Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Digimon Generation Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Werbung

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

301

Dienstag, 29. Juni 2010, 19:41

Zitat

Original von Schwarznebel
Wobei ich irgendwo gelesen habe, dass die Digimon Macher von Pokémon wussten und sich deshalb extra noch zusätzlich überlegt haben wie sie weit möglichst weg von deren Schema kommen. So kam das mit dem "Digimon können sprechen" angeblich zustande.


Wahrscheinlich falsche infos. wenn das der fall gewesen wäre, hätte Bandai der Franchise wohl einen anderen namen gegeben. ich meine, ehrlich: die meisten Digimon hasser haben keine ahnung von Digimon und stürzen sich nur hirnlos auf das "mon" im namen als wäre das der definitive beweis. wenn Digimon z.b. "Cyberbeasts" heißen würde, gäbe es die meisten vorwürfe gar nicht.

Werbung

Brook

Child Digimon

  • »Brook« wurde gesperrt

Beiträge: 82

Wohnort: Hamburg

Beruf: Bankkaufmann

  • Private Nachricht senden

302

Donnerstag, 1. Juli 2010, 17:01

da finde ich hst du vollkoemmen recht, das mon ist das der rest interessiert viele nicht. wer was mag ist mir ja an sich auch egal, man sagt mag ich oder mag ich nicht und gut ist, es sind beides monster serien aus japan mehr haben sie nicht gemeinsam na bis auf das mon eben. obwohl ich aber sagen muss dases bei pokemon oft pocket monster heißt bei digimon aber schon immer digimon wenn man sich die produkte so ansieht na außer bei den amis aber davon rede ich ja nicht.

DigimonFan100

Child Digimon

Beiträge: 92

Wohnort: Thüringen gera lusan

Beruf: ähm schülerin

  • Private Nachricht senden

303

Donnerstag, 19. August 2010, 14:39

ich finde beides ist gleichgut und ich denke nicht das pokemon und digimon sind keine gegner das ist nicht richtig ( es sind nur serien nichts echtes auch wens schön währe )
Hi,ich mag sehr gerne Pokemon und Digimon tamers ^^!
Lieblingsdigimon : Impmon und beelzemon blast mode

Dracomon

Perfect Digimon

Beiträge: 340

  • Private Nachricht senden

304

Sonntag, 22. August 2010, 21:47

Was mich an Pokemon stört sind folgende Sachen

Geografie:
Komisch die Gegenden liegen alle neben einander und Satoshi wird immer gesagt:" Es gibt eine neue Region?" Hört sich immer so an alls ob die anderen Regionen grade entstanden sind. Gleiche gilt für den Pokedey ,er sagt ganz am Anfang als man Ho-Oh sah ,einige Pokemon sind noch unerforscht ,würde ein Dex aus Johto wenn er ein Arktos sieht sagen ,einige Pokemon sind noch unerforscht

Namen:
Wie können die Pokemon ihren Namen sagen ,wenn sie doch erst von Menschen benannt wurden

Essen:
Was essen die Menschen ,eigentlich doch Pokemon und sieht Glurak so aus als ob er sich mit Beeren zu frieden gibt?

Babys:
Komisch das Pikachu exestierte und erst dann Pichu kam ,komisch das man ein Pokemon und seine Babyform erst später erscheint. Oder auch mit Tauros und Miltank ,der eine ist männlich ,die andere weriblich ,wie konnten sich die Taurose in Kanto fortpflanzen wenn es Miltank noch nicht gab?

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

305

Montag, 23. August 2010, 06:58

Zitat

Original von Dracomon

Geografie:
Komisch die Gegenden liegen alle neben einander und Satoshi wird immer gesagt:" Es gibt eine neue Region?" Hört sich immer so an alls ob die anderen Regionen grade entstanden sind. Gleiche gilt für den Pokedey ,er sagt ganz am Anfang als man Ho-Oh sah ,einige Pokemon sind noch unerforscht ,würde ein Dex aus Johto wenn er ein Arktos sieht sagen ,einige Pokemon sind noch unerforscht

Abgesehen davon, dass der Pokédex meines Wissens nach Ho-Oh noch immer nicht kennt (wahrscheinlich, weil man sich das Vieh immer noch als Trumpfkarte für ein irgendwann in ferner Zeit kommendes Finale in der Rückhand behält) ist es ein reiner Fehler des Johtoübergangs. Danach war bereits klar, dass es neue Regionen geben wird und es war nie eine große Sache. Pokémon der nächsten Region sind meist dann auch schon im Pokédex. Abgesehen davon hieß es selbst bei Johto nicht "Oh, neue Region" sondern "Oh, da darf ich hin?"

Zitat

Original von Dracomon

Namen:
Wie können die Pokemon ihren Namen sagen ,wenn sie doch erst von Menschen benannt wurden


Weil die Menschen sie vielleicht nachdem benannt haben, was sie sagen? Wie Kinder Katzen als Miau und Hunde als Wauwau bezeichnen.

Zitat

Original von Dracomon

Essen:
Was essen die Menschen ,eigentlich doch Pokemon und sieht Glurak so aus als ob er sich mit Beeren zu frieden gibt?

Nun im Anime wird ja auch gezeigt, dass Pokémon Pokémon essen und im Spiel wird es auch erwähnt. (Es wird natürlich nie ganz gezeigt, aber man sieht halt das Pokémon andere Pokémon jagen etc)

Zitat

Original von Dracomon

Babys:
Komisch das Pikachu exestierte und erst dann Pichu kam ,komisch das man ein Pokemon und seine Babyform erst später erscheint. Oder auch mit Tauros und Miltank ,der eine ist männlich ,die andere weriblich ,wie konnten sich die Taurose in Kanto fortpflanzen wenn es Miltank noch nicht gab?

Zum einen ist es wieder etwas, dass man in dem Umfang nur auf den Kanto-Johto-Übergang beziehen kann, nicht auf die folgenden und gerade bei den Tauros ist es nun einmal so, dass Pokémon in der ersten Edition kein Geschlecht hatten (weil das für den ganz alten GB zu kompliziert gewesen wäre *lol*)

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Dracomon

Perfect Digimon

Beiträge: 340

  • Private Nachricht senden

306

Montag, 23. August 2010, 20:58

Aso ok dann wären meine Frage so gut wie geklärt.
Das Pokemon in den alten Spielen noch kein Geschlecht hatten wusste ich nicht.

Sonst frag ich mich no ,ob es eine Rolle spielen wird ,wer Satoshis Vater ist und kommt er auch als Protagonist nach Issu oder wird er ersetzt ,irgendwo hab ich gelesen ,er ist wieder Protagonist aber wird nicht von Rocko sondern von einem anderen Typen begleitet und wieder ein neues Mädchen. Stimmt das oder weiß man noch nichts genaues?

Haruhi

Baby 2 Digimon

Beiträge: 17

Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beruf: Schülerin

  • Private Nachricht senden

307

Montag, 6. September 2010, 18:53

RE: Digimon vs. Pokemon

Also ich finde das Digimon spannender ist als Pokemon, weil die Pokemon erstens nicht so gut aussehen, sie nicht so stark sind wie Digimon. Die Story ist langweilig und nicht so spannend. Bei Digimon ist es immer etwas anderes und die Kämpfe sind auch spannender gestaltet (nicht so wie bei Team Rocket, dass jedes Mal verliert.. das wiederholt sich immer, was ich langweilig finde). Also Digimon!

Rief

Child Digimon

Beiträge: 23

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

308

Montag, 6. September 2010, 22:13

Sie sind zu verschieden um sie zu vergleichen
Sie haben nur eins gemeinsam, es geht um Monster Training
Hierzu sag ich aber folgendes:

Dragon Quest Monsters
Monster Farm
Spectrobes
...

Kann noch viel mehr nennen, aber ich finde sie sind alle verschieden

Nightfallmon

Nightfallmon das Chaos

Beiträge: 427

Wohnort: Hm.... Deutschland xD (Nähe von Ulm in BaWü)

Beruf: kA

  • Private Nachricht senden

309

Dienstag, 7. September 2010, 00:52

Was das angeht find ich Bakugan noch am ehesten wie Digimon. Würde sich meiner Meinung nach weit besser vergleichen lassen als Digimon und Pokemon. :D

Binks

Adult Digimon

Beiträge: 108

Wohnort: 「

Beruf: 「

  • Private Nachricht senden

310

Montag, 11. Oktober 2010, 21:20

ich hab gelesen das digimon ein tamagotchi klon ist stimmt das?
das könnte sogar hinhauen weil die kinder ja immer tamagotchi ähnlichen handys zum entwickeln benutzen.
sry für den kurzen beitrag ^^' möchte nur eine antwort hierzu haben.
DIGIXROS!!! x3

Werbung

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

311

Montag, 11. Oktober 2010, 21:32

Zitat

Original von Binks
ich hab gelesen das digimon ein tamagotchi klon ist stimmt das?
das könnte sogar hinhauen weil die kinder ja immer tamagotchi ähnlichen handys zum entwickeln benutzen.
sry für den kurzen beitrag ^^' möchte nur eine antwort hierzu haben.


Jep, das erste, was es von Digimon gab waren die V-Pets, also Tamagotchis. die als Klon zu bezeichnen wäre allerdings nciht wirklich korrekt, da die original Tamagotchis auch von Bandai gemacht wurden, weswegen die "Digital Monster" V-pets wohl mehr als weiterentwicklung gedacht waren, wobei diesmal die zielgruppe besonders jungen waren, weswegen man in den V-Pets ein Verbindungs- und Kampfsystem eingebaut hat, um das aufziehen "actionreicher" zu gestalten. Von denen gibt es wiederum zig versionen und weiterentwicklungen, zu xros wars kommen bald auch neue "Digimon minis" raus.

Das sollte eigentlich allgemeinwissen sein, besonders wenn man einen Digimon Manga gelesen, hat, da dort im gegensatz zum Anime immer die V-pets eine große rolle spielen (Alle hauptcharaktere bis auf Taiki im neuen Xros wars manga besitzen ein Tamagotchi, aus dem ihre Digimon "schlüpfen")

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mulp« (11. Oktober 2010, 21:33)


Binks

Adult Digimon

Beiträge: 108

Wohnort: 「

Beruf: 「

  • Private Nachricht senden

312

Montag, 11. Oktober 2010, 21:44

~eigentlich allgemeinwissen~
ja tut mir leid wenn ich keine mangas lese oder seit digimon rauskam dabei war aber woher sollte ich das wissen. die treads drüber sind wahrscheinlich 3 jahre alt und schwer zu finden. aber danke für die information, mulp. übrigens hab auch gelesen das pokemon monster farm geklont hat. ich aber hab aber auch gelesen das monster farm 1997 rauskam also nach pokemon. oder ist es wieder der selbe fall wie bei pokemon und digimon? also das monster farm vor pokemon geplant wurde und das pokemon einfach früher rauskam oder was? lg
DIGIXROS!!! x3

Mulp

...jetzt sogar mit drei Fahnen.

Beiträge: 2 223

Wohnort: Hessen

Beruf: Mediadesigner

Danksagungen: 254

  • Private Nachricht senden

313

Montag, 11. Oktober 2010, 22:00

Also Monster Farm kam nach Pokemon raus und auch nach Digimon, allerdings waren auch nur ein paar monate dazwischen, was wirkliches "klonen" ziemlich unwahrscheinlich macht, wenn man den entwicklungszeitraum bedenkt, dem man noch einräumen muss.

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

314

Dienstag, 12. Oktober 2010, 09:34

Wisst ihr: Pokémon, Digimon, Monster Farm und Co, die haben doch gaaaaaaanz offensichtlich alles von Dragon Quest abgeschaut! Da gibt es ja auch solche Monster! [/ironie]

Ende der 90er war einfach die Zeit reif für Monsterserien und das haben die verschiedenen Firmen eben auch erkannt. Das war mehr oder weniger zufall. Vielleicht kennt einer von euch die Pinky & Brain Folge über Kunst (in der Pinky der große Künstler wird). In der Folge fängt Brain an und meint eben, dass die Zeit nun nach allen Berechnungen reif ist für "Donutismus" - dummerweise meinen das alle anderen auch, weshalb die Kunstkritiker keinen Donutismus dann mehr wollen xD"
Naja, und damals war eben die Zeit reif für Monster Shonen. xD" Darauf hatte damals die Welt offensichtlich gewartet.

Anfang '96 kam Pokémon.
Januar '97 kam die offizielle Ankündigung von Digimon (in Arbeit war esseit 95) - das erste VPet kam Sommer '97
November '97 kam Monster Farm.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

Doomkid

DIGI1412

Beiträge: 2 599

Wohnort: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Beruf: angehender Student

  • Private Nachricht senden

315

Mittwoch, 13. Oktober 2010, 14:22

eine kurze Bemerkung zu amarikanischen Zeichentrickserien wie Pinky und der Brain:
Es ist schon fantastisch, wie viel Satire man zurückblickend in diesen Serien findet. Sie bringen die verschiedensten probleme manchmal besser auf den Punkt, als so mancher ernst gemeinte Anime und das auf eine erfrischend witzige Art und Weise. Freakazoid is auch so'n Thema... vielleicht setzt sich da ja mal 'ne Diskussion im entsprechenden Thread in Gang.

nun zum Thema:
Sie haben es wirklich nicht gerade leicht, weil man jeder Serie mit ähnlichem Inhalt vorwerfen kann, die Idee von der anderen geklaut zu haben. Letztlich können wir es mit Bestimmtheit nicht sagen, denn dazu müssten wir die Erfinder der Serien sein.
In der Masse setzt sich dann aber leider das bekanntere durch und alles andere wird meist dann als Abklatsch dessen gesehen.

Natürlich hat es Digimon doppelt schwer, denn während Pokemon eben durchgehend im fernsehen läuft seit über 10 Jahren und in der Werbung und den Supermärkten immer präsent ist (hab erst letztens wieder diese Pokemonfiguren und Plastik-Pokebällen geseh'n beim einkaufen), taucht Digimon eher so als Kurzerscheinung auf (zumindest außerhalb Japans). Da kommt mal eine Staffel mit 50 Folgen und dann ebbt es schon wieder ab. Natürlich ist es da klar, dass Pokemon eher in den Köpfen der Menschen bleibt (ehrlich, ich glaube so gut wie jeder Mensch hat schonmal was davon gehört, zumindest einmal den Namen).

Aber so ergeht es ja auch allen anderen Monsterserien. Durch dieses Einprägen in die Gehirne der Menschen verdrängt Pokemon als DER Monsteranime für Kinder alle anderen, vergleichbaren Serien und das vollkommen zu Unrecht.

Into a wild blue Summer Night!

316

Sonntag, 19. Dezember 2010, 15:37

ich finde digimon tausend mal besser als pokemon =)
zwar bin ich auch pokemonfan aber digimon ist besser,weil bei pokemon kommt immer team rocket und das nervt und die spiele sind eig. auch immer gleich

Terriermon<3

unregistriert

317

Sonntag, 19. Dezember 2010, 16:37

Ganz klar.....*trommelwürbel*....DIGIMON :D
Digimon finde ich ist die beste Anime Serie,es kommt nicht so viel Blut wie bei Elfenlied oder anderen aber man kann Spaß haben und hat viel zu lachen ;)

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

318

Samstag, 16. März 2013, 01:26

Ich geb auch mal meine Meinung zu der ganzen Sache, da es mich echt ankotzt das es Leute gibt die im Jahr 2013 immernoch denken Digimon wäre ein Pokemon abklatsch und Pokemon werden angepriesen als ob es der krasseste Shit aller Zeiten wäre (mit diversen Memes, fanarts usw.)

Das Fangetue drumherum:
Leute wie ich die gerne Reddit verfolgen, oder andere Seiten, merken den unterschied der Fangemeinde deutlich zu spüren. Der einzige "berühmte" Meme von Digimon den ich ab und zu in form eines Re-Postes sehe ist der "Meat Farm - F*ck logic" Post, der sich auf Digimon World bezieht für die PS1. Der rest der bilder wie "After I realized House and Devimon have the same German Voiceactor" und im bild ist ein Devimon mit dem Gesicht von DR.House mit seinem Gehstock oder andere Memes tauchen nur 1 mal auf und dann nie wieder. Bei Pokemon wird aber täglich so viel dummer, cooler, süßer, übertriebender Fanart gepostet obwohl viele das eigentliche Thema der Pokemon vollkommen verfehlen. Pokemon, so wie ich das sehe, bestehen zu 70% aus knuddeligen Plüschtierchen, 20% legendäre Pokemon die tatsächlich Cool aussehen (mit ausnahmen) und 10% Cooler Pokemon ohne besonderen Status. Die Fanbase macht aber eher Fanarts die in Richtung 70% Coolness, 10% Guck mal wie scheiße die neuen Pokemon aussehen und 20% Süßer Pokemon Fanart. Ich will damit nicht sagen das Pokemon nicht Cool sind und niedlich sein müssen aber wenn die Fanbase wirklich auf Coolness so abfährt dann wären sie bei Digimon besser aufgehoben. Außerdem ist es nicht verboten Digimon und Pokemon zu mögen, wir reden hier nicht über irgendwelche Religionen sondern um Monster die man Sammelt / Tamed -.-. Ich kenne eine Hand von Leuten die der Meinung sind sich entscheiden zu müssen, statt einfach sagen ich nehme beide und bin glücklich damit.

Dann gibt es noch diese Post die mich wahnsinnig machen könnten, die sogenannten "Pokemon ist das natürlichste Ding der Welt" Posts. Nehmen wir als Beispiel denn post wie gezeigt wird was Jungen und Mädchen so mit der zeit im Fernseh gucken. Bei den Jungen wird im alter von 7 Jahren Pokemon gezeigt, bei Mädchen Barbie, im Alter von 12 Jahren wird bei Jungen Pokemon gezeigt, bei Mädchen Twighlight, im Alter von 18 wird bei Jungen Pokemon gezeigt, bei Mädchen irgendwelche stereotypischen/sexistischen Mädchen Sachen. Über den Anime lästere ich später. Aber wieso wird Pokemon als so offensichtlich dargestellt, und wieso so sexistisch (allein der Runningag mit dem Fahrrad ._.)? Ich meine ich könnte mit 7 vllt Dragonball geguckt haben (habe ich nicht getan ich mag es überhaupt nicht) mit 12 würde ich eher Spongebob bevorzugen und mit 18 One Piece oder Avatar Herr der Elemente aber nicht Pokemon.

Der Anime:
Hier wird die Story sehr kurz erzählt. Junge geht auf Abenteuer und will der stärkste Trainer werden. Und das ist die Story für über 750 Folgen!!!!! WAS ZUR HEILIGEN SCUMON!!!! wie kann man so einfallslose Sache bringen die sich dann tatsächlich durchsetzt und von so vielen anerkannt wird? Nicht nur das, Ich habe es satt den Fernseher einzuschalten und aus Neugierde bei Pokemon vorbeigucken und immer Ash's unverändertes Gesicht zu sehen! hatte er nach den ganzen Jahren wenigsten eine Geburtstags Episode? nein! es ist immernoch der selbe stink langweilige Anfänger wie in der ersten Staffel! an dieser Stelle freut man sich über die Vielfalt die Digimon bieten mit all den Protagonisten und Digimon mit allen unterschiedlich Persönlichkeiten etc., egal ob gut ausgearbeitet oder nicht aber man benutzt nicht auf über 750 Episoden Taichi. Ich meine stellt euch vor Digimon Adventure wäre 750 Episoden lang, wie würde man den Spannungsbogen bei 750 Folgen straff halten UND Taichi gut präsentieren? Das geht nicht! entweder das eine oder das andere und im Falle Pokemon leidet leider der Chara drunter denn ash entwickelt sich nicht, er darf sich nicht entwickeln sonst ist er irgendwann tatsächlich der allerbeste und seine Reise wäre zu Ende. Scheiße! das Writer Team müsste sich einen neuen Char ausdenken, das ist viel zu viel arbeit lieber Filler Folgen und auf die nächste Region warten wo Ash seine guten Starken Pokemon wegwirft nur um die neuen Pokemon Hypen zu können! *haare ausm Kopf reiß*!

Dann haben wir Team Rocket, dass nach 750 Folgen immer noch nicht Kapiert haben das sie zu dämlich sind einem Kind eine elektrisierte Maus zu entwenden. auch sie Entwickeln sich nicht, werfen mit jeder Staffel ihre Pokemon weg, bis auf Mauzi und Woingenau die nie kämpfen, und sind einfach nur mittlerweile nicht mehr schön anzusehen. Anfang war es witzig, neu, usw. aber nach 750 Folgen hat man wirklich satt das sie in fast jeder Folge ihren dämlichen Spruch sagen und ihren dämlichen Abgang machen nachdem sie die Folge mit unnötigem Filler Scheiße gefüllt haben.

Dann gibt es noch die gebannten Episoden wo ich mir nur denke "Ihr habt doch nicht wirklich erwartet dass das in Ordnung wäre oder?" James mit Real aussehenden Busen, Epilepsie Donnershock, Gewehre auf Kinder richten?!?!?, gut hat Digimon Adventure auch gemacht aber da hat Takeru direkt erklärt es sei gefährlich und man sollte es lassen. Und dann entstehen Situationen wo sich der Zuschauer fragt "wann hat Ash Pokemon X gefangen?" da die Folge wo das Pokemon gefangen wurde gebannt wurde.

Das letze ding was mich an dem Anime Stört ist die Vergesslichkeit der Charas, nehmen wir mal an diese 750 Folgen sind tatsächlich nur ein Jahr, wieso erinnert sich Ash z.B. nicht an smogmog den er in den ersten paar Staffeln mehr als dutzende male besiegen durfte? Und er sagt nicht "Moment Pokedex hilf mir mal auf die Sprünge, das Pokemon kommt mir bekannt vor" nein er tut so als ob er das Pokemon zum ersten mal im leben gesehen hätte. WTF?!?!?!

Im großen und ganzen ist der Anime doch recht schlimm und die Tatsache das die mit über 750 Folgen das Abziehen was Digimon mit 79 abgezogen hat (Filler usw.) ist schon erschreckend und die allgemeine Masse meint Pokemon Anime wäre DAS ding allerzeiten.
~~~I don't want to live on this Planet anymore.~~

Der Digimon Anime hingegen ist immer (mit einer Ausnahme) unabhängig von einander. Egal ob Manga, Spiel oder Anime alles spiel in seiner eigenen Welt, allein Xros Wars hat pro Vertreter eine Welt, eine Manga Welt, eine Anime Welt und eine Spiel Welt. Das hat den Vorteil das keiner der Teile im Franchise eintönig wirkt da es immer wieder was neues gibt, egal ob man es mag oder nicht. Viele Fans verwirrt es aber, besonders die neu Einsteiger wundern sich warum das ganze keinen roten Faden hat usw. Viele bewerten auch die einzelnen Teile des Franchises schlechter weil er nichts zu tun hat mit dem vorherigen das man bereits angefangen hat zu mögen. Generell bin ich der Meinung das der Digimon Anime besser ist als der Pokemon Anime. Ich finde es auch gut das man nach 50 Folgen immer ein Schnitt macht und von Vorne anfingt, so kann man neue Digimon vorstellen und der Spannungsbogen bleibt straff, nicht wie bei Pokemon wo man irgendwann genug von ash's und Team Rockets Dummheit hat. Außerdem bietet Digimon viel bessere Soundtracks aber das ist Geschmackssache. Der Digimon Anime ist zwar nicht der qualitativ beste Anime aber es reicht um Kindern zu gefallen, was das Zielpublikum ist, was viele nicht verstehen und sich beschweren das sie mit 17 nicht bereit sind Digimon zu gucken weil es ihnen zu kindisch erscheint.

Die Spiele:
Das ist der Punkt wo ich sage das man da wenig Fehler machen kann. Für ein Gameboy war dieses Rollenspiel eines der Must Have's und das nicht ohne Grund. Es bot für damalige Zeiten so vieles mit was heute Selbstverständlichkeit ist das es den meisten nicht auffällt. Viele sagen das TloZ OoT das Spiel gewesen ist das die Gaming Szene verändert hatte ich finde aber dass das vollkommener Schwachsinn ist. Metal Gear Solid kam ein paar Monate nach TLoZ OoT und es wäre auch ohne OoT ein geniales Spiel gewesen. Das einzige was OoT gut gemacht hat ist der wechsel von 2D in 3D und das hatte Mario auch schon super hingekriegt nur die Welt war nicht Open World also hat es kein Schwein gejuckt. Zudem war OoT auf einer Konsole die immer noch Cartridges benutz hatte!!! wenn man nicht geschickt mit dem Speicherplatz umgegangen wäre dann müsste man das Projekt abblasen oder wie Mario mit Portalen zu den Welten (wie es ursprünglich geplant war). Außerdem boten auch viele andere Spiele bereits davor auf der Snes Drei Dimensionale Effekte und Overworlds, nur halt nicht in 3D. Der Wechsel von 2D auf 3D war auf der n64 auch kein Zuckerschlecken da Nintendo damals den Fehler begann und mit Cartridges sich ihr eigenes Grab geschaufelt hat. Spiele wie Metal Gear oder Final Fantasy konnten nicht mehr auf der Nintendo Konsole, wegen Speicher Mangel, überleben und zogen auf die PS1, zum vergleich eine N64 Cartridge kann 64 MB speichern während eine CD 700MB haben kann (es wurde bei Spielen mit 2 CD aber oft so aufgeteilt das man halbe halbe hat und deshalb nicht den vollen Speicherplatz nutzte). so und was ht das ganze mit Pokemon zu tun? Pokemon war ein Rollenspiel auf dem Gameboy, einer leistungschwacheren Konsole als die Nes und daher ohne Farben kleinerem Prozessor usw. Man hatte also trotz den Beschränkungen ein Spiel erschaffen das dem Standards eines Nes Spieles, trotz niedrigeren Ressourcen, weit überlegen war. Pokemon hatte eine Speicherfunktion, Catchige Musik, einen Completionist Faktor, Multiplayer, Abenteuer, Rätsel, hunderte von NPC's und eine Spielzeit von mindestens 20 Stunden. Für ein Handheld Spiel ist es ein verdammt gutes Spiel gewesen. Heute hat sich Pokemon so entwickelt das mein Schwarz 2 Spielstand knapp 300 Stunden hat, und ich habe immer noch nie den Pokedex vervollständigt, so viel Zeit verbringe ich selten an EINEM Spiel. Auf jeden Fall man merkt das die Spiele viel Hochqualitativer sind als der Anime und das ist auch in Ordnung so, denn niemand zwingt einen den Anime zu gucken. Die verschiedenen Versionen sind grundsätzlich dazu da den Multiplayer zu fördern. Wozu mit Menschen Pokemon tauschen wenn ich sie auf selbst fangen kann? geht eben nicht denn 20 Pokemon gibt es nur in der anderen Edition zu fangen. Dann haben wir noch die Competetive Ecke die ich persönlich nicht so gut sprechen denn bei Pokemon gilt das gesetzt "wir von nintendo buffen/nerfen das Pokemon was wir für richtig halten und so wie wir es für richtig halten" also Nachkampfs Elektro Pokemon werden nie im Competetive nützlich, schließlich ist die stärkste Elektro Nahkampf Attacke exclusiv für Pichu/Pikachu/Raichu die von den Werten her eher minderwertig sind. Ich könnte viele weitere Beispiele nennen aber wenn wir nicht ein MMO ähnliches Patch System bekommen mit buffs / nerfs wird Pokemon auch in Jahrzehnten competetivly nicht balanced und einige Lieblings Pokemon wie Luxtra/Staraptor werden in Online Kämpfen immer den kürzeren ziehen egal wie gute IV's und DV's sie haben.

Im großen und ganzen sind die Spiele wirklich das Einzige was bei den Pokemon Glänzt, auch wenn es an neuen Features die die Spielerfahrung erweitern fehlt.

Die Digimon Spiele hingegen sind sich anfangs nie einig, in welche Richtung sie gehen sollen. RPG's Aufzucht RPG's, Racing, arena, Card Games, MMO's usw. Heutzutage hat es sich zum glück beruhigt und ich hoffe das sie erstmal bei ihren Aufzucht Rpg's bleiben denn sie sind die einzigen die ein Unique Gameplay anbieten (meine Ansicht). Außerdem bietet ein Aufzucht RPG das was meiner Meinung in einem Pokemon Spiel fehlt und das ist die Liebe zum Pokemon. bei Pokemon Spielen wird man mit den Pokemon dicke freunde indem man durch die gegen läuft und kämpfe gewinnt. was aber blöd ist man fütter sie nicht, man spielt mit ihnen nicht, man kommuniziert mit ihnen nicht, man lässt sie nie schlafen oder ausruhen. Pokemon sind Praktisch die Sklaven des Spielers und ich hatte noch nie eine emotionale Bindung zu einem Meiner Pokemon dafür aber jede menge bei Digimon World und selbst die 30 Minuten testplay haben gereicht damit ich mich an mein Re:Digitize Agumon anbinde, trotz lieblosen Animationen des essens, klo's und schlafens. Wenn Bandai tatsächlich ihre A-RPG's zu einer Hauptreihe macht dann wäre ich sogar bereit zu sagen Digimon Spiele wären besser aber für den jetzigen stand der Dinge sage ich leider das Pokemon die besseren Spiele macht.

Der Vergleich zu Digimon:
Das wurde schon oft gesagt aber ich sag's trotzdem Pokemon hat rein Garnichts mit Digimon zu tun.

Pokemon haben ihren Ursprung in einem Rollenspiel für den Gameboy
Digimon haben ihren Ursprung in einer Tamagotchi Erweiterung
Pokemon entwickeln sich durch's grinding und stumpfes Gegner besiegen
Digimon entwickeln sich durch's füttern, auf den Klo bringen und durch Zeit!
Pokemon fängt man in Bällen
Digimon fängt man nicht, außer bei Xros Hunters
Pokemon Sterben
Digimon werden meistens (nicht immer) in Form eines Digitamas wiedergeboren
Pokemon sind wesen aus Fleisch und Blut
Digimon bestehen aus Daten die die selben Eigenschaften haben wie Fleisch und Blut
Pokemon sagen nur ihren Namen
Digimon reden (japanisch)
Pokemon sind grundsätzlich süß (nicht umbedingt furchteinflösend wie ein Monster) und stellen in irgendeiner Form die Evolutionstheorie dar
Digimon sehen aus wie Monster und stellen bis zu einem gewissen Level die Evolutionstheorie dar bis sie Anfang Equipment zu bekommen (mit vielen ausnahmen).
Pokemon hat keine Fusionen (bis auf 2)
Digimon hat jede Menge Fusionen
Pokemon spielt in einer rein fiktiven Welt
Digimon spiel teilweise in der echten Welt und in einer rein fiktiven Welt

Man könnte stundenlang weiter aufzählen aber ich glaube die paar sachen reichen.

Kaén-chan

Collision Course

Beiträge: 3 807

Wohnort: Toki no Umi

Beruf: Böse o.ô

Danksagungen: 1

  • Private Nachricht senden

319

Samstag, 16. März 2013, 09:41

Dann haben wir Team Rocket, dass nach 750 Folgen immer noch nicht Kapiert haben das sie zu dämlich sind einem Kind eine elektrisierte Maus zu entwenden. auch sie Entwickeln sich nicht, werfen mit jeder Staffel ihre Pokemon weg, bis auf Mauzi und Woingenau die nie kämpfen, und sind einfach nur mittlerweile nicht mehr schön anzusehen. Anfang war es witzig, neu, usw. aber nach 750 Folgen hat man wirklich satt das sie in fast jeder Folge ihren dämlichen Spruch sagen und ihren dämlichen Abgang machen nachdem sie die Folge mit unnötigem Filler Scheiße gefüllt haben.

Die Aussage ist so dermaßen dämlich, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.
Zum einen: Nein, Team Rocket war nie NEU. Denn diese Verbrechertrios ziehen sich durch die Kinderanime der 80er und 90er am laufenden Band und eigentlich immer mit ähnlichem Charakter: Ein Schnösel, eine Zicke und dann ein lustiger Charakter. Zu finden in Flint Timedetective, Nadja - Secret of Blue Water und vielen,vielen mehr.
Aber genau so dämlich ist die Aussage, dass sich Team Rocket nicht entwickelt. Und die Behauptung, dass Team Rocket noch immer Pikachu fangen will, zeigt nur, dass du den Anime seit mindestens 200 Folgen nicht mehr siehst.
Team Rocket sind normal immer die Charaktere gewesen, die sich am meisten im Pokémon Anime entwickelt haben. Kanto-Reise: Satoshi, Takeshi und Kasumi hätten durch Pappaufsteller ersetzt werden können. Wer hatte Charakter? Team Rocket. Das zieht sich dann auch so lange durch, wie das Mistvieh mitreist. Aber auch in Hoenn: Wer hat die meiste Entwicklung? Team Rocket. In Sinnoh haben sie nicht mehr die meiste Entwicklung der Charaktere, aber dennoch eine Menge - und man merkte deutlich, dass eigentlich der Autor von DP plante das Trio (und Satoshi) am Ende der Sinnohreise rauszuschreiben (was er dann nicht durfte). Denn im Verlauf der Sinnohreise gibt Team Rocket die Idee Pikachu zu stehlen irgendwann auf. Stattdessen verbringen sie beinahe die gesamte letzte Staffel von Sinnoh damit ehrlich zu arbeiten, ebenfalls an Wettbewerben teilzunehmen usw.
Nur dann kommt Isshu und Best Wishes... Wie gesagt: Team Rocket sollte bleiben, weil Nintendo es so wollte. Und da begann das Chaos. Team Rocket, dass nun einen wirklichen AUFTRAG hatte und Pikachu die meiste Zeit ignorierte (wodurch oftmals vier, fünf Folgen vergingen, ohne dass wir überhaupt was von den drei sahen) wurden durch Pappaufsteller ersetzt, die einfach nur machten, was Sakaki ihnen sagte. Der Charakter von vorher? Verschwunden.
Best Wishes ist wirklich unter aller Sau.


Davon abgesehen: Auch der Pokémon-Anime rebootet, wenn man so will. Spätestens Best Wishes war eigentlich ein Reboot und könnte - rein theoretisch, wären da nicht so manche Kameos - auch einfach direkt nach Orange spielen, ohne das sich was ändern würde. Nur rebootet er immer wieder mit denselben Charakteren. So ein wenig wie "The Amazing Spiderman". Deswegen fehlen auch immer sämtliche Erinnerungen an vorher.
DP hat es da ein wenig anders gehandhabt. Den DP hat eben Satoshi nicht als den Anfänger dargestellt, als der er sämtliche Reisen normal beginnt, sondern als fortgeschrittenen Trainer der einen Anfänger (Hikari) unterrichtet hat. Dadurch wurden die Kämpfe (da es nun TAKTIK! gab) nicht nur viel besser, sondern es gab tatsächlich immer mal wieder Momente, in denen sogar Satoshi als Charakter funktionierte (die anderen Charaktere, Hikari, Team Rocket und die Rivalen funktionierten sowieso sehr gut in Sinnoh).
Dazu hatte natürlich Sinnoh noch mal den Vorteil, dass es neben dem Liga-Quest und dem Festival-Quest noch einen anderen Plot gab - Team Galaktik UND Hunter J.
Allgemein: Es gab ein Konzept.
Ein gutes Konzept.
Ein Konzept, was verdammt gut funktionierte und mit relativ wenig Fillern auskam (Staffel 11 und 12 hatten gerade mal jeweils <30% Filleranteil. Das ist total akzeptabel und viel besser wird es in einer Kinderserie selten werden. Denn Serien wie Digimon Tamers sind eine enorme Ausnahme.)

Und da liegt der Hund Begraben: Zwischen den Staffeln schwankt die Qualität ENORM.
Sicher: Pokémon DP war kein Digimon Savers und sicher auch kein Digimon Tamers... Aber im Vergleich mit den anderen Digimon-Staffeln muss sich die Serie nicht schämen.
Das gilt so auch für zumindest die erste und die vierte AG-Staffel.
Kanto, Johto und vor allem nun die BW-Folgen, die partout nicht wissen, was sie überhaupt wollen (wir ändern den Plot einfach mal alle 20 Folgen komplett ab, weil der Ligaquest ist sowieso schon um und wir wissen nicht, was wir machen sollen, bis XY rauskommt) sind natürlich wieder eine gaaaaaanz andere Geschichte.

Davon abgesehen sollte man natürlich bedenken, dass der Pokémon-Anime, auch wenn die Zielgruppe GENERELL dieselbe wie bei Digimon ist, dafür entwickelt wurde auch Kindergartenkinder mit anzusprechen - Digimon ist Grundschule aufwärts.

Zehn Jahre nach Digimon Tamers:
Digimon Battle Generation

TheGamer821

Ultimate Digimon

Beiträge: 704

  • Private Nachricht senden

320

Samstag, 16. März 2013, 11:10

Zum einen: Nein, Team Rocket war nie NEU.

Mir ging es nicht darum das sie die super Originelle Idee waren sondern das sie im Pokemon Anime an sich "neue" waren.

Zitat von »Kaén-chan«

Aber genau so dämlich ist die Aussage, dass sich Team Rocket nicht entwickelt... Team Rocket, dass nun einen wirklichen AUFTRAG hatte und Pikachu die meiste Zeit ignorierte (wodurch oftmals vier, fünf Folgen vergingen, ohne dass wir überhaupt was von den drei sahen) wurden durch Pappaufsteller ersetzt, die einfach nur machten, was Sakaki ihnen sagte. Der Charakter von vorher? Verschwunden.

Als jemand der den Anime nicht guckt weil man ihn scheiße findet und nur ab und zu mal reinguckt ob sich tatsächlich was geändert hat bekommt man nun mal den Eindruck das sie sich überhaupt nicht entwickeln dank BW, wo ich öfter die Gelegenheit habe reinzugucken als bei DP (jetzt wo BW im fernseh läuft). Klar eigentlich habe ich nicht das recht über eine sache so zu reden wenn ich sie vorher nicht von Anfang bis Ende geguckt habe und man könnte mich als Hater abstempeln aber mir ist das sooo Egal. Klar bei BW haben sie nicht versucht Pikachu zu fangen ,was ich fälschlicherweise behauptet habe, aber sie schaffen es trotzdem nicht, ein Pokemon zu stehlen ohne das Ash/Satoshi dadrauf aufmerksam wird und ihnen den hintern versohlt. Da bekommt man nun mal den Eindruck sie würden das seid über 750 Folgen so machen, denn ich sehe kein Grund warum sie DP machen, was anscheinend noch gut sein soll/ist, und dann mit BW wieder den Boden wischen.

Zitat von »Kaén-chan«

Davon abgesehen sollte man natürlich bedenken, dass der Pokémon-Anime, auch wenn die Zielgruppe GENERELL dieselbe wie bei Digimon ist, dafür entwickelt wurde auch Kindergartenkinder mit anzusprechen - Digimon ist Grundschule aufwärts.

Ja und hier kommt der Punkt den ich vorher erwähnt habe, Pokemon Anime wird als die natürlichste Sache der Welt abgestempelt, auch für älteres Publikum. Da könnte ich wahnsinnig werden. Un wenn man solchen Leuten sagt "Sorry for destroying your dreams Dude but Pokemon IS designed for Kids" wird man zugeflamed, downgewoted usw.