen.
Ich denke das es höchst wahrscheinlich der Mensch sein wird, da wir heute schon mit Hilfe von Satelliten usw, Signale wie Binärcodes etc, ins Weltall Senden um zu hoffen irgendwann auf Intelligentes Leben zu stoßen.

Ich denke das es schnell zu einem Kontakt mit dem Digimon kommen wird, erst mal werden nur Texte aus getauscht und Später vielleicht auch Handel betrieben.

Wir Menschen haben uns zwar hochentwickelt, aber unsere Waffen wären auf Digimon gar nicht ausgerichtet.

Aber nehmen wir aber mal an es komme zu einem Krieg, wir Menschen wären da ganz klar im Nachteil, jedes Digimon ist eine wandelnde Waffe.
Davon abgesehen, warum sollten die Digimon mit Roher Gewalt die Menschen vernichten?
Das wäre für die Digimon zu mühsam und umständlich.

Die Digimon würden wahrscheinlich unser Netzwerk als Waffe benutzen, Raketen umprogrammieren, oder Flugdrohnen hacken und steuern.
Oder sogar Informationen Fälschen, was dazu führen könnte das es Kriege zwischen unseren Ländern gäbe und wir uns quasi für die Digimon selbst auslöschen würden.


Zu einem Krieg würde es definitiv nicht kommen, weil die Digimon
eventuell gar keine Interesse an uns haben und die Rohstoffe aus der
Digiwelt könnten wir gar nicht benutzen, weil sie einfach nicht aus der
gleichen Materie sind und vielleicht gar nicht verarbeitet werden
könnten. Zumindest nicht mit unsere Technik.


MFG
"In diesem Universum gibt es keine unaufhaltsamen Kräfte. Es gibt keine unbeweglichen Objekte. Alles gibt nach, wenn man nur genug Druck ausübt."
– Der Didaktiker

Xanti

Baby 2 Digimon

Beiträge: 9

  • Private Nachricht senden

93

Donnerstag, 2. August 2012, 20:04

Das Topic ist ja genial! *-* Muss. Posten. SOFORT!! xD

Naja um mal ein bisschen Wiederbelebung zu starten: Wenn es sie gäbe, würde es keineswegs zu Friede, Freude, Eierkuchen führen wie uns 02 weismachen möchte...insofern finde ich Kaens Tamer-Fortsetzung "Battle Generation" thematisch äußerst interessant, weil sie versucht genau diesen Punkt realistisch und differenziert wiederzugeben.
Da hast du Recht, zumindest Anfangs würde es bestimmt kein friedliches Zusammenleben geben können, so zivilisiert sind Menschen (und wohl auch Digimon) einfach nicht.
Aber wie genau die Anfangsphase bzw. die weitere Entwicklung aussehen würde, hängt ganz von der Welt ab,in der die Digimon auftauchen, bzw. welchen Gesetzen und Regeln diese selbst gehorchen würden, schließlich gibt es von Staffel zu Staffel teilweise unterschiedliche Regeln, woher sollten wir wissen in welcher Season wir feststecken? xD
Für mein Gedankenexperiment gehe ich einfach mal davon aus, dass die Digimon wirklich heute in unserer eigenen Welt auftauchen.
Am Anfang würde alles davon abhängen, welche Digimon hier landen. Wenn es zu Anfangs friedlichere und kleinere, vielleicht sogar halbwegs menschenähnliche Digimon wären, dann wäre das ungefähr so ähnlich wie die ganzen "Aliens landen irgendwo auf einer Wiese, Passant sieht sie, ruft die Polizei, diese versucht erst mal sie vor der Außenwelt zu beschützen (es wurden schon Leute in zugegebenermaßen besonders gut gemachten Alien-Kostümen umgebracht, so viel Angst haben die bei den Leuten teilweise ausgelöst), bis dann schließlich irgendwer aufkreuzt und versucht mit ihnen zu kommunizieren"-Szenarios aussehen. Da die Digiwelt meistens mit einer Art Verbindung zu uns oder unserem digitalen Netzwerk dargestellt wird, wäre es gar nicht so verwunderlich, wenn Digimon unsere Sprachen sprechen würden, das würde die Kommunikation erleichtern.
Aber: Falls statt, Agumon, Gabumon und Angemon irgendwo etwas wirklich wildes (und eventuell radioaktives) ala Skullgreymon auftaucht, dann wird das ganze echt Cloverfieldartig, glaube ich. ^^" Obwohl das auch davon abhängt WO es auftaucht. Irgendwo in einer Wüste? Es könnte im Notfall wirklich aus der Entfernung mit den modernsten Raketen abgeschossen werden, und die gewöhnlichen Menschen würden A) gar nichts davon mitbekommen und B) alle die davon wissen würden in Zukunft in Angst vor diesen scheinbar feindseligen Kreaturen leben und versuchen sich weiter aufzurüsten, um diese Wesen auch in Zukunft aus dem Weg zu räumen. ^^" Auch keine Optimallösung, finde ich.
Aber später, wenn die Erwachsenen erst mal irgendwie herausfinden, dass die seltsamen Kreaturen auf die sie regelmäßig mit Raketen schießen schon seit Jahren als japanisches Kinderspielzeug bekannt sind, dann wird es erst so richtig weird. X_X"
Dann werden sie versuchen wollen herauszufinden, wo die Digimon herkommen, wie sie erschaffen wurden, und natürlich: Wie sie selbst welche erschaffen könnten, die schwere Aufgaben für sie erledigen können.
Naja, auch wenn es insgesamt wahrscheinlich mehrere lange Kriege und Konflikte zwischen Menschen und Digimon geben würde, irgendwann würden die meisten Digimon mehr oder weniger in unsere Gesellschaft integriert und ebenfalls vom Kapitalismus umgekrempelt werden, dann gäbe es kaum noch Unterschiede zwischen ihnen und uns.
Und wie auch immer die Geschichte ausgehen mag: Ich bin mir ziemlich sicher dass die Regierungen der Erde auf Teufel komm raus versuchen würden die Digimon zu kontrollieren oder zumindest zu überwachen. Manche würden sich dafür aussprechen sie am Leben zu lassen und ihnen die Freiheit zu geben, während andere sich aufgrund der Gefahr die von ihnen ausgeht besorgt zeigen würden und vielleicht sogar deren Vernichtung anstreben würden.
In heutigen Zeiten von Occupy und co. wäre es vermutlich DAS Thema bei den Liberalen dieser Welt: "Befreit die Digimon" und so.
Es wäre auch sicher nicht ausgeschlossen dass manche Mächte versuchen würden die Digimon als Waffen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren.
Da stimme ich dir in allen Punkten zu: Menschen wollen immer Ordnung, und die werden sie auf ihre Art auch zwangsläufig irgendwie herstellen. Das erinnert mich jetzt ein wenig an die X-Men wo sie auch alle Mutanten zwingen wollten sich der Öffentlichkeit preiszugeben, so wird es wahrscheinlich für die Digimon nicht viel anders sein, bzw. da sie aus einer anderen Welt kommen, könnte man sie gesetzlich wohl als so eine Art illegale Einwanderer behandeln, dann würden die ungefährlicheren die Staatsbürgerschaft (in abgewandelter Form) erhalten, während die gefährlichen entweder streng bewacht bleiben dürfen, und die wirklich psychopathischen entweder zurückgeschickt oder aus dem Weg geräumt werden.
Ich glaub auch, dass irgendwer vor den Digimon eher weniger Angst haben und sie stattdessen als Geschäftspartner die man ausnutzen kann betrachten wird. Man muss nur herausfinden, was die Digimon wollen, nicht wahr?
Erinnern wir uns zurück an V-Pet-Zeiten: Digimon wurden erfunden, Menschen (hauptsächlich Kinder) haben mit ihnen gespielt, sie großgezogen und sie kämpfen gelassen. Dazu wurden sie programmiert, das ist es, was sie wollen oder zu wolen glauben, da es ihnem Innersten entspricht. Also wird man sie halt im Austausch für schwere Arbeit und für Menschen unmögliche Aufgaben entweder in die Nähe von Kindern lassen (das jetzt bitte nicht irgendwie pervers auffassen, oder so ^^") oder ihnen erlauben, zusammen mit Menschen gegeneinander zu kämpfen (ungefähr wie bei den Gladiatoren, also nicht bis zum Tod, sondern nur als quasi-sportlicher glorifizierter Wettkampf oder so was).
Irgendein Übereinkommen würde man schon finden.
Ich persönlich denke eine reale Welt mit Digimon hätte um einiges mehr an dystopischen, denn utopischen Charakter. Und ich weiß nicht ob ich persönlich es so toll finde, denn: Ja, es gibt viele Digimon die überaus freundlich, hilfsbereit und gütig sind, aber genauso viele welche die machthungrig, grausam oder missmutig sind. Die Digimon sind nunmal eine intelligente Spezies und in Kombination mit ihrer Macht damit auch potentiell gefährlich.
Wow, das ist eine richtig erwachsene Einstellung, die du da hast :) !
Ich muss aber ganz ehrlich sagen: Auf Grund der Art wie ich aufgewachsen bin, wäre ich wohl ziemlich glücklich, wenn ich wirklich mit Digimon zusammen leben könnte, und bei meinem Gedankenexperiment geht es ja darum, dass Digimon in unsere Welt, in der viele sie bereits als Spielzeug/Anime/etc. kennen.
Klaro, es wäre wohl schlimm, wenn wirklich ein Digimon meime halbe Heimatstadt zerstören würde, aber... ich weiß auch nicht. Vielleicht würde ich auch keine Lust mehr auf Digimon haben, nachdem eines versucht hätte mich zu fressen, doch im Moment bin ich pro Digimon! xD
Wenn einige mächtige Digimon sich zusammenschließen würden um die Menschheit zu vernichten: Welche Chance hätten wir dann? Ich denke da mit Grauen an Szenarien wie aus Godzila, Independence Day oder Cloverfield. Darum wäre es wichtig zu versuchen sich mit den Digimon zu arrangieren, Allianzen zu gründen um so, für den Fall der Fälle, gewappnet zu sein, sollte mal von seiten der Digimon eine ernsthafte Gefahr ausgehen ;).
Oho, das hast du aber gut durchdacht! *-*
Ich glaub auch: Normalerweise sind Digimon genau so schlau wie Menschen, und die gehen für gewöhnlich auch nicht JFF durch die Gegend und versuchen Leute umzubringen, wieso sollte es bei Digis anders sein? In unserer nichtdigitalen Welt werden sie nicht stärker, weil es keine Daten gibt, die sie aus umgebrachten Menschen oder zerstörten Gebäuden beziehen könnten. Die Frage ist, ob sie hier überhaupt auf Dauer überlebensfähig wären oder zur Datenaufnahme regelmäßig in ihre Welt zurück müssten.
Aber es gibt auch tierische, primitivere Digimon, und die könnten sich leicht zu irgendwelchen Verwüstungen überreden bzw. manipulieren lassen, und für diesen Fall sollte man wirklich möglichst gute Geschäftsverhältnisse mit ein Paar starken Digimon haben. ^^
Ich glaube eher die menschen würden auf die Nuklearwaffen vertrauen um die Digimon zu vernichten, wenn es zu einem Krieg kommt oder die Digiwelt erkunden um dort Kolonien anzubauen und den Digimon den Lebensraum zu nehmen, um zu leben. Menschen sind von Natur her ja egoistische Wesen, die es mögen über andere zu herrschen. Zu einer Situation wie im Anime wird es keineswegs kommen, ich glaube solche Partnerschaften mit Kindern sind etwas unrealistisch. Digimon könnten sich ja theoretisch mit den Menschen oder mit den anderen Lebewesen verständigen und so ein Verhältnis zu den Lebewesen auf der Erde aufbauen, wobei ich mir hier selbst widerspreche da ich denke, das es zu einem Krieg kommen würde.
Nuklearwaffen sind auch nicht die Lösung für alles. Ich meine: Wollen wie die Digimon loswerden oder die menschliche Spezies? ^^" So was kann sehr leicht nach hinten losgehen, bzw, wer sagt denn, dass die Digimon, wenn sie erst mal sehen wozu wir fähig sind nicht auch anfangen ihr Äquivalent zu Atomwaffen herauszulassen? Um ehrlich zu sein wäre es mir lieber, wenn sich Konflikte auf ein "Militär, bestehend aus Bodentruppen und Luftunterstützung kämpft gegen Champion oder vllt. auch Ultra-Digimon"-artiges Maß beschränken. Wenn eine Seite anfangen würde, es nicht nur auf Besiegen und Unterwerfung sondern auf dauerhafte Vernichtung anzulegen, dann wäre der Gegner dazu gezwungen auch diesen Schritt zu machen, und ich glaube um ehrlich zu sein, dass Digimon von allein nicht zu so einem Schritt greifen würden, die meisten sind auf das Gebiet in dem sie leben bedacht, und sie wollen ihren Lebensraum auch nicht dauerhaft unbewohnbar sehen.

Hum, beim zweiten Punkt sehe ich das anders als du: Ich würde so eine Partnerschaft zu Kindern bestimmt nicht ausschließen, schon allein auf Grund der Tatsache, dass es, wenn Digimon bei uns auftauchen, die wirklich genau auf dem Kinderspielzeug basieren nicht einfach zufällig so aussehen würden, es gibt immer eine Ursache für so etwas. Wieso? Keine Ahnung, das weiß ich auch nicht.
Deshalb denke ich aber, dass solche Partnerschaften durchaus möglich wären.

Kokoromon

Child Digimon

Beiträge: 43

Wohnort: United Kingdom

Beruf: Pharmazeutische Assistentin

  • Private Nachricht senden

94

Samstag, 13. Oktober 2012, 00:03

Also ich persönlich denke auch, dass es in der Zukunft nicht unbedingt mehr Fiktion sein muss..wer weiß schon, was man in der Zukunft alles möglich machen kann..allerdings würd ich das eher zwiegespalten sehn, muss ich erhlich sein, denn viele Menschen würden die DigiMon wie bereits erwähnt für ihre dreckigen Machenschaften benutzen oder sie quälen..was ja echt zum kotzen ist..sie für Versuche missbrauchen, wie sie es ja schon mit Tieren machen, leider, oder ja, sie essen..v_v da dreht sich mir echt der Magen um..
Die mächtigsten würden wohl eh wieder dein meisten Nutzen daraus ziehen & mit ihrer Hilfe noch mächtiger werden, seufz..
Aber genau da würd ich zum Einsatz kommen & es mir zur Aufgabe machen, genau diesen Menschen mithilfe meines DigiMon-Partners (V-mon hoffentlich :3) das Handwerk legen..
& all meinen alten Klassenkameraden die mich damals in der Realschule ausgelacht haben, weil ich ja noch DigiMon geschaut hab, würd ich's so richtig zeigen..muhaha :P
Wer weiß, die würden sicher auch 'DigiMon'-Zoos aufmachen, dort Zoowärter zu sein wär wohl sicher ein äußerst gefährlicher Job XD

Aber eben wie gesagt, wer weiß schon, was die Zukunft bringt? In 2016 wollen die ja angeblich ein Mammut wieder zum Leben erwecken..Ö.Ö
Da muss das ja nicht Zukunftsmusik bleiben..;)
Übrigens klasse Thema, bevor ich vergesse, das zu erwähnen..:D


Ich werde nicht für meine Freunde kämpfen.
Ich werde für sie gewinnen!

Nagashi

DigiTama

Beiträge: 1

  • Private Nachricht senden

95

Samstag, 29. Juni 2013, 19:32

also ich glaube das digimon sogar theoretisch geben könnte! ja es hört sich erst einmal verrückt an aber lasst es mich zunächst erklären!
DIGIMON; digital monsters also daten in form von lebewesen. das bedeutet das tamagotchi früher war die vorversion im prinzip eines digimon! nun muss geklärt werden: okay klar schlaumeier das ist klar ein digimon - aber kein echtes so wie in der tv serie. ABER: das internet ist im prinzip ebenfalls eine art digiwelt wenn man es vom standpunkt der kommunikation betrachtet = daten werden verschickt per bluetooth oder ähnlichem. wenn ich hier ne nachricht verschicke dann ist das ne plattform die auch ne art "welt" darstellt.
also fassen wir kurz noch zusammen (das musste ich übrigens davor erklären damit daswas ich jetzt schreib versteh!): digimon sind daten in form von lebewesen die zusammengefügt worden sind, digiwelt oder die "welt" muss definiert werden als "plattform".

früher hätte man nicht mal im traum gedacht das es sowas wie fernseher oder telefone geben wird wie jetzt unsere schicken smartphones! also zudem einmal: es ist nicht völlig ausgeschlossen das es digimon irgendwann eines tages geben könnte!
viren sind ebenfalls sogar unabhängig vom programm und zerstören das betriebssystem eines pc's. also im prinzip "digimon".

UND NUN ZUR ENDGÜKLTIGEN ERKLÄRUNG: digimon sind oder können niemals sowie in der tv-serie als richtige lebewesen materialisiert werden! das ist zu 100 % klar! das wird niemals funktionieren! aber digimon könnten erschaffen werden - nehmen wir den gedanken des cycborgs auf! ein mensch der seinen geist in roboter form hineinbauen will. so abgedreht wie es auch klingt das könnte tatsächlich möglich sein durch neurprothese und einem brain computer interface! um das zu erklären wäre ein noch längerer text nötig deswegen hier 2, 3 links damit ihr euch durchlesen könnt worum es handelt!

http://de.wikipedia.org/wiki/Transhumanismus

http://de.wikipedia.org/wiki/Brain-Computer-Interface

http://de.wikipedia.org/wiki/Neuroprothese


so wenn ein geist bzw. der mensch als solches in einer maschine verewigt werden kann dann können daten, also progarammierte programme in dem fall auch sogar viren in einem "lebewese ähnlichem" zustand existieren - es ist der gleiche vorgang!

das bedeutet allerdings das digimon dann nicht mehr aus 100 % daten bestehen! es müsste "digi-creature-mon" dann heißen! also kein vollwertiges digimon!

und um jetzt komplett nochmal alles umzuschmeißen: um digimon wirklich erschaffen zu können bräuchte man einen krank heftigen daten materialisierer!
das bedeutet eine menge angeschlossener geräte die protonen, neutronen, elektronen etc. herstellen zu können und eine menge energie um die daten zusammen zusetzen und dann zu materialsieren!

das würde sich als sehr schwierig denke ich erweisen! ABER: digimon wären theoretisch möglich! man müsste ihnen nur die richtigen daten inhalte angeben um dann dem digimon die jeweilige attacke ausführen zu lassen oder so wie es aussehen sollte!

ICH HOFFE ICH KONNTE HELFEN UND AUCH EVTL. EINIGEN DEN TRAUM UND DIE HOFFNUNG GEBEN DAS DIGIMON TATSÄCHLICH EXISTIEREN KÖNNTEN!
(ich hab mich früher mit dem ganzen zeugs mal in der 10 kl. sehr stark beschäftigt deswegen weißich davon extrem viel ^^)

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

96

Samstag, 29. Juni 2013, 22:18

digimon sind oder können niemals sowie in der tv-serie als richtige lebewesen materialisiert werden! das ist zu 100 % klar! das wird niemals funktionieren!

Gib der Technologie bisschen Zeit. Alles ist möglich.

Zitat

aber digimon könnten erschaffen werden - nehmen wir den gedanken des cycborgs auf!

Also da gefällt mir meine Idee mit einer Google Brille App viel mehr.
Sie ist billiger bei Entwicklung und könnte auch noch in den nächsten paar Jahren kommen.
So ein Projekt könnte auch theoretisch von einem Fan gemacht werden der in seiner Freizeit an dem Ding arbeitet.
Spätestens wenn solche Geräte wie bei Accel World entwickelt werden wäre so eine App ein Durchbruch, besonders beim Digimon Fandom.

Novamon_22

Baby 2 Digimon

Beiträge: 8

  • Private Nachricht senden

97

Samstag, 21. September 2013, 20:45

Ich würde es mir irgendwie richtig cool vorstellen.
Gemeinsam mit den Digimon und ein paar Freunden für das Gute zu kämpfen- aktiv etwas für das Gute zu tun- wäre glaube ich schon ein irres Gefühl. (Ehrlich gesagt würde ich aber gerne einen Digimonpartner haben- und mich nicht in eines verwandeln (s. Digimon Tamers/ Frontier)
Andererseits wüsste ich nicht wie es mir lieber wäre. Wie bei Staffel 1 (schon irgendwie cool, auch wenn man Schwierigkeiten mit Schlafen/Essen/Hygiene hätte :D , aber doch irgendwie aufregend) oder Staffel 2 (man kann zwischendurch nach Hause, muss aber neben der Rettung der (Digi-)welt noch Schulaufgaben machen :D )