You are not logged in.

Dear visitor, welcome to Digimon Generation Forum. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Werbung

ihatenicks

Perfect Digimon

Posts: 384

  • Send private message

121

Monday, February 15th 2010, 6:58pm

Hätte das nicht besser formulieren können. Bravo! Und meine Meinung.

Zu Mickey Mouse: Habe Mickey halt als Beispiel genommen für Wesen, die wie die Digimon in einer parallelen Welt leben, in der Wesen, die unseren Tieren ähneln, die Rolle von Menschen übernehmen.
Während es aber, wie bei Digimon auch, Menschen gibt die nicht nur aufs Aussehen achten (soll nicht heißen, dass diese wirklich weniger oberflächlich sind, aber es gibt halt Menschen die z.B. bereits vom Unterscheiden und beim nichtsexuellen Bewerten des ersten Eindrucks von Personen hauptsächlich auf Stimmen, Gangart u.ä. achten und dann bei der Bewertung von Attraktivität erst recht) gibt, gibt es, wie bei Digimon auch, in der Tat unter den Freunden solcher Zeichungen u.ä. wohl auch Leute, die halt anstatt auf Menschen etwa auf Mäuse stehen und hoffentlich aber kapiert haben, dass die echten Mäuse nicht wie Mickey Mouse sind.

Zu Renamon: ich finde, dass es einen Grund haben muss, dass das Child level, im Deutschen Rookie level genannt, Child level heißt. Deswegen stelle ich persönlich es mir eigentlich immer ohne Brüste vor, bzw. bevorzuge Taomon und vor allem Sakuyamon. Ist aber Meinungs- und Geschmackssache.

Werbung

Manda

Child Digimon

Posts: 94

  • Send private message

122

Monday, February 15th 2010, 7:27pm

Was die Sache mit den verschiedenen Forman angeht:
Ich denke im großenteil kann ich da einfach nur zustimmen. Allerdings denke ich, dass es keine Rolle spielt, was ein Digimon in der Form davor war. Ein Angemon, dass später zu Angewomon digitiert, wäre trotzdem „weiblich“.

Quoted

>>Was ich erstmal an relativ vielen Vorpostern hier loben möchte, ist das Äußern von Vermutung: könnte sein, eventuell, vielleicht .... Nicht so fein finde ich hier von einigen die unterstellung es ist so.<<

Ich denke die meisten Dinge die wir als „Es ist so“ genannt haben waren unter anderem bekannte Fakten. (Nicht viele aber es gibt welche. Dank der kleine Aufklärung in tamers.)


Quoted

>>Teilweise sind die Geschlechter der Digimon doch schon erheblich formbar dargestellt. Als mein Opfer nehme ich mal Veemon und seine Formen, oder Renamon (für Monda): An Veemon (besonders Exveemon oder Flamedramon) werden die Geschlechter als Beulen dargestellt und an Renamon kann man davon ausgehen, dass sich unter dem Büschel zwei Busen befinden.<<

Bei den menschlichen Digimon eventuell. (Angewomon, LadyDevimon etc.) Aber nicht bei den Tierdigimon. Nur da Flamedramon eine Ausbeulung absitzt, heißt dass doch noch lange nicht, dass da was rauskommen kann. Und wenn Renamon einen Busen hätte, wieso hat es dann nicht gesagt es ist weiblich? Ein Busen IST ein Geschlechtsmerkmal. Renamon in Tamers wäre ein großer Ausnahmefall wenn es einen hätte und trotzdem nicht weiblich wäre.

Quoted

>>Auch die Rüstungen sind besonders in Savers ja nun direkt eindeutig in der Form.<<

Genau das hat jemand mal im bezug auf Omegamon erwähnt. Das Teil zwischen seinen Beinen sähe ja aus wie ein Schutz für sein Geschlechtsteil und das wäre so überdimensional groß. Öhm… Wir haben gesehen wie Omegamon zusammengebaut wurde (Our War Game) und wie ihm in dem Kampf gegen Armageddemon die Arme abgefallen sind. Außerdem gibt es in einem Manga eine Szene wo er „repariert“ wird. Mit Kabeln etc. angeschlossen. Der einzige Film, wo ich mir etwas lebendiges bei ihm vorstellen kann, wäre X-Evolution. Es sieht teilweise aus als würde er atmen und die Augen wirken sehr lebendig. Alphamon hingegen besitzt dort auch diesen Schutz: Beis einem Tod, wo er durchbohrt wird, sprühen Funken. Es könnte sein, dass es nur die Rüstung ist aber Dukemons Rüstung hat hingegen keine Funken gesprüht, als er von Omegamon getötet wurde. Bei Duke glaube ich also wirklich an etwas mehr „lebendigen“ (digitales „Fleisch und Blut“ eben wie man es nennen könnte) . Aber in Savers kann man teilweise in seine Gelenke sehen: Es war dort bloß Schwarz.
Ich denke nicht dass diese Ausbeulungen etwas mit Männlichkeitsteilen zu tun haben.

Quoted

>>Und jetzt müsst ihr euch mal eine Abstraktionsebene eurer Gedanken antun, die vielleicht mal eigenartig ist: Stellt euch mal die Digimon nackt vor.<<

Schon hier gibt es Probleme. Bei Flamedramon zb. Ist d s sehr einfach. Aber wie sieht Duftmon unter der Rüstung aus? Oder viel besser ist die Frage: Gibt es ein Etwas unter der Rüstung überhaupt? Die Digimon sind digital. Es fließt kein Blut, wenn sie verletzt werden. (Und das hat auch nicht zwingend etwas wegen Kinderseite zu tun. Masaru hat ja auch geblutet, als er verwundet wurde.) Man kann es nicht beweisen sondern nur spekulieren, aber ich glaube Digimon haben kein Blut. Und als Dufmton zb. Durchlöchert wurde von den Strahlen hat man auch nichts gesehen. Aus BlackWargreymon kamen nur schwarze Schatten. (Es wurde aus Schwarzen Türmen geschaffen. Aber auf Grund der Ähnlichkeit zu Wargreymon müsste man annehmen, dass es auch innerlich genauso aussieht.) Und wenn BlackWargreymon in seinem Inneren nur aus Schatten bestand, hat es dort sicherlich auch kein innen liegendes Geschlechtsteil gehabt.) Wir können annehmen, dass Lighdramon unter seiner Rüstung aussieht wie ein Vierbeiniges Flamedramon. Aber spätestens bei Vollrüstungs Digimon ist diese Vorstellung nicht mehr möglich.

Quoted

>>Meinetwegen ein paar Beispiele: Veemon und seine Formen haben einen Penisbeutel und wenn er erregt ist, kommt ein rosaner Spitzer hervor. Gaomon hat auch einen Penisbeutel und was dort rauskommt sieht eben wie Hund aus. Und jetzt: bildlich vorstellen! <<

(Leider habe ich das auch schon zu oft Bildlich gesehen.) Wie es bereits gesagt wurde: Wir wissen inzwischen dass das nicht möglich ist. Wir hatten wohl darüber diskutiert, ob Digimon Sex haben – eben falls sie eine Körperöffnung besitzen wo die Ausscheidungen ehrauskommen. Es ging um das kopierende Verhalten. Digimon kopieren unsere Welt sehr stark, wieso sollte also der sexualtrieb nicht auch kopiert werden? Auch wenn er keinen Sinn macht – TelefonZellen am Strand machen auch keinen Sinn, wenn da nur son Geplapper rauskommt xD
Aber dank der Aufklärung seid Tamers wissen wir, dass diese biologsichen Teile bei den meisten Digimon nicht existieren. Man kann nur spekulieren, aber ich zb. Nehme an, dass die Ausnahmen, die erwähnt wurden, halt die menschlichen Digimon sind.

Quoted

>>Da wir Digimonfans unsere Lieblingsdigimon haben und auch ein wenig Fantasie, gibt es da schon reizende Vorstellungen.<<

Ich weiß ich steh da so ziemlich alleine aber: Ich hasse die Verpornugn von unseren digitalen Monstern. Ich liebe ihr Design, ihre Persönlichkeiten und ihr verhalten. Und ich finde es grauenvoll, dass viele SEHR viele Fans nur noch darauf achten welches Digimon wohl am besten aussieht, wenn es an ein Bett gekettet ist. Ich mag diese Vorstellungen gar nicht. Weder bei Monstern, noch bei Menschen. Ich wollte auch noch nie wissen wie meinen Lieblings Animecharaktere nackt aussehen. Maximal bis zum Oberkörper (Falls männlich – sonst bei den Frauen wenigstens mit BH), aber nichts was unter die Gürtellinie geht. Ich bin sehr ästhetisch eingestellt. Und ich bin froh, dass Magnamon kein Geschlechtsteil hat, was man sehen könnte, wenn er herum fliegt.
Jedem das seine. Wenn Leute es mögen Flamedramon in irgendwelchen Sexy Posen zu sehen, dann können sie das ruhig weiterhin mögen. Nur ich persönlich bevorzuge wirklich WIRKLICH die Ästhetische Variante.

Quoted

>>Wesen mit Gefühlen, und nicht als irgendein sachliches dummes Spielzeug das kein Gehirn hat und regungslos ist.<<

Ich kennen auch Wesen ohne Gefühle die trotzdem mehr als dumm sind. Hay. Der gute Terminator ist auch gefühlslos und trotzdem VIEL mehr als ein dummer Gegenstand. Was ist denn so falsch daran, wenn jemand mehr Verstand als Gemüt hat?


Auf die Sache mit dem Furryfandom und dieser Seite gehe ich jetzt deshalb nicht ein, da es ausarten würde:
Sagen wir es so: Ich habe meinen eigenen Erfahrungen gesammelt. Es gab Ausnahmen – ja. Aber leider, leider viel zu wenige.

Quoted

>>Ein Digimon muss auch einfach Gefühle haben, wie Menschen, damit dieses Wesen "Digimon", welches uns beeindruckt. Nicht umsonst geht man in einigen Szenen mit seinem Lieblingspartner durch Dick und Dünn in einen Gefühlen.<<

Bis hierhin stimme ich dir wieder voll und ganz zu. Gefühle schließen aber auch nicht unbedingt auf Geschlechtsverkehr. Wieder das Beispiel Mugendramon: Es kann auch Gefühle haben. Jedes Digimon kann das. Und selbst wenn alle Digimon Geschlechter hätten, würde die weiterhin geschlechtslose Maschine sich nicht paaren. Trotzdem hat sie Gefühle.

Quoted

>>Jeder hat seine Ekeldinge, die man nicht mag - aus welchen Gründen auch immer - aber man muss sich ehrlich sein und nicht in den Versuch der Intoleranz geraten!<<

Das ist wahr. Und dagegen hat man hier auch gleich angekämpft, als es um die Homosexualität ging. Ich zb bin nicht intolerant gegenüber Leuten, die die Idee von Digimonpornos mögen, sondern kreide es diesen Leuten gerne mal an, dass sie schnell aufhören dass zu sehen, das die Serie ausmacht:
Keine Monster die aus karten erscheinen und nur brüllen, sondern Wesen die leben, fühlen und sterben. Lebewesen sollte man respektieren. Das kreide ich gerne an. Jedem das seine: Die einen mögen Yaoi, die einen Hentai, die einen Yuri, die einen nur real Pornos, die einen Yiff und die letzten hassen alles Perverse. Gut. Jedem das Seine.
Ich finde es bloß sehr frustrierend, wenn ich sehe wie Digimon teilweise nur noch als Sexualobjekte angesehen werden. (Ganz so übel ist es zum Glück nur in wenigen Fällen. Aber auch das habe ich schon gesehen.)
Sagen wir es also so: Ich bin nicht intolerant gegenüber denen, die Vorlieben haben, sondern gegen jene, die Nichts anderes mehr im Bezug auf Kreaturen kennen als das ;)

This post has been edited 2 times, last edit by "Manda" (Feb 15th 2010, 7:29pm)


Sketch

Baby 2 Digimon

Posts: 19

  • Send private message

123

Monday, February 15th 2010, 7:49pm

Das es immer Ausnahmen im Design solcher Merkmale gibt, will ich auch nicht wegreden. Das es dort nur reine Vermutung ist, was es ist, ist klar. Auch ist es doch logisch, dass in solchen Animes solche Dinge aus ich sage mal "psychologischen Gründen" nicht dargestellt wird, ist sicherlich für jeden nachvollziehbar. Aber den Ausschluss würde ich hier nicht darstellen.

Das ist auch mit dem Blut so, wie du es genannt hast. Die Macher können es sicherlich locker zu einem Helsing machen und ich garantiere dir, dass die da sehr viel Spaß daran haben mal die Sau raus zu lassen. Aber welcher Ami-Sender nimmt das dann an? Dann müsste es noch wie früher Viva und MTV geben, die ordentlich aufkaufen wie eben genanntes Helsing oder Wolfsrain.

Und das mit der Tamers-Angelegenheit: Vielleicht bin ich auf dem falschen Dampler, weil ich kaum Japanisch kann, aber hat Renamon in der deutschen Fassung auf Renas Frage nicht so etwas ähnliches direkt gesagt wie "Nur bestimmte Rookie-Digimon sind dazu in der Lage." und damit schon einmal die ganze Vermutungstheorie hier gekippt? Ich hab das nicht 1 zu 1 im Kopf, aber vielleicht könnte ja jemand mal ein direktes Zitat dieser speziellen Sequenz machen. Denn wenn man das so interpretiert, dann trifft es zwar nicht auf alle Child Level Digimon zu aber dafür dann wohl auf die folgenden Level. Nur so eine Vermutung - aber hier muss man sich das direkte Zitat ansehen.

Das du negative Erfahrungen mit der Szene gemacht hast tut mir leid. Aber hier muss man sich aussuchen, wo man hingeht. Nicht was nach yiff riecht muss auch toll sein.

Was es der Flamedramonsache angeht, ist das so eine halbe Wahrheit. Sicherlich hast du ein haufen Kiddies dabei, die irgendwas zusammenpanschen weil es einfach jeder macht und nun meint die beiden nach der fünften Zeile gleich bumsen zu lassen, aber das entspricht nicht mehr ganz der Szene. Mittlerweile haben die Charaktere eine ausgebildete Geschichte, die wirklich ganz interessant sein (vielleicht kennst du die Stories mit Pikunamon?).

Ansonsten finde ich es gut, dass wir uns hier doch schon einmal in den Grundsätzen einig sind - wenn auch nicht absolut.

Manda

Child Digimon

Posts: 94

  • Send private message

124

Monday, February 15th 2010, 8:26pm

Quoted

>>Und das mit der Tamers-Angelegenheit: Vielleicht bin ich auf dem falschen Dampler, weil ich kaum Japanisch kann, aber hat Renamon in der deutschen Fassung auf Renas Frage nicht so etwas ähnliches direkt gesagt wie "Nur bestimmte Rookie-Digimon sind dazu in der Lage." und damit schon einmal die ganze Vermutungstheorie hier gekippt? Ich hab das nicht 1 zu 1 im Kopf, aber vielleicht könnte ja jemand mal ein direktes Zitat dieser speziellen Sequenz machen. <<

Ich habe etwas gesucht, aber hier ist das Zitat:
Digimon Tamers Folge 49
Fast schon ganz am Anfang xD Also wenn du das Zitat so im Kopf hattest, dann kann ich den gedankenweg mit den Beulen bei den Reptil Digimon gut verstehen.
Wie gesagt: Auch das mit den Ausnahmefälle ist reine Spekulation. Diese Ausnahmefälle könnten genauso gut Tierdigimon sein. Wir nehmen nur an, dass damit die besonders die menschlichen Digimon gemeint sind, da diese ja eindeutige Merkmale aufweisen.


Quoted

>>Das du negative Erfahrungen mit der Szene gemacht hast tut mir leid. Aber hier muss man sich aussuchen, wo man hingeht. Nicht was nach yiff riecht muss auch toll sein.<<

Wie gesagt: Ich bin allgemein nicht so für Yif/Yaoi/Yuri/Hentai etx. Wenn eine Geschichte zu Grunde liegt, dann ist es mir recht.
(Aber ich nehme niemand seinen Geschmack wirklich übel. Es ist meiner, der so seltsam ist. Ich bin Asexuell – das muss Manda zu sagen. Daher liegts zu Grunde, dass ich abgeneigt dagegen bin und tiefgründiger suche, wenn es um Romantik geht. Bei mir müssen Liebesgeschichten eine wirklich tiefe Dramatik haben, damit sie meinen Geschmack treffen. Ist en Chance von 1:10000 ^^“)
Daher habe ich auch Pikuna´s Geschichten nicht gelesen. Ich kenne sie (Nicht privat getroffen – nur übers Internet.) und ich kenne ihren Romantik Geschmack. Entspricht eben dem, was ein gesunder Mensch gerne mag. Für die große Allgemeinheit also vermutlich sehr gut, aber reißt bei mir persönlich eher was negative sin die Laune des Tages hinein. Liegt aber an mir, nicht an den Geschichten.
Soweit ich weiß müssten die Geschichten aber nun mit Incendramon sein, oder? (Sie hat sich von ihren ersten Freund ja getrennt. Der war Flamedramon.)

ihatenicks

Perfect Digimon

Posts: 384

  • Send private message

125

Monday, February 15th 2010, 8:43pm

Quoted

Original von Manda
Was die Sache mit den verschiedenen Forman angeht:
Ich denke im großenteil kann ich da einfach nur zustimmen. Allerdings denke ich, dass es keine Rolle spielt, was ein Digimon in der Form davor war. Ein Angemon, dass später zu Angewomon digitiert, wäre trotzdem „weiblich“.
(..............)
Und wenn Renamon einen Busen hätte, wieso hat es dann nicht gesagt es ist weiblich? Ein Busen IST ein Geschlechtsmerkmal. Renamon in Tamers wäre ein großer Ausnahmefall wenn es einen hätte und trotzdem nicht weiblich wäre.


Man kann es auch sp deuten, wie ich es tue. Dass es sich bei den Geschlechtsteilen um einen einfach mitkopierten Teil der Form handelt, der da er so wechselbar ist weniger Teil der Identität ist, und deswegen Digimon sich nicht so richtig im Besitz eines Geschlechts wähnen.

Außerdem ist es nur ein einziges Verse, und Renamon ein nachdenkliches und philosoühisches Digimon. Ob man wohl dieselbe Antwort bekommen hätte, wenn man im Zero Two Verse im alten Saloon Revolvermon gefragt hätte?

Quoted

Original von Manda
Gibt es ein Etwas unter der Rüstung überhaupt? Die Digimon sind digital. Es fließt kein Blut, wenn sie verletzt werden. (Und das hat auch nicht zwingend etwas wegen Kinderseite zu tun. Masaru hat ja auch geblutet, als er verwundet wurde.) Man kann es nicht beweisen sondern nur spekulieren, aber ich glaube Digimon haben kein Blut. Und als Dufmton zb. Durchlöchert wurde von den Strahlen hat man auch nichts gesehen. Aus BlackWargreymon kamen nur schwarze Schatten. (Es wurde aus Schwarzen Türmen geschaffen. Aber auf Grund der Ähnlichkeit zu Wargreymon müsste man annehmen, dass es auch innerlich genauso aussieht.) Und wenn BlackWargreymon in seinem Inneren nur aus Schatten bestand, hat es dort sicherlich auch kein innen liegendes Geschlechtsteil gehabt.) Wir können annehmen, dass Lighdramon unter seiner Rüstung aussieht wie ein Vierbeiniges Flamedramon. Aber spätestens bei Vollrüstungs Digimon ist diese Vorstellung nicht mehr möglich.


Wizarmon hat auch Haare, welche sonst unter dem Hut versteckt sind, Tailmon hat Pfoten unter den Handschuhen welche zur Vernarbung fähig sind, Gabumon hat einen Körper unter seinem Pelz.
Warum solche Dinge Geschlechtsteile ausschließen sollten, ist nicht klar. Wizarmon hat die Haare, weil Menschen da auch Haare haben, Tailmon hat Pfoten weil Katzen da auch Pfoten haben, Gabumon hat einen Körper weil echte Reptilienviecher in Wolfspelzen... na ja, das Beispiel ist schwierig, halt weil echte Reptilien auch Körper haben. Und m.M.n. hat Wizarmon unter seiner Hose Geschlechtsteile und Tailmon zwischen den Beinen (welche man in der Serie nicht sieht, weil man auch die Geschlechtsteile der Hauskatze dort nicht sieht) ebenfalls, und Gabumon auch aber vielleicht nur reptilienhafte.

Quoted

Original von Manda
Ich zb bin nicht intolerant gegenüber Leuten, die die Idee von Digimonpornos mögen, sondern kreide es diesen Leuten gerne mal an, dass sie schnell aufhören dass zu sehen, das die Serie ausmacht:
Keine Monster die aus karten erscheinen und nur brüllen, sondern Wesen die leben, fühlen und sterben. Lebewesen sollte man respektieren. Das kreide ich gerne an. Jedem das seine: Die einen mögen Yaoi, die einen Hentai, die einen Yuri, die einen nur real Pornos, die einen Yiff und die letzten hassen alles Perverse. Gut. Jedem das Seine.
Ich finde es bloß sehr frustrierend, wenn ich sehe wie Digimon teilweise nur noch als Sexualobjekte angesehen werden. (Ganz so übel ist es zum Glück nur in wenigen Fällen. Aber auch das habe ich schon gesehen.)
Sagen wir es also so: Ich bin nicht intolerant gegenüber denen, die Vorlieben haben, sondern gegen jene, die Nichts anderes mehr im Bezug auf Kreaturen kennen als das ;)


Gilt auch bei Menschen.

Quoted

Original von Manda
Wie gesagt: Auch das mit den Ausnahmefälle ist reine Spekulation. Diese Ausnahmefälle könnten genauso gut Tierdigimon sein. Wir nehmen nur an, dass damit die besonders die menschlichen Digimon gemeint sind, da diese ja eindeutige Merkmale aufweisen.


Leomon hat eine männliche Brust in dem Sinne, dass er eben keinen Busen aber eine menschlich aussehende Männerbrust hat, und er hat gleichzeitig das sekundäre Geschlechtsmerkmal der Löwenmännchen. Als Leomon Fan mein allererster Gedanke, gibt aber sicher noch mehr.

EDIT: Fertig! (jedenfalls vermutlich)

This post has been edited 3 times, last edit by "ihatenicks" (Feb 15th 2010, 8:53pm)


Sketch

Baby 2 Digimon

Posts: 19

  • Send private message

126

Monday, February 15th 2010, 9:51pm

Ne, irgendwas in der Richtung hat Renamon doch gesagt, als die vor irgend einem Tiefen Krater waren, wo dieser komische D-Reaper unten war. Da stenden diese noch oben bzw. waren Rika und Renamon auf einer Klippe oder so. Ansonsten diese Aussage ist alleinig relativ kurz aber mal lokal zur Staffel betrachtet eindeutig.

Aber wirkt auf mich eher so, als ob es sich eventuell wieder um einen Logikfehler handelt im Bezug zur Gesamtstory. Man sollte es ja nicht unbedingt immer aufs Korn nehmen, wenn man bedenkt, was sich schon so alles verknorkelt hat. Gibt es noch weitere Aussagen diesbezüglich (bzw. liege ich mit der Erinnerung mit der Stelle richtig)?

Aber das sich Pikuna von Flamedramon getrennt hat? Habs nicht gelesen um es zuzugeben. Aber dachte die ganze Zeit, das Incendramon eine veränderte Form von ihm ist. (Aber Wayne...)

ihatenicks

Perfect Digimon

Posts: 384

  • Send private message

127

Saturday, March 6th 2010, 7:32pm

Ja, Leute, wir sollten zum Thema zurück kehren, denn irgendwie sind wir vom Thema abgewichen. Es ist eigentlich, insbesondere nach zwei (!) Seiten, egal, ob sie primäre Geschlechtsmerkmale haben, denn wenn man sich nach wandelbaren primären orientieren kann, kann man sich auch nach wandelbaren sekundären orientieren (schließlich finden Menschen auch bereits einen bekleideten Körper des von ihnen begehrten Geschlechts attraktiv).
Und die Beispiele für definitiv gezeigte (Ranamon Fanclub, Babamon und Jijimon) und vermutete (Rhodoknightmon und Dynasmon) Pairings unter Digimon sind so rar gesäht, dass man nicht ersehen kann ob Digimon nun Präferenzen haben oder nicht. Somit *muss* es sogar "Homosexualität" im weiteren, hier gebrauchten Sinne der Bi- und Pansexualität und gleichgeschlechtlicher Beziehungen geben aber ob es eine Teilung gibt, manche bevorzugen männlichere, andere weiblichere und wieder anderen ist es egal, kann man mit so wenigen Beispielen einfach nicht sehen.

Die Numemon (und Sukamon) stehen hauptsächlich auf Mimi. Sora lässt sie vergleichsweise kalt.
Babamon und Jijimon zeigen keine Ehebruchstendenzen.
Ranamons Fanclub (bzw. Teile davon) wechselt von einer Frau zur weiteren, okay, aber bei zweien könnte das immer noch Zufall sein, gerade weil Izumi Ranamons Gegnerin ist.

Und für alle KouKou Fans:
Es ist übrigens erwiesen, dass zwar bei zusammen aufgewachsenen Kindern, ob biologische Geschwister oder nicht, eine Inzesthemmung gibt aber völlig getrennt aufgewachsene Geschwister sich sogar oft ineinander verlieben. Und dieser Effekt geht manchmal so weit, dass stockheterosexuelle Männer sich ineinander verlieben, auch wenn sie zuvor nie gleichgeschlechtliche Fantasien hatten.
Im weiteren Sinne der gleichgeschlechtlichen Beziehungen also haben Kouji udn Kouichi doch gute Chancen XD Auch wenn ich selbst die Vorstellung komisch finde, nicht nru weil sie Geschwister sind (Kinder kriege können sie miteinander eh nicht) sondern weil die gleich aussehen o.O Ich weiß, dass klingt seltsam, das so zu sagen, aber wenn man mit Jemandem nicht aufgewachsen ist kann man durch Liebe vielleicht "vergessen" dass man verwandt ist doch wenn Jemand den man nie kannte aussieht wie man selbst muss das Ganze so verquer wirken, und für mich wirkt schon der Gedanke irgendwie verquer, es ist einfach nichts.
Aber ich wollte diesen Gedanken einfach mal teilen.

Vielleicht freut sich ja ein KouKou Fan da draußen ;)

Doomkid

DIGI1412

Posts: 2,600

Location: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Occupation: angehender Student

  • Send private message

128

Saturday, March 6th 2010, 9:25pm

Ich weiß nich. Was sexuelle Orientierungen bei Digimon angeht würde ich mal sagen, sie existieren vielleicht unterbewusst, aber die Digimon wissen nix damit anzufangen. Ich mein, wozu brächten sie sich auch zu vermehren? Es sind Daten, die sich zu bestimmten Digimonstrukturen geformt haben. Und diese Daten gehen anfürsich nicht verloren, sondern können beliebig umstrukturiert werden. Ich denke nur an so Sachen wie die Stadt des ewigen Anfangs.

Da sie irgendwie mit den Menschen in Verbindung stehen (von Staffel zu Staffel unterschiedlich), verhalten sie sich meist wie diese, was sicherlich auch zu sexuellen Neigungen führt (Verhaltensweisen wie Zuneigung, Peinlichkeiten etc.)

PS.: und gab es da nicht auch diese eine Tamersfolge, in der Renamon gefragt wurde (von Rukis Mutter oder Oma), ob es bei Digimon denn weib. und männl. gäbe. Wäre mal interessant, diese Szene zumindest für das Verständnis in der 3. Staffel aufzugreifen ;-)

Into a wild blue Summer Night!

ihatenicks

Perfect Digimon

Posts: 384

  • Send private message

129

Saturday, March 6th 2010, 9:54pm

Über das, wie dieses Renamon Zitat zu deuten ist, habe ich schon mehrmals meine Meinung geschrieben, hier in diesem Thread.

Ich kriege hier Ärger mit Kaen-Chan gg Ne, ehrlich, darüber wurde jetzt zwei Seiten lang diskutiert und ich sehe schon ein dass ich da eh alles Nötige zu gesagt habe. Man kann es halt deuten wie man will, mit dem Geschlecht kann auch ein biologisches Geschlecht (Chromosome und innere Geschlechtsorgane) gemeint sein und/ oder ein an den biologischen Körper gebundenes Identitätsgeschlecht (welches man schlecht haben kann, wenn man etwa zuvor ein Stück Kaugummi war und danach eine Katze sein kann).

Digimon können sich zumindest verlieben, das ist Fakt. Ranamon Fanclub und die Ehe zwischen Jijimon und Babamon sind Fakten und haben nichts mit den Digirittern zu tun.

Eine sexuelle Orientierung selbst hat nichts mit dem Vermehren zu tun, sondern betrifft bereits die emotionalen Gefühle (auch wenn sie sich beim Menschen nur aus Fortpflanzungsgründen entwickelten); es ist möglich, dass bereits nach dem Aussehen (selbst, wenn sie wie ich wie gesagt glaube primäre Geschlechtsorgane hätten, wären die ja auch hier nur Teil des Aussehens und der Form) sich so eine Präferenz bildet, es ist möglich, dass es Digimon egal ist (wenn man zuvor vielleicht ein Dino und danach vielleicht eine Maschine sein kann, ist es einem vielleciht egal), wie auch immer, aber da es das, was eigentlich hier mit Homosexualität meist im weiteren Sinne oft gemeint wird, also gleichgeschlechtliche bzw. gleichgeschlechtlichaussehende Beziehungen, wohl bei Digimon definitiv gibt, kann man jedenfalls super spekulieren wo man alles gleichgeschlechtliche Pärchen entdecken zu meint.

Ich hoffe doch, an diesem Posting ist nichts Anstößiges?

Doomkid

DIGI1412

Posts: 2,600

Location: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Occupation: angehender Student

  • Send private message

130

Sunday, March 7th 2010, 12:49am

achja, mir war auch so, als ob das hier schon ordentlich durchgekaut wurde, das Zitat von Renamon^^'

wie du bereits sagtest, deine Meinung ist schon klar.

Quoted

die Ehe zwischen Jijimon und Babamon

witzig, ich muss da grad an ein Zitat aus der Serie Family Guy denken: "Wer redet hier von Liebe?! Es geht um die Ehe!" XD

Dass Digimon empfinden können wie Menschen geht auch aus der Tamersfolge mit Jijimon und Babamon hervor, jedoch beweist dieses Beispiel nicht, dass Digimon sexuelle Empfindungen haben (soweit ich das sehe). Wobei ich sagen muss, dass dieses Pärchen schon eine ziemliche Ausnahme in der Digiwelt darstellt, da sie eindeutig als Paar ausgezeichnet sind. Inwiefern diese "Beziehung" aber auch ins sexuelle geht bleibt wohl unklar.

ein Beispiel fällt mir aber noch ein (wenn nicht schon genannt):
Die Badeszene in der Villa der File-Insel. Die Mädchen und ihre Digimon baden. Gomamon schwimmt bei ihnen durch's Becken und Palmon schmeißt ihn raus zu den Jungs. Nichtsdestotrotz...

Ich halte Digimon nach wie vor für nicht sexuell orientiert (durch die Bank weg). Alle merkwürdigen Verhaltensweisen (RhodoKnightmon), Schamgefühl (Biyomon/Palmon), Ehen (Jijimon/Babamon) und eindeutige Geschlechtsmerkmale (Brüste) führe ich darauf zurück, dass Digimon lediglich ihr Verhalten zu bestimmten teilen vom Menschen und Tier beziehen. da es für sie aber keine Rolle spielt, sexuell aktiv zu werden, denke ich, ist es sozusagen nur "gespielt".

Into a wild blue Summer Night!

Werbung

ihatenicks

Perfect Digimon

Posts: 384

  • Send private message

131

Sunday, March 7th 2010, 10:59am

So gerne ich auch darüber weiter diskutieren würde: es ist allein thematisch für die Diskussion dieses Threads schon egal, ob und inwiefern Digimon sexuelle Empfindungen haben.

Die sexuelle Orientierung bestimmt auch, in wen man sich verliebt und was für sekundäre Geschlechtsmerkmale man attraktiv findet.
Es gibt Beispiele von sich verliebenden Digimon, und von sekundären Geschlechtsmerkmalen sowieso.
Was eine Möglichkeit ist, ist dass Digimon (eben weil sie daran gewöhnt sind, Wesen so unterschiedlichen Aussehens als welche von ihnen zu akzeptieren und weil sie selbst kein dem Menschen vergleichbares Körperidentitätsgefühl haben) viel weniger nach Aussehen und Geschlecht gehen als Menschen, genauso wie es möglich ist dass sie bestimmte Präferenzen haben, aber Beides hat weniger zu tun damit ob es nur sekundäre oder auch primäre Geschlechtsmerkmale gibt und ob sie sich nur emotional verlieben oder auch sexuelle Empfindungen haben.
Das einzige mir einfallende Beispiel für Digimon, die sich in zwei verschiedene andere Digimon verknallt haben, ist der Ranamon Fanclub und da waren es Beides Digimon weiblichen Aussehens, aber so wie es da gemacht war kann das ebenso gut Zufall gewesen sein.
Ansonsten ist das schwer zu beurteilen bei so wenigen Beispielen, und diese wenigen Beispiele liegen wiederum daran dass es eine Kindersendung mit wenig Romance ist und dass die Digimon der Menschen meist Child level sind und die anderen Digimon kaum in ihren Beziehungskisten beleuchtet werden.

Peach

Adult Digimon

Posts: 188

Location: Google mal

  • Send private message

132

Sunday, March 7th 2010, 12:57pm

Das Brustfell von Renamon kann man doch genauso klären wie das Brustfell von Shadow the Hedgehoge aus Sonic. Shadow hat einfach mehr Brustfell, weil es besser aussieht, das gleiche bei Renamon. Es sieht einfach mit mehr Brustfell besser aus. Ohne das darunter irgendetwas ist.

This post has been edited 1 times, last edit by "Peach" (Mar 7th 2010, 12:58pm)


digiritter

Child Digimon

Posts: 42

  • Send private message

133

Thursday, March 11th 2010, 9:40pm

Also ich glaube nicht das ein wahrer Digiritter homesexuell sein kann, das es sich mit dem reinheitsgedanken nicht verträgt.
Ich denke aber das die meisten Digiritter aber auch noch zu jung sind/waren um da wirklich sexuelle Gedanken haben zu können,selbst bei Digimon Data Squad sind sie ja gerade erstmal 14.oder irre ich mich da?
Auserdem hatten sie mit der Rettung der Digiwelt und der realen Welt genug Probleme.

Digimon sind in der regel Geschlechslos, und nur in ausnahmefällen Geschlechtlich.
Wie es Renamon ja in Tamers mal erwähnte.
Aber klar, Gatomon (eine Katze) hat was weiblicheres an sich als Agumon (ein Dinosaurier) und das Gatomons Partner eine Frau ist, ist sicher auch schon so gedacht.
Aber selbst Gatomon ist ja Geschlechtsneutral ist digiriert zu Angewomen wieder nicht.

Kuzuhamon

Ultimate Digimon

Posts: 658

Location: Iga

Occupation: Miko

  • Send private message

134

Saturday, March 13th 2010, 5:15pm

Quoted

Original von digiritter
Also ich glaube nicht das ein wahrer Digiritter homesexuell sein kann, das es sich mit dem reinheitsgedanken nicht verträgt.


Ah, also ist der Herr der Meinung, dass man ein schlechterer Mensch ist, nur wenn man homosexuell ist.


Was jetz die Ganze Geschlechtssache angeht, so haben Digimon halt kein physisches Geschlecht. Besonders die Tierischen. Trotzdem können sie durchaus maskulin oder feminin sein.
Ach, und wo bitte soll ein Dinosaurier eher männlich sein als eine Katze? Viele meinen das ja, aber im Endeffekt gibt es so was nicht.
Und Renamon hat nur in der kranken Fantasie von irgendwelchen Perversen Brüste!

Was jetzt die Orientierung angeht: Wenn ein Digimon maskulin ist, und sich zu anderen maskulinen Digimon oder Menschen hingezogen fühlt, dann kann man schon von so einer Art Homosexualität reden. Selbiges für feminine Digimon.
RAKUSU...RENA...
SUKURURA...ROMO...
YUKARISAMUKA...HIRUMITO

RAKUSU...RENA...
SUKURURA...ROMO...
YUKARISAMUKA...HIRUMITO

This post has been edited 1 times, last edit by "Kuzuhamon" (Mar 13th 2010, 5:26pm)


digiritter

Child Digimon

Posts: 42

  • Send private message

135

Saturday, March 13th 2010, 5:25pm

Ganz offen und ehrlich, auch wenn es niemand gerne hört und ich dafür Ärger bekomme: Ja.
Das ist meine Meinung (auch schon immer gewesen).
Es Verträgt sich eben auch einfach nicht mit dem Reinheitsgedanken abgesehen auch vom natürlichen (darwinistischem) Sinne her.
Aber das ist ein anderes Thema und gehört nicht zu diesem.
Wollte es aber dennoch anmerken.
Und nun lassen wir mir meine Meinung sein, umstimmen davon kann mich ehe keiner, also versuchts erst nicht.

Doomkid

DIGI1412

Posts: 2,600

Location: Mainhausen nahe Frankfurt a.M.

Occupation: angehender Student

  • Send private message

136

Saturday, March 13th 2010, 11:39pm

Quoted

Es Verträgt sich eben auch einfach nicht mit dem Reinheitsgedanken abgesehen auch vom natürlichen (darwinistischem) Sinne her.

Du. Das mit dem Reinheitsgedanken kann ich ehrlich gesagt nich ganz nachvollziehen. Das kann jedenfalls nix mit Homo- oder Heterosexualität zu tun haben, denn gleichrein/-unrein sind da alle. (Man abgesehen davon, dass wir wieder vom Thema abdriften, aber ich möchte das hier gleich mal an Ort und Stelle klären)

Darwin... Survival of the Fitest. Nagut, wenn wir jetzt mal davon ausgehen, dass homosexuelle Lebewesen sich nicht fortpflanzen werden, hast du irgendwo schon recht, aber Darwin ist nunmal auch nur ein Mensch. Guck mal in die Natur: Da werden (jedenfalls im tierreich) Homosexuelle nicht diskriminiert, sondern sind sogar eine wichtige Stütze des Zusammenlebens (hatten wir mal im Biounterricht).

Ok, also ich möchte dich jetzt nicht auf Gedei und Gebrechen umstimmen, allerdings muss ich hier noch einen Satz klarstellen:

Quoted

Also ich glaube nicht das ein wahrer Digiritter homesexuell sein kann, das es sich mit dem reinheitsgedanken nicht verträgt.

hm... darf ich das so interpretieren, dass in deiner Vorstellung (wir wollen ja niemandem seine Vorstellung ausreden) die Digiritter nicht homosexuell sein können. Alles schön und gut, aber bitte stell es nicht so da, als würde es sich verstehen, dass es nur so sein kann("nicht[...]sein kann,[...])

Into a wild blue Summer Night!

ihatenicks

Perfect Digimon

Posts: 384

  • Send private message

137

Sunday, March 14th 2010, 12:30pm

Es gibt -wenn wir von reiner Homosexualität ausgehen und nicht von der im Tierreich sehr weit verbreiteten Bisexualität- ja die Theorie, dass dies den Sinn hat, dass eben nicht alle Exemplare aller Art sich fortpflanzen, was entweder eben die Population in Grenzen hält (gibt auch Studien, nach denen man mit zunehmenden Geschwisterzahlen eine höhere Wahrscheinlichkeit hat), oder dafür sorgt dass sich Tanten und Onkels besser um die Kinder mit kümmern können (ist derselbe Grund, der auch für die darwinistisch gesehen eigentlich unsinnige Menopause vermutet wird).
Andere Theorien meinen, dass die für Homosexualität verantwortlichen Gene an irgendwelche anderen genetischen Vorteile geknüpft seien aber nur in homozygyter Form zur Homosexualität führen.
Oder dass es, wie bei anderen die Fortpflanzungswahrscheinlichkeit verringerenden Genen, halt spontan oder durch rezessive Vererbung immer mal wieder auftritt obwohl die Individuen es meistens nicht weitergeben können.

Übrigens gibt es u.a. völlig homosexuelle Pinguine und Flamingos, die in ihrem Paarbindungsverhalten genauso sind wie ihre heterosexuellen Artgenossen nur dass sie das eigene Geschlecht bevorzugen und das andere Geschlecht links liegen lassen. Was der rein biologische Zweck dabei ist? Keine Ahnung, aber den Tieren geht es gut damit und sie sind ansonsten psychisch unauffällig.

Eine Meinung hat eigentlich immer Gründe. Es geht dabei ja nicht nur ums Umstimmen, sondern darum dass hier nun eigentlich Keiner versteht, was hier mit "Reinheit" gemeint sein soll.

Der Gedanke bei den Menschen in Digimon ist, dass sie an sich selbst glauben, ihre Freunde beschützen, ihre Ängste überwinden usw. Einen speziellen Moralkodex bezüglich des Verhaltens gibt es da weniger.

Übrigens unterschätzt du m.M.n. Kinder. Ja, natürlich will man es sich nicht vorstellen und in dem Alter lebt man es auch meistens nicht aus, aber mit etwa 11 oder so fängt das an, dass Kinder sich über so etwas Gedanken machen, von Stars oder fiktiven Figuren Fantasien bekommen und bis zu einem gewissen Grade merken wen sie attraktiv finden. Wobei es natürlich auch Spätstarter gibt.

Ich finde übrigens, dass die Frage ob Digiritter homosexuell sein können und welche Gründe angeblich dagegen sprächen, hier sehr gut hingehört.

MarkusXX

Ultimate Digimon

Posts: 432

Location: Österreich

Occupation: Tamer

  • Send private message

138

Sunday, May 6th 2012, 11:12pm

Biep Biep Biep Biiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiep
Schnell Defibrillartor 300V ...
Tzchack
Thread lebt wieder.
--------------------------------

So Spaß beiseite :D
Ich bin jedenfalls der Meinung, dass es jedenfalls Liebe zwischen Digimons gibt.
Ob jetzt auch körperlich ist eine schwere Frage.
Dass Digimon auch eine Sexualität haben denke ich schon.
Es gibt ja auch (ist hier schon oft angesprochen worden) eindeutige Merkmale wie Brüste, usw.
Also wieso nicht?
(Ich habe die ganzen Posts vorher auch gelesen, also nicht die schon gesagten Argumente wiederholen :p.)

Eines der eher neuen Liebespärchen ist in XW Stingmon und Lilamon.

Homosexuelle Digiritter/Digimon könnte es doch auch geben.
Weiß auch überhaupt nicht was das damit zu tun haben soll, dass gleichgeschlechtiche Lebewesen weniger "wert" sind.
Aber das mal beiseite.
Wie auch schon i-wo auf den ersten Seiten (müsste es gewesen sein) gesagt wurde, bestehen doch viele viele Parallelen zwischen der realen Welt und der Digiwelt.
Da wäre es für mich doch logisch, wenn es auch sowas in der Digiwelt gäbe. 8)

Außerdem wird doch auch gezeigt, dass die Digimon "fühlende Lebewesen" sind.
Ich würde es ziemlich schade finden, wenn es dann doch sowas wie Liebe nicht gäbe.
Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich auch kuschelnde/miteinander knuddelnde Digimon mal in ein, zwei Folgen gesehen habe.
Mir will zwar nicht einfallen welche Staffel(n) ist gwesesen ist (bzw. sind), aber ich glaube schon, dass ich da was mitbekommen habe.
Sagen wir mal mit der Kuschellei usw. ist gewesen (kann es nicht 100%tig bezeugen, auch wenn ich daran glaube ;D),
also m.M.n. wird kuscheln nur von Liebenden vollzogen. (Balzverhalten zählt nicht dazu ;) )

Was meinen neue/neuere User (wie ich :P ), die den Thread noch nicht entdeckt haben bzw. zu faul zum suchen sind ;) dazu?

TheGamer821

Ultimate Digimon

Posts: 706

  • Send private message

139

Monday, May 7th 2012, 5:44pm

Mervamon und Beelzemon sind ja auch zusammen
oder zumindest verliebt aber da hab ich evtl. leuten gespoilert die nicht mit englischen subs gucken sondern auf die deutschen warten

Zitat von »jedem der nicht vor Nostalgie geblendet ist«

"Digimon Adventure Tri war ein Fehler"

Maga

Adult Digimon

Posts: 158

Location: Kassel

Occupation: Studi

  • Send private message

140

Tuesday, May 8th 2012, 12:04pm

Vieles macht den Eindruck, dass bei Xros Wars Digimon wirklich ein Geschlecht zu haben scheinen und damit wohl auch zur Sexualität fähig sind. Ehrlich gesagt gefällt mir die Idee, Digimon als quasi Ebenbild des Menschen mit Libido zu sehen. Vor allem: Gewalt und Sex hängen näher miteinander zusammen als viele denken. Leute die zum einen tendieren, tendieren automatisch zum anderen, wenn auch in verschiedenen Härtegraden. Und gerade die Digimon mit ihrer Kampferprobtheit und Hang zur Zerstörung eignen sich, abgesehen davon dass sie ja im Grunde auch eine "menschliche" Persönlichkeit besitzen, zur sexuellen Triebabfuhr. Ich denke gerade in Xros Wars und Frontiers, wo die Digimon ja am zivlisiertesten und zugleich organischsten sind, könnte dies durchaus hinauen.
Hellraisin´ :evil: